Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage zum Kindergeld / ALG 2

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2007, 22:03   #1
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.081
GlobalPlayer
Standard Frage zum Kindergeld / ALG 2

Hallo,

folgende Situation bei mir, und ich weiss nicht weiter:

Ich bin 21 Jahre alt.Ich beziehe ALG2 ( 191 ALG 2 + 154 KG + Wohnung).
Ende September bekam ich einen Antrag zugeschickt, in dem der Anspruch geprüft werden müsse, da ich das 21 Lebensjahr erreicht hätte.
Ich ging davon aus, dann weiterlaufend das KG im Oktober zu erhalten.
Anfang Oktober kam Post der Familienkasse, der Antrag wurde abgelehnt, da die Anspruchsvoraussetzungen nicht vorlägen.Ich fragte nach, und es hiess als Begründung, ich sei aus der Statistik der BErufsberatung als Ausbildungssuchender gelöscht worden, und sei somit nicht weiter an einer Ausbildung interessiert.Angeblich hätte ich ein Schreiben der Berufsberatung nicht beantwortet, wo man meinen derzeitigen Stand abfragte.Kann mich allerdings nicht dran erinnern, dass ich ein solchen Schreiben bekommen habe.
Ich legte direkt Einspruch ein, und habe mich wieder bei der Berufsberatung angemeldet.Somiut fehlt mir das Kindergeld von Oktober, und diesem Monat kam auch noch nix.
Was soll ich machen?Mit der ARGE sprechen, dass der Regelsatz erhöht wird auf die Kompletten 347 bzw. 348€?
Habe ich noch Anspruch auf NAchzahlung des Kindergeldes von Oktober?
Habe ja fristgerecht Einspruch erhoben.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2007, 22:28   #2
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
Hallo,

folgende Situation bei mir, und ich weiss nicht weiter:

Ich bin 21 Jahre alt.Ich beziehe ALG2 ( 191 ALG 2 + 154 KG + Wohnung).
Ende September bekam ich einen Antrag zugeschickt, in dem der Anspruch geprüft werden müsse, da ich das 21 Lebensjahr erreicht hätte.
Ich ging davon aus, dann weiterlaufend das KG im Oktober zu erhalten.
Anfang Oktober kam Post der Familienkasse, der Antrag wurde abgelehnt, da die Anspruchsvoraussetzungen nicht vorlägen.Ich fragte nach, und es hiess als Begründung, ich sei aus der Statistik der BErufsberatung als Ausbildungssuchender gelöscht worden, und sei somit nicht weiter an einer Ausbildung interessiert.Angeblich hätte ich ein Schreiben der Berufsberatung nicht beantwortet, wo man meinen derzeitigen Stand abfragte.Kann mich allerdings nicht dran erinnern, dass ich ein solchen Schreiben bekommen habe.
Ich legte direkt Einspruch ein, und habe mich wieder bei der Berufsberatung angemeldet.Somiut fehlt mir das Kindergeld von Oktober, und diesem Monat kam auch noch nix.
Was soll ich machen?Mit der ARGE sprechen, dass der Regelsatz erhöht wird auf die Kompletten 347 bzw. 348€?
Habe ich noch Anspruch auf NAchzahlung des Kindergeldes von Oktober?
Habe ja fristgerecht Einspruch erhoben.
Hallo - natürlich hast du in deinem Fall Anspruch auf Kindergeld - auch rückwirkend - gut dass du sofort Einspruch erhoben hast -

Beweispflichtig ist die ARGE, dass dieses Schreiben der Berufsberatung, welches die Kindergeldkasse veranlasst hat, kein Kindergeld mehr auszuzahlen, dich auch erreicht hat und dies wird sie nicht können.

Leider sind die Bearbeitungswege zwischen Kindergeldkasse und ARGE oft recht lang und da hilft eigentlich nur, öfter an die Beantwortung deines Widerspruchs zu erinnern.

Viel Erfolg wünscht dir Emma
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007, 05:26   #3
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Man muss aber von sich aus den Eintrag beim Arbeitsamt erneuern lassen, die müssen einen nicht anschreiben.

http://www.steuertipps.de/index.cfm?...oftlinkID=9433

"Der BFH prüft zurzeit die Frage, ob das Kindergeld gestrichen werden darf, wenn ein arbeitsuchendes Kind seine Meldung beim Arbeitsamt nicht innerhalb von drei Monaten erneuert. Mit diesem Muster-Einspruch können Sie sich auf das anhängige Verfahren berufen."
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 11:46   #4
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.081
GlobalPlayer
Standard

Nochmal Frage hierzu:

Habe heute einen Antrag zugeschickt bekommen:"Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz".

Diesen werde ich ausfüllen und umgehend der Familienkasse zuleiten.

Nur wie gehe ich jetzt vor, um mein mir nicht ausgezahltes Kindergeld( 2x 154 € von Oktober und November 2007, bis heute) zurückgezahlt zu bekommen?Einspruchsverfahren läuft, im Schreiben steht , dass um Absageschreiben von Ausbildungsbetrieben gebeten wird.Kann ich nun leider nicht vorzeigen, da ich mich in der Zeit kaum beworben habe und schon gar nicht irgendwelche Antworten bis jetzt erhalten habe.

Ich könnte nun also nur behaupten, das Schreiben der Berufsberatung zur Erfassung meines Standes hätte mich nicht erreicht?
Bei der Familienkasse wurde mir gesagt, dass ich keinen Anspruch auf dieses mir nicht ausgezahlte Geld hätte.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 14:51   #5
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
Nochmal Frage hierzu:

Habe heute einen Antrag zugeschickt bekommen:"Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz".

Diesen werde ich ausfüllen und umgehend der Familienkasse zuleiten.

Nur wie gehe ich jetzt vor, um mein mir nicht ausgezahltes Kindergeld( 2x 154 € von Oktober und November 2007, bis heute) zurückgezahlt zu bekommen?Einspruchsverfahren läuft, im Schreiben steht , dass um Absageschreiben von Ausbildungsbetrieben gebeten wird.Kann ich nun leider nicht vorzeigen, da ich mich in der Zeit kaum beworben habe und schon gar nicht irgendwelche Antworten bis jetzt erhalten habe.

Ich könnte nun also nur behaupten, das Schreiben der Berufsberatung zur Erfassung meines Standes hätte mich nicht erreicht?
Bei der Familienkasse wurde mir gesagt, dass ich keinen Anspruch auf dieses mir nicht ausgezahlte Geld hätte.
Hallo und guten Tag,

also - hmmmm - das sieht natürlich nicht so gut aus für dich, was deine Aktivitäten, einen Ausbildungsplatz zu finden angeht. Du solltest dich schon darum bemühen und auch Bewerbungsnachweise erbringen können. Du schreibst, dass du dich kaum beworben hast - heisst kaum, gar nicht ??

Ich würde mich an deiner Stelle bei deiner ARGE noch einmal informieren, wann dieses angeblich übersandte Schreiben denn an dich abgegangen sein soll und eine Kopie anfordern.

Wenn du für diese beiden Monate das Kindergeld nicht gezahlt bekommst, muss sich zwangsläufig dann dein ALG 2 erhöhen, da das Kindergeld ja bei dir als "Einkommen" zählt.

Emma
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2007, 16:11   #6
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.081
GlobalPlayer
Standard

Hallo,

naja , wenige waren es halt.Hab darüber auch keine Antworten.
Ich soll ja bis 30. da die NAchweise erbringen.
Ich werde einfach Schreiben, dass ich das Schreiben nie erhalten habe, mich daher keine Schuld trifft, und daher die Kürzung unrechtmässig war, und dass die bis dahin 308 € zu erstatten sind.

Ansonsten kann ich zur ARGE gehen und da die Erstattung der BEträge verlangen?Reicht es, dass ich da den Bescheid über den Wegfall des Kindergeldes vorzeige?

Vielen Dank,
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2007, 16:38   #7
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.032
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Wenige sind aber mehr als nichts und dass Du noch keine Antworten hast, ist nicht Deine Schuld.

Also ich würde eher die wenigen Nachweise erbringen als mich auf so windige Ausreden zu verlegen wie "Schreiben nicht erhalten".
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 03:56   #8
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.081
GlobalPlayer
Standard

Hallo,

Ich habe die Einspruchsentscheidung erhalten.
Der Einspruch wurde abgewiesen, die Aufwendungen bzw. das KG ab Okt. 07 wird nicht erstattet.

Als Begründung wird angeführt, dass meine Nachweise nicht ausgereicht haben; bzw. dass ich ab 27.9.07 nicht mehr als Ausbildungssuchend geführt war.

Kann ich nun zur ARGE gehen, und das mir ab Oktober fehlende Geld erstatten lassen?Denn es zählt ja als Einkommen und wird angerechnet, und dieses Einkommen war ja nicht vorhanden.

Oder bezieht sich die ARGE da auf die Begründung der Familienkasse und zahlt gar nichts?

Denn wenn auch jetzt im DEZ noch kein KG gezahlt wird , ist das schon der 3 Monat, in dem ich nur 193€ habe, und das kann nicht sein, dass das Geld für mich da einfach futsch ist.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 07:33   #9
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Falls du dich in den Monaten beworben hast, können auch die Bewerbungsabsagen etc. bei der Kindergeldkasse vorgelegt werden.
Eingetragen als Ausbildungssuchend bist du nun wieder.

Versuchen würde ich es bei der ARGE das Geld erstattet zu bekommen. Weiß die ARGE denn, dass du das Kindergeld nicht bekommen hast?




Gruß
Eka
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 16:16   #10
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.081
GlobalPlayer
Standard

Gute Frage.
ich denke die ARGE weiss das nicht, da die und die FK ja unabhängig voneinander arbeiten.
Ich warte noch ab, bis ich weiss, ob und wann das KG nun wieder fliesst.
Dann weiss ich auch den Betrag, den die ARGE erstatten sollte, und kann den Antrag stellen.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2007, 07:58   #11
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.081
GlobalPlayer
Standard

So, KG ab DEz. fliesst wieder.
Ich möchte jetzt bei der ARGE die Erstattung der 308 Euro beantragen.

Kann mir jemand bei der Formulierung helfen.
Danke.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2007, 10:23   #12
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
So, KG ab DEz. fliesst wieder.
Ich möchte jetzt bei der ARGE die Erstattung der 308 Euro beantragen.

Kann mir jemand bei der Formulierung helfen.
Danke.
Hallo Global,

stelle einfach einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X und bitte um Nachzahlung der Regelleistung für diesen Zeitraum -

sieh mal hier http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_10/__44.html

Grüße - Emma13
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
frage, kindergeld, alg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kindergeld und ALG II Scout Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT 26 08.04.2012 12:04
Frage wegen Kindergeld! Waldmeister Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 9 01.07.2010 22:49
Kindergeld... lena.ljuba U 25 7 22.01.2008 22:44
ALG II und Kindergeld nickss Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT 15 07.06.2007 19:16
Kindergeld Janchen ... Familie 0 18.10.2005 21:31


Es ist jetzt 13:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland