Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion


U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2010, 14:03   #1
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion

Aus der Wissensdatenbank der Bundesagentur für Arbeit - Auslegung einzelner Rechtsfragen im SGB II, Beitrag vom 28.04.2010.

Die BA meint:
Zitat:
Vorlage von Schulzeugnissen als Pflicht in der Eingliederungsvereinbarung

§ 15 - Nr. 10007 - eingestellt am 28.04.2010


Anliegen:
Kann in der Eingliederungsvereinbarung die Pflicht zur Vorlage von Schulzeugnissen aufgenommen werden? Stellt die Nichtvorlage eine Pflichtverletzung im Sinne des § 31 SGB II dar?

Antwort:

Mit einem jugendlichen eHb sollen frühzeitig (ein bis eineinhalb Jahre) vor dessen Schulentlassung bzw. Bildungsabschluss die erforderlichen Schritte (Berufsorientierung und -beratung, Bewerbungs- und Vermittlungsbemühungen) eingeleitet werden, um den Übergang von der Schule in den Beruf möglichst nahtlos sicherzustellen und langfristig die Hilfebedürftigkeit des Jugendlichen zu reduzieren bzw. zu beenden.

Dazu sollte der persönliche Ansprechpartner (pAp) kontinuierlich dessen schulischen Werdegang bzw. Ausbildungsverlauf begleiten u. a. durch Fragen nach der aktuellen bzw. angestrebten Schul-/Ausbildungsform, nach dem Stand im Berufswahlprozess oder nach dem schulischen Leistungsstand. Ein wichtiger Indikator sind dabei Noten bzw. Leistungsnachweise. Diese wird der pAp i. d. R. anlass- und einzelfallbezogen bei dem Jugendlichen erfragen. Dem Jugendlichen respektive seinem gesetzlichen Vertreter ist zu erläutern, dass die Vorlage des Zeugnisses zur Einschätzung des aktuellen Schulverlaufs bzw. im Rahmen des Integrationsprozesses erforderlich ist.


Zur Mitwirkung ist der eHb durch § 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 38 Abs. 2 SGB III verpflichtet. Jedoch führt eine Nichtmitwirkung - anders als im Rechtskreis SGB III (§ 38 Abs. 3 Satz 2 SGB III) - nicht dazu, dass die Vermittlungsbemühungen und damit der Anspruch auf Arbeitslosengeld eingestellt werden. Vielmehr besteht für den eHb weiterhin die grundsätzliche Pflicht, jede zumutbare Arbeit nach § 10 SGB II aufzunehmen. Sofern die schulische Ausbildung noch nicht abgeschlossen ist, kann sich der Jugendliche auf die Ausnahmetatbestände des § 10 Abs. 1 Nr. 5 SGB II berufen.

Aufgrund dieser gesetzlich geregelten Mitwirkungspflicht scheidet daher eine Aufnahme in der EinV aus. Sanktionen sind daher nicht möglich. Sofern die Vorlage des Schulzeugnisses in die Eingliederungsvereinbarung dennoch einvernehmlich aufgenommen wird, hat dies nur den Charakter eines "gemeinsamen Fahrplans", stellt aber keine sanktionsbewehrte Pflicht dar.

Sollte der Jugendliche bzw. dessen gesetzlicher Vertreter nicht zu einer freiwilligen Selbstauskunft bereit sein, ist zur Absicherung des weiteren Vorgehens bei der Integration und zur zeitnahen Unterstützung des Profilings (§ 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 37 SGB III) die Einschaltung des Psychologischen Dienstes (z. B. Berufswahltest, Psychologische Begutachtung) - soweit im Einzelfall erforderlich - in Betracht zu ziehen.

Hinweise:
Siehe auch Eintrag 10026 zu § 31 (identisch).
Quelle: Vorlage von Schulzeugnissen als Pflicht in der Eingliederungsvereinbarung


,
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2010, 16:06   #2
Tamina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: bei mir zu Hause
Beiträge: 435
Tamina Tamina Tamina
Standard AW: BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion

Zitat:
Sollte der Jugendliche bzw. dessen gesetzlicher Vertreter nicht zu einer freiwilligen Selbstauskunft bereit sein, ist zur Absicherung des weiteren Vorgehens bei der Integration und zur zeitnahen Unterstützung des Profilings (§ 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 37 SGB III) die Einschaltung des Psychologischen Dienstes (z. B. Berufswahltest, Psychologische Begutachtung) - soweit im Einzelfall erforderlich - in Betracht zu ziehen.
Halte ich auch für viel sinnvoller. Denn das sind ja die eigentlichen Aufgaben der BA!
Ich habe stark den Eindruck, man will sich alles so einfach wie möglich machen und ein (kurzer) Blick auf die Noten soll die fachlich notwendige Arbeit eines qualifizierten(!) SBs ersetzen.

So, nicht, liebe Leute!
Und an betroffene Eltern gerichtet: Wehrt euch gegen diese flüchtig/nachlässige Arbeit und zwingt die BA zu mehr "Qualitätsarbeit"; so wie sie früher Usus war
__

- nicht pflegeleicht -
***
"Früher hat man in Not geratenen Menschen geholfen, heute bedroht man sie." (Tamina im Mai 2010)
Tamina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2010, 16:45   #3
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.743
physicus physicus physicus physicus physicus physicus physicus physicus physicus physicus physicus
Standard AW: BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion

früher gab es keine ARGE und auch keine telekomiker und postboten die dort saßen und sich profilieren wollten....^^

in den arbeitsämtern saßen menschen die sich auf gleicher höhe mit ihren, damals noch nicht "kunden", befanden.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2010, 20:11   #4
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion

Ich verstehe überhaupt nicht, wieso Berufsberatung für diese Zielgruppe (Schüler) in den ARGEn vorgenommen werden.
Die Jugendlichen gehören doch wie alle in die Berufsberatung der Arbeitsagentur.
Ich denke, dazu gab es schon mal eindeutige Klärungen.

Bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur kann der Schüler dann freiwillig an Tests teilnehmen. Z.B. wenn (schlechte) Schulnoten und die eigentlichen Fähigkeiten auseinanderklaffen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2010, 20:21   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion

Dies Rechtsauffassung hat bestimmt voir Gerichten kein Bestand.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2010, 20:25   #6
biddy
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion

Zumal die Nichtvorlage des Zeugnisses keine Konsequenzen hätte ...

Hier muss eher angesetzt werden: Bei der Eingliederungsvereinbarung (allein schon die Fragestellung ) ... aber dazu hatten wir ja auch schon genug Threads hier im Forum.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2010, 23:08   #7
biddy
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: BA: Schüler - EGV - Vorlage Zeugnis Pflicht - keine Sanktion

Zitat von Martin Behrsing in anderem Thread ;)
wir sollten uns nicht darauf beschränken, dass die die Weigerung nicht sanktioniert werden kann. Hier wird bei Weigerung die Einschaltung des Schulpsychologischen Dienstes empfohlen.

Und genau hier sollte es aufhören
Ich meinte es auch anders. Es sollte bei Schülern erst gar nicht zu einer Eingliederungsvereinbarung kommen. Die wurde bei dieser Fragestellung (Wissensdatenbank) ja schon vorausgesetzt.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
pflicht, sanktion, schüler, vorlage, zeugnis

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion gegen meinen Sohn (16) und Schüler Vishay Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 26.03.2010 12:37
Pflicht zu vorlage von unterlagen? boby ALG II 1 28.10.2009 10:35
Zeugnis vorlegen sonst sanktion... Eka U 25 64 11.09.2009 14:59
LSG Badenwürtemberg: Keine Vorlage von Kontoauszügen bei Erwerbstätigkeit!? Anselm Querolant Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 10 15.03.2008 19:30
Pflicht zur Vorlage von vollständig lesbaren (ungeschwärzten) Kontoauszügen Mambo ALG II 20 30.01.2008 13:21


Es ist jetzt 16:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland