Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kind in der BG bei FSJ ?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2011, 10:16   #1
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard Kind in der BG bei FSJ ?

Hallöchen,

folgende Situation: Unsere Tochter (18) ist gerade im Abitur und kann danach ein FSJ machen.Verdienst wird so um 300 € sein. Wie wird das Einkommen dann angerechnet bzw. wie viel darf sie davon behalten? Wäre es besser wenn sie auszieht? Könnte sie dann mit ihrem Einkommen + Kindergeld ohne die ARGE auskommen? Schwierige Entscheidung, man will sein Kind ja nicht vor die Tür setzen aber wenn ihr Einkommen bei uns angerechnet werden sollte, bleibt wohl nichts anderes übrig.
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:52   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Leider keine gute Nachricht:
Zitat:
Verordnung zur Berechnung von Einkommen sowie zur Nichtberücksichtigung von Einkommen und Vermögen beim Arbeitslosengeld II/Sozialgeld (ALG II-V)
vom 29.03.2011

§ 1
Nicht als Einkommen zu berücksichtigende Einnahmen

(1) Außer den in § 11a des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten Einnahmen sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen:

...

13. vom Taschengeld nach § 2 Absatz 1 Nummer 3 des Jugendfreiwilligendienstegesetzes, das ein Teilnehmer an einem Jungendfreiwilligendienst erhält, ein Betrag in Höhe von 60 Euro.
Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf

Zitat:
Taschengeld Jugendfreiwilligendienst (Randziffer 11.122):

[Nicht berücksichtigt werden:]

• 60 EUR des Taschengeldes nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 des Jugendfreiwilligendienstegesetzes, das eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer an einem Jugendfreiwilligendienst (keine Erwerbstätigkeit) erhält.
Quelle wie oben

Ich denke aber, dass die Einkommensbereinigung, also die 30 € Versicherungspauschale, die sie ja im Moment auf ihr Kindergeld bekommt (154 statt 184 € werden angerechnet) bestehen bleibt ... dass diese also nicht wegfallen, weil das FSJ eben keine Erwerbstätigkeit ist (sonst wären diese 30 € bereits im Grundfreibetrag des Erwerbseinkommens (100 €) enthalten).

Zitat:
Könnte sie dann mit ihrem Einkommen + Kindergeld ohne die ARGE auskommen?
Sie hätte dann 484 € zur Verfügung. Minus 287 € Regelleistung wären das 197 € für Unterkunft und Heizung. Ich weiß nicht, ob es Wohngeld geben könnte, da mir nicht bekannt ist, wie das Wohngeldamt Einkommen aus einem FSJ bewertet.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2011, 02:20   #3
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Das Wohngeld ersetzt nicht die volle Miete. Z.B. die Heizkosten werden neuerdings nicht mehr berücksichtigt.

Beim Wohngeld wird das Entgelt (+ ggf. Sachbezüge) angerechnet,
ebenso das weitergereichte Kindergeld.
</title> <title>wohngeldantrag.de

Die Vergütung ist je nach Träger unterschiedlich!

Ich habe den Eindruck, es ist immer nur das FSJ bekannt, dabei gibt es noch einige andere Freiwilige Jahre.
Bundesarbeitskreis FJ (Ökologie)
fsjkultur.de
ijgd - Freiwilliges Soziales Jahr in der Politik: im politischen Leben
ijgd - Denkmalpflege: In der Denkmalpflege (FJD)
freiwilligendienste: Porträts (Sport)
ijgd - Freiwilliges Jahr: In Wissenschaft, Technik und Nachhaltigkeit
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 18:54   #4
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Hier noch einmal, welches Einkommen beim Wohngeld wie angerechnet wird:

Einkommensart / Anrechenbarkeit beim Wohngeld
_________________________________________

Entgelt für ein freiwilliges soziales oder ökologischen Jahr / ja

Taschengeld / ja
Sachbezüge / Sachbezüge sind nach der SvEV zu bewerten
____________________________

Kindergeld, an das nicht zum Haushalt rechnende Kind weitergereichtes / ja (beim Kind)
____________________________

Das ist hier zu finden:

wohngeldantrag.de Buchstabe E

wohngeldantrag.de Buchstabe K
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 08:28   #5
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Das FSJ steht nun fest, Wohngeld würde auch gezahlt werden. Wie kommt sie nun aber aus der BG raus? Laut EGV die ja als VA erlassen wurde, ist sie zum FSJ verpflichtet, dann weiß das JC also dass sie aus dem Hartz IV Bezug raus geht. Bekommt sie dann auch keine Beihilfe für die Wohnung?
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 11:46   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Wenn sie Wohngeld bezieht, kann sie nicht gleichzeitig KdU nach dem SGB II erhalten.
Bekommt sie Wohngeld für eine eigene Wohnung oder für ihren Mietanteil zu Hause? Ein "Kind", welches mit Wohngeld keine Leistungen nach dem SGB II mehr benötigt, gehört automatisch nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft (natürlich gilt das auch für diejenigen, die ohne Wohngeld bedarfsdeckendes Einkommen haben).
Das Jobcenter wird sich aber auch weiterhin für das Einkommen des Kindes interessieren, denn hätte Deine Tochter über ihren Bedarf (Regelleistung 291 € plus Mietanteil) liegendes Einkommen (Kindergeld, Wohngeld, FSJ minus Freibetrag minus Versicherungspauschale), dann würde ein Teil des Kindergeldes auf Deinen Bedarf angerechnet werden, weil Du nach dem EStG die Kindergeldberechtigte bist. Damit das nicht passiert, müsste Deine Tochter versuchen, höhere Aufwendungen/Absetzungen geltend zu machen, um den Übertrag an Dich so gering wie möglich zu halten.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 13:53   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Zitat:
Damit das nicht passiert, müsste Deine Tochter versuchen, höhere Aufwendungen/Absetzungen geltend zu machen, um den Übertrag an Dich so gering wie möglich zu halten.
Ganz genau - denn nirgends steht geschrieben, daß jemand, der kein ALG II Empfänger ist, so leben muß wie der, der ALG II benötigt!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 13:12   #8
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Meine Tochter möchte definitiv ausziehen, wie läuft das denn genau ab? Danke
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 13:17   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Was für Pläne hat sie denn?
Mußt schon etwas mehr erzählen, wenn wir raten sollen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 13:27   #10
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Hab ich eigentlich schon, sie macht ein FSJ mit 300 € Einkommen dazu Kindergeld und Wohngeld damit sollte sie zurechtkommen und will es auch. Wie kommt sie denn nun aus der BG und würde das JC irgendwelche Umzugskosten o.ä. übernehmen?
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 13:41   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Nein, Kosten übernimmt das JC nur, wenn sie einen wichtigen Grund hat, auszuziehen, und nur, solange sie noch zur BG gehört.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 13:53   #12
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Was ist ein wichtiger Grund? Sie gehört ja noch zur BG
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 13:59   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Z.B., wenn es Probleme zwischen euch gäbe...
Wenn ein Arzt ihr bestätigt, daß sie aus gesundheitlichen Gründen ausziehen sollte

- da lies dich einfach mal im U 25 Bereich ein.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 16:29   #14
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Sorry aber je mehr ich lese, desto verwirrter werde ich Wem steht denn das Kindergeld zu? Meiner Tochter oder uns?

Was passiert wenn sie weiterhin hier bliebe und 300 € monatl. Einkommen hätte? Wenn sie auszieht, bekommt sie dann auch das Kindergeld ?

Ich habe nicht gedacht, dass das so ein komplizierter Vorgang ist. Meine Hochzeit ging früher schneller über die Bühne als das hier
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 18:51   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Lakritzkatze... es ist nicht so kompliziert.

Lies einfach alles noch mal in Ruhe durch, notfalls mehrmals.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 19:42   #16
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

@Kiwi..

Jo danke das habe ich jetzt gebraucht
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 01:00   #17
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
Hab ich eigentlich schon, sie macht ein FSJ mit 300 € Einkommen dazu Kindergeld und Wohngeld damit sollte sie zurechtkommen und will es auch.

Ob sie es will ist nebensächlich - die Frage ist ob sie es schaffen kann. Das ist auch von der Miethöhe abhängig.

Wie kommt sie denn nun aus der BG
Sorry, aber was hat sie denn nun vor? Möbliertes Zimmer... eigene Wohnung, wie hoch soll die Miete max. sein?

Ohne mehr Angaben, was sie vor hat, kann man deine Frage nicht so beantworten, daß sie sich drauf verlassen kann.


Meine Tochter zieht gerade aus - ich weiß wovon ich schreibe!

Mit dem Geld, was deine hat, könnte meine es nicht - Miete 260 €, ohne Strom, Müll usw.

Hilft dir das?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 01:09   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
@Kiwi..

Jo danke das habe ich jetzt gebraucht
Und ich meine, jeder sollte selbst mal zuerst nachlesen, deine Frage findest du im U 25 in jedem Thema beantwortet...

Außerdem: wenn du so allgemein fragst, müßte man allgemein antworten, und das ist nicht einfach.

Wenn ich dir erkläre, was im BGB steht und dann was im SGB II steht - dann blickst du wirklich nicht mehr durch. Denn das widerspricht sich...und das würde alle mitlesenden Hilfesuchenden dann ebenfalls verwirren.



Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
Wem steht denn das Kindergeld zu? Meiner Tochter oder uns?

Eltern, die kein ALG II beziehen, bekommen es weil sie Aufwendungen für Kinder haben.

Bezogen auf euch:
Bei einem Kind, das im Haushalt seiner Eltern lebt, die ALG II beziehen, wird das kindergeld zuerst beim kind angerechnet, und die Eltern bekommen den Restbedarf des Kindes dazu.

Hat das Kind Unterhaltoder anderes Einkommen, wird soviel vom Kindergeld beim Kind angerechnet, wie es Bedarf hat - der Rest wird den Eltern angerechnet.

Ist das Kind volljährig, lebt aber nicht mehr zu Hause, kann es bei der Familienkasse beantragen, daß es das Kindergeld selbst überwiesen bekommt.(Abzweigungsantrag)


Was passiert wenn sie weiterhin hier bliebe und 300 € monatl. Einkommen hätte?
Hat das Kind Unterhaltoder anderes Einkommen, wird soviel vom Kindergeld beim Kind angerechnet, wie es Bedarf hat - der Rest wird den Eltern angerechnet.

Wenn sie auszieht, bekommt sie dann auch das Kindergeld ?

I
Ja -
Ist das Kind volljährig, lebt aber nicht mehr zu Hause, kann es bei der Familienkasse beantragen, daß es das Kindergeld selbst überwiesen bekommt.(Abzweigungsantrag)
Weiter leiten sollte man als arbeitsloser nur, wenn man sich auskennt und das mit seinem SB abklärt.

Kindergeld bei Eltern, die Unterhalt zahlen - wieder ein anderes Thema...


gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 10:08   #19
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Zitat:
Was passiert wenn sie weiterhin hier bliebe und 300 € monatl. Einkommen hätte?
Hätte sie z.B. 200 € Miet- und Heizkostenanteil bei Dir, dann:

184 € Kindergeldeinkommen
+ 210 € anrechenbares Einkommen aus FSJ (300 € FSJ minus 60 € frei minus 30 € Versicherungspauschale (die es m.E. geben müsste)
----------------------------------
394 € Einkommen

394 €
- 291 € Bedarf Regelleistung
- 200 € Bedarf KdU-Anteil bei Dir
---------------------------
- 97 € fehlen.

Sie bekäme also noch 97 € ALG II, wenn sie bei Dir wohnen bleiben würde und müsste Dir aus ihrem Einkommen dann einen Teil der Miete, Heizkosten und halt Kostgeld etc. geben, wenn Du - wie bisher wohl auch - weiterhin einkaufst etc.
Die 184 € Kindergeld bekommst Du ja eh überwiesen, aber Deine Tochter dann die 300 € vom FSJ, von denen Dir ein Teil zusteht, damit Du Miete etc. überweisen und für Deine Tochter mit einkaufen kannst.

Zusätzlich für sich zur Verfügung, weil es nicht angerechnet wird, hätte sie die 90 € Freibetrag.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 14:57   #20
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
Hallöchen,

folgende Situation: Unsere Tochter (18) ist gerade im Abitur und kann danach ein FSJ machen.Verdienst wird so um 300 € sein. Wie wird das Einkommen dann angerechnet bzw. wie viel darf sie davon behalten? Wäre es besser wenn sie auszieht? Könnte sie dann mit ihrem Einkommen + Kindergeld ohne die ARGE auskommen? Schwierige Entscheidung, man will sein Kind ja nicht vor die Tür setzen aber wenn ihr Einkommen bei uns angerechnet werden sollte, bleibt wohl nichts anderes übrig.
Warum bleibt dann nichts anderes übrig?

Wenn sie ausziehen würde, würde es bedeuten, dass von den 300 EUR noch weniger für sie selbst übrig bliebe als bei der Anrechnung durch die ARGE. Mal abgesehen davon, dass sie dann keinen ALGII-Anspruch hätte und wohl mit weniger als heute auskommen müsste - trotz Verdienst.

Würde sie ausziehen, würde es bedeuten, dass sie sich nur mit Kindergeld + dem Verdienst aus dem FSJ + ggf. Wohngeld finanzieren müsste - es ist zu erwarten, dass dies weit niedriger ist als das, was sie in deinem Haushalt an Leistung bekommen würde - die 300 EUR rein als Taschengeld behalten könnte sie da auch nicht - wahrscheinlich würde das voll in Lebensmittel und Miete versickern...

Warum sollte sie ausziehen, wenn es persönlich zwischen euch stimmt?

Auf das FSJ - das sie wohl macht, weil sie entweder nicht weiß, was sie nach dem Abitur tun soll oder weil ihr ein sozialpraktisches Jahr später nutzt - lässt sie sich doch selbst ein. Um Geld kann es primär nicht gehen - da gibt es andere Möglichkeiten, bei der ihr mehr Geld bleiben würde.

Dass Eltern ihre Kinder ihr erstes Geld behalten lassen, ist ein reines Luxusproblem. Unsere eigenen Eltern durften ihr erstes Geld nur seltenst behalten - häufig durften sie nicht mal einer Lehre nachgehen, sondern sollten sofort mit 15 arbeiten (meine Mutter z.B.) und die Großeltern vereinnahmten den Lohn und zahlten den Kindern nur ein Taschengeld.
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 15:12   #21
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Warum bleibt dann nichts anderes übrig?

Wem und welcher Aussage antwortest du damit?

Wenn sie ausziehen würde, würde es bedeuten, dass von den 300 EUR noch weniger für sie selbst übrig bliebe als bei der Anrechnung durch die ARGE. Mal abgesehen davon, dass sie dann keinen ALGII-Anspruch hätte und wohl mit weniger als heute auskommen müsste - trotz Verdienst.

Würde sie ausziehen, würde es bedeuten, dass sie sich nur mit Kindergeld + dem Verdienst aus dem FSJ + ggf. Wohngeld finanzieren müsste - es ist zu erwarten, dass dies weit niedriger ist als das, was sie in deinem Haushalt an Leistung bekommen würde - die 300 EUR rein als Taschengeld behalten könnte sie da auch nicht - wahrscheinlich würde das voll in Lebensmittel und Miete versickern...

Warum sollte sie ausziehen, wenn es persönlich zwischen euch stimmt?

Weil Kinder nicht vom JC "betreut" werden wollen!
Meine Tochter wäre mit 18 ausgezogen - wenn ich sie nicht aus der BG geholt hätte...da ich das geschafft habe ist sie bis 23 geblieben... also muß es nicht heißen, daß es am verhältnis Eltern/Kinder liegt, wenn die ausziehen!

Dass Eltern ihre Kinder ihr erstes Geld behalten lassen, ist ein reines Luxusproblem.

Wie kommst du denn auf so etwas?

Unsere eigenen Eltern was haben die denn mit der Frage zu tun?

Übrigens: bei uns war das Geld früher auch knapp. Trotzdem wären meine Eltern nie auf die Idee gekommen, uns unseren Nebenverdienst weg zu nehmen, unseren Ferienverdienst. Ab Ausbildung hat man früher Kostgeld gezahlt... nix Wohnung!
Und wem das nicht paßte, ist ausgezogen... das war früher leicht möglich!
@ lakritzkatze: Bin mal gespannt was du drauf antwortest...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 16:56   #22
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

@Kiwi

Zitat von Kiwi
Zitat von Donauwelle
Warum bleibt dann nichts anderes übrig?
Wem und welcher Aussage antwortest du damit?
Sorry, aber ich muss das jetzt mal fragen: Meinst Du das jetzt ernsthaft? Das steht doch vor Donauwelles Posting; sie hat ja extra noch Lakritzkatze zitiert:
Zitat von Lakritzkatze
Schwierige Entscheidung, man will sein Kind ja nicht vor die Tür setzen, aber wenn ihr Einkommen bei uns angerechnet werden sollte, bleibt wohl nichts anderes übrig.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 12:28   #23
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Hab gar nicht gesehen dass darüber noch so diskutiert wurde.

@Donauwelle Es macht sehr wohl einen Unterschied ob meine Tochter ihr eigenes Geld verdient und lernt damit auszukommen oder ständig unserer BG untergeordnet wird.

Mit früher kann man das doch überhaupt nicht mehr vergleichen! Wenn ich an meinen Auszug denke, mit 18 allein in eine 4 Raumwohnung für 76 Mark Miete, Ausbildung gemacht , mein Freund bzw. Mann ist dann mit eingezogen, das hat keine Sau (sorry) interessiert.

Heute kann man nix mehr ohne Genehmigung machen, meine Tochter darf ohne Zustimmung des JC auch jetzt nicht ausziehen, denn falls sie mal in die Verlegenheit kommen sollte, beim JC Leistungen zu beantragen , hat das ja entsprechende Konsequenzen als U25.

Also schlägt sie gleich beim neuen Vermieter mit nem Zusicherungs-Wisch auf. Ist das immer so toll?

@Kiwi Wie auch immer, es ist zunehmend eine Belastung auch für uns, wir haben 71 qm davon bewohnt meine Tochter ein 10 qm Zimmer in das sie aber nur durch das Zimmer ihrer Geschwister reinkommt und wenn sie ihren Freund oder Bekannte da hat, ist das zu laut für die Jungs (13 und 7), gerade wenn die Schule losgeht - Kurzum wir möchten beiderseits dass sich das ändert, denn das Verhältnis droht langsam sich zu verschlechtern.

Sie macht ab 01.09. das FSJ mit 300 € dazu kommt das Kindergeld 184 € und wie ich herausgefunden habe, ist Wohngeld bis zur Höhe von 330 € Warmmiete zahlbar. Eine Wohnung in der Preisklasse ist auf jeden Fall zu finden.

Nun meine Frage an Kiwi oder wenn jemand anderes das weiß, ist es besser wenn sie von sich aus den Umzug bzw. die Zusicherung beantragt oder kommt es beim JC besser wenn wir die Umstände darlegen?

Nochmal an Kiwi, denkst du nicht dass sie mit dem o.g. Geld auskommen wird ohne das JC? Ich hoffe, du hast genügend Informationen um das mal zu überschlagen? Falls nicht, lass es mich wissen, wir wollen ja keinen Fehler machen bzw. etwas außer Acht lassen. Danke
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 11:33   #24
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
Nun meine Frage an Kiwi oder wenn jemand anderes das weiß, ist es besser wenn sie von sich aus den Umzug bzw. die Zusicherung beantragt oder kommt es beim JC besser wenn wir die Umstände darlegen?
schubs
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 14:23   #25
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Kind in der BG bei FSJ ?

@Erolena Ich hoffe ich verstehe das richtig.

Wir haben uns heute eine Wohnung für unsere Tochter angesehen, 210 KM + 70 € Nebenkosten.

Nun meine Frage(n), es gibt ja zwei Möglichkeiten des Auszuges. Erstens mit der Zusicherung wie die Dame vom JC ja schon befohlen hat. Was bedeutet das dann für unsere Tochter? Wird sie statt Wohngeld dann KdU erhalten und quasi nur Aufstocker sein? Ihr FSJ Gehalt beträgt 290 €. Oder kann sie dann Wohngeld beantragen? Wenn nicht, ist sie ja trotzdem vom JC abhängig, was sie ja eigentlich nicht will.

Die zweite Variante wäre dann ohne das JC und gleich Wohngeld beantragen. Aber dann, falls irgendwas unerwartetes eintritt, bekommt sie ja nur 80 % RL und keine KdU wie uns gesagt wurde.

Ich bräuchte wirklich euren Rat was für sie am besten wäre, leider sind Entscheidungen aus dem Bauch heraus heute nicht mehr möglich. Danke und liebe Grüße,lakritzkatze

Was kann man denn machen damit sie nichts mit dem JC zu tun hat?
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kind

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mutter-Kind-Kur mit Kind (13 Jahre) Katja38 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 29.08.2010 11:12
Sexobjekt Kind Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 07.06.2010 21:31
Kind mit ADHS und anderes Kind bekomme ich nicht unter soll trotzdem Arbeiten gehen.. Jenny81 ALG II 11 17.03.2010 21:09
Mutter-Kind-Kur BG4 ALG II 5 16.06.2009 15:43
Kind aus BG Einkommensberechnung cidmutt U 25 14 05.09.2007 17:08


Es ist jetzt 21:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland