Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2011, 11:09   #1
Ellile->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 76
Ellile
Standard Sanktion

Hallo,
ich habe eine Sanktion bekommen und möchte mich nun gern informieren ob, es sich lohnt Widerspruch einzulegen etc...Denn ich weiss, dass ich selbst schuld bin und könnte mir in den Ar*** beissen...

Also, ich bin 21, schwanger (27Wo), wohne bei meinem Freund und beziehe Leistungen seit Ende 2010.
Ende Februar war ich bei meiner Beraterin auf der ARGE bestellt und sie erzählte mir, sie habe eine MAE für mich, am PC Sachen gestalten und so. Ich willigte ein da ich sowas auch gern als Ausbildung machen würde. Fand es zwar Schwachsinn, da ich ja eh bald über 1Jahr nicht arbeiten gehen würde, aber ich dachte eben es macht Spass...
Naja als ich dann die EGV unterschreiben sollte, stand da Handarbeit, basteln etc... Wusste nicht was ich tun sollte, da ich ja schon vorher zugestimmt hatte und hab unterschrieben...
So nun gut, das MAE sollte 1Monat gehen. Die ersten 1,5 Wochen konnte ich nicht hinfahren, da das Amt aus reiner Willkür nicht gezahlt hat und ich somit kein Busgeld hatte...beraterin wusste bescheid, war NICHT unentschuldigt. Als ich dann Geld hatte, fuhr ich zur MAE unterschrieb und sass nun rum...ich sass 2 tage 4std auf einem blöden Barhocker, hatte Rückenschmerzen, konnte mich nicht anlehnen nix. Immer wenn ich dem Leiter fragte wie gewisse Sachen (korbflechten zb) funktionieren würden, damit ich sowas machen kann, bekam ich als Antwort "Heute ist zu wenig Zeit das noch anzufangen, das lohnt nicht mehr".
Nach den 2Tagen, war ich dann für 1 Woche in meiner alten Heimat, da ich noch vor der Geburt, einige Sachen holen musste (liegen ca 600km dazwischen). Beraterin wusste bescheid und OAW war genehmigt.
Naja, als ich dann wieder zu hause war, bin ich nicht mehr zu meiner MAE gegangen Wäre ich da aber auch wieder täglich mit dem Bus hingefahren, hätten wir die letzten 2 Wochen des Monats kein Geld mehr für Essen gehabt, da die Zugfahrt und alles doch enorm ins Geld ging...
Sprich, ich war 2 Wochen UE...
Meine Beraterin meinte letzte Woche, ich bekomme noch eine Anhörung zugeschickt, aber es belaufe sich auf 6 Wochen Sanktionen....
Eine Anhörung bekam ich nie, doch gestern den Sanktionsbescheid...
Bis Ende JULI (also keine 6 Wochen), Baby hat Geburtstermin anfang Juli... und es wird auch alles beschränkt, bis auf Miete...

Ich reg mich selbst so über mich auf, dass ich so dumm war und nicht mal meine Beraterin angerufen habe, die letzten 2 Wochen...

Kann ich denn irgendwas tun? Ich mein 6 Wochen wären noch ok...bin ja selbst Schuld...

lg
Ellile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 12:16   #2
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sanktion

Ich geb Dir Tip. wende Dich an Martin Bersing.

Er hat schon einige schwangere Frauen geholfen.

Stell mal bitte den Sanktionsbescheid annonym ein um genau zu sehen was Dir vorgeworfen wird.

Was ich bisher rausgelesen habe empfehle ich Dir eine einsweilige Anordnung beim Sozialgericht zu beantragen. Den hier ist nicht nur deine Existenz, sondern auch des Kindes gefährdet. Somit wird hier gegen das Grundgesetz verstoßen (Art. 2 Abs. 2 S. 1 1)

Wurden Dir Lebensmittelgutscheine bewilligt? Was ist mit dem mehrbedarf für Schwangere?

Vielleicht kann Dir Martin ein Anwalt zur Verfügung stellen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 12:45   #3
Ellile->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 76
Ellile
Standard AW: Sanktion

Also auf dem Bescheid steht drauf, dass ich Lebensmittelmarken beantragen kann. Mehrbedarf für Schwangere habe ich bekommen, jetzt steht auf dem Sanktionsbescheid nur, dass die Regelleistungen betroffen sind...
Die Begründung die da draufsteht, ist auch nicht wirklich richtig. Da ich der Beraterin auch die andern Gründe genannt habe, sie hat sich aber an dem Busgeld hochgezogen...

Wie verfahre ich denn da genau weiter, mit Sozialgericht etc...? Bin ganz neu auf dem Gebiet...=/


Ellile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 13:09   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion

ruf mich bitte mal heute gegen 19.00 an. Wir würden dir anwaltschaftliche unterstützung besorgen und das bekommen wir schon hin
Die Telefonnummer findest du im Impressum
Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum) - Impressum

Zitat von Ellile Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe eine Sanktion bekommen und möchte mich nun gern informieren ob, es sich lohnt Widerspruch einzulegen etc...Denn ich weiss, dass ich selbst schuld bin und könnte mir in den Ar*** beissen...

Also, ich bin 21, schwanger (27Wo), wohne bei meinem Freund und beziehe Leistungen seit Ende 2010.
Ende Februar war ich bei meiner Beraterin auf der ARGE bestellt und sie erzählte mir, sie habe eine MAE für mich, am PC Sachen gestalten und so. Ich willigte ein da ich sowas auch gern als Ausbildung machen würde. Fand es zwar Schwachsinn, da ich ja eh bald über 1Jahr nicht arbeiten gehen würde, aber ich dachte eben es macht Spass...
Naja als ich dann die EGV unterschreiben sollte, stand da Handarbeit, basteln etc... Wusste nicht was ich tun sollte, da ich ja schon vorher zugestimmt hatte und hab unterschrieben...
So nun gut, das MAE sollte 1Monat gehen. Die ersten 1,5 Wochen konnte ich nicht hinfahren, da das Amt aus reiner Willkür nicht gezahlt hat und ich somit kein Busgeld hatte...beraterin wusste bescheid, war NICHT unentschuldigt. Als ich dann Geld hatte, fuhr ich zur MAE unterschrieb und sass nun rum...ich sass 2 tage 4std auf einem blöden Barhocker, hatte Rückenschmerzen, konnte mich nicht anlehnen nix. Immer wenn ich dem Leiter fragte wie gewisse Sachen (korbflechten zb) funktionieren würden, damit ich sowas machen kann, bekam ich als Antwort "Heute ist zu wenig Zeit das noch anzufangen, das lohnt nicht mehr".
Nach den 2Tagen, war ich dann für 1 Woche in meiner alten Heimat, da ich noch vor der Geburt, einige Sachen holen musste (liegen ca 600km dazwischen). Beraterin wusste bescheid und OAW war genehmigt.
Naja, als ich dann wieder zu hause war, bin ich nicht mehr zu meiner MAE gegangen Wäre ich da aber auch wieder täglich mit dem Bus hingefahren, hätten wir die letzten 2 Wochen des Monats kein Geld mehr für Essen gehabt, da die Zugfahrt und alles doch enorm ins Geld ging...
Sprich, ich war 2 Wochen UE...
Meine Beraterin meinte letzte Woche, ich bekomme noch eine Anhörung zugeschickt, aber es belaufe sich auf 6 Wochen Sanktionen....
Eine Anhörung bekam ich nie, doch gestern den Sanktionsbescheid...
Bis Ende JULI (also keine 6 Wochen), Baby hat Geburtstermin anfang Juli... und es wird auch alles beschränkt, bis auf Miete...

Ich reg mich selbst so über mich auf, dass ich so dumm war und nicht mal meine Beraterin angerufen habe, die letzten 2 Wochen...

Kann ich denn irgendwas tun? Ich mein 6 Wochen wären noch ok...bin ja selbst Schuld...

lg
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 13:10   #5
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sanktion

Du beantragst jetzt erstmal

Geldwertige Leistungen.

Dann legst Du Widerspruch gegen den Absenkungsbescheid ein.

Als drittes beantragst Du beim Sozialgericht eine einsweilige Anordnung.

Den Widerspruch begründeste nicht weiter, da schreibste nur rein, das die Sanktion Rechtswidrig sei und in die Grundrechte deines ungeborenen Kindes eingreift. Somit hast Du fristwarend Widerspruch eingelegt. Ein Widerspruch muss auch nicht weiter begründet werden, den das Jobcenter hat eine Ermittlungspflicht.

Bei der einsweiligen Anordnung wird Dir sicherlich Martin helfen. Ich hab ihn gerade auf Dich aufmerksam gemacht. Den bei der einsweiligen Anordnung ist es wichtig keine Fehler zu machen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 13:14   #6
Ellile->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 76
Ellile
Standard AW: Sanktion

Ok, danke.
Werde heut Abend anrufen!

Und auch danke an blinky =)
Ellile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 13:15   #7
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sanktion

Viel erfolg Dir und halt uns auf den laufenden.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 15:24   #8
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion

Das Jobcenter hat gestern vor Gericht ein Anerkenntnis gegeben. Im Widerspruchsverfahren hatten die den Sanktionszeitraum schon auf 6 Wochen verkürzt, weil sie erkannt hatten, dass sie kein Ermessen eingeräumt hatten. Das reichte uns aber nicht, da die EGV und der Ein-Euro-Job rechtswidrig waren.

Dies erkannten sie nun im Verfahren an. War halt jetzt ein teurer Spass für das Jobcenter.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 16:23   #9
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sanktion

Herzlichen Glückwunsch
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 16:36   #10
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Sanktion

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Das Jobcenter hat gestern vor Gericht ein Anerkenntnis gegeben. Im Widerspruchsverfahren hatten die den Sanktionszeitraum schon auf 6 Wochen verkürzt, weil sie erkannt hatten, dass sie kein Ermessen eingeräumt hatten. Das reichte uns aber nicht, da die EGV und der Ein-Euro-Job rechtswidrig waren.

Dies erkannten sie nun im Verfahren an. War halt jetzt ein teurer Spass für das Jobcenter.


oft wünsche ich mir, dass abläufe/ergebnisse dieser art ebenfalls in einer art 'dienstrundschreiben' auch allen mitarbeitern der jobcenter als pflichtlektüre kundgetan würden, damit sie endlich mal begreifen, dass es vor ihrer bürotür noch ein wenig mehr an 'leben' gibt, als sie es sich so gerne in ihrer engstirnigkeit vorstellen...


daher von meiner seite aus...: GLÜCKWUNSCH
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 16:48   #11
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion

Herzlichen Glückwunsch !

Freut mich sehr für @Ellile
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 23:33   #12
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Sanktion

Danke an alle Mitwirkenden!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 23:46   #13
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Sanktion

Ja, sollten sie veröffentlichen.

Und manchmal frage ich mich, wie naiv aber auch manche Hilfeempfänger sind. Gerade in diesem Falle wäre es doch so einfach gewesen, zum Arzt zu gehen, ihm etwas über die Barhocker und die Rückenschmerzen bei der Tätigkeit zu erzählen - und jeder vernünftige Arzt hätte eine Schwangere in diesem Falle problemlos krank geschrieben.
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 12:27   #14
Ellile->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 76
Ellile
Standard AW: Sanktion

nochmal vielen dank an martin für die tolle hilfe.
ich komme leider erst jetzt dazu zu schreiben, da das sitzen vorm rechner im moment mit dem dicken bauch doch anstregend ist und unbequem ist und noch dazu der pc so eine hitze abstrahlt >.<

joa die richterin meinte eben, dass die egv rechtswidrig war und es nun zu einem anerkenntnis kommen kann oder sie eben mit einem beschluss kommt, also wurde es anerkannt =)

@donauwelle...ich bin erst letztes jahr hier in die gegend gezogen und kenne leider keinen vernünftigen arzt...ich war mehrmals beim arzt gewesen, aber die wollte mich nie krankschreiben...
Ellile ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion 1 ist da und Sanktion 2 wird angehört Eagle ALG II 51 18.03.2011 17:14
EGV aus VA 30 % Sanktion - 2. Sanktion aus selbem Sachverhalt droht in 2 Wochen imargen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 19.03.2010 12:28
20% Sanktion angedroht - 10% Sanktion erhalten Kronach Allgemeine Fragen 1 05.03.2010 21:09
Sanktion..... jana28 Allgemeine Fragen 7 15.12.2008 22:30
Termin verpennt - Sanktion - Sanktion zurückgenommen dante Erfolgreiche Gegenwehr 3 23.12.2007 19:20


Es ist jetzt 06:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland