Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohngeld beantragen?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2011, 13:08   #1
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard Wohngeld beantragen?

Hallo,

muss man Wohngeld beantragen und wenn ja wieviel bekäme man überhaupt und rentiert sich dieses?

Soll für meinen jüngeren Sohn Wohngeld beantragen nach § 12a SGB II.
Er bezieht Unterhalt und Kindergeld, den Überhang rechnen sie mir an und daraus resultierende Ergebnis, rechnen sie den älteren an.

Ich selber bin aus dem Regelsatz raus, aber nicht bei der Miete und alles was auf mir und den jüngesten an Einkommen umgelegt wurde, rechnen sie den älteren an.
Somit wird über dritte (also mir) auch vom jüngeren zum älteren 'Unterhalt' gezahlt...
Ich möchte ehrlich gesagt kein Wohngeld beantragen, denn dieses rechnen sie mir und meinem älteren ja eh wieder an. Zudem denke ich, dann sollen sie den jüngeren doch gleich aus der Berechnung rauslassen, wenn er seinen eigenen Bedarf decken kann, dann bräuchte man auch kein Wohngeld zu beantragen....

Bitte um Hilfe, danke.

Gruß
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:16   #2
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Du kannst Wohngeld auf jeden Fall nicht zusätzlich zum ALG II erhalten. Es kann höchstens sein, daß Du einen Wohngeldanspruch hast der höher ist als Dein ALG II, und Du somit aus ALG II rauskommst, und stattdessen Wohngeld beziehst. Hätte für Dich den Vorteil, daß zum einen der Betrag unterm Strich etwas höher ist, und Du keinen Drangsalierungen durch das JC mehr ausgesetzt bist. Ich durfte vor knapp einem Jahr dank eines Minijobs auch von ALG II zu Wohngeld "wechseln" und bin sehr zufrieden damit.
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:20   #3
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Ja okay, aber ich soll ja kein Wohngeld beantragen, sondern nur für meinen Jüngsten.
Zur Zeit arbeite ich nur Teilzeit und verdiene leider bei der Lohndumperei nicht sehr viel.

Wenn ich also für meinen jüngsten dieses beantragen würde, rechnet die ARGE dieses Wohngeld mir oder meinen älteren an, nur um den Bedarf zu verringern?

Zudem finde ich diese Wohngeldrechner nicht sehr schön. Was soll ich denn da eingeben, wenn ich nur für den jüngsten beantragen soll?
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:26   #4
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Versteh ich nicht so ganz. Wohngeld wird nicht personenbezogen beantragt, sondern bezogen auf eine Wohnung und deren Bewohner insgesamt. Es ist meines Wissens nicht möglich, daß ein Familienmitglied Wohngeld erhält, und der Rest ALG II. Es gibt da nur entweder oder. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:30   #5
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Du wirst das Wohngeld wohl beantragen müssen. Denn das Jobcenter will so viel wie möglich vom Kindergeld an dich übertragen können.

Allerdings erklärte mir ein Richter vom SG, dass jemand, der nicht in der BG ist, nicht so zu leben braucht, wie ein ALGII Empfänger.

Daher denke ich, dass der Sohn vom Kindergeld noch einiges braucht, z.B. für Sportverein, Musikunterricht, Ausflüge, Geschenke, wenn er eingeladen wird. Kieferorthopäde, Fahrtkosten u.v.m.

Eigentlichfür alles, was nicht im Regelsatz enthalten ist.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:40   #6
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Mir wurde aber gesagt, dass man einen Minderjährigen nicht aus der BG rausholen kann, sondern er dann ganz einfach mit 0 Betrag im Bescheid aufgeführt ist....

Was ist nun richtig? Er wäre doch weiterhin in der BG und müsste über mich (dritte) seinen Bruder Unterhalt zahlen oder? Und er ist ja nunmal im Bescheid aufgeführt als o kind...

Ich habe mittlerweile, nachdem dieses ARGE Gesocks einen so viele Steine im weggelegt hat, nur weil man anfing zu arbeiten, so viel Frust, dass ich überhaupt nichts mehr für diese Verdammten ***** wirklich kein Bock mehr habe, immer und immer wieder rumzurennen. Hab echt kein Bock mehr. *grummel*
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:49   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Eka, es wird dir vieles gesagt, glauben darfst du aber nur was du schwarz auf weiß hast!

Soviel ich weiß, gibt es demnächst eine Neuregelung, danach muß man kein Wohngeld mehr beantragen.

Ich würds aber trotzdem tun... und zusehen, daß du deinen Sohn aus der BG holst - in seinem Interesse!

Zitat:
Allerdings erklärte mir ein Richter vom SG, dass jemand, der nicht in der BG ist, nicht so zu leben braucht, wie ein ALGII Empfänger.

Daher denke ich, dass der Sohn vom Kindergeld noch einiges braucht, z.B. für Sportverein, Musikunterricht, Ausflüge, Geschenke, wenn er eingeladen wird. Kieferorthopäde, Fahrtkosten u.v.m.

Eigentlichfür alles, was nicht im Regelsatz enthalten ist.
Und vorher hab ich es dir erklärt, daß man es so durchkämpfen kann ;-)

Zitat:
Versteh ich nicht so ganz. Wohngeld wird nicht personenbezogen beantragt, sondern bezogen auf eine Wohnung und deren Bewohner insgesamt. Es ist meines Wissens nicht möglich, daß ein Familienmitglied Wohngeld erhält, und der Rest ALG II. Es gibt da nur entweder oder. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.
Du liegst da ganz falsch!

Man kann nur für sei Kind Wohngeld beantragen... mach ich seit Jahren für meine Töchter.

Es wird zwar das Familieneinkommen zugrunde gelegt, aber anspruchsberechtigt bin ICH NICHT.
Zitat:
wieviel bekäme man überhaupt
Das kann dir keiner hier definitiv sagen: Antrag stellen, dann siehst du es :-)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:53   #8
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Hätte für Dich den Vorteil, daß zum einen der Betrag unterm Strich etwas höher ist, und Du keinen Drangsalierungen durch das JC mehr ausgesetzt bist. Ich durfte vor knapp einem Jahr dank eines Minijobs auch von ALG II zu Wohngeld "wechseln" und bin sehr zufrieden damit.

Und das denke ich nicht, denn mir belassen sie nur meinen Regelsatz, und den Rest rechnen sie meinen großen Sohn sozusagen als Unterhalsleistung an. Arbeite wie gesagt nur Teilzeit und nicht sehr guten Lohn.

Ich ersehe nicht, dass ich diesen Freibeitrag tatsächlich für mich über habe, um zur Arbeit zu kommen etc.. Ich glaube die verarschen nur die Leute.

Irgendwie beschleicht mich dieses Gefühl, als ob sie auch diesen meinen Sohn zugute lassen um seinen Regelsatz mitzufinanzieren... ahja, da bekommt er ja sogut wie gar nichts mehr durch die ARGE an Regelsatz, aber Mietanteil, durch meinen Lohn.

Wieso sollte ich also, wenn wir eh nicht besser dar stehen, für den jüngsten Wohngeld beantragen?
Ich und der Große würden es ja nicht bekommen, da Aufstocker für KDU etc.. ?
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:54   #9
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen

Ich würds aber trotzdem tun... und zusehen, daß du deinen Sohn aus der BG holst - in seinem Interesse!
Und wie bekomme ich den minderjährigen aus der BG? Immer wieder wurde mir hier Vorort gesagt, dass das nicht geht, weil er eben Minderjährig ist, obwohl er Unterhalt bekommt und Kindergeld und damit seinen Bedarf decken konnte.
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:55   #10
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Zitat von Eka Beitrag anzeigen
Mir wurde aber gesagt, dass man einen Minderjährigen nicht aus der BG rausholen kann, sondern er dann ganz einfach mit 0 Betrag im Bescheid aufgeführt ist....

Was ist nun richtig? Er wäre doch weiterhin in der BG und müsste über mich (dritte) seinen Bruder Unterhalt zahlen oder? Und er ist ja nunmal im Bescheid aufgeführt als o kind...

Ich habe mittlerweile, nachdem dieses ARGE Gesocks einen so viele Steine im weggelegt hat, nur weil man anfing zu arbeiten, so viel Frust, dass ich überhaupt nichts mehr für diese Verdammten ***** wirklich kein Bock mehr habe, immer und immer wieder rumzurennen. Hab echt kein Bock mehr. *grummel*

Mein Sohn war volljähriger Azubi, bekam keine Bezüge vom Jobcenter und wurde in meiner BG geführt mit 0.

Mein Jobcenter bestand auch darauf, dass u 25 IMMER zur BG gehöre.

Erst der Richter vom SG erläuterte mir die ganze Sache.

Mit seinem Einkommen ist das Kind tatsächlich nicht in der BG, sondern normalerweise in der HG.

Nur wegen des Kindergeldes wäre so ein Kind fiktiv in der BG.

Auf meinen Einwand, dass so ein Kind ja dann auf den Stand eines ALGII Empfängers runtergerechnet würde, kam vom Richter diese Aussage, dass dieses Kind nicht so leben müsse wie ein ALG II Kind.

Mein Sohn meinte nämlich noch, dass es ihm und vor allem mir, besser ginge, wenn er die Ausbildung schmeißen würde.

Ich kämpfe immer noch um die Erstattung des einbehaltenen Kindergeldes. August 07 begann mein Sohn mit der Ausbildung, Februar 08 habe ich Klage eingereicht.

Aber warte mal bis Kiwi sich meldet. Ihre, auch minderjährigen Kinder, durften ihr Kindergeld komplett behalten.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 13:58   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Zitat von Eka Beitrag anzeigen
Und das denke ich nicht,

denken kann man falsch...seh an deinen vorherigen beiträgen, daß du es tust.

denn mir belassen sie nur meinen Regelsatz, und den Rest rechnen sie meinen großen Sohn sozusagen als Unterhalsleistung an.

Ja, du bist zu Unterhalt verpflichtet, wenn er noch in der Ausbildung ist. Aber da du ALG II bekommst, kannst du gar keinen Unterhalt zahlen :-) Du verstehst einfach die Berechnung nicht...ist halt auch nicht so einfach nachzuvollziehen


Wieso sollte ich also, wenn wir eh nicht besser dar stehen, für den jüngsten Wohngeld beantragen?

Weil ALG II nachrangig ist, mußt das sogar.

Nachrangig heißt, daß du erst alles andere in Anspruch nehmen mußt, bevor du ALG II bekommst.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 14:00   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Aber warte mal bis Kiwi sich meldet. Ihre, auch minderjährigen Kinder, durften ihr Kindergeld komplett behalten.
Richtig - und sie waren auch nicht mehr mit 0 im Bescheid :-)

Hab ja schon einiges geschrieben inzwischen...

was mich interessiert ist das Einkommen des Sohnes.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 16:21   #13
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Für den Jüngsten:

334 Euro Unterhalt

190 Euro Kindergeld ??? 184 € gibts doch pro Kind...

Kind gehört nicht mehr in die BG - sofort noch einen Überprüfungsantrag stellen, rückwirkend für alle Bescheide ab 2007!


Wohngeldantrag stellen... wenn der durch ist Widereinsetzung in den vorherigen Stand beantragen!

Hatte vorher einen Wohnraummehrmedarf und muss auch diese Kosten durch neuen SB nun senken, da seit der Kürzung der qm wir urplötzlich auch nicht mehr im angemessenen Preis liegen. Trotz Wohnraummehrbedarf war die Miete vorher immer im angemessenen Bereich.

Wohnungsangebote notieren... du brauchst Nachweise, daß es nichts Passendes gibt)

Da werde ich aber ein erneutes Gutachten vorlegen.

Da gibts auch noch anderes, was man anführen kann.

Ich verstehe die Berechnungen nicht. Er steht mit 0 Betrag bei den Regelleistungen und ist vorne im Bescheid auch nicht namentlch aufgeführt, auch nicht vorne bei der Miete, nur wie gesagt bei den Berechnungen.

Dann ist er doch schon aus der BG raus...

Anteilige Miete 193,33 die muß er dir geben, ja...aber die gehört nicht in den Bescheid!

Regelleistung wären in dem Alter urplötzlich 287 Euro Er hat also ein Einkommen von 524 Euro. Bei ihm steht aber ein Gesambedarf der Bedarfsgemeinschaft 480, 33 Euro

das verstehe ich so auch nicht...


Widerspruch wegen mangelnder Nachvollziehbarkeit hätte ich da abgegeben.


Mein Großer bekommt nur 184 Euro Kindergeld.
Was ich verdiene weiß ich noch nicht genau, denn das erste Gehalt bekomme ich erst nach 6 Wochen jetzt bald und die ARGE rechnet natürlich mehr netto an als wie ich verdiene. ich müsste so um die 480, Euro netto bekommen, arge rechnet 520 an, Aussage war, dann hätte ich nicht soviel zurückzuzahlen, das würde ich ja wiederbekommen.

Erinnere an das Zuflußprinzip

Das war der Bescheid letzter Woche.

Gestern kam einer, weil ich wissen wollte, wie sich die Abzüge etc. zusammenstellen noch mit einer Auflistung. Konnte ich leider noch nicht durchsehen.
Aufgefallen ist mir allerdings, dass wir ab August insgesamt 100 Euro mehr bekommen, ob da allerdings diese erhöhten Regelsatzleistungen schon drinne sind oder das Schulgeld kann ich nicht ersehen. Schulgeld stand auch schon im Bescheid letzter Woche. Muss ich noch durchsehen, was das nun wieder ist.
Bekomme Einstiegsgeld, aber dieses dürfen sie eigentlich nicht anrechnen. Hmm

Widerspruch wegen mangelnder nachvollziehbarkeit
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 16:24   #14
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Das KG wird bei uns nicht gedrittelt... leite noch KG weiter....

Habe mal versucht zu rechnen. Also wird der Überhang mir angerechnet.

Wenn er aus der BG doch wäre, dürften die ARGE diesen Überhang weiterhin anrechnen? Jetzt z.B. wenn ich für ihn Wohngeld stellen würde?
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 16:37   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Eka, das Wohngeld solltest du auf sein Konto gehen lassen.
Kein Zufluß - keine Anrechnung, so würd ich erst einmal argumentieren.

Übrigens, er sollte dem Jobcenter mitteilen, daß er nicht mehr von dir vertreten werden will- und du solltest mitteilen, daß du ihn nicht mehr vertreten wirst.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 16:42   #16
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Wohngeld beantragen?

Und das verstehe ich eben nicht. Er ist 14 geworden, um den es sich bzgl. Wohngeldantrag handelt.
Würde die ARGE uns dann nicht mehr krumm kommen, wenn er ein eigenes Konto hätte?
Ich müsste doch für dieses Konto unterschreiben und in dem Alter weiß man nie, ob diese auf krumme Gedanken kommen.
Heißt das, ich solle dann sein KG und sein Unterhalt auch auf einem neuzueröffnenden Konto überweisen, bzw. das würde wohl nur bei Unterhalt gehen.... bin mir da nicht sicher. da er ja nicht Bezugsberechtigt ist. *überleg*

Mit 14 darf er glaube ich noch nicht seine Rechte gegenüber der ARGE alleine vertreten, das muss wohl ich tun oder? *nixmehrpeil*

PS: Ich glaube ich ahne was verkehrt gelaufen ist.... :-) Der Große ist älter als der 14 jährige. *schmunzel* Habe noch diese beiden zuhause wohnen. Und das nicht 'dritteln' bzgl. KG... meine Tochter wohnt Richtung Süden und macht dort eine Ausbildung, deswegen weiterleiten...
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beantragen, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohngeld und trotzdem ALG 2 beantragen? neuling08 ALG II 7 10.11.2009 12:25
Wohngeld nachträglich beantragen? genetic1 U 25 75 15.09.2009 17:09
Wohngeld beantragen bei 400 € Einkommen (ohne Job) mbc Allgemeine Fragen 10 04.09.2009 16:42
ALG II und zusätzlich Wohngeld beantragen? mks62 ALG II 18 22.06.2009 23:27
Wohngeld für ein Kind beantragen Spatzi Allgemeine Fragen 2 01.01.2009 19:47


Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland