Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kindergeld- Welches Land ist zuständig?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2007, 18:26   #1
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Frage Kindergeld- Welches Land ist zuständig?

Wir steigen da nicht mehr durch.
Meine Ex- Frau lebt mit meiner jüngsten Tochter (11 J.) und ihrem Lover seit zwei Jahren in der Schweiz. Meine großen Töchter (22 u. 19 J.) leben hier in Hamburg. Haben mit ihre Freunde ne eigene Wohnung.
Das Problem ist nur, mit dem Kindergeld klappt es einfach nicht. Die deutschen Behörden sagen, die Schweiz ist dafür zuständig und die schweizer Behörden meinen, Deutschland ist dafür zuständig. Das Ende vom Lied, sie bekommen schon über einem Jahr kein Kindergeld.

Kennt sich jemand von euch damit aus?
Heiko1961 ist offline  
Alt 18.02.2007, 18:50   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

http://www.fgje.de/szenarien/themen/...rdinierung.htm

da wird die Problematik besprochen, vielleicht hilft es weiter
Arania ist offline  
Alt 18.02.2007, 19:30   #3
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Frage

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
http://www.fgje.de/szenarien/themen/...rdinierung.htm

da wird die Problematik besprochen, vielleicht hilft es weiter
Danke Arania,
aber so richtig bringt mir die Seite nichts. Habe auch schon im Web gesucht, aber man findet nur was über Grenzgänger. Eine Antwort auf mein Problem kann ich noch nicht finden.
Heiko1961 ist offline  
Alt 18.02.2007, 19:30   #4
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Heiko1961 Beitrag anzeigen
Wir steigen da nicht mehr durch.
Meine Ex- Frau lebt mit meiner jüngsten Tochter (11 J.) und ihrem Lover seit zwei Jahren in der Schweiz. Meine großen Töchter (22 u. 19 J.) leben hier in Hamburg. Haben mit ihre Freunde ne eigene Wohnung.
Das Problem ist nur, mit dem Kindergeld klappt es einfach nicht. Die deutschen Behörden sagen, die Schweiz ist dafür zuständig und die schweizer Behörden meinen, Deutschland ist dafür zuständig. Das Ende vom Lied, sie bekommen schon über einem Jahr kein Kindergeld.

Kennt sich jemand von euch damit aus?
War Deine Ex-Frau bisher Kindergeldberechtigte für die beiden großen Töchter? Bzw. wer hat denn bis vor einem Jahr das Kindergeld erhalten?

Ich habe mal ein bisschen gegooglet und in einem Forum Folgendes befunden:

Zitat:
Zum Kindergeld:
Rechtliche Grundlage ist das BKGG (Bundeskindergeldgesetz).
http://bundesrecht.juris.de/bundesrec...
Wesentlich sind § 1 und § 2 für Deine Fragen. Gezahlt wird längstens bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, wenn wie hier eine Berufsausbildung gemacht wird. Anspruchsberechtigte sind im Regelfall die Eltern, ausnahmsweise das Kind selbst, wenn es den Eltern nicht mehr zugeordnet werden kann (bereits eigener Haushalt). Wird der Antrag des Kindes selbst nicht akzeptiert, sollten die Eltern das KG für ihr Kind beantragen.
http://www.wer-weiss-was.de/theme125...le2375260.html

Das liegt in eurem Fall ja vor: Kinder haben eigenen Hausstand.

Wenn es die Querelen gibt, weil die Mutter (als bisher Kindergeldberechtigte) im Ausland lebt, könntest ja Du noch das Kindergeld beantragen; den Anspruch müsste sie Dir dann abtreten, und da sie eh keines erhält...

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 18.02.2007, 19:46   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
Außerdem erhält Kindergeld für sich selbst, wer
  1. in Deutschland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat,
  2. Vollwaise ist oder den Aufenthalt seiner Eltern nicht kennt und
  3. nicht bei einer anderen Person als Kind zu berücksichtigen ist.
sieht für mich so aus als wenn man hier wohnen muss um Kindergeld zu beziehen

http://www.bmfsfj.de/Politikbereiche...,did=4786.html


Zitat:
Bundeskindergeldgesetz / Kinderzuschlag

Kindergeld
Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) für seine Kinder erhält, wer nach § 1 Abs. 1 und 2 des Einkommensteuergesetzes nicht unbeschränkt steuerpflichtig ist und nicht nach § 1 Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes als unbeschränkt steuerpflichtig behandelt wird und
  1. in einem Versicherungspflichtverhältnis zur Bundesanstalt für Arbeit nach § 24 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch steht oder versicherungsfrei nach § 28 Nr. 1 des Dritten Buches der Sozialgesetzbuch ist oder
  2. als Entwicklungshelfer Unterhaltsleistungen im Sinne des § 4 Abs.1 Nr.1 des Entwicklungshelfer-Gesetz erhält oder als Missionar der Missionswerke und -gesellschaften, die Mitglieder oder Vereinbarungspartner des Evangelischen Missionswerkes Hamburg, der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Missionen e.V., des Deutschen katholischen Missionsrates oder der Arbeitsgemeinschaft pfingstlich-charismatischer Missionen sind, tätig ist oder
  3. eine nach § 123a des Beamtenrechtsrahmengesetzes bei einer Einrichtung außerhalb Deutschlands zugewiesene Tätigkeit ausübt oder
  4. als Ehegatte eines Mitglieds der Truppe oder des zivilen Gefolges eines NATO-Mitgliedstaates die Staatsangehörigkeit eines EU/EWR-Mitgliedstaates besitzt und in Deutschland seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalts hat.
Arania ist offline  
Alt 18.02.2007, 20:09   #6
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat:
War Deine Ex-Frau bisher Kindergeldberechtigte für die beiden großen Töchter? Bzw. wer hat denn bis vor einem Jahr das Kindergeld erhalten?
Ja, sie hatte das Kindergeld bekommen.
Heiko1961 ist offline  
Alt 18.02.2007, 20:17   #7
Avensis->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Franken
Beiträge: 301
Avensis
Beitrag

@Heiko1961
bitte nicht falsch verstehen
das wäre ja fast wie bei Florida- Rolf wenn das Geld in die Schweiz überwiessen wird.
ich glaube kaum das da deine Ex von Deutschland was bekommt, die gehen von jetzigen Wohsitz aus
__

Für dunkle Stunden wünsche ich dir die Eigenschaften der Sonnenblume,
die ihr Gesicht immer wieder der Sonne zuwendet,damit die Schatten hinter sie fallen!
Avensis ist offline  
Alt 18.02.2007, 20:22   #8
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Heiko1961 Beitrag anzeigen
Ja, sie hatte das Kindergeld bekommen.
Und mit welcher Begründung wurde es plötzlich verweigert? Wegen der ungeklärten Zuständigkeiten? Du sagtest doch, dass sie bereits seit 2 Jahren in der Schweiz lebt, Deine Töchtern das Kindergeld jedoch erst seit einem Jahr nicht mehr ausgezahlt wird.

Wie gesagt, wenn ich Du wäre, würde ich:

1. versuchen, die Ex "zum Wohl der Kinder" dazu zu bringen, Dir den Kindergeldanspruch zu übertragen; dann gäbe es keine Probleme mehr - Du in Deutschland, die Mädchen in Deutschland.

oder
2. Deine ehemalige Frau kann sich an die Kindergeldstelle (Familienkasse) in Hamburg wenden und diese bitten, das Kindergeld direkt an die Töchter auszuzahlen, da sie selbst im Ausland wohnt. Kann es sein, dass die dort nicht ganz kapiert haben, dass Deine Töchter nicht im Ausland leben?

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 18.02.2007, 20:23   #9
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Avensis Beitrag anzeigen
@Heiko1961
bitte nicht falsch verstehen
das wäre ja fast wie bei Florida- Rolf wenn das Geld in die Schweiz überwiessen wird.
ich glaube kaum das da deine Ex von Deutschland was bekommt, die gehen von jetzigen Wohsitz aus
Ok, aber die Kinder, um die es geht, leben in Deutschland!
Arwen ist offline  
Alt 18.02.2007, 20:27   #10
Avensis->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Franken
Beiträge: 301
Avensis
Beitrag

achso da hab ich was missverstanden,dann müssen die doch auch zahlen auf das Konto von den Kindern
__

Für dunkle Stunden wünsche ich dir die Eigenschaften der Sonnenblume,
die ihr Gesicht immer wieder der Sonne zuwendet,damit die Schatten hinter sie fallen!
Avensis ist offline  
Alt 18.02.2007, 20:33   #11
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Auf der Wikipedia-Kindergeld-Seite steht auch noch einmal, dass der Kindergeldanspruch an die Kinder abgetreten werden kann und sie den Anspruch so selbst geltend machen können.

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 18.02.2007, 22:32   #12
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Auf der Wikipedia-Kindergeld-Seite steht auch noch einmal, dass der Kindergeldanspruch an die Kinder abgetreten werden kann und sie den Anspruch so selbst geltend machen können.

Gruß, Arwen
Hallo und Danke erst mal.
Ja Arwen, ich denke mal auch, dass es so funktionieren könnte.
Vielleicht schaut meine Tochter auch noch hier rein. Dann kann sie ja noch Details bekannt geben. Immerhin liegen die Kindergeldrückstände schon so bei 3000 €.
Heiko1961 ist offline  
Alt 20.03.2007, 18:44   #13
Victoria->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 5
Victoria
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Und mit welcher Begründung wurde es plötzlich verweigert? Wegen der ungeklärten Zuständigkeiten? Du sagtest doch, dass sie bereits seit 2 Jahren in der Schweiz lebt, Deine Töchtern das Kindergeld jedoch erst seit einem Jahr nicht mehr ausgezahlt wird.

Wie gesagt, wenn ich Du wäre, würde ich:

1. versuchen, die Ex "zum Wohl der Kinder" dazu zu bringen, Dir den Kindergeldanspruch zu übertragen; dann gäbe es keine Probleme mehr - Du in Deutschland, die Mädchen in Deutschland.

oder
2. Deine ehemalige Frau kann sich an die Kindergeldstelle (Familienkasse) in Hamburg wenden und diese bitten, das Kindergeld direkt an die Töchter auszuzahlen, da sie selbst im Ausland wohnt. Kann es sein, dass die dort nicht ganz kapiert haben, dass Deine Töchter nicht im Ausland leben?

Gruß, Arwen
bin übrigens die tochter von heiko. das kindergeld ist für die eltern, um ihre kinder zu versorgen. natürlich kann dann das ganze auch direkt auf mein konto überwiesen werden. da meine mutter in der schweiz lebt und sie damals das sorgerecht bekommen hat, ist somit die schweiz für uns zuständig. der wohnsitz des antragstellers muss in dem land sein, wo es gezahlt wird...deutschland ist also nicht mehr für uns zuständig!!!
außerdem haben wir seit zwei jahren kein kindergeld bekommen und nicht erst seit einem jahr...
somit kann sich der ganze scheiß noch in die länge ziehen :-(
Victoria ist offline  
Alt 20.03.2007, 22:58   #14
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Victoria Beitrag anzeigen
bin übrigens die tochter von heiko. das kindergeld ist für die eltern, um ihre kinder zu versorgen. natürlich kann dann das ganze auch direkt auf mein konto überwiesen werden. da meine mutter in der schweiz lebt und sie damals das sorgerecht bekommen hat, ist somit die schweiz für uns zuständig. der wohnsitz des antragstellers muss in dem land sein, wo es gezahlt wird...deutschland ist also nicht mehr für uns zuständig!!!
außerdem haben wir seit zwei jahren kein kindergeld bekommen und nicht erst seit einem jahr...
somit kann sich der ganze scheiß noch in die länge ziehen :-(
Hallo meine Maus,
wir wollen hoffen, dass es endlich entschieden wird.
Verzichtserklärung von deiner Mutter wäre nicht schlecht.
Heiko1961 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kindergeld, land, welches, zustaendig, zuständig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kontopfändung - welches Gericht ist für Freistellungsantrag zuständig? Hugo5 Schulden 3 08.07.2008 14:45
Badarfsgemeinschaft - Welches Geld steht uns zu? cybermoo Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 9 05.04.2008 14:55
Umzugsfrage / welches Amt zuständig? Fragen-über-Fragen Allgemeine Fragen 2 05.03.2008 22:39
Wohngeld ab welches Einkommen pro Monat ? fffrank KDU - Miete / Untermiete 12 26.04.2007 19:04
befristeten Zuschlag- welches Gesetz ? bert62 ALG II 1 11.04.2007 15:53


Es ist jetzt 09:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland