Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Auszug U25

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  13
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2011, 13:11   #1
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Frage Auszug U25

Hallo...
meine Nichte ist 22,ohne Ausbildung und Einkommen.
Sie "haust" bei Ihrer Mutter und deren Freund auf'm Sofa,Ihre Klamotten sind
teilweise in Kartons und im Flurschrank bei den "Winterklamotten" untergebracht.
Sie zog letztes Jahr erst mit ihrem Vater nach BW,fühlte sich dort aber nicht wohl
und zog somit wieder zurück zu Mama.Sollte nur eine Übergangslösung sein,da die
Whg. zu klein ist.Nun hat sie aber immer noch keinen Job,bzw. Ausbildung gefunden,
da sie nur ein Abgangszeugnis einer "Förderschule" hat.Sie ist Arbeit-Ausbildung-suchend
gemeldet ohne Ansprüche.Die Mutter und deren Freund arbeiten beide,reicht aber nur zum
Nötigsten,zudem beide in Insolvenz sind.Kommen zu zweit aber gut klar,zum Glück OHNE Arge.
Nun kommt es seit einiger Zeit immer wieder zu Streitigkeiten,da die Wohnsituation so beengt
ist und meine Nichte halt keinerlei Einkommen hat.KV läuft noch über ihren Vater!Und auch der
Vermieter macht langsam Streß,wegen erhöhtem Verbrauch und daß die Whg. nur von 2 Pers.
angemietet wurde!Und der Freund ihrer Mutter ist nicht länger gewillt,sie weiterhin zu unter-
stützen.Was bräuchte meine Nichte an Unterlagen/Belege,wenn sie zur Arge geht,um nach einer
Whg. und dergleichen zu fragen?Wie müßte das Schreiben ihrer Mutter und deren Freund lauten,daß diese keine Möglichkeiten und auch keinen Willen haben,die Tochter weiter zu unterstützen?Muß sie i-welche Unterlagen ihrer Mutter und deren Freund vorlegen?
Besteht überhaupt Hoffnung,daß sie eine Whg. und Alg2 bewilligt bekommt?
Ich werde meine Nichte Morgen nachmittag zur Arge begleiten.
Vielen Dank im Voraus für zahlreiche Hilfestellungen...
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 14:07   #2
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Standard AW: Auszug U25

Hallo

Die Nichte müsste einen Antrag stellen damit sie eine eigene Wohnung bekommt. Problematisch ist hier, dass sie ja noch unter 25 ist und in diesen Fällen nur in Ausnahmen eine eigene Wohnung genehmigt wird. Auch ist das übliche "ach ich lass mich mal rauswerfen" problemtisch. Sie müsste in ihrem Antrag deutlich machen, dass es ihr nicht zumutbar ist in der Wohnung ihrer Mutter zu leben. Heißt alles im Antrag so schrecklich wie möglich formulieren. In der Regel werden diese Anträge gerne abgelehnt, d.h. danach einen Widerspruch schreiben. Geregelt ist das ganze in § 22 Abs. 2a SGB II. Anerkannt werden schwerwiegende Gründe zb bei fehlendem eigenen Raum für das Kind oder beengte Wohnverhältnisse. Wie gesagt Antrag stellen und schauen was passiert.



MfG
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 14:25   #3
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Standard AW: Auszug U25

Ja,das hat sie ja Morgen vor.Sie hat keinen eigenen Raum für sich.Und der Freund der Mutter ist nur am meckern,daß er sie mit durchfüttern muß und daß er da keinen Bock mehr drauf hat.Somit gibt es da jeden Tag Streß.Sie traut sich kaum noch,nach Hygiene-sachen zu fragen.Na,mal sehen,was da Morgen rauskommt....vllt. hat ja noch jemand 'n paar Tips?
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 14:36   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Zitat:
Ja,das hat sie ja Morgen vor.Sie hat keinen eigenen Raum für sich.
Ich kann helfen, aber: NICHT hingehen, bevor ihr euch nicht ausreichend informiert habt!

ALG II downloaden und ausfüllen - und schriftlich ne Stellungnahme schreiben, warum sie ausziehen will.

Geht sie einfach hin, kann sie zuviel falsch machen!

Melde mich wieder, sobald ich kann...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 14:51   #5
esbe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 803
esbe esbe esbe
Standard AW: Auszug U25

Wenn sie noch keine Ausbildung hat und u25 ist, kommt sicher das Argument "Unterhaltspflicht". Und da sie keinen Unterhalt zahlen können, können sie diesen auch in Form von Kost + Logis stellen. Ein Argument contra Auszug.
__

Ich will mich aus eigener Kraft bewähren, ich will das Risiko meines Lebens selbst tragen, will für mein Schicksal verantwortlich sein. Sorge du, Staat, dafür, dass ich dazu in der Lage bin.
Ludwig Erhard, Bundeskanzler 1963-1966
esbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 16:15   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Esbe - ich helfe des öfteren U 25 zu Hause auszuziehen - hier liegen wichtige Gründe vor - kein eigenes Zimmer und Stiefvater - hatte ich schon - und ALG II wurde bewilligt, nachdem ich mich eingeschaltet habe.

Nur: meine Tochter zieht grad aus - deshalb hab ich grad kaum Zeit... kann im Moment nicht ausführlich drauf eingehen.

Lies mal meine Beiträge zu dem Thema... da kannst dich informieren.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 20:14   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Zitat von B1964 Beitrag anzeigen
Hallo...
meine Nichte ist 22,ohne Ausbildung und Einkommen.
Sie "haust" bei Ihrer Mutter und deren Freund auf'm Sofa,Ihre Klamotten sind
teilweise in Kartons und im Flurschrank bei den "Winterklamotten" untergebracht.

Was unzumutbar ist!

Sie zog letztes Jahr erst mit ihrem Vater nach BW,fühlte sich dort aber nicht wohl und zog somit wieder zurück zu Mama.

Was gabs denn beim Vater, daß sie da nicht bleiben wollte?

Die Mutter und deren Freund arbeiten beide,reicht aber nur zum
Nötigsten,zudem beide in Insolvenz sind.Kommen zu zweit aber gut klar,zum Glück OHNE Arge.

Und sie sind nicht verpflichtet, das Mädchen dauerhaft bei sich wohnen zu lassen!

Nun kommt es seit einiger Zeit immer wieder zu Streitigkeiten,da die Wohnsituation so beengt ist und meine Nichte halt keinerlei Einkommen hat.

Das bleibt nicht aus

KV läuft noch über ihren Vater!

Aber nur bis sie 23 ist

Und auch der
Vermieter macht langsam Streß,wegen erhöhtem Verbrauch und daß die Whg. nur von 2 Pers.
angemietet wurde!

Hat er noch keinen Nebenkostenzuschlag verlangt?


Und der Freund ihrer Mutter ist nicht länger gewillt,sie weiterhin zu unterstützen.

Würde er das schriftlich erklären sie rauswerfen?

Was bräuchte meine Nichte an Unterlagen/Belege,wenn sie zur Arge geht,um nach einer Whg. und dergleichen zu fragen?

Wer hingeht und fragt kriegt nur gesagt, sie habe keinen Anspruch... oder man fragt nach Angaben zu Mutter und Stiefvater und will die mit in die BG packen...meine Erfahrung...oft werden nicht mal Anträge heraus gegeben.


Es müßte aber schon ein Schreiben der Eltern bzw eines des Vermieters reichen, um das, was du hier schreibst zu belegen.
Das muß man dem Antrag beifügen.

Wie müßte das Schreiben ihrer Mutter und deren Freund lauten,daß diese keine Möglichkeiten und auch keinen Willen haben,die Tochter weiter zu unterstützen? Kommt noch...

Muß
sie i-welche Unterlagen ihrer Mutter und deren Freund vorlegen?

Auf keinen Fall - wenn die nicht in die BG wollen
Sie solte den Antrag nur für sich stellen

Besteht überhaupt Hoffnung,daß sie eine Whg. und Alg2 bewilligt bekommt?

Ja, natürlich - aber sie muß es richtig anfangen


Vielen Dank im Voraus für zahlreiche Hilfestellungen...
Bitte melde dich, ob du nach meinen Posts noch hingehen willst - oder ob ihr den Antrag runter laden und mit allen Unterlagen hinschicken wollt - das wäre sinnvoller, sich nicht auf Diskussionen einzulassen. Dann kann man auch nichts falsch machen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 20:43   #8
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Auszug U25

Es ist ja nicht nur die Mutter zu Unterhalt verpflichtet, sondern auch der leibliche Vater, über den sie ja noch Krankenversichert ist.

Da die Gründe, aus denen die Nichte bei ihrem Vater ausgezogen ist, nicht benannt sind, wird das JC sicher versuchen sie eventuell dahin zurückzuschicken, wenn es sichtlich unzumutbar ist bei der Mutter unterzukommen.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 05:47   #9
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Standard AW: Auszug U25

Meine Nichte kam mit der Freundin ihres Vaters nicht klar und auch sonst fühlte
sie sich im fremden Bundesland nicht wohl,ohne Freunde und dergleichen.
Ihr Vater ist z.Zt. arbeitslos und hat im Moment selbst Probleme mit der dortigen
Arge...da seine Freundin arbeitet und gut verdient..und natürlich nicht bereit ist,für
ihn einzustehen....
Haben nun ein Schreiben der Mutter,daß meine Nichte schnellstmöglichst eine andere
Unterkunft benötigt,da sie Sie sonst auf die Straße setzen müßte.(Aufgrund Platz-
mangel und "Versorgungsunwille" )..
Haben keine Möglichkeit,den Antrag auszudrucken....werden also heute Nachmittag
zur Arge gehen und unser Glück versuchen.Falls Ablehnung,lassen wir uns das schriftlch
geben und dann mal sehen,wie es weitergeht..
Erstmal ein dickes Dankeschön für Eure Tips..
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 09:11   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Zitat:
werden also heute Nachmittag
zur Arge gehen
wenn da mal nicht geschlossen ist...

Ich hoffe, du liest das hier noch.

Unterschreibt da auf keinen Fall irgend etwas sofort, egal mit was gedroht wird.(Vor allem keine Eingliederungsvereinbarung) Dazu seid ihr nicht verpflichtet.

Immer sagen: Möchte ich erst zum Prüfen mitnehmen.

Schreibt mit, was man sagt - wenn man euch den Antrag verweigert oder irgendetwas anderes ist, was euch komisch vorkommt oder euch verärgert.

Macht nur die Angaben zum Antragsteller.

Und meldet euch dann, was war :-)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 12:04   #11
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.324
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Auszug U25

Ich würde keinesfalls so schnell zur Arge gehen - das kann meist nur in die Hose gehen.

Deine Nichte bekommt nach dem, was ich zwischen den Zeieln so "empfange" sowieso wohl KEINE ausreichende elterliche Unterstützung - und zwar nicht nur keine finanzielle - sondern die, die ein KIND oder junger Mensch von seinen Eltern bräuchte.

Sie würde selbst mit ALG und Wohnung - was lange dauern kann und nicht sicher ist, ob das ohne Theater durch geht - erstmal "durchhängen".

Sie hat noch unter Umständen Anspruch auf "Hilfe für junge Volljährige" siehe z.B. Familien-Wegweiser - Stichwortverzeichnis - Hilfen für junge Volljährige - in begründeten Fällen über 21 Jahre hinaus.
Ich denke, das liegt dann an einer vernünftigen Begründung.
(Habe selbst Erfahrung damit gemacht wegen meiner eigenen Tochter)

Jedenfalls da mal das Jugendamt anrufen und nachbohren - nicht abweisen lassen, bis du weißt, wo du ansonsten noch hingehen könntest!

Man könnte dann die Nichte gezielt betreuen und auch vor der Arge anders auftreten.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 15:56   #12
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Standard AW: Auszug U25

...wieder zurück vom ****-Verein :@
...nur einen Zettel zur Antragsbegründung erhalten,mit der Aussage:
"Unter 25 ? Dann muß die Mutter mitkommen und den Antrag stellen!"
Ich sagte nein,daß meine Nichte selbst einen Antrag stellen muß....
auf die Begründung verwiesen worden...und "Antragsstellung von 8-10 Uhr,fertig.
Füllen nun einen Antrag aus....da sie ja noch bei der Mutter wohnt.
muß da bei 2e nun "Eltern" angekreuzt werden?
Wie soll der sonst ausgefüllt werden???
Danke.....

Gibt es einen Vordruck wegen Wohnungsantrag?
Wenn nein,wie formuliere ich den Antrag?incl. Kaution,Erstausstattung(da sie ja nichts hat) ect...
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 16:35   #13
Anzi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Augsburg
Beiträge: 727
Anzi Anzi
Standard AW: Auszug U25

Zitat von B1964 Beitrag anzeigen
...wieder zurück vom ****-Verein :@
...nur einen Zettel zur Antragsbegründung erhalten,mit der Aussage:
"Unter 25 ? Dann muß die Mutter mitkommen und den Antrag stellen!"
Ich sagte nein,daß meine Nichte selbst einen Antrag stellen muß....
auf die Begründung verwiesen worden...und "Antragsstellung von 8-10 Uhr,fertig.
Füllen nun einen Antrag aus....da sie ja noch bei der Mutter wohnt.
muß da bei 2e nun "Eltern" angekreuzt werden?
Wie soll der sonst ausgefüllt werden???
Danke.....
Ziel der Sache ist ja, dass sie eine eigene BG bildet und Gründe für den Auszug hat, außerdem will ihre Mutter - so weit ich das verstanden habe - nicht weiter für sie aufkommen. Ich würde sagen, dass da niemand reinkommt und nur Angaben zur Nichte an sich gemacht werden müssen und dazu eine schriftliche Begründung für den "Auszug" aus der Notlösung inkl Antrag auf Kostenübernahme etc für die eigene Wohnung.

Kommen bestimmt noch bessere Antworten :)
Anzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 17:44   #14
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Auszug U25

Ich würde bei den Streetworkern eures Stadtteils anrufen.
Sie haben sicher schon einge Jugendliche begleitet und können euch gute Tipps geben. Deiner Nichte tut es sicher auch gut, wenn sie noch einen Ansprechpartner findet. Vielleicht haben sie auch mal einen Tipp zum Übergang ins Berufsleben.
Halle (Saale) - Händelstadt: Dienstleistungen

Und hier ein ähnlicher Fall wie bei deiner Nichte. Mit eine Argumente-Sammlung im Beitrag 1 in hellgrauer Schrift.
http://www.elo-forum.org/25/34709-au...tml#post361222
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:25   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Zitat von B1964 Beitrag anzeigen
...wieder zurück vom ****-Verein :@
...nur einen Zettel zur Antragsbegründung erhalten,mit der Aussage:
"Unter 25 ? Dann muß die Mutter mitkommen und den Antrag stellen!"

Habs dir ja gesagt...ich kenn das Theater... :-)

Ich sagte nein,daß meine Nichte selbst einen Antrag stellen muß....
auf die Begründung verwiesen worden...und "Antragsstellung von 8-10 Uhr,fertig.


Deshalb: Antrag runterladen, ausfüllen, und dann hinschicken... das erspart viel Nerven...aber wie, erklär ich dir genau bei Bedarf... das muß nachweislich gemacht werden, weil sie den Antrag sonst nie erhalten haben!



Füllen nun einen Antrag aus....da sie ja noch bei der Mutter wohnt.
muß da bei 2e nun "Eltern" angekreuzt werden?
Wie soll der sonst ausgefüllt werden???

Nur für sie - nix über Eltern... wenn du das nicht sicher bist nichts machen - oder siehe Anlage hinschreiben...

und dann fügst ne Anlage bei wo du alles erklärst.
Danke.....

Gibt es einen Vordruck wegen Wohnungsantrag?

Nein, da schreibt man formlos. Hat sie denn schon was in Aussicht?


Wenn nein,wie formuliere ich den Antrag?incl. Kaution,Erstausstattung(da sie ja nichts hat) ect...
Solange sie noch nichts hat, macht das keinen Sinn.

Bestenfalls ein Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten.
Da kann ich dir was formulieren helfen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:46   #16
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Standard AW: Auszug U25

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Solange sie noch nichts hat, macht das keinen Sinn.

Bestenfalls ein Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten.
Da kann ich dir was formulieren helfen.
Das wäre supi,Danke.
Sie ist über ihren Vater versichert....muß ich seinen Namen und Adr. angeben?
Kann ich als Begründung etwas abgewandelt das aus dem Link:[Ausreichende Begründungen für notwendigen Auszug aus dem Elternhaus... abschreiben?
Zugleich will ich (bzw. sie) noch einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben,oder wie immer das heißt,stellen,bei der Reha-Abtlg. der Arge.Da sie ja nur ein Förderschul-Abgangszeugnis hat.Dies kann ja allerdings erst dann geschehen,wenn die ****'s den Antrag angenommen,bzw. bearbeitet haben,oder???
Sie ist jetzt völlig fertig mit den Nerven und erstmal zu ihrem Freund gegangen,da es zuhause sicher wieder Streß mit Mutter's Freund gibt,weil heute nix positives rauskam....
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:55   #17
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.324
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Auszug U25

Deine Nichte ist VOLLJÄHRIG. Sie handelt und spricht für sich selbst.
Wieso sollte da die Mutter etwas unterschreiben?
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 19:02   #18
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Standard AW: Auszug U25

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Deine Nichte ist VOLLJÄHRIG. Sie handelt und spricht für sich selbst.
Wieso sollte da die Mutter etwas unterschreiben?
Hab ich auch gefragt...
Daraufhin kam halt:
" Unter 25,also muß die Mutter den Antrag stellen!"
So wären die Bestimmungen und fertig!
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 19:52   #19
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Zitat von B1964 Beitrag anzeigen
Hab ich auch gefragt...
Daraufhin kam halt:
" Unter 25,also muß die Mutter den Antrag stellen!"
So wären die Bestimmungen und fertig!
Antwort: Ich stelle einen Antrag - es ist Ihre Aufgabe den anzunehmen und zu bescheiden - bei Ablehnung dieselbne zu begründen - und fertig! :-)

Was meinst, was die dann für Augen macht... schlagfertig muß man sein! (Und das nötige Wissen haben - die dürfen einen Antrag nicht ablehnen!

Antragstellung § 16 SGB I

(1) Anträge auf Sozialleistungen sind beim zuständigen Leistungsträger zu stellen. Sie werden auch von allen anderen Leistungsträgern, von allen Gemeinden und bei Personen, die sich im Ausland aufhalten, auch von den amtlichen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland im Ausland entgegengenommen.
(2) Anträge, die bei einem unzuständigen Leistungsträger, bei einer für die Sozialleistung nicht zuständigen Gemeinde oder bei einer amtlichen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Ausland gestellt werden, sind unverzüglich an den zuständigen Leistungsträger weiterzuleiten. Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der in Satz 1 genannten Stellen eingegangen ist.
(3) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß unverzüglich klare und sachdienliche Anträge gestellt und unvollständige Angaben ergänzt werden.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 20:17   #20
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Standard AW: Auszug U25

wie also jetzt am besten weiter vorgehen?Können wir ihre Stellungnahme so wie in dem hilfreichen Link geschrieben-übernehmen?Und was soll die Mutter schreiben?
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 21:06   #21
B1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 90
B1964
Standard AW: Auszug U25

Eine Nachricht
für euch ............
.______
!'--.__.--'!
!______!
Anschrift lautet:
GUTE NACHT & SÜßE TRÄUME !!
__

LG,B1964
B1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 21:27   #22
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Zitat von B1964 Beitrag anzeigen
wie also jetzt am besten weiter vorgehen?

Können wir ihre Stellungnahme so wie in dem hilfreichen Link geschrieben-übernehmen?
Rechts oben an den Beiträgen stehen Nummern: welchen Beitrag meinst du? Bitte die Nummer posten.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 21:36   #23
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Die Mutter könnte schreiben: Hiermit bestätige ich, daß ich meine Tochter Name, Geburtsdatum nur vorübergehend aufgenommen habe, da ich ihr kein eigenes Zimmer bieten kann. Sie schläft zur Zeit auf der Couch, wenn sie nicht bei Freunden übernachten kann.

Mein Lebensgefährte will sie auch nicht länger hier haben und für ihren Lebensunterhalt aufkommen, wie er ständig betont.

Spätestens am ... muß sie hier raus, dann werden wir ihr ihre Kartons vor die Türe stellen.

Zitat:
Können wir ihre Stellungnahme so wie in dem hilfreichen Link geschrieben-übernehmen?
Sie sollte selbst aufschreiben, was sie als Begründung angibt. Da kann man dann drüber lesen und Tips geben, was man verbessern kann, z.B. wo sie noch Situationsbeispiele einfügen könnte oder Ähnliches.

Es sollte mit ihren Worten geschrieben sein...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 22:56   #24
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard Antrag Wohungsbeschaffungskosten

Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten

Sehr geehrte/r ....!

Hiermit beantrage ich Wohnungsbeschaffungskosten.

im SGBII: § 22 steht zu Wohnungsbeschaffungskosten:

(3) Wohnungsbeschaffungskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den kommunalen Träger übernommen werden.
Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann.

Bei mir ist er aus anderen wichtigen Gründen notwendig.

Ich beantrage hiermit aufgrund drohenderWohnungslosigkeit die Übernahme von Wohnungsbeschaffungskosten:
a) Telefonate
b) Kauf von Tageszeitungen, Anzeigenblättern
d) Fahrten zur Wohnungsbesichtigung und zum Mietvertragsabschluss

Da ich mittellos und ab Datum wohnungslos bin ist die Zusicherung notwendig.

Ich erwarte einen rechtsmittelfähigen schriftlichen Bescheid, in dem Ihre Entscheidung ausführlich zu begründen ist, wenn Sie meinen Antrag ablehnen.

Mit freundlichen Grüßen
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2011, 06:20   #25
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Auszug U25

Wart ihr im JC?
Habt ihr die Anträge gestellt?
Was wurde gesagt?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auszug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auszug teufelin U 25 23 06.07.2010 18:48
Auszug Dunja Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 8 02.02.2009 12:52
Auszug U25 ekel U 25 1 16.10.2008 13:33
Auszug von U25 JOE1 Allgemeine Fragen 1 14.05.2008 23:02
Auszug mit 37 NeddeB KDU - Miete / Untermiete 2 30.05.2007 09:36


Es ist jetzt 15:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland