Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> JobAct

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2011, 18:46   #1
Cripe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard JobAct

Hallo, ich überfalle euch mal direkt mit einer Frage. Ich bin jetz 19 und vor ca 2 Monaten steckte mich die arge in eine Maßname die Sich "JobAct" nennt. In der Maßname schreibt man Bewerbungen und baut nebenbei ein Theater auf, welches am Ende auf einer Bühne präsentiert wird. Allerdings hab ich in den 2 Monaten noch keine Chance gehabt mit den Leuten dort eine Bewerbung zu schreiben. Im Gegenteil. Heute erfahren wir vom Kursleiter, das wir ab nächster Woche von 9 Uhr morgens bis 22 Uhr Abends proben müssten für das Theater. Allerdings ist der vertrag von 9-15 Uhr geregelt. Ich sagte dann das ich mich beschweren würde. Der Kursleiter meinte nur ich solle das ruhig machen, es ist alles mit dem Amt abgesprochen. Empfinde das als maßlose Frechheit. Am Anfang wurde mir gesagt, ich muss die Maßname bis zum Ende durchziehen, da ansonsten eine 100% Sanktion folgt. Kann ich mich irgendwie wehren?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 18:54   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JobAct

Also 13 Stunden Arbeit "am Stück" dürfte wohl mit Sicherheit gegen das Gesetz verstoßen (Arbeitsschutz).
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 18:58   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JobAct

ArbZG - Einzelnorm
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 20:09   #4
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobAct

Handelt es sich zufällig um diese Sache, die du machst?

PROJEKTFABRIK

Wie drollig !
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 21:13   #5
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: JobAct

Da bekommt ihr sogar Publikum ;)
Ist die Teilnahme an einem soziokulturellem Projekt dann als Arbeit
oder Kulturarbeit zu verstehen?
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 09:04   #6
Cripe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JobAct

@Trixi: genau das :D

naja gute Frage ob das als Kulturarbeit oder als Arbeiut zählt, es is einfach nur ne Maßname, so wie das BFZ
  Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 09:10   #7
Tomato->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.04.2011
Beiträge: 13
Tomato
Standard AW: JobAct

Zitat von Cripe Beitrag anzeigen
Hallo, ich überfalle euch mal direkt mit einer Frage. Ich bin jetz 19 und vor ca 2 Monaten steckte mich die arge in eine Maßname die Sich "Zalando" nennt. In der Maßname schreibt man Bewerbungen und baut nebenbei ein Theater auf, welches am Ende auf einer Bühne präsentiert wird. Allerdings hab ich in den 2 Monaten noch keine Chance gehabt mit den Leuten dort eine Bewerbung zu schreiben. Im Gegenteil. Heute erfahren wir vom Kursleiter, das wir ab nächster Woche von 9 Uhr morgens bis 22 Uhr Abends proben müssten für das Theater. Allerdings ist der vertrag von 9-15 Uhr geregelt. Ich sagte dann das ich mich beschweren würde. Der Kursleiter meinte nur ich solle das ruhig machen, es ist alles mit dem Amt abgesprochen. Empfinde das als maßlose Frechheit. Am Anfang wurde mir gesagt, ich muss die Maßname bis zum Ende durchziehen, da ansonsten eine 100% Sanktion folgt. Kann ich mich irgendwie wehren?
13 Stunden? Also das verstößt gegen das Gesetz.
Tomato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 10:00   #8
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: JobAct

Für mich wäre bindend, was im Vertrag steht. Stand denn in der Zuweisung zu der Maßnahme eine tägliche Dauer? Ob der Maßnahmeleiter was sagt oder in China fällt ein Sack Reis um ist ziemlich egal. Sagen kann der viel, ob das so stimmt?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 10:47   #9
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JobAct

Der "Arbeits"-Vertrag ist bindend! Für Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber.
Es kann Abweichungen geben, wenn z.B. ein betriebliches Erfordernis besteht (...z.B. ein Produkt zu misslingen droht...).
Dann aber sind 10 Stunden das Höchste der Gefühle. Gut, auch da gibt es Abweichungen, wie z.B. bei Reiner Zufall, also als Wachgoofy .

Du hast einen Vertrag der die Zeiten regelt! Was darüber hinausgeht bedarf dann wohl doch eher deiner Zustimmung.

Frage doch einmal auf Amt nach dieser abgesprochenen "Rechtswidrigkeit"!
  Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland