Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ämterwirtschaft Dringend da kein Geld!

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2011, 17:04   #1
hubbabubba->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 24
hubbabubba
Standard Ämterwirtschaft Dringend da kein Geld!

Im auftrag einer Freundin frage ich hier mal um rat.

Es geht um eine Auswegslose Situation.

Sie (23, in Beruffachschulausbildung) vor kurzem zum Ausbildungsort hingezogen. Wohnt mit Freund (25, seit September arbeitslos) zusammen in kleiner 3 raum Wohnung.

So, jetzt die Probleme:
Bafäg berechtigt ist sie selbst nicht, da sie bereits 4 Semester studiert hat (aufgrund psychischer Belastung und depression vorerst pausiert), ALG2 bekommt sie laut Amt auch nicht.#
Kindergeld bekommt sie von der Mutter, ca. 200 €/Monat.

Arbeitsloser Freund bekommt kein Geld, auch nicht vom AAmt. Vor 6 Monaten ca, wurde der Antrag auf ALG1 gestellt, bis heute zuckt sich keiner.
Problem bei ihm sind manifeste Depressionen (Krankhaft und auch von Arzt bescheinigt) und noch einige andere psychische Störungen.

Nun Leben sie seit ner ganzen Weile von Liebe und Luft, Anspruch besteht auf nichts und von einem zum anderen Amt wird sie auch nur geschickt. Sie weiß nicht mehr was sie tun soll, da ja alle nicht zuständig sind.

Mittlerweile traut sie sich selbst nicht mehr auf irgendwelche Ämter und fällt schon vorm Eingang um.

Auf was hat sie Anspruch und auf was ihr Freund?
Was kann sie machen damit der letzte Antrag mal etwas schneller bearbeitet wird?


Vielen Dank schonmal für Antworten
hubbabubba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 18:31   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ämterwirtschaft

Mit sämtlich kopierten Unterlagen direkt zum nächsten Sozialgericht,der Rechtspfleger dort ist i.d.R.kostenlos behilflich bei der Klageerstellung.

Oder beim Amtsgericht Beratungsschein für 10,-€uro ausstellen lassen und damit zum Fachanwalt für Sozialrecht.

selbstverständlich habt ihr Anspruch,woher kommst du?
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 19:02   #3
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: Ämterwirtschaft Dringend da kein Geld!

Hallo hubabubba,

mit dem Freund und der Kopie des Antrages auf ALG I sofort zur Agentur für Arbeit, auch beim Empfang nicht abwimmeln lassen. Vorschusszahlung geben lassen. Sollte der Freund schon zu dieser Zeit erwerbsunfähig krank gewesen sein, kann die Agentur für Arbeit allenfalls an das Amt für Soziales verweisen (Grundsicherung). Dann dort hingehen und sich nicht abweisen lassen.

II Wenn die Freundin aus gesundheitlichen Gründen pausiert, aber weiterhin eingeschrieben ist, (sollte sie übrigens auch bleiben, sonst kann ihr das Weitermachen verboten werden, wenn es ihr wieder besser geht) hat sie keine Ansprüche. Wäre sie nicht mehr eingeschrieben an der Berufsfachschule hätte und sie erwerbsunfähig krank wäre, hätte sie Anspruch auf Sozialgeld (Stelle für Grundsicherung). In jedem Fall würde dann aber das Kindergeld weg fallen, da dann auffallen würde, das sie sich nicht in Ausbildung befindet.

Grundlegend scheint bei Deinen Freunden einiges sortiert werden zu müssen. Die beiden sollten sich eine Beratungsstelle suchen und dort ihre Probleme nach und nach angehen. In jedem Fall aber erst einmal den ALG I Anspruch des Freundes sichern, am besten morgen und sich dabei nicht abwimmeln lassen.

Rosalia
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 19:59   #4
hubbabubba->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 24
hubbabubba
Standard AW: Ämterwirtschaft Dringend da kein Geld!

Geht ja nicht um mich, ich bin nur überbringer...

kommt ursprünglich aus Thüringen und ist jetzt nach Sachsen gezogen.

Sie hat sich (soweit ich weiß) exmatrikulieren lassen. Muss man (angeblich)wenn man ein Semester aussetzt und garnicht da war.
Mit sowas kenn ich mich nicht so recht aus.
Jetzt macht sie halt Ausbildung und geht mit bei mir auf die schule.

Dann sag ich ihr das mal, sie hat davon auch keine Ahnung und bis jetzt noch nie was mit dem Jobcenter zutun gehabt.
hubbabubba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 20:13   #5
Rosalia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 262
Rosalia
Standard AW: Ämterwirtschaft Dringend da kein Geld!

Also, ersteinmal, man muss sich nicht exmatrikulieren, man kann auch Urlaubs- oder Krankheitssemester beantragen, muss dann aber die regulären Studiensemestergebühren bezahlen, bewahrt sich so aber seinen Rechtsanspruch auf den Studienplatz. Wenn Deine Freundin eine schulische Ausbildung macht, kann sie Schüler-Bafög beantragen, Kindergeld wird dann vermutlich aber flöten gehen. Das gilt auch, wenn sie bereits schon einmal vier Semester studiert hat, man muss das dann aber begründen, entweder mit "Neigungswechsel", ich habe das und das Fach studiert, aber festgestellt, dass ich dafür nicht geeignet bin. Ansonsten kann auch ein Arzt bescheinigen, dass ein Wechsel des Studienfaches hin zu einer schulischen Berufsausbildung medizinisch notwendig war. Da der Freund Deiner Freundin bei der Agentur für Arbeit vermotlich aber höhere Ansprüche hat, Schüler-Bafög ist weniger als ALG II (Antrag auf Schüler-Bafög dauert auch so drei Monate) kümmert Euch zunächst darum, mit Hilfe einer Beratungsstelle oder hingehen und nicht mehr weggehen ohne Vorschuss.
Rosalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 21:16   #6
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Ämterwirtschaft Dringend da kein Geld!

Vielleicht ist sie ja noch eingeschrieben, wie Rosalie annnimmt. Irgendetwas wie Urlaubssemester. Dazu gibt es kompentente Infos z.B. im Internet bei Uni Oldenburg.

Ich denke aber, "Pausieren" meint nur, dass sie irgendwann einmal weiter studieren will. Aber offiziell zählt sie als Studienabbrecherin. (davon gehe jetzt im Weiteren aus).

Vermutlich ist sie nicht bafög-berechtigt ist, weil sie als (zu späte) Studienabbrecherin zählt. Dann hat sie Wohngeldanspruch. Bei der Wohngeldstelle muss sie die Bafög-Ablehnung für die Berufsfachschule vorlegen.

Bei uns dauert es bis zur Wohngeldzahlung 5 Monate. Aber eine Bekannte in Ausbildung bekam den Bescheid schon nach wenigen Wochen. Dazu war sie aber persönlich auf der Wohngeldstelle und hat ihre Situation ganz offen geschildert. Fraglich, ob dass deine Bekannte bei ihren psychischen Problemen schafft. Dazu wird sie vermutlich Unterstützung benötigen.

Krankenversicherung hat sie irgendwie???

ALG 2 steht einem Studienabbrecher im nichtförderbarer Zweitausbildung nicht zu, weil 'ALG 2 keine verdeckte Ausbildungsförderung' sein soll.

Theoretisch gibt es noch das ALG 2 als Härtefall. Ich erwähne das nur der Vollständigkeit halber.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland