Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 15 oder 16, was stimmt denn jetzt?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  13
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2011, 12:17   #1
keine Ahnung
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard 15 oder 16, was stimmt denn jetzt?

Wie sieht das eigentlich aus? Das JC teilte mit kürzlich mit, dass mein Sohn (im April 15 geworden) das 15 Lebensjahr bereits beendet hätte und somit schon 16 sei.

Dem zufolge dürfte er ja dann mit 17 schon all die netten Dinge tun, die eigentlich erst ab dem 18. Geburtstag erlaubt sind. (Führerschein, Alkohol/Zigaretten, Filme/Spiele ohne Jugendfreigabe usw.)

Oder gilt diese Zählweise nur für das JC um Geld zu sparen?
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 12:42   #2
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat:
im April 15 geworden) das 15 Lebensjahr bereits beendet hätte und somit schon 16 sei.
Nur der erste Teil des Satzes ist richtig.

Als kleine Hilfe:

Welchen Geburtstag feiert man, wenn man das erste Lebensjahr vollendet hat?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 12:43   #3
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Hallo,

seltsame Auffassung des JC ... *kopfschüttel*

das Jahr von 0 bis 1 = das erste Lebensjahr. Dann ist das Kind 1 Jahr alt.
Also ist das Jahr von 14 bis 15 das 15. Lebensjahr.
Somit ist Dein Sohn 15 Jahre alt und keine 16.

Da fragt man sich echt, ob der SB im JC seine Ausbildung im Lotto gewonnen hat ...

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 13:14   #4
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

So sehe ich das auch aber die eben nicht, drum gilt für ihn (angeblich) die Grenze von 100€ nicht und es wird der Lohn von seinem "Taschengeldjob" voll angerechnet. Dabei liegt er grad mal bei 55€.

Dazu kommt, dass sie uns trotz vorliegender Kontoauszüge unterstellen er würde mehr bekommen als drauf steht. Drum bleiben sie bei der Unterstellung von 400€ pro Monat. Was für uns im Moment finanzielle Einbußen bedeutet.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 13:53   #5
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

SGB 2 - Einzelnorm

Mit Vollendung des 15. Lebensjahres zählt man zum Kreis der erwerbsfähigen Personen, demzufolge sind bei ihnen die üblichen Erwerbstätigenfreibeträge anzusetzen.

Die von Dir geschilderte Problematik der vollständigen Einkommensanrechnung bei 15jährigen habe ich selbst bereits in Bewilligungsbescheiden gesehen. Für mich ein Zeichen, dass Leistungs- SB hier noch mehr als sonst total überfordert und ausgesprochen hirnlos agieren.

Warum zum Teufel soll ausgerechnet eine einzige Alterstufe allein zwecks Subventionierung der JC malochen gehen und keinen einzigen Cent für sich übrigbehalten? Da kann man nur noch den Kopf schütteln.

Ps. Erscheint Dein Sohn im aktuellen Bewilligungsbescheid noch als Sozialgeldempfänger?
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 13:57   #6
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Dein SB sollte vielleicht mal den Hauptschulabschluss nachholen.

Zitat von keine Ahnung Beitrag anzeigen
Wie sieht das eigentlich aus? Das JC teilte mit kürzlich mit, dass mein Sohn (im April 15 geworden) das 15 Lebensjahr bereits beendet hätte und somit schon 16 sei.

Dem zufolge dürfte er ja dann mit 17 schon all die netten Dinge tun, die eigentlich erst ab dem 18. Geburtstag erlaubt sind. (Führerschein, Alkohol/Zigaretten, Filme/Spiele ohne Jugendfreigabe usw.)

Oder gilt diese Zählweise nur für das JC um Geld zu sparen?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 14:18   #7
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen

Ps. Erscheint Dein Sohn im aktuellen Bewilligungsbescheid noch als Sozialgeldempfänger?
Nein, er ist/"wurde" in die Spalte für erwerbsfähige Hilfebeürftige gewechselt.

Es kann doch nicht sein, dass ein Schüler bestraft wird, weil er sich was dazu verdient. Von der unverschämt Unterstellung von 400€ mal ganz abgesehen.

Mit dieser "15/16" Regelung begründen die die Ablehnung des Widerspruchs. Und erwarten, dass ich die angeheftete Rücknahmeerklärung ausfülle. (da können die aber lange warten...)
Denn die "400€ Lüge" ist damit ja noch nicht vom Tisch.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 14:24   #8
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat:

Nein, er ist/"wurde" in die Spalte für erwerbsfähige Hilfebeürftige gewechselt.
Er hatte seinen 15. Geburtstag, somit sein 15. Lebensjahr vollendet und zählt ab 15. als erwerbsfähig.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 14:47   #9
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

...und drum darf er sein eigentlich für sich erarbeitetes Taschengeld jetzt mir geben, damit das JC spart.

Motiviert ihn ungemein.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 15:04   #10
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat von keine Ahnung Beitrag anzeigen
...und drum darf er sein eigentlich für sich erarbeitetes Taschengeld jetzt mir geben, damit das JC spart.

Motiviert ihn ungemein.
Ja, das soll u. a. das Füreinandereinstehen fördern, den Zusammenhalt der Familie festigen, das Verantwortungsbewusstsein jedem Familienmitglied gegenüber aktivieren und ...

Schlag nach bei Schröder.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 15:05   #11
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat:
Mit dieser "15/16" Regelung begründen die die Ablehnung des Widerspruchs.
Es gibt keine 15/16 Regel, du kannst nur die Aussage "vollendetes Lebensjahr" nicht richtig einordnen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 15:05   #12
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Wie sieht das aus, wenn ich ihn dann doch aus der BG nehme?

Bruder und ich sind noch BG und er ist praktisch ein Mitbewohner (wie eine WG). Dann wird das JC ihm sicher auch Geld abziehen wollen bzw. mir anrechnen, da er über dem Regelsatz liegt.
Obwohl er viel mehr reale Ausgaben hat. (Miete ist in real knapp 5€ mehr, Schulzubehör, Ausflüge und Klassenfahrt muß er dann selber bezahlen. Für Kleidung, Nahrung und Freizeit wird er mehr ausgeben)

Muß er er unter den selben finanziellen Umständen wie vorher in der BG leben oder kann er seine realen Ausgaben geltend machen?
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 15:15   #13
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat:
Wie sieht das aus, wenn ich ihn dann doch aus der BG nehme?
Kann dein Kind seinen Bedarf (einschließlich Mietanteil) aus eigenem Einkommen vollständig decken?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 15:16   #14
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Ja, das soll u. a. das Füreinandereinstehen fördern, den Zusammenhalt der Familie festigen, das Verantwortungsbewusstsein jedem Familienmitglied gegenüber aktivieren und ...

Schlag nach bei Schröder.
Von wegen. Macht aber Eltern, die in der Situation sind ein schlechtes Gewissen. Und fördert die Unlust der Teenies sich einen Job zu suchen, da sie ja nix von haben. Aber dann können sie ja wieder schimpfen, sie würden nicht wollen, da es ja so schön bequem ist.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 15:23   #15
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Kann dein Kind seinen Bedarf (einschließlich Mietanteil) aus eigenem Einkommen vollständig decken?
Nicht ganz. Er bekam 6,95 vom JC dazu.
Drum ärgert mich die Sache ja so. Erst bekam er 6,95€ dann kam seine 55€ Lohn und drum ziehen die mir 190,82€ ab.

Die Logik versteh ich leider nicht.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 16:38   #16
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Bekommst du wirklich 190,82 weniger ausgezahlt?

Oder steht diese Zahl nur irgendwo im Bescheid?
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 17:57   #17
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Ja, das ist der Differenzbetrag zwischen altem und neuen Bescheid. Theoretisch wohl das Kindergeld des "Jobinhabers" und die zuvor ihm zugestandenen 6,95€.
Das Kindergeld wird in unterschiedlicher Höhe mir und seinem kleinen Bruder angerechnet, der dadurch weniger KDU bekommt.

Was bedeutet, der 15 jährige muß mit seinem Taschengeld nicht nur mich unterstützen sondern auch einen Teil des Mietanteils seine Bruders bezahlen.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 18:02   #18
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Kannst DU den Berechnungsbogen mal anonymisiert hier einstellen bitte?

Hab' ich das richtig verstanden: Er verdient 55 € cash und ihm werden 400 € Verdienst zugrunde gelegt, also 240 € angerechnet (400 minus 160 € Freibetrag)?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 19:34   #19
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

ich: er: kl. Bruder:

Regelleistung f. erwerbsf. Hilfebed.: 364,00€ 287,00€ 0,00€
Regelleistung f. n. erwerbsf. Hilfeb.: 0,00€ 0,00€ 287,00€
Mehrbed. f. all. Erz.: 131,00€ 0,00€ 0,00€
Anerk. mt. K. f. U. u. H.: 198,82€ 198,82€ 198,82€

Gesamtbedarf der BG: 693,82€ 485,82€ 485,82€


Netto-Erwerbseink. mtl.: 0,00€ 400,00€ 0,00€
abzgl. Freibetrag: 0,00€ 160,00€ 0,00€

zu berücksichtigendes Erwerbseink.: 0,00€ 240,00€ 0,00€


Kindergeld: 0,00€ 184,00€ 190,00€
Unterhalt: 0,00€ 295,00€ 240,00€
Erwerbseinkommen (ALG2): 0,00€ 240,00€ 0,00€

Zu berücksichtigendes Gesamteink.: 0,00€ 719,00€ 430,00€



Verteilung Gesamtbedarf: 693,82€ 485,82€ 485,82€
Verteilung Gesamteinkommen: 170,30€ 485,82€ 443,82€


Sicherung d. Lebensunterhalt
-ohne Kosten f. U. u. H. : 495,00€ 287,00€ 287,00€
Abzgl. zu berücks. Einkommen
entspr. d. Zeile "Verteilung
Gesamteinkommen": 170,30€ 485,82€ 443,70€

Bedarf nach Einkommensberücks.: 324,70€ 0,00€ 0,00€

Ggf. Einkommensüberhang: 0,00€ 198,82€ 156,00€


Kosten der Unterkunft und Heizung: 198,82€ 198,82€€ 198,82€
Abzüglich Einkommensüberhang: 0,00€ 198,82€ 156,70€

=zustehende Kosten f. U. u. H. 198,82€ 0,00€ 42,12€
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 19:38   #20
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Oh...hoffe man kann´s einigermaßen erkennen....sorry.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 19:44   #21
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 15 der 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Dein SB sollte vielleicht mal den Hauptschulabschluss nachholen.
Glaubst Du an einen erfolgreichen Abschluss?

Ich nicht!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 19:51   #22
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 15 oder 16, was stimmt denn jetzt?

Ja, ist falsch.

Dein Sohn hat Einkommen von:

184 € Kindergeld
+ 295 € Unterhalt
+ 240 € anrechenbares Erwerbseinkommen abzüglich Freibetrag (ist natürlich falsch, wenn er nur 55 € verdient, ich lass' es aber mal drin zur Verdeutlichung)
---------------
= 719 €

Nun könnte (und das ist im Augenblick eh fraglich, dazu gibt's schon einen Thread hier im Forum, aber das trifft auf euch nicht zu, weil er ja real keine 400 € verdient) das Jobcenter lediglich das Kindergeld beim kindergeldberechtigten Elternteil als Einkommen anrechnen (und vom Elternteil aus dann auch auf andere BG-Mitglieder verteilen), denn das Kind ist dem Elternteil nicht zu Unterhalt verpflichtet, die Jobcenter bzw. die BA berufen sich aber darauf, dass Kindergeld Einkommen des kindergeldberechtigten Elternrteils und nicht des Kindes selbst wäre und deshalb "kindesbedarf-übersteigendes" Kindergeld Einkommen der Eltern wäre, welches diesen anzurechnen/abzuziehen ist ... wäre .... Das wären also nur die maximal 184 € Kindergeld des jobbenden Sohnes; keinerlei sonstiges Einkommen von ihm. Bei euch wird aber mehr angerechnet als die 184 € Kindergeld:

Zitat:
Verteilung Gesamteinkommen: 170,30€ 485,82€ 443,82€
Sein Gesamtbedarf für Regelleistung und KdU wird ihm belassen (=485,82 €), der Rest (719 € Bedarf minus 485,82 €), also 233,18 € wird als Einkommen auf Dich und das Geschwisterkind verteilt. Das sind 233,18 minus 184 = 49,18 € zu viel, die euch von seinem Einkommen angerechnet werden.

Da aber auch die 240 € anrechenbares Einkommen nicht stimmen, müsste es heißen:

Sein anrechenbares Einkommen:

184 € Kindergeld
+ 295 € Unterhalt
+ 0 € anrechenbares Erwerbseinkommen (55 €(??) Erwerbseinkommen brutto wie netto minus Grundfreibetrag nach § 11b Abs. 3 SGB II = 0 €)
------------------
= 479 € anrechenbares Einkommen

Sein Bedarf: 485,82 €

485,82 € sein Gesamtbedarf
- 479,00 € sein anrechenbares Einkommen
-------------
= 6,82 € Alg-II-Anspruch für ihn und keinerlei Anrechnung seines Einkommens bei euch beiden. Er benötigt also sein komplettes Kindergeld für sich selbst!


Vertikal berechnet würden sich dann für Dich und das Geschwisterkind ergeben:

Bedarf Du: 693,82 € Bedarf, kein Einkommen = 693,82 € ALG II für Dich

Geschwisterkind:
485,82 € Gesamtbedarf (Regelleistung + KdU-Anteil)
Einkommen: 430 €
485,82 € - 430 € = 55,82 € ALG II für Geschwisterkind


Gesamt-Alg-II:
693,82 € ALG II für Dich
6,82 € für jobbendes Kind
55,82 € für Geschwisterkind
----------------
= 756,46 € Gesamt-Alg-II



Nachtrag:

Zitat von keine Ahnung
Oh...hoffe man kann´s einigermaßen erkennen....sorry.
Ja, sehr gut.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 20:07   #23
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 15 oder 16, was stimmt denn jetzt?

Meine Rede...aber JC meint:

"...Ihr Sohn XX hat bereits das 15. Lebensjahr vollendet, so dass die Voraussetzungen des § 1 Absatz 1 Nr. 9 ALG ll-V nicht erfüllt sind und das Einkommen in der tatsächlichen Höhe zu berücksichtigen ist. "
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 20:17   #24
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 15 oder 16, was stimmt denn jetzt?

Als er noch nicht 15 Jahre alt war galt:
Zitat:
Verordnung zur Berechnung von Einkommen sowie zur Nichtberücksichtigung von Einkommen und Vermögen beim Arbeitslosengeld II/Sozialgeld (ALG II-V)
vom 21.06.2011

§ 1 Nicht als Einkommen zu berücksichtigende Einnahmen

(1) Außer den in § 11a des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten Einnahmen sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen:

...

9. bei Sozialgeldempfängern, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Einnahmen aus Erwerbstätigkeit, soweit sie einen Betrag von 100 Euro monatlich nicht übersteigen,
Quelle

Ab dem 15. Geburtstag gilt § 11b: *klick*, sprich: 100 € Grundfreibetrag + 20 % des restlichen Brutto von 100 bis 1.000 € und 10 % des Brutto von 1.000 bis 1.200/1.500 € sind frei/nicht anrechenbar/nicht zu berücksichtigen ...

Seine nur 55 € Verdienst im Monat sind auf jeden Fall frei, also nicht anrechenbar, auch wenn er noch 14 wäre, siehe Alg-II-Verordnung oben
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 20:20   #25
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 15 oder 16, was stimmt denn jetzt?

Zitat von Jobcenter
" ... und das Einkommen in der tatsächlichen Höhe zu berücksichtigen ist. "
Gibt's eine Verdienstabrechnung? Einreichen. Wenn nein, dann Kontoauszug vorlegen. Die müssen auf jeden Fall neu-/nachberechnen und nachzahlen. Ich schwör's, das wird auch passieren.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie ist das denn jetzt mit der Nebenkostennachzahlung? Sedna Allgemeine Fragen 2 30.09.2010 10:21
Schülerbafög,ALG II, hier und da, was denn jetzt? Sepline U 25 2 20.07.2009 14:42
Was passiert denn jetzt mit mir? Sally38 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 04.08.2007 14:04
Was stimmt denn nun? kruemel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 27.02.2006 15:14


Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland