Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> unaufschiebbarer Umzug

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2007, 17:43   #1
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard unaufschiebbarer Umzug

Hallo,
meine Wohnung ist nach einem Essenbrand (3.12.) nicht mehr beheizbar (Esse wurde gesperrt,der Vermieter will sie erst im Sommer sanieren). Unsere Wohnung hat momentan noch 14°C.Ich könnte sofort von der Stadt eine 3 Raumwohnung für mich und meine 2 schulpflichtigen Kinder bekommen.(Wir hätten somit nichts mehr mit dem Amt zu tun)Für uns wäre das Problem nur wir wurden ja als nicht Bedürftigte in die BG meines Sohnes (24 Jahre) gezwungen und gelten noch als künstlich bedürftig,weil man unser Einkommen zu großzügig auf den arbeitsuchenden 24 Jährigen verrechnet hat.Der Widerspruch ist noch nicht entschieden.Mein Sohn könnte eine 1 Raumwohnung beziehen,allerdings wäre er auf Alg2 angewiesen und Mietübernahme durchs Amt.Bezahlbare 4 Raumwohnung ist nicht vorhanden. Unser Umzug ist unaufschiebbar,muß das Amt diesen Umzug gestatten.Muß ich die Zustimmung einholen oder kann ich sofort umziehen.Ab nächste Woche soll es kälter werden,ich muß so schnell wie möglich hier raus.
MfG Ramona
kleinram ist offline  
Alt 07.12.2007, 17:56   #2
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Hallo,
meine Wohnung ist nach einem Essenbrand (3.12.) nicht mehr beheizbar (Esse wurde gesperrt,der Vermieter will sie erst im Sommer sanieren). Unsere Wohnung hat momentan noch 14°C.Ich könnte sofort von der Stadt eine 3 Raumwohnung für mich und meine 2 schulpflichtigen Kinder bekommen.(Wir hätten somit nichts mehr mit dem Amt zu tun)Für uns wäre das Problem nur wir wurden ja als nicht Bedürftigte in die BG meines Sohnes (24 Jahre) gezwungen und gelten noch als künstlich bedürftig,weil man unser Einkommen zu großzügig auf den arbeitsuchenden 24 Jährigen verrechnet hat.Der Widerspruch ist noch nicht entschieden.Mein Sohn könnte eine 1 Raumwohnung beziehen,allerdings wäre er auf Alg2 angewiesen und Mietübernahme durchs Amt.Bezahlbare 4 Raumwohnung ist nicht vorhanden. Unser Umzug ist unaufschiebbar,muß das Amt diesen Umzug gestatten.Muß ich die Zustimmung einholen oder kann ich sofort umziehen.Ab nächste Woche soll es kälter werden,ich muß so schnell wie möglich hier raus.
MfG Ramona
hat euer Sohn eine Erstausbildung?
 
Alt 07.12.2007, 18:09   #3
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard

Mein Sohn hatte im Juli 07 seine schulische Ausbildung beendet,hat aber keinen Job und wird erst Mai 08 25 Jahre,bis dahin sind wir erfroren.
MfG Ramona
kleinram ist offline  
Alt 07.12.2007, 18:16   #4
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Mein Sohn hatte im Juli 07 seine schulische Ausbildung beendet,hat aber keinen Job und wird erst Mai 08 25 Jahre,bis dahin sind wir erfroren.
MfG Ramona
sorry mal ein Hallo nachschiebe ...

das is in deinem/eurem Fall dann egal, denn ihr zieht ja um, und ihr seit nicht verpflichtet Euren Sohn "mitumzuziehen"
Euer Sohn ist Erwachsen und hat ne Ausbildung - es gibt da keine Mitnahmepflicht
 
Alt 07.12.2007, 19:04   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Und wie wäre es den Vermieter zu zwingen die Sache sofort zu sanieren, das ist wohl zwingend nötig, also Anwalt aufsuchen, Ordnungsamt infomieren etc.
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 07.12.2007, 19:12   #6
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde auch sagen, da ist der Vermieter in der Pflicht. Wie kommt er dazu, das erst so spät sanieren zu wollen? Hat den ein Vögelein gepiepst?

Er muss Mindesttemperaturen ermöglichen. Informiere Dich mal über das Mietrecht. So einfach kann er sich das nicht machen.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 07.12.2007, 19:18   #7
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ist das denn überhaupt möglich bei den jetzigen Temperaturen, der Witterung und der hohen Luftfeuchtigkeit, so etwas jetzt instant zu setzen?
 
Alt 07.12.2007, 19:21   #8
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Wenn er das nicht kann muss er für eine Ersatzwohnung sorgen, aber ich denke das geht, bei uns sind die Handwerker auch im Nebenhaus kräftig zu gange
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 07.12.2007, 19:25   #9
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wie dem auch sei, Hauptmieter sind ja denke ich mal die Eltern
und die wollen sich nu mal wohnlich verändern, Vermieter hin Esse her

da muss der arme Sohn leider zusehen, dass er nun ne eigene Wohnung findet
so kann es halt schonmal zugehen mit den lieben Eltern
 
Alt 07.12.2007, 19:29   #10
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Und wie wäre es den Vermieter zu zwingen die Sache sofort zu sanieren, das ist wohl zwingend nötig, also Anwalt aufsuchen, Ordnungsamt infomieren etc.
Hallo Arania,
Ich kann den Privatvermieter schlecht zwingen,wenn er momentan für sowas kein Geld hat (Kosten ca.4000€),meine Mietminderung um 100% hat er sofort akzeptiert,nur wirds davon nicht wärmer.Also der Umzug ist unumgänglich. Das Ordnungsamt brauche ich nicht informieren,da sie schon von der Feuerwehr Bescheid wissen. Anwalt wäre in dieser Situation weder mir,noch dem Vermieter dienlich.
Mein Sohn braucht die Genehmigung vom Amt,damit er in die 1 Raumwohnung ziehen kann,weil er von der Willkür des Amtes abhängig ist.Ich glaube aber nicht,dass die das innerhalb einer Woche gebacken bekommen.Das ist mein Hauptproblem.Ich könnte sofort ausziehen,aber er nicht. Ich kann ihn unmöglich in dieser Wohnung alleine zurücklassen.Er könnte nicht mal kochen,weil ich die Küche ja auch brauche.
MfG Ramona
kleinram ist offline  
Alt 07.12.2007, 19:38   #11
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Also ehrlich das kann alles nicht stimmen: Der Vermieter hat eine Versicherung bei Brandschaden und wenn er keine 4000 Euro aufbringen kann und auch dafür nicht kreditwürdig ist dann ist das sein Problem, aber nicht Eures

Probiert es bei der ARGE, dann wird man sehen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 07.12.2007, 21:59   #12
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Hallo,
meine Wohnung ist nach einem Essenbrand (3.12.) nicht mehr beheizbar (Esse wurde gesperrt,der Vermieter will sie erst im Sommer sanieren). Unsere Wohnung hat momentan noch 14°C.Ich könnte sofort von der Stadt eine 3 Raumwohnung für mich und meine 2 schulpflichtigen Kinder bekommen.(Wir hätten somit nichts mehr mit dem Amt zu tun)Für uns wäre das Problem nur wir wurden ja als nicht Bedürftigte in die BG meines Sohnes (24 Jahre) gezwungen und gelten noch als künstlich bedürftig,weil man unser Einkommen zu großzügig auf den arbeitsuchenden 24 Jährigen verrechnet hat.Der Widerspruch ist noch nicht entschieden.Mein Sohn könnte eine 1 Raumwohnung beziehen,allerdings wäre er auf Alg2 angewiesen und Mietübernahme durchs Amt.Bezahlbare 4 Raumwohnung ist nicht vorhanden. Unser Umzug ist unaufschiebbar,muß das Amt diesen Umzug gestatten.Muß ich die Zustimmung einholen oder kann ich sofort umziehen.Ab nächste Woche soll es kälter werden,ich muß so schnell wie möglich hier raus.
MfG Ramona
Zieht einfach um... meldet euch um und teilt das dem Amt mit - ohne den 24 jährigen.

Der muß seinen Umzug in eine 1 Zimmer Wohnung genehmigen lassen: das sollte er mit Nachdruck fordern... und zwar sofort!

Verweigert werden darf ihm das nicht, denn du bist Hauptmieter und wenn du kündigst...

und wenn er dir beim Umzug hilft und dann mal ein paar Tage bei dir übernachtet oder ißt - euere Sache.

Weigert sich die ARGE soll er sofort eine EA beantragen.
 
Alt 07.12.2007, 23:27   #13
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Zieht einfach um... meldet euch um und teilt das dem Amt mit - ohne den 24 jährigen.

Der muß seinen Umzug in eine 1 Zimmer Wohnung genehmigen lassen: das sollte er mit Nachdruck fordern... und zwar sofort!

Verweigert werden darf ihm das nicht, denn du bist Hauptmieter und wenn du kündigst...

und wenn er dir beim Umzug hilft und dann mal ein paar Tage bei dir übernachtet oder ißt - euere Sache.

Weigert sich die ARGE soll er sofort eine EA beantragen.
Danke für den Tip,hoffe das geht so einfach. EA ? ist das ein Eilantrag?

MfG Ramona
kleinram ist offline  
Alt 07.12.2007, 23:40   #14
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Standard

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
EA ? ist das ein Eilantrag?
Einstweilige Anordnung wird mit einem Eilantrag bei Gericht beantragt.
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 08.12.2007, 00:21   #15
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Lothenon Beitrag anzeigen
Einstweilige Anordnung wird mit einem Eilantrag bei Gericht beantragt.
Ergänzend: kann man selbst oder mit Beratungshilfeschein und Anwalt machen
 
Alt 20.12.2007, 17:30   #16
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard

Hallo liebe Forummitglieder,
Danke für alle Ratschläge. Wir haben heute die Umzugsgenehmigung für meinen Sohn vom Amt erhalten.Er darf in eine kleine Wohnung ziehen.Wir sitzen zwar noch über Weihnachten bei mitlerweile 9°C noch in der Wohnung,weil mein Sohn erst jetzt den Mietsvertrag vom Vermieter bekommt,aber daß ist sowas von egal. Meine beiden anderen Kinder und ich sind wieder freie Menschen,wir dürfen uns wieder Familie statt BG nennen (mein 24 jähriger gehört immer dazu) Meine jüngeren Kinder können ihre Zukunftspläne verwirklichen,ohne das Amt um Erlaubnis zu fragen. Ich habe wieder das Recht über die Verteilung meines Lohns selbst zu bestimmen.Es ist nicht zu beschreiben,wie glücklich wir sind.
Ich werde dem Forum treu bleiben,noch läuft mein Widerspruch.Vielleicht können andere Eltern und "erwachsene" Kinder davon profitieren.
Also nochmal Danke an alle hier im Forum
Ramona
kleinram ist offline  
Alt 20.12.2007, 17:35   #17
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Hallo liebe Forummitglieder,
Danke für alle Ratschläge. Wir haben heute die Umzugsgenehmigung für meinen Sohn vom Amt erhalten.Er darf in eine kleine Wohnung ziehen.Wir sitzen zwar noch über Weihnachten bei mitlerweile 9°C noch in der Wohnung,weil mein Sohn erst jetzt den Mietsvertrag vom Vermieter bekommt,aber daß ist sowas von egal. Meine beiden anderen Kinder und ich sind wieder freie Menschen,wir dürfen uns wieder Familie statt BG nennen (mein 24 jähriger gehört immer dazu) Meine jüngeren Kinder können ihre Zukunftspläne verwirklichen,ohne das Amt um Erlaubnis zu fragen. Ich habe wieder das Recht über die Verteilung meines Lohns selbst zu bestimmen.Es ist nicht zu beschreiben,wie glücklich wir sind.
Ich werde dem Forum treu bleiben,noch läuft mein Widerspruch.Vielleicht können andere Eltern und "erwachsene" Kinder davon profitieren.
Also nochmal Danke an alle hier im Forum
Ramona
mit Glückwunsch von ganzem Herzen
 
Alt 20.12.2007, 17:36   #18
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo Ramona,

ich schließe mich dem Glückwunsch zum allerschönsten Weihnachtsgeschenk an!

Gruß
Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 24.01.2008, 17:47   #19
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard

Ich muß mich noch mal melden. Wir wohnen immer noch in der unbeheizbaren Wohnung,weil die vom Amt genehmigte Wohnung für meinen Sohn am Tag der Zusage vermietet war.Wir haben nun endlich wieder eine Wohnung gefunden (41m² 285 € Warmiete) Die das Amt als unangemessen ansieht,d.h. 20€ zu teuer. Ich hätte die 20€ der Miete getragen,aber das Amt will dann keine Kaution und keine ev.Betriebskostennachzahlungen leisten. Wir finden keine günstigere Wohnung,wie sollen wir denen das beweisen? Sie wollen das schriftlich.
Unsere jetzige Wohnung hat noch zwischen 7-9°C(immerhin Plusgrade,dank des milden Winters),ticken die noch richtig? Die machen nen Aufstand wegen 20€,die sie nicht mal zahlen müßen.
Beim Rechtsverdreher war ich auch schon, ohne Genehmigung für bestimmte Wohnung keine Chance auf Kautionsübernahme und keine Chance auf ev. Nachzahlung Betriebskosten. Auszugsgenehmigung alleine reicht nicht. Wie nun weiter? Die Wohnung wird nur bis 31.1 reserviert.
MfG Ramona
kleinram ist offline  
Alt 24.01.2008, 18:54   #20
mbc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 234
mbc
Standard

Jetzt viel Klagen bringt euch auch keine warme Wohnung ...

Was ich da einmal überlegen würde (ist ja immerhin eine Notlage):

Mietet die Wohnung für den Sohn an ... Er soll da einfach einziehen und sich beim AMT die "angemessene" Miete zahlen lassen. Den Rest klagt ihr nachher vor Gericht ein (Rückwirkend). Mir ist schleierhaft, wieso diese Wohnung unangemessen teuer sein soll ... sooo teuer ist die auch nicht wirklich, aber das kann man auch später noch klären.
Laßt euch von dem Vermieter wo ihr mieten wolltet bestätigen, das die Wohnung bereits weg war und WANN ihr die Wohnung (nach erhalt der Bestätigung durchs AMT) dort angefragt habt.

Da die Wohnung für Euren Sohn sofort verfügbar ist, könnt ihr Euch ja auch darin aufhalten (vorerst, wenns auch etwas eng ist), zumindest ist es warm. "Besucher" sind ja erlaubt ... und es ist ja nicht dauerhaft.

Eure jetzige Wohnung behaltet ihr erstmal und da ihr ja quasi Mietfrei wohnt habt ihr ja noch etwas von der Miete über ...
Fragt euren Vermieter, ob er die Kaution nicht wenigstens auch schon zurückzahlen kann (die muss ja angelegt sein), damit könntet ihr die neue Kaution für den Sohn begleichen ...

Ist wie gesagt keine rechtlich gesehene einwandfreie Lösung, aber was anderes läßt Eure Lage im Moment wohl nicht zu ... und die ARGE stellt sich ja absichtlich quer. Diese Vorgehensweise würde allerdings eventl. auch viele zusätzliche Fallstricke bringen, ...

Ist aber wie gesagt nur ein Vorschlag als eventl. Notlösung. Nur mal so zum drüber nachdenken.

PS:
Sofort beim Wohnamt wohnungssuchend melden und WBS beantragen ... könnte hilfreich sein.







Andere Möglichkeit (welche wohl die bessere ist):

Ihr heizt mit Strom, also Heizlüfter ... Ihr habt der Arge den Umstand mitgeteilt, die dadurch entstandenen Kosten würde ich nachher Einklagen ... Ihr müßt allerdings nachweisen können, das die Heizung defekt war und der Vermieter nicht für Abhilfe gesorgt hat ... Auch das ihr die Arge informiert habt muss schriftlich vorliegen .. das wäre das sicherste.


MFG
Marco
mbc ist offline  
Alt 24.01.2008, 20:16   #21
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard

Also Mietvorschlag für erste Wohnung hatten wir Amt am 11.1 vorgelegt,Sofortzusage war nicht möglich,Amt wußte,dass Wohnung nur eine Woche reserviert wird.Zusage am 20.1. Wohnung wurde am 20.1 schon anderen Mieter angeboten, der Vertrag bis 30.1. unterschreiben sollte.Leider hat dieser unterschrieben. Das Amt weiß über die momentanen Wohnbedingungen Bescheid, ist denen scheinbar egal.
Das Problem ohne Genehmigung vom Amt. kein Mietvertrag für Sohn. Der Vermieter muß sich ja auch absichern,dass er die Miete vom Amt bekommt.
Kleine Wohnungen sind gefragt, die Vermieter warten nicht lange auf Amtsgenehmigungen. Versuche morgen nochmal mit Vermieter zu verhandeln, dass er den Mietvertrag mit meinen Sohn über 265€ abschliest und mit mir einen Vertrag über 20€ abschließt. Mal sehen ob das geht.(hat mir ne Bekannte vorgeschlagen,wäre ne Art Bürgschaft über 20€ monatlich.)
MfG Ramona
kleinram ist offline  
Alt 24.01.2008, 20:56   #22
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Darauf wrd sich das Amt nicht einlassen! (eigene Erfahrung)

Kennst das das hier?
 
Alt 24.01.2008, 21:17   #23
mbc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 234
mbc
Standard

Muss Ludwigsburg zustimmen ... das wird nicht reibungslos verlaufen, da "unter 25".

Nachher wird die Auszugegenehmigung für Deinen Sohn erstmal von der ARGE absichtlich wieder ignoriert und Du mußt es sowieso durchs Gericht durchsetzen ... bis dahin seid ihr aber schon hoch verschuldet.

Da die Konstellation so oder so schon schwierig ist, würde ich generell bei meiner "Stromheizungs-Idee" bleiben.

Ihr seid ja momentan eh "mietbefreit", da kann man den zusätzlich anfallen Strom für z.B. zwei Heizgeräte locker mit gegenfinanzieren.
Das Angebot Eures vermieter (wenn er mir auch etwas unseriös erscheint) würde ich dringendst weiter in Anspruch nehmen.

Vorteil: Die Sache ist relativ sicher, da es "keinen weiteren Ärger" mit der ARGE gibt. Und Euch fallen auch keine weiteren Kosten an. Vor allem im Moment.

Wenn es (durch was auch immer) nachher mal Probleme wegen der "Mietminderung" geben sollte, habt ihr mehr als ausreichende Gründe das vor Gericht zu rechtfertigen. Schliesslich hat Euch das AMT die Hilfe (und Wohnung) vermasselt.

Das ist allemal besser, als jetzt eine Wohnung anzumieten, die nachher keiner bezahlt oder bezahlen kann. Von den anfallenden Umzugskosten und Erstausstattung einmal ganz abgesehen.

Wenns mit meiner Methode "schief geht", habt ihr lediglich ein paar höhere Stromkosten die abzubezahlen sind, das wäre dann aber auch der ganze Schaden.


Ich würde da nicht lange fackeln ... Ab in den Baumarkt und zwei Geräte gekauft (oder geliehen).

MFG
Marco
mbc ist offline  
Alt 24.01.2008, 21:35   #24
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Darauf wrd sich das Amt nicht einlassen! (eigene Erfahrung)

Kennst das das hier?

Ich muß den Vertrag zwischen Mutter und Vermieter dem Amt nicht mitteilen,weil ich denen keine Rechenschaft schuldig bin, die 20€ würde ich wirklich übernehmen. Der Mietvertrag mit Sohn würde über die geforderten 265€ laufen.Warum soll das nicht möglich sein?
Notlage interessiert das Amt nicht und der Vermieter würde sich auf das Risiko nicht einlassen. Er will seine Miete pünktlich und ist nicht auf bestimmte Mieter angewiesen.
MfG Ramona
kleinram ist offline  
Alt 24.01.2008, 22:19   #25
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Der Mietvertrag mit Sohn würde über die geforderten 265€ laufen.Warum soll das nicht möglich sein?

na, dann ists ok...

Notlage interessiert das Amt nicht

stimmt auffallend...

und der Vermieter würde sich auf das Risiko nicht einlassen. Er will seine Miete pünktlich und ist nicht auf bestimmte Mieter angewiesen.
MfG Ramona
ist wirklich schlimm, daß man "tricksen" muß...aber wenn die es so wollen...und du bereit bist selbst einen Anteil zu tragen...und der Vermieter mitspielt...
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
unaufschiebbarer, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug nach Umzug ? bert62 ALG II 13 07.04.2008 19:13
2tes Kind im Anmarsch, Umzug in größere Wohnung, Kosten für Umzug & Kaution? Wachert KDU - Umzüge... 6 30.12.2007 19:50
Umzug nijaru Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 14.12.2007 18:13
Umzug Was....Wie ??? Mumm KDU - Umzüge... 1 11.12.2007 23:53
Umzug Mythos ALG II 12 25.06.2005 13:09


Es ist jetzt 23:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland