Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2011, 11:37   #1
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Frage Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Hallo!
Es geht nicht um mich,sondern eine Person aus der Familie. Sie ist mittlerweile 20 Jahre alt. Und hat keinen Abschluss, Maßnahmen haben nichts gebracht. Die Situation ist natürlich sch*iße, aber bitte nicht verurteilen, wie manche das gerne machen, mache Personen haben schon sehr viel dran zu knabbern!

Nun berichtete sie mir ein wenig wie die Gespräche abliefen.

Die Gespräche waren wie größtenteils üblich sehr SB dominant geführt. Da sie nun kein Internet und keine Informationen hat und auch sonst meine Unterstützung verweigert hatte, hat sie alles geglaubt und gemacht was der SB so sagte.

1.
Er sagte angeblich, das er entscheiden könne ob sie nun in der Liste geführt wird. Stimmt das?
Sie sucht ja eine Ausbildung, wird aber keine bekommen ohne Abschluss, doch sie wohnt noch bei ihren Eltern und die brauchen das Kindergeld.

2. Fahrkostenerstattung, sie soll immer in die Nachbarstadt auf ihre kosten fahren, das geht ja nicht, da sie kein Geld hat.
Reicht es den Antragt auf Fahrtkostenerstattung erst dort zu beantragen oder muss das wieder vorher geschehen?

3. Bewerbungskosten(antrag)
Es macht ja zugegeben wenig Sinn für sie sich zu bewerben, doch für den KG Bezug muss man dies ja, kann der SB "sinnlose" Bewerbungsversuche ablehnen?

5. Sie hat ja schon so einen Knebelvertrag unterschrieben, wo sie dann schön aus der Liste verschwunden. Das muss sie ja nicht, doch was ist wenn er es sturr weiter behauptet? Eine Beschwerde ans KRM in Nürnberg?...

6. Darf bei dem Beratungsgespräch auch ein Beistand dabei sein? Damit der SB nicht wieder so dominant auftritt.

7. Was passiert,wenn das Gespräch abgebrochen wird, da der SB nichts machen will, gilt das schon als gemeldet, weil sie zum Termin gekommen ist?
Bekommt sie ein Schreiben vom SB, womit sie dann zur Familienkasse gehen kann?

Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Fragen beantworten könnt, das Gespräch ist um 15 Uhr.
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 11:45   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Wenn jemand Unterstützung verweigert ist er selbst schuld! Was willst du da noch tun?

Bis sie 21 Jahre alt ist reicht eine Bescheinigung, daß sie sich ausbildungssuchend gemeldet hat, um Kindergeldanspruch zu haben.

Das darf man ihr nicht verweigern! Nur wenn sie sich dann nicht bewirbt fliegt sie da raus - und dann gibts kein Kindergeld mehr.
Ist das passiert?

Ab dem 21. Geburtstag muß sie der Kindergeldstelle direkt nachweisen, daß sie sich ausreichend bewirbt.

Zitat:
Darf bei dem Beratungsgespräch auch ein Beistand dabei sein?
Ja, natürlich! Also, klar und deutlich: Ich melde mich ausbildungssuchend und möchte darüber eine Bescheinigung - ohne die gehe ich nicht! Notfalls zum Teamleiter gehen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 11:54   #3
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Wenn jemand Unterstützung verweigert ist er selbst schuld! Was willst du da noch tun?
Das sehe ich anders. Denn eine Person die nicht selbstbewusst genug ist und angegriffen wird, wird gerne abblocken. Ein Gespräch sachlich zu führen ist schwer, wenn Emotionen dabei sind. Es gibt halt von allen Seiten Vorwürfe und Ratschläge wie man es hätte besser machen sollen/können.
Deshalb wollte ich das außen vor lassen. Jetzt ist sie ja bereit jemanden mit zu nehmen.

Also, generell darf der SB die Aufnahme als Ausbildungssuchen nicht verweigern, richtig?!

*EDIT*
Danke, du hast das ja schon beantwortet. Haben sich die Posts überschnitten!
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 11:55   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Wichtig: Sie sollte keine EGV vor Ort unterschreiben, mitnehmen zum Prüfen lassen, hier anonymisiert einstellen.

Sie muß wissen: Das Nicht-Unterschreiben kann nicht sanktioniert werden...die können ihr nur einen Verwaltungsakt schicken.

Aber wenn sie sich wehren will, ist es wichtig, daß sie sich im Forum informiert.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 16:20   #5
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Ufff... ich bin fertig!

Ich bin als Beistand mitgegangen. Kurze Schilderung.

Wir sind dann zusammen mit dem Auto in die Nachbarstadt gefahren. Termin bei einem Berufsberater(sorry kein SB, oder das selbe?!).

Sie hat angefangen zu erklären, das sie sich Ausbildungssuchend melden möchte. Er ja Frau ... sie wissen genau das ich das nicht kann, wir haben ihnen schon mehrere Möglichkeiten gegeben und sie haben alles "vergeigt".

Ich kann sie nicht aufnehmen, gut dann habe ich das Wort ergriffen und gefragt warum er dies nicht darf und auf welcher rechtlichen Grundlage er seine Aussage Begründet und ob ich dies schriftlich bestätigt bekomme.

Nein gibt er nicht, das kann er nicht sagte er.

Dann also weiter im Gespräch Frau ... wir hatten ja so viele Gespräche und sie haben ja schon einige Maßnahmen gemacht und auch welche abgebrochen, ich habe darüber auch mit Frau so und so gesprochen, also wird sie wohl nen Knebelvertrag unterschrieben habe, wo die Vermittler auch auf Krankenakten etc. zugreifen dürfen.

Dann meinte er, ich schätze sie nicht als ausbildungstauglich(fähig) ein.
Kinlade viel zu Boden und ich wurde richtig sauer.

Meinen Sie die Fähigkeit zu haben über ihre Tauglichkeit entscheiden zu dürfen, sie sind doch kein Psychologe.
Er ja. Ich hatte ja in einigen Gesprächen dies und das nun kann ich sie besser einschätzen.

Gut an diesem Punkt ging es also nicht Vorwärts und nicht Rückwärts. Also kam der Chef von dem netten Hernn.
Das selbe in Grün, ne können wir nicht machen wir nicht. Wir bestätigen das so nicht sie kriegen in einigen Tagen etwas zugeschickt.

Ich bestand weiter das es geklärt wird, der man meinte dann beiläufig ja sie werden dann gehen müssen ich rufe den Sicherheitsdienst. Und sie wissen das ihnen evtl. Konsequenzen drohen...

Ich bleibt trotzdem sitzen, und versuche es weiter, nun kam nach 5 Minuten der Sicherheitsdienst und der Vermittler meinte ich müsse jetzt gehen.

Bin dann doch gegangen hatte kein Bock mehr mich mit solchen ... auseinander zu setzten. Eine Antrag auf Fahrtkostenerstattung wollte er ihr nicht geben, das müsse er Prüfen.

Ich daraufhin, sie müssen das aber, denn sie haben uns zum Gespräch eingeladen. Bei einer Einladung müssen die Fahrtkosten erstattet werden. Keine Chance.

Er meinte ja sie müsse sich ja nicht ausbildungs... melden, da sie nur der Familienkasse ihre Bemühungen vorlegen müsste. Sie hat keinen PC, kein Drucker, kein Geld(hat kein Antrag auf ALG2 gestellt).

Boah ich habe so ne Wut! Ich bin so der Einzige der dort ein wenig durchblickt.

Wie könnte es jetzt weiter gehen? KRM in Nürnberg? Ist das eine Straftat, wenn er die Aufnahme verweigert?
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 17:50   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Ja, ich denke, denen muß man mal zeigen, wo es lang geht!

Fachaufsichtsbeschwerde wäre angebracht.

Auf jeden Fall schon mal das Protokoll fertig machen, sehr sachlich halten und beide unterschreiben!

Und dann würde ich mir einen Beratungshilfeschein holen und zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen...

Zur Information (was ich mir rauskopiert habe):

Dienstaufsichtsbeschwerde
Wenn SachbearbeiterInnen
• Ihnen gegenüber abfällige oder beleidigende Äußerungen ablassen,
• Ihnen begründete Leistungen vorenthalten
• einfach untätig sind oder
• schlampig arbeiten
können Sie über eine Dienstaufsichtsbeschwerde Vorgesetzte der SachbearbeiterIn darüber informieren. Die Vorgesetzten müssen dann das dienstliche Verhalten oder Benehmen der SachbearbeiterIn überprüfen und ggf. einschreiten.

Eine Fachaufsichtsbeschwerde wendet sich gegen den sachlichen Inhalt von Entscheidungen, aber auch gegen fachlich zweifelhafte Praktiken. So z.B., wenn Bescheide wiederholt zwei Wochen zu spät ankommen (Differenz zwischen dem Datum auf dem Bescheid und dem Umschlag).

Schließen Sie schriftliche Beschwerden mit dem Vermerk ab: “Setzen Sie mich bitte unaufgefordert über Ergebnisse der Beschwerde in Kenntnis.”

An wen die Beschwerde richten?
• die direkte Vorgesetzte (Abteilungsleiterin, Leiterin des Job-Centers)
• die ARGE-Leiterin
• die Leiterin der Arbeitsagentur
• die Landesarbeitsagentur
• die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg oder
• das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)



Eine Fachaufsichtbeschw. lässt sich nicht so einfach intern abschmettern wie eine Dienstaufsichtsbeschwerde.

Eine Fachaufsichtsbeschwerde geht - wie der Name schon sagt - an die Fachaufsicht. Drum prüfe, wer eine solche einlegt, ob es überhaupt eine Fachaufsicht gibt. Das ist bspw. bei Optionskommunen nicht der Fall - die Ausführung des SGB II ist m.W. überall als Selbstverwaltungsaufgabe ausgestaltet.

Vereinfacht ausgedrückt, erkennt man eine Fachaufsicht daran, dass sie ein Weisungsrecht hat. Bei Jobcentern steht dies den einzelnen Trägern der Grundsicherung zu (§ 44b Abs. 3 Satz 2 SGB II). Fachaufsicht des Jobcenters ist daher die BA oder die Kommune; das kommt ganz darauf an, um welche Leistung(en) es geht (vgl. § 6 Abs. 1 SGB II).
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:22   #7
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Danke! Für heute bin ich erstmal bedient! Man muss erstmal gegen solche Sturköppe ankommen geht aber nicht, die Schützen sich gegenseitig.
Ich habe ja einiges selber erleben müssen, aber das schlägt dem Fass mal sowas von den Boden aus.
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:30   #8
Foederalist->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 235
Foederalist
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Solomon, ich kann zwar Deine Wut teilweise verstehen, ich befürchte aber, dass der Berufsberater im Recht ist. Meines Wissens kann eine erneute Ausbildungssuchend-Meldung verweigert werden. Ist ja von der Agentur für Arbeit quasi ein Angebot auf rein freiwilliger Basis. Wenn schon in der Vergangenheit mangelnde Mitwirkung unter Beweis gestellt wurde oder z. B. mehrere berufsvorbereitende Maßnahmen erfolglos stattgefunden wurden oder sogar abgebrochen wurden etc., dann kann eine Ausbildungssuchend-Meldung wg. fehlender Erfolgsaussichten verweigert werden. Auch wenn jemand als nicht ausbildungsreif eingeschätzt wird, kann man sich nicht ausbildungssuchend melden. Hier hast Du aber Recht, dass das eigentlich zwar nicht nur der Berufsberater entscheiden kann, sondern in Zusammenarbeit mit dem Psychologischen Dienst. Aber wenn bereits mehrere angebotene Möglichkeiten in Ausbildung zu kommen abgelehnt oder abgebrochen wurde, dann wird das normalerweise als starkes Indiz für fehlende Ausbildungsreife gedeutet.

Wieso will Deine Bekannte eigentlich auf Teufel komm raus ausbildungssuchend gemeldet sein? Offene Ausbildungsstellen sind doch auch in der Jobbörse voll veröffentlicht. Und wenn man eine Ausbildungsstelle sucht, muss man sowieso in erster Linie eigeninitiativ tätig werden. Es gibt ja auch viele, die nach einer Ausbildung suchen, ohne ausbildungssuchend gemeldet zu sein. Und der Vorteil der Beratungsgespräche durch den Berufsberater ist ja auch nicht unbedingt vorhanden, besonders nachdem Du ja quasi mit dem Sicherheitsdienst rauskomplimentiert werden musstest; eine vernünftige Zusammenarbeit mit dem Berufsberater wird dann ja insofern kaum noch möglich sein. Nur der Vorteil einer geringen, pauschalen, und vom Ermessen abhängigen Bewerbungskostenerstattung reist es da auch nicht wirklich raus.
Foederalist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 19:06   #9
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Wenn jemand Unterstützung verweigert ist er selbst schuld! Was willst du da noch tun?

Bis sie 21 Jahre alt ist reicht eine Bescheinigung, daß sie sich ausbildungssuchend gemeldet hat, um Kindergeldanspruch zu haben.

Das darf man ihr nicht verweigern! Nur wenn sie sich dann nicht bewirbt fliegt sie da raus - und dann gibts kein Kindergeld mehr.
Ist das passiert?

Ab dem 21. Geburtstag muß sie der Kindergeldstelle direkt nachweisen, daß sie sich ausreichend bewirbt.

Ja, natürlich! Also, klar und deutlich: Ich melde mich ausbildungssuchend und möchte darüber eine Bescheinigung - ohne die gehe ich nicht! Notfalls zum Teamleiter gehen...
Die Meldung "ausbildungssuchend" muss bei der Arbeitsgentur/ Berufsberatung erfolgen.
Sofern die TE nicht innerhalb einer BG lebt (Familie also nicht im Leistungsbezug) ist die Agentur f. Arbeit alleinig zuständig (in diesem Falle also für Nichtleistungsempfänger).

Wenn Zweifel an der tatsächlichen Ausbildungssuche seitens der AfA bestehen, würde ich mich behelfsmäßig "arbeitslos" melden, um zumindest mir zumindest die Anrechnungszeiten zu sichern.

Ansonsten finde ich aber die Tipps von Kiwi super!
Also unbedingt Schritt für Schritt umsetzen!!!!!
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 21:06   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Zitat von Foederalist Beitrag anzeigen

Wieso will Deine Bekannte eigentlich auf Teufel komm raus ausbildungssuchend gemeldet sein?
Die Frage ist ja nun wohl leicht zu beantworten: Ist sie das nicht gibts auch keine Bewerbungskostenerstattung und Fahrtkostenerstattung - wie soll man sich bewerben, wenn man kein Geld dafür hat?

Nur aus finanziellen Gründen waren meine Töchter beider Berufsberatung ausbildungssuchend gemeldet...Ausbildungsplätze sucht man selbst...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 21:07   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Zitat von TrueAngel Beitrag anzeigen
Wegen dem Kindergeldanspruch
Den hat sie auch, wenn sie der Kindergeldkasse ihre Bewerbungen vorlegt - ist aber einfacher, wenn man nur die Bescheinigung einreichen muß.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 21:17   #12
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Kiwi du hast voll ins Schwarze getroffen. Sie kann sich Bewerbungen so nicht leisten genauso wie die Fahrtkosten.
Was in der Vergangenheit war ist mir relativ egal, es zählt doch das sie es jetzt will und bereit ist, jeder baut mal Mist, der eine mehr der andere weniger.

Mir persönlich geht es ums Prinzip, wie Menschen beim Jobcenter behandelt, belogen und betrogen werden.

Den Stress könnte ich mir auch sonst sparen. Die Eltern sind ja Rentner und 400 Euro Jober, sollen wohl aber evtl. einen kleinen Anspruch haben.

Nur die wollen nichts mit denen zu tun haben. Wenn sie also erstmal Kindergeld bekommt, sich bewirkt und meinte wegen einen 400 Euro Job macht, dann wäre zumindest die Bereitschaft zu arbeiten gezeigt und das sie was ändern will. Ist übrigends meine Schwester, ich als Bruder hab eigentlich immer geholfen.

Nur selber ohne Ahnung aus einem tiefen Loch herauszukommen ist unmöglich. Nicht jeder hat dazu die nötige Kraft.

Danke für eure Hilfe!
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 22:04   #13
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Egal wie ihr es nun macht, ich kann nur raten, sicherheitshalber für jeden Monat ein, zwei Bew.-schreiben des Kindes abzuspeichern. Für den Notfall, falls es mal Probleme mit der Bescheinigung geben sollte.

Übrigens werden jetzt wieder einige Ausbildungsplätze frei, wenn Abiturienten doch noch ihren Wunsch-Studienplatz erwischen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 01:17   #14
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Was für eine Ausbildung sucht sie denn?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Für den Notfall, falls es mal Probleme mit der Bescheinigung geben sollte.
@ Erolena

Das ist doch das aktuelle Problem: Die Bescheinigung wird ihr verweigert, daß sie sich arbeitssuchend gemeldet hat!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 13:58   #15
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Die Sache ist noch verzwickter.
Meine Schwester hat keinen Schulabschluss, grundsätzlich soll es auch möglich sein ohne Abschluss eine Ausbildung machen zu können das weiß ich ja, der Hauptschulabschluss wird dann zuerkannt.

Mir persönlich geht es eher darum, das meine Eltern das Kindergeld erhalten und nicht jeden Monat gestrichen bekommen.
Sie wollen sie nicht rausschmeißen, aber leiden dennoch sehr stark an der ganzen Situation.

Grundsätzlich sollten die Vermittler doch jeden nehmen müssen, der gerne eine Ausbildung machen möchte. Sie dienen doch nur als Unterstützung.

Ich sage mal nicht viel mehr zu den Vermittlern auf dem Jobcenter, außer das sie korrupt sind. Denn was die dort einem ahnungslosen für Knebelverträge andrehen ist unmenschlich! Sehr naiv, meine Schwester!

Warum sie noch keinen Abschluss nachgemacht hat, keine Ahnung. Es gibt Menschen, die müssen erst sehen, wie Exkrement es in einer Situation sein kann um zu begreifen, das man was tun muss.
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:15   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Zitat von Solomon Beitrag anzeigen
Die Sache ist noch verzwickter.
Meine Schwester hat keinen Schulabschluss, grundsätzlich soll es auch möglich sein ohne Abschluss eine Ausbildung machen zu können das weiß ich ja, der Hauptschulabschluss wird dann zuerkannt.

Mir persönlich geht es eher darum, das meine Eltern das Kindergeld erhalten und nicht jeden Monat gestrichen bekommen.
Sie wollen sie nicht rausschmeißen, aber leiden dennoch sehr stark an der ganzen Situation.

Grundsätzlich sollten die Vermittler doch jeden nehmen müssen, der gerne eine Ausbildung machen möchte. Sie dienen doch nur als Unterstützung.

Ich sage mal nicht viel mehr zu den Vermittlern auf dem Jobcenter, außer das sie korrupt sind. Denn was die dort einem ahnungslosen für Knebelverträge andrehen ist unmenschlich! Sehr naiv, meine Schwester!

Warum sie noch keinen Abschluss nachgemacht hat, keine Ahnung. Es gibt Menschen, die müssen erst sehen, wie Exkrement es in einer Situation sein kann um zu begreifen, das man was tun muss.
Hast du meine Antwort noch? Ich nämlich nicht mehr...

hatte dich doch gebeten, die einzustellen... poste die doch bitte
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:44   #17
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Hier ist der Text, den du mir geschickt hast.

Zitat von Kiwi
Zitat von Solomon
Meine Schwester hat keinen Schulabschluss,

warum macht sie den nicht nach?

Ohne hat sie kaum eine Chance auf einen Ausbildungsplatz


grundsätzlich soll es auch möglich sein ohne Abschluss eine Ausbildung machen zu können das weiß ich ja,

das war mal... ich kenne niemanden, der ohne Abschluß einen Ausbildungsplatz bekommen hätte... es sei denn über das Jobcenter und einen Bildungsträger, aber die stehen dann nachher trotz Ausbildung auch ohne Job da

der Hauptschulabschluss wird dann zuerkannt.

Mir persönlich geht es eher darum, das meine Eltern das Kindergeld erhalten und nicht jeden Monat gestrichen bekommen.

Verstehe ich - aber dann können sie ja die Kopien der Bewerbungsschreiben deiner Schwester bei der Familienkasse einreichen

Sie wollen sie nicht rausschmeißen, aber leiden dennoch sehr stark an der ganzen Situation.

Ich kann nur raten: geht zum Jugendamt und fordert Hilfe ein... wenn sie bis 21 nicht die Kurve gekriegt hat hilft ihr niemand mehr.

Grundsätzlich sollten die Vermittler doch jeden nehmen müssen, der gerne eine Ausbildung machen möchte. Sie dienen doch nur als Unterstützung.

Darüber zu diskutieren macht wenig Sinn - von den Vermittlern ist nichts zu erwarten
Mir wäre es lieb wenn du diese Antwort so wie sie ist doch im Forum posten würdest... da können auch andere was dazu schreiben - es soll doch deiner Schwester geholfen werden?
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 19:56   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Was für einen Ausbildungsplatz sucht sie denn?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 00:11   #19
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Die Schwester hat bis zum 21. Geburtstag Anspruch auf Kindergeld, wenn sie arbeitslos gemeldet ist.

Erst ab dem 21. Geburtstag muss sie ausbildungssuchend sein.
Natürlich bekommt sie auch KG, wenn sie irgendeine Ausbildung oder Berufsvorbereitung macht.
Zitat:
Kind ohne Ausbildungs-/Arbeitsplatz

Kindergeld kann für ein Kind ohne Ausbildungsplatz bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gezahlt werden und
für ein Kind ohne Arbeitsplatz bis Vollendung des 21. Lebensjahres.
Voraussetzungen - www.arbeitsagentur.de
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 11:16   #20
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Hallo,

sie hat nun einen Bescheid bekommen, ich kann diesen nicht so recht einordnen. Vielleicht schaut jemand von euch mal drüber.

Eine Fachaufsichtsbeschwerde an das KRM in Nürnberg wurde auch schon losgeschickt.
Ausbildungsmäßig würde sie ja so ziemlich alles nehmen, nur die Erfolgschancen sind wohl gegen null. Deshalb kann ich ihr nur sagen, mach deinen Abschluss, selbst dann wird es mehr als schwierig.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
.jpg  
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 17:25   #21
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Schulabschluss nachmachen von Jobcenter finanzieren lassen!

Natürlich hat Sie ein Anrecht auf eine Ausbildung - Schule wäre aber besser.

Generell ist fraglich ob nicht sogar dieser Integrationskurs die Ausbildungsvermittlung durch Förderung eines Ausbildungsbetriebes zusätzlich verhindert hat. (Statistik Manipulation)

Es ist einfach so ein Feststellungs-VA zu erlassen, um die eigene Unfähigkeit zur Vermittlung zu vertuschen. Es geht ja auch um generelle Leistungsansprüche welche von der Ausbildung abhängig sind. (Kindergeld)

Es gibt dutzende Förderprogramme zur Ausbildung Jugendlicher, aber ein Integrationskurs zu vermitteln um dann die Feststellung einer unmöglichen Arbeitsvermittlung zu treffen, ist somit das dümmste an Fördermassnahmen was ich je gehört habe.

Damit hat der Vermittler des JC und der Maßnahmeträger deutlich seine eigene Inkompetenz bewiesen.


KRM Beschwerde ist genau richtig
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 18:08   #22
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
Schulabschluss nachmachen von Jobcenter finanzieren lassen!

Natürlich hat Sie ein Anrecht auf eine Ausbildung - Schule wäre aber besser.

Generell ist fraglich ob nicht sogar dieser Integrationskurs die Ausbildungsvermittlung durch Förderung eines Ausbildungsbetriebes zusätzlich verhindert hat. (Statistik Manipulation)

Es ist einfach so ein Feststellungs-VA zu erlassen, um die eigene Unfähigkeit zur Vermittlung zu vertuschen. Es geht ja auch um generelle Leistungsansprüche welche von der Ausbildung abhängig sind. (Kindergeld)

Es gibt dutzende Förderprogramme zur Ausbildung Jugendlicher, aber ein Integrationskurs zu vermitteln um dann die Feststellung einer unmöglichen Arbeitsvermittlung zu treffen, ist somit das dümmste an Fördermassnahmen was ich je gehört habe.

Damit hat der Vermittler des JC und der Maßnahmeträger deutlich seine eigene Inkompetenz bewiesen.


KRM Beschwerde ist genau richtig
Moment mal, die junge Dame bezieht kein ALG II - also ist auch das JC nicht für sie zuständig.

In dem von Salomon eingestellten Bescheid ist auch von Berufsberatung keine Rede; vielmehr wurde ihr die fehlende Eignung für ein Reha-Ausbildung beschieden.
Dies ist mitunter die niedrigstschwellige Ausbildungsform.

Vielleicht ist ja eine Vorförderung über eine WfB möglich?
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 10:46   #23
Solomon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 103
Solomon
Standard AW: Darf der SB die Meldung als Ausbildungssuchend verweigern?

Danke für eure Antworten. Das ist richtig sie bekommt keine ALGII. Sie wurde intern weitergereicht.

Sie war drauf und dran sich anzumelden, warum sie sich nicht an einer Schule angemeldet hat, keinen Ahnung bzw. sie hat sich vom Vermittler einschwätzen lassen, das es keinen Sinn macht und dann hat sie diese komische Maßnahme unterschrieben.

Naja, langsam habe ich auch kein Bock mehr das für sie zu klären, habe selber genug Stress.

@Justician
Ich glaube du hast Recht, wir haben nicht beim Jobcenter diesen Termin gemacht sondern bei der Agentur für Arbeit.
Auf diesen Termin haben wir fast 1 1/2 Monate gewartet. Sie hat sich ausbildungssuchend gemeldet, dann müsste doch der Berufsberater für zuständig sein.

Der Typ meinte, das er sie nur übernommen hat, da der andere nicht mehr klar kam und er eigentlich garnicht dafür zuständig ist. Dennoch hatte er sie schon öfter.

Da soll noch einer mal durchblicken!
Solomon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausbildungssuchend, meldung, verweigern

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf die Bank ein Pfändungsschutzkonto verweigern, wenn Dispo ausgeschöpft? Steingraber Schulden 4 22.11.2010 11:31
Darf ARGE mir die komplette Mietzahlung verweigern? Gültigkeit von Zustimmung Umzug Nadine1981 KDU - Umzüge... 8 11.10.2010 22:51
Behörde darf «Hartz IV» nach Betrugs-Selbstbezichtigung verweigern Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 38 12.02.2009 13:14
Urteil: Sparkasse darf Guthabenkonto nicht verweigern Gozelo Schulden 4 01.12.2005 11:48


Es ist jetzt 15:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland