Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2011, 09:42   #1
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Ich glaube, hier ist meine Frage passender.

Hallo Gemeinde !

Bis vor 2 Jahren habe ich für meine Kinder aus erster Ehe Kindesunterhalt gezahlt, nachdem Beide arbeiteten, nicht mehr.
Titulierungen waren auf das 18. Lebensjahr befristet.

Nun hat mein Jüngster, mit 19 seine Ausbildung vor einiger Zeit abgebrochen.
Bzw. man hat ihn rausgeschmissen, weil er fast täglich zu spät kam.
Er ist bei der Bundesanstalt für Arbeit gemeldet und es ist bis jetzt zu keinem neuen Beschäftigungsverhältnis gekommen.
Er schrieb mir, daß er nur noch für 2 Monate ALG1 bekommen würde.
Er wohnt noch bei seiner Mutter.
Seine Mutter ist seit einem Jahr wieder verheiratet.
Ihr Mann arbeitet nach meinen Informationen.

Nun meine Frage:
Stimmt es, daß die Eltern, ab dem Zeitpunkt, ab dem er kein ALG1 mehr bekommt, wieder barunterhaltspflichtig werden ?
Kann es passieren, daß, wenn er ALG2 bekommen sollte, die Bundesanstalt für Arbeit sich das wieder von mir holen kann ?
Gibt es dazu eine rechtliche Grundlage ?

Danke für Antworten !
Mesalla
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:01   #2
hope007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 251
hope007
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Ich glaube, hier ist meine Frage passender.

Hallo Gemeinde !

Bis vor 2 Jahren habe ich für meine Kinder aus erster Ehe Kindesunterhalt gezahlt, nachdem Beide arbeiteten, nicht mehr.
Titulierungen waren auf das 18. Lebensjahr befristet. Das bedeutet aber nur, wenn dein Kind nicht in einer Schule oder Ausbildung steckt. Ist er/sie nach wie vor in einer Schule oder Ausbildung bleibst du unterhaltspflichtig. Wenn die Titulierungen bis zum 18. Lebensjahr befristet waren, können die Zahlungen erstmal eingestellt werden. Es sei denn, du wirst erneut zur Zahlung aufgefordert

Nun hat mein Jüngster, mit 19 seine Ausbildung vor einiger Zeit abgebrochen.
Bzw. man hat ihn rausgeschmissen, weil er fast täglich zu spät kam. Wann hatte er mit der Ausbildung angefangen? Du bist auch unterhaltspflichtigung während einer Ausbildung deines Kindes.
Er ist bei der Bundesanstalt für Arbeit gemeldet und es ist bis jetzt zu keinem neuen Beschäftigungsverhältnis gekommen.
Er schrieb mir, daß er nur noch für 2 Monate ALG1 bekommen würde.
Er wohnt noch bei seiner Mutter.
Seine Mutter ist seit einem Jahr wieder verheiratet.
Ihr Mann arbeitet nach meinen Informationen. Was hat das mit dem Ehemann deiner Ex zu tun? Gar nichts. Es sei denn, der neue hat dein Kind adoptiert? Hast du noch das Sorgerecht? oder nur deine Ex?

LG hope

Nun meine Frage:
Stimmt es, daß die Eltern, ab dem Zeitpunkt, ab dem er kein ALG1 mehr bekommt, wieder barunterhaltspflichtig werden ?
Kann es passieren, daß, wenn er ALG2 bekommen sollte, die Bundesanstalt für Arbeit sich das wieder von mir holen kann ?
Gibt es dazu eine rechtliche Grundlage ?

Danke für Antworten !
Mesalla
hope007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:19   #3
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von hope007 Beitrag anzeigen
Ich glaube, hier ist meine Frage passender.

Hallo Gemeinde !

Bis vor 2 Jahren habe ich für meine Kinder aus erster Ehe Kindesunterhalt gezahlt, nachdem Beide arbeiteten, nicht mehr.
Titulierungen waren auf das 18. Lebensjahr befristet. Das bedeutet aber nur, wenn dein Kind nicht in einer Schule oder Ausbildung steckt. Ist er/sie nach wie vor in einer Schule oder Ausbildung bleibst du unterhaltspflichtig. Wenn die Titulierungen bis zum 18. Lebensjahr befristet waren, können die Zahlungen erstmal eingestellt werden. Es sei denn, du wirst erneut zur Zahlung aufgefordert

Nun hat mein Jüngster, mit 19 seine Ausbildung vor einiger Zeit abgebrochen.
Bzw. man hat ihn rausgeschmissen, weil er fast täglich zu spät kam. Wann hatte er mit der Ausbildung angefangen? Du bist auch unterhaltspflichtigung während einer Ausbildung deines Kindes.
Er ist bei der Bundesanstalt für Arbeit gemeldet und es ist bis jetzt zu keinem neuen Beschäftigungsverhältnis gekommen.
Er schrieb mir, daß er nur noch für 2 Monate ALG1 bekommen würde.
Er wohnt noch bei seiner Mutter.
Seine Mutter ist seit einem Jahr wieder verheiratet.
Ihr Mann arbeitet nach meinen Informationen. Was hat das mit dem Ehemann deiner Ex zu tun? Gar nichts. Es sei denn, der neue hat dein Kind adoptiert? Hast du noch das Sorgerecht? oder nur deine Ex?

LG hope

Nun meine Frage:
Stimmt es, daß die Eltern, ab dem Zeitpunkt, ab dem er kein ALG1 mehr bekommt, wieder barunterhaltspflichtig werden ?
Kann es passieren, daß, wenn er ALG2 bekommen sollte, die Bundesanstalt für Arbeit sich das wieder von mir holen kann ?
Gibt es dazu eine rechtliche Grundlage ?

Danke für Antworten !
Mesalla
Danke für deine Antwort hope.

Er hat mit der Ausbildung vor 2 Jahren angefangen, da habe ich dann auch die Unterhaltszahlungen eingestellt, weil er zusammen mit dem Kindergeld keinen Unterhaltsbedarf mehr hatte.
Aus der allgemeinen Schulausbildung ist er seit Realschulabschluß draußen.
Auf weitereführende Schule hat er,nach seinen Aussagen, keine Lust, schon der Realschulabschluß war ihm zuwider, sieht man auch an seinen Noten.

Ich habe mich hier im Forum etwas eingelesen.
Da steht überall, daß seit 2006 eine Bedarfsgemeinschaft existiert, für alle die in einem Haushalt leben.
Nun mein Jüngster als ALG2 Anwärter lebt bei der Mutter und die ist wieder verheiratet.
Also bildet er, meiner Meinung nach, eine Bedarfsgemeinschaft mit Ex und neuem Mann.
Sehe ich das falsch ?

Gruß
Mesalla
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:22   #4
hope007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 251
hope007
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Hope, darf man mal fragen, was dein Beitrag soll? Benutze bitte die Zitierfunktion, wie soll man da deine Antwort finden?

Lasse deine Aggressionen bitte woanders aus? Geht es auch respektvoller? Rot kann man sehr gut von Schwarz unterscheiden.

Werde aber die Zitatfunktion das nächste Mal berücksichtigen, damit du nicht wie ein HB Männchen hochgehst!
hope007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:23   #5
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
@Melassa

Natürlich ist der leibliche Vater unterhaltspflichtig,solange das Kind keine abgeschlossene Berufsausbildung hat. Unterhalt hat Vorrang vor ALG II. Und der neue Ehemann ist deinem Kind gegenüber nicht unterhaltspflichtig.
Gibt es das irgendwo schriftlich ?
Weil alles was ich hier bisher gelesen habe, redet von der Bedarfsgemeinschaft bei ALG2.

Ich meine, wer volljährig ist, muß doch selbst für einen Lebensunterhalt aufkommen.
Zumal er seine Ausbildung mutwillig aufs Spiel gesetzt hat.
Liege ich da flasch ?
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:33   #6
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Dann könnte sich Sohnemann auf meine Kosten so lange er will auf die faule Haut legen ?
Das kann ich nicht glauben..............
Folgendes habe ich gefunden:

Zitat:
Das volljährige Kind hat nur einen Rechtsanspruch auf Unterhalt, sofern es eine Ausbildung oder ein Studium macht sowie für Überbrückungszeiten von allerhöchstens vier Monaten. Es muss in der Wartezeit bis zur Aufnahme in eine weiterführende Schule seinen notwendigen Lebensbedarf durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit selbst decken. Unbezahlte Praktika sind nur statthaft, sofern sie für die gewählte Berufsausbildung vorgeschrieben sind (OLG Zweibrücken, FamRZ 2007, S. 165) Das volljährige Kind trifft eine Erwerbsobliegenheit, d.h. es muss nachweisen können, dass es sich um eine Anstellung bemüht hat. Die Anforderungen an die Nachweisführung ist wie bei den unterhaltsverpflichteten Eltern zu bemessen (siehe OLG Düsseldorf, Beschluss vom 03.05.2005 - 5 UF 85/05).
Trennungs-FAQ: Unterhalt, Betreuungsunterhalt
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:35   #7
hope007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 251
hope007
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

@melissa,

Zitat:
Danke für deine Antwort hope.

Er hat mit der Ausbildung vor 2 Jahren angefangen, da habe ich dann auch die Unterhaltszahlungen eingestellt, weil er zusammen mit dem Kindergeld keinen Unterhaltsbedarf mehr hatte.
Aus der allgemeinen Schulausbildung ist er seit Realschulabschluß draußen.
Auf weitereführende Schule hat er,nach seinen Aussagen, keine Lust, schon der Realschulabschluß war ihm zuwider, sieht man auch an seinen Noten.

Ich habe mich hier im Forum etwas eingelesen.
Da steht überall, daß seit 2006 eine Bedarfsgemeinschaft existiert, für alle die in einem Haushalt leben.
Nun mein Jüngster als ALG2 Anwärter lebt bei der Mutter und die ist wieder verheiratet.
Also bildet er, meiner Meinung nach, eine Bedarfsgemeinschaft mit Ex und neuem Mann.
Sehe ich das falsch ?

Gruß
Mesalla
Dein Jüngster hatte keinen Unterhaltsbedarf mehr? Wenn du ALG II Empfänger bist, könnte das hinhauen. Ansonsten gilt die Düsseldorfer Tabelle.

Dein Jüngster könnte vor Gericht gehen und dich zu Unterhaltsleistungen auffordern lassen. Es gab mal einen richterlichen Beschluss eines ALG II Empfängers. Der wurde von Seiten des Richters dazu verdonnert, täglich einen 8 Stunden Bewerbungsnachweis zu erbringen. Denn die Gemeinschaft ist nicht für die Versorgung deines Kindes zuständig. Ihr Elternteile alleine. Ihr habt alles zu unternehmen, euer Kind zu unterstützen.

Jetzt könntest du aber hingehen, da dein Jüngster mutwillig die Abbrechung der Ausbildung provoiert hatte und sich wenig Mühe gibt. Dazu solltest du aber einen Anwalt konsultieren. Da könnte aber das Verhältnis Vater/Kind sehr trüben,

LG hope



Die Unterhaltspflicht ist unabhängig von ALG II und oder Bedarfsgemeinschaft gegeben. Du hast leider unten meine Fragen nicht beantwortet.

Arbeitet die Mutter? Ist sie ALG II Bezieherin?Ihr neuer Ehmann hat nichts mit den Unterhaltsansprüchen zu tun, es sei denn, siehe unten meine Beiträge und Fragen...............Ohne die Fragen erst beantwortet zu haben, kannst du auch keine konkreten Antworten erwarten

LG hope
hope007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:45   #8
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von hope007 Beitrag anzeigen
Arbeitet die Mutter? Ist sie ALG II Bezieherin?Ihr neuer Ehmann hat nichts mit den Unterhaltsansprüchen zu tun, es sei denn, siehe unten meine Beiträge und Fragen...............Ohne die Fragen erst beantwortet zu haben, kannst du auch keine konkreten Antworten erwarten

LG hope
Ja, die Mutter arbeitet, in welchem Umfang weiß ich jedoch nicht.
Sie arbeitet laut Webseite ihres Arbeitgebers, Immobiliengesellschaft, als Beraterin.
Ihr neuer Mann hat kein Kind von mir adoptiert.
Ich denke, ich habe das Sorgerecht wie sie auch ?
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:47   #9
hope007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 251
hope007
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von mesalla Beitrag anzeigen
Dann könnte sich Sohnemann auf meine Kosten so lange er will auf die faule Haut legen ?
Das kann ich nicht glauben..............
Folgendes habe ich gefunden:


Trennungs-FAQ: Unterhalt, Betreuungsunterhalt

Nein, natürlich nicht. Daher war ja meine Frage, wann hat die Ausbildung begonnen. Vor 2 Jahren war er 17 und nicht volljährig. Wäre schön, wenn du die anderen Fragen von mir einmal beantwortest

LG hope
hope007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:49   #10
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von hope007 Beitrag anzeigen
@melissa,
Dein Jüngster hatte keinen Unterhaltsbedarf mehr? Wenn du ALG II Empfänger bist, könnte das hinhauen. Ansonsten gilt die Düsseldorfer Tabelle.

Dein Jüngster könnte vor Gericht gehen und dich zu Unterhaltsleistungen auffordern lassen. Es gab mal einen richterlichen Beschluss eines ALG II Empfängers. Der wurde von Seiten des Richters dazu verdonnert, täglich einen 8 Stunden Bewerbungsnachweis zu erbringen. Denn die Gemeinschaft ist nicht für die Versorgung deines Kindes zuständig. Ihr Elternteile alleine. Ihr habt alles zu unternehmen, euer Kind zu unterstützen.

Jetzt könntest du aber hingehen, da dein Jüngster mutwillig die Abbrechung der Ausbildung provoiert hatte und sich wenig Mühe gibt. Dazu solltest du aber einen Anwalt konsultieren. Da könnte aber das Verhältnis Vater/Kind sehr trüben,
LG hope
ALG2 Empfänger bin ich nicht, ich arbeite vollschichtig, obwohl ich 100% schwerbehindert bin.

Was ist nun damit ?
Zitat:
Das volljährige Kind hat nur einen Rechtsanspruch auf Unterhalt, sofern es eine Ausbildung oder ein Studium macht sowie für Überbrückungszeiten von allerhöchstens vier Monaten. Es muss in der Wartezeit bis zur Aufnahme in eine weiterführende Schule seinen notwendigen Lebensbedarf durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit selbst decken. Unbezahlte Praktika sind nur statthaft, sofern sie für die gewählte Berufsausbildung vorgeschrieben sind (OLG Zweibrücken, FamRZ 2007, S. 165) Das volljährige Kind trifft eine Erwerbsobliegenheit, d.h. es muss nachweisen können, dass es sich um eine Anstellung bemüht hat. Die Anforderungen an die Nachweisführung ist wie bei den unterhaltsverpflichteten Eltern zu bemessen (siehe OLG Düsseldorf, Beschluss vom 03.05.2005 - 5 UF 85/05).
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:52   #11
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von hope007 Beitrag anzeigen
Nein, natürlich nicht. Daher war ja meine Frage, wann hat die Ausbildung begonnen. Vor 2 Jahren war er 17 und nicht volljährig. Wäre schön, wenn du die anderen Fragen von mir einmal beantwortest

LG hope
Welche Fragen meinst du denn noch ?
Habe ich nicht bereits alles beantwortet ?

Ja, und jetzt ist er 19 Jahre alt und volljährig.
Spielt es denn eine Rolle daß er bei Ausbildungsbeginn noch nicht volljährig war ?
Jedenfalls hat er den Realschulabschluß.
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:56   #12
hope007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 251
hope007
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von mesalla Beitrag anzeigen
Ja, die Mutter arbeitet, in welchem Umfang weiß ich jedoch nicht.
Sie arbeitet laut Webseite ihres Arbeitgebers, Immobiliengesellschaft, als Beraterin.
Ihr neuer Mann hat kein Kind von mir adoptiert.
Ich denke, ich habe das Sorgerecht wie sie auch ?

Tja, wenn dann dein Jüngster ALG II beantragt, wird sowieso nach dem Einkommen der Eltern gefragt. Dann, soweit ich das sehe, sind sich aber noch lange keine Bedarfsgemeinschaft bei ALG II, denn nur der Sohnemann wäre hier betroffen. Ob er dann überhaupt ALG II erhält, muss errechnet werden aus Gesamteinkommen der Familie.

LG hope
hope007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 10:58   #13
hope007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 251
hope007
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von mesalla Beitrag anzeigen
Welche Fragen meinst du denn noch ?
Habe ich nicht bereits alles beantwortet ?

Ja, und jetzt ist er 19 Jahre alt und volljährig.
Spielt es denn eine Rolle daß er bei Ausbildungsbeginn noch nicht volljährig war ?
Jedenfalls hat er den Realschulabschluß.

Na klaro, spielt das eine Rolle. Seinerzeit war er noch nicht volljährig. Schön das er den Realabschluss hat, hat aber immer noch nichts mit Unterhaltungszahlungen zu tun, aber er muss stetig seine Bemühungen, entweder nach weiterführenden Schulen oder Ausbildung vorlegen, vor allem jetzt, da er volljährig ist.
hope007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 11:04   #14
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von hope007 Beitrag anzeigen
Tja, wenn dann dein Jüngster ALG II beantragt, wird sowieso nach dem Einkommen der Eltern gefragt. Dann, soweit ich das sehe, sind sich aber noch lange keine Bedarfsgemeinschaft bei ALG II, denn nur der Sohnemann wäre hier betroffen. Ob er dann überhaupt ALG II erhält, muss errechnet werden aus Gesamteinkommen der Familie.

LG hope
Wer fragt da dann nach meinem Einkommen ?
Die Arge ? ein Anwalt ?
Was passiert wenn ich die Auskunft verweigere ?
Schließlich ist mein Sohn erwachsen.
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 11:14   #15
mesalla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 11
mesalla
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Zitat von hope007 Beitrag anzeigen
Na klaro, spielt das eine Rolle. Seinerzeit war er noch nicht volljährig. Schön das er den Realabschluss hat, hat aber immer noch nichts mit Unterhaltungszahlungen zu tun, aber er muss stetig seine Bemühungen, entweder nach weiterführenden Schulen oder Ausbildung vorlegen, vor allem jetzt, da er volljährig ist.
Das mit der Ausbildung hat er nun verbockt.
Ich glaube nicht daß ein Ausbilder nochmals sich seine Finger an ihn verbrennen will.
Schlechte Schulnoten, keine Lust auf weiterführende Schule.
Was spricht eigentlich dagegen, daß er sich eine ganz normale Arbeit sucht, ohne Ausbildung ?

Wenn er das nicht tut, erlischt meine Unterhaltspflicht, so verstehe ich zumindest die TrennungsFAQ.
mesalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 22:06   #16
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ?

Ab Volljährigkeit sind beide Elternteile barunterhaltspflichtig.

Grundsatz ist: Bis zum Ende einer ersten Berufsausbildung sind die Eltern unterhaltspflichtig.
Irgendwo schwirrt aber auch eine Jahreszahl herum, ich glaube bis 25 oder 26 Jahre steht irgendwo (für die Erstausbildung).

Wenn du den Eindruck hast, er kümmert sich nicht um eine Forsetzung der Ausbildung oder um eine völlig neue Ausbildung, dann kannst du den Unterhalt einstellen. Aber trotzdem taucht die Unterhaltsfrage wieder auf, wenn dann doch eine neue Ausbildung losgeht. Falls er zu wenig Ausbildungsvergütung hat, müsstest du wieder Ausbildungsunterhalt zahlen.

Deine Meinung ist widersprüchlich. Einerseits regst du dich auf, dass er keine weiterführende Schule besuchen will.
Andererseits klingt es, alls wäre schon eine einfache Berufsausbildung aus deiner Sicht unnütz?

Jetzt ist April. Er könnte sich neben den Bewerbungen einen Job suchen bis zum neuen Ausbildungsjahr. Aber ungelernt auf Dauer, diese Zeiten sind vorbei. Ich bin mir auch nicht sicher, ob du wirklich meinst, er soll auf ewig ungelernt bleiben.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg2, elternunterhalt, geschieden

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
U25, ALG2, geschieden Elternunterhalt ? mesalla ALG II 1 29.03.2012 10:46
Elternunterhalt cortelyou Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 17.07.2010 09:46
WG mit geschieden Exmann und arge Probleme Lada Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 17 20.05.2010 06:26
Umgangsrecht KdU bei getrennt/ geschieden lebenden Eltern edeler Ritter KDU - Miete / Untermiete 21 18.03.2010 02:25
9UF51/05 OLG-Geschieden. Hausmann bleibt unterhaltspflichtig Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 01.12.2005 17:20


Es ist jetzt 16:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland