Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was tun, wenn keine Bedarfsgemeinschaft vorliegt?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2007, 12:22   #1
fully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 7
fully
Standard Was tun, wenn keine Bedarfsgemeinschaft vorliegt?

Hallo,
ich bin total verzweifelt und weiß nicht mehr weiter,
vlt kann mir hier jemand weiterhelfen.

Ich versuche seit 3 Monaten meinen Antrag bei der ARGE abzugeben,
jedes Mal hatte die Sachbearbeiterin was anderes.
Das erste war, keine Anmeldeadresse in der Stadt.
Zur Erklärung: Ich wollte aus der alten Stadt raus, wegen persönlichen Gründen und es da auch nicht mehr ausgehalten hab.
Gut, mit ihrer Einverständnis, hab ich ne Wohnung gesucht.
Dürfte auch schon nach einer Wohnung für 2 Personen suchen, also 60qm² und 325€+Heizkosten. Da ich aber hier einfach keine 2 ZimmerWohnung finde, die den in der Preisklasse liegen dürfte, suchte ich eine 3 ZW.
Gut, hab eine 3 Zimmer mit 86qm², 510€ warm gefunden, da ich mit einem sehr guten Freund eine Wohngemeinschaft gründen wollte. Das hieße, alles ja geteilt, qm² und Miete, ich wär also auf keinen Fall drüber. Ich würde das größere Schlafzimmer in Anspruch nehmen, er das kleinere und die restliche Wohnung würden wir uns halt teilen.
Geb ihr dann alles ab, Mietvertrag, Antrag etc.
Bekomm letzten Dienstag n Brief, wo steht "... über Ihren Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts kann noch nicht entschieden werden, da geprüft werden muss, inwieweit Sie mit Herrn xxx in einer eheähnlichen Gemeinschaft wohnen." (Herr xxx = mein guter Kumpel)
Am nächsten Tag will ich mit der Dame darüber reden, wie sie bitte auf diese Behauptung kommen würde, da wird mir gesagt, sie ist bis zum 19.09. im Urlaub, gibt keine Vertretung.
Ihre "Indizien" dafür sind ja:
-das Zusammenleben seit dem 01.06.2007 mit Herrn xxx
-der in Ihrer Partnerschaft bestehenden wechselseitigen Befugnis über die Einkommens- und Vermögensgegenstände des jeweils anderen Partners

Erstens, ich wohne überhaupt nicht seit dem 01.06. mit dem Herrn xxx zusammen, sondern versuche seit dem meinen Antrag einzureichen und war in den vergangenen 3 Monaten immer nur ein paar Tage bei ihm, da ich mir Wohnungen angeschaut habe und morgens zur ARGE laufen musste, sonst war ich bei einer Freundin oder meiner Mutter.
Zweitens hab ich keine Verfügnis über das Geld von Herrn xxx. Ich kann sie momentan leider auch nicht fragen, wo sie sich das hergezogen hat.

Zumal ich ihr schon ein paar mal gesagt habe, das ich einen Freund habe, der wohnt leider n paar (350) Kilometer weit weg und ich Mitte November ein Kind erwarte, das von ihm ist. Aber anscheind überhört die das gern oder keine Ahnung.
Erklärung warum ich nicht mit meinen Freund zusammen wohne:
Zu meinem Freund möchte ich nicht ziehen, da er selber noch bei seinen Eltern wohnt und ich von meinen Freunden und meinen einzigsten Verwandten (meine Mom und 2 Brüder) dann viele Kilometer weit weg wohnen würde, so wären das nur 30.
Er möchte nach seiner Ausbildung, die er Anfang dieses Jahres erst angefangen hat, zu mir ziehen und ist verständlich, wenn er die erst beenden möchte.

Und das wäre nicht meine erste WG. Das letzte mal hat ich sogar mir ein Zimmer mit einem guten Freund geteilt, sogar das Bett und da sind die von meiner alten Stadt nie auf eine eheähnliche Gemeinschaft gekommen, da wir beide nur GUTE Freunde waren/sind.
Da ich auch schon gefragt wurde, warum ich mir dann nicht eine Wohnung (und fürs Kind halt) alleine suche. Der Grund ist, das ich panische Angst vorm Alleinwohnen hab, was auch das Jugendamt bestätigen kann.

Versuche seit Montag nen anderen Sachbearbeiter zu bekommen und die wollen immer nur die Anträge wegen der Bedarfsgemeinschaft und die Kontoauszüge von Herr xxx, da meine Sachbearbeiterin, die ja in Abwesenheit glänzt, es schon als Bedarfsgemeinschaft "Abgestempelt" und in die Schublade gesteckt hat.

Nun eine andere Frage, können die einfach sagen, das ist eine "eheähnliche" Gemeinschaft / Bedarfsgemeinschaft und ihr einziges Indiz, was sie selbst gesagt haben, ist das ein männlicher und ein weiblicher Name auf dem Mietsvertrag steht?
Die Vermieterin kam am Montag und hat den Mietvertrag gekündigt, da sie diesen Monat ja noch keine Miete bekommen hat, was auch sehr verständlich ist. Jetzt haben die mir gesagt, ich würde nur eine Wohnung bekommen, die ich allein beziehe, sobald ich mit einem Mann eine Wohngemeinschaft gründen würde, egal wer das ist, gilt dies als eheähnliche Gemeinschaft.
Und das ich einen Freund habe, reicht nicht aus...
Und wie ich das defenitiv beweisen könnte, können sie mir auch nicht sagen.

Da mir die Zeit wegläuft und meine kleine in 2 Monaten kommt,
darf ich ja nun wieder auf Wohnungssuche gehen, was sehr schwer ist, da die 3Zimmer Wohnungen meist billiger sind als die 2Z, aber die mir nicht gestattet werden würden. Zumal dann auch erst mein Antrag, sobald ich eine Wohnung hab, für die Ausstattung meiner kleinen bearbeitet wird.

Meine eigentlich Frage nun ist:
Können die einfach sowas behaupten, ohne wirkliche Beweise zu haben, außer ihrem "Indiz"?

Und können die schon von Herrn xxx das Einkommen anrechnen, wenn wir die WG doch nehmen würden? Weil eigentlich dürften die gesetzlich 1-3 Jahre dies nicht anrechnen und in der Zeit könnte man ja beweisen das wir eigene Schlafzimmer haben und nur die restlichen Räume teilen, was so ja noch nicht möglich ist, da die Wohngemeinschaft noch nicht besteht.

Danke im voraus fully
fully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 12:28   #2
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

fully,

in einem Wort KLAGEN...

Benutze mal die Suche im Forum mit dem Begriff "Einstandsgemeinschaft" da solltest Du viele Informationen finden wie Du am besten vorgehst...

Den "Ermittlungsdienst" solltest Du auf keinen Fall in die Wohnung lassen... Die Folgen, die entstehen können (wohl eher WERDEN) findest Du auch mit der Suche "Hausbesuch"...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 12:40   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!

Ich fürchte, bei deiner ARGE kannst du nur mit Hartnäckigkeit etwas erreichen!

Lade dir im Downloadbereich den Antrag auf Vorschuß herunter.

Nimm dir einen Zeugen mit und geh zusammen mit dem (nicht mit deinem Mitbewohner, besser wäre vieleicht der Vater des Kindes :-) )zum Amt, besteht darauf den Teamleiter zu sprechen... und gebt den Antrag auf Vorschuß ab. Besteht auf sofortiger Auszahlung - das geht.

Merke, von allem, was du bei der ARGE abgeben willst, immer eine Kopie mitnehmen und darauf die Abgabe bestätigen lassen, durch Unterschrift.

EWenn ich dich richtig verstanden habe, ist dein Antrag auf ALG II noch immer nicht angenommen? Diesen mußt natürlich auch abgeben, sonst ist die Bearbeitung des Vorschuß nicht möglich. Wenn Unterlagen fehlen, (auch ganz plötzlich ;-) ) macht das nichts, mann kann nachreichen!

Die sind verpflichtet, den anzunehmen!

Das Kündigungsschreiben auch mitnehmen.

Wenn das alles nichts hilft, weiter zum Amtsgericht, einen Beratungshilfeschein holen und damit zu einem Fachanwalt für Sozialrecht, der soll eine einstweilige Anordnung beantragen.

Was ich mich allerdings frage: wovon hast du bisher gelebt?

Du weißt, daß der Vater deines Kindes dir zum Unterhalt verpflichtet wäre?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 13:55   #4
fully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 7
fully
Standard

Angenommen haben die den Antrag, aber noch nicht bearbeitet. Der liegt da nur rum, bis ich eine Wohnung hab. Am Mittwoch hatte ich n Vorschuss von 70€ bekommen, weil ich Medikamente aufgeschrieben bekommen hatte, weil ich ziemliche Schmerzen beim Laufen hab wegen der kleinen.

Vorher hatte ich Geld vom Jugendamt bekommen, da ich auch noch zur Schule gegangen bin und meine Mom für mich nicht Sorgen kann, da sie Rente bekommt. Lebe seit meinem 17.ten Lebensjahr allein, bzw. auch WG mit Freunden. Das mit dem Jugendamt hat sich aufgelöst, als ich mit der Schule dieses Jahr fertig war und nun auch 18, Ende Oktober 19 werde.
Und seit Juli bekomm ich von nichts und niemanden Geld. Seit dem versuch ich ja auch ALG2 zu beantragen.

Ja, ich weiß, das mein Freund mir dann Unterhaltspflichtig ist. Ich weiß nur nicht wie das dann bei ihm ab/gerechnet werden würde, da er 280-300€ im Monat verdient und bei seinen Eltern Miete und Essengeld abgibt.
Ihm bleiben von seinem Geld dann noch 50€.

Liebe grüße fully
fully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 14:05   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard U 25 schwanger braucht dringend Hilfe

Zitat von fully Beitrag anzeigen
Angenommen haben die den Antrag, aber noch nicht bearbeitet. Der liegt da nur rum, bis ich eine Wohnung hab.

Dann setzt ein Schreibnen auf und teile ihnen mit, daß der Antrag bis zum soundsovielten bearbeitet sein muß, andernfalls wirst du Klage einreichen wegen Untätigkeit, weil man dir bereits die Wohnung gekündigt hat.
Die haben ja die Möglichkeit, einen vorläufigen bescheid zu erstellen... hab ich direkt am Tag der Antragstellung mitbekommen, als ich mit jemandem zur Antragsabgabe aufs Amt ging.
Du hast ja zur Zeit eine Wohnung - ich hoffe du hast Widerspruch gegen die Kündigung eingelegt?

Am Mittwoch hatte ich n Vorschuss von 70€ bekommen, weil ich Medikamente aufgeschrieben bekommen hatte, weil ich ziemliche Schmerzen beim Laufen hab wegen der kleinen.

Is ja ein Witz... damit läßt du dich abspeisen? (iist nicht bös gemeint)
Du mußt aber lernen, hartnäckig auf deinem Recht zu bestehen...

Vorher hatte ich Geld vom Jugendamt bekommen, da ich auch noch zur Schule gegangen bin und meine Mom für mich nicht Sorgen kann, da sie Rente bekommt. Lebe seit meinem 17.ten Lebensjahr allein, bzw. auch WG mit Freunden. Das mit dem Jugendamt hat sich aufgelöst, als ich mit der Schule dieses Jahr fertig war und nun auch 18, Ende Oktober 19 werde.
Und seit Juli bekomm ich von nichts und niemanden Geld. Seit dem versuch ich ja auch ALG2 zu beantragen.

Hast du Kindergeld beantragt? Das steht dir zu, weil du ja einen Auusbildungsplatz suchst ;-)

Ja, ich weiß, das mein Freund mir dann Unterhaltspflichtig ist. Ich weiß nur nicht wie das dann bei ihm ab/gerechnet werden würde, da er 280-300€ im Monat verdient und bei seinen Eltern Miete und Essengeld abgibt.
Ihm bleiben von seinem Geld dann noch 50€.

da ist er zahlungsunfähig

Liebe grüße fully
Zuerst einmal... ich verschiebe deinen Beitrag mal in den U 25 Bereich, weil du unter 25 bist.
Hast du schon einen formlosen Antrag wegen der Schwangerschaft gestellt, und im wievielten Monat bist du?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 14:06   #6
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

fully,

ich denke am Sichersten (wenn auch nicht bombensicher) fährst Du mit einem Untermietvertrag... Dass der verdienende Mensch die Wohnung anmietet (Vor der Unterschrift die Erlaubnis zur Untervermietung vom Vermieter einholen) und mit Dir einen Untermietvertrag abschliesst...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 14:22   #7
fully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 7
fully
Standard

ich bin in der 30.ten SSW... die kleine soll Mitte November kommen, bzw. hat mir meine Ärztin gesagt das sie sogar früher kommen könnte, deswegen bin ich ja so am verzweifeln, weil ich bei Pro Familia auch erst Geld beantragen kann, wenn ich n Bescheid vom Arbeitsamt hab, das ich Erstausstattung beantrag hab.
Die wissen auch wie weit ich bin und haben auch Nachweiß aus meinem Mutterpass.

Danke für die Hilfe, fully
fully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 14:53   #8
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von fully Beitrag anzeigen
ich bin in der 30.ten SSW... die kleine soll Mitte November kommen, bzw. hat mir meine Ärztin gesagt das sie sogar früher kommen könnte, deswegen bin ich ja so am verzweifeln, weil ich bei Pro Familia auch erst Geld beantragen kann, wenn ich n Bescheid vom Arbeitsamt hab, das ich Erstausstattung beantrag hab.
Die wissen auch wie weit ich bin und haben auch Nachweiß aus meinem Mutterpass.

Danke für die Hilfe, fully
Nichts zu danken..

meld dich mal, wenn du wieder auf dem Amt warst.

Die Frage nach Widerspruch gegen die Wohnungskündigung hast noch nicht beantwortet.

Wurde Widerspruch eingelegt? Und auf wessen Namen läuft der Mietvertrag?

Wieviel Monatsmieten Rückstand habt ihr? Nur eine?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2007, 16:44   #9
fully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 7
fully
Standard

Die Wohnung hätten mein Kumpel und ich am 01.09.07 beziehen können, aber da ja noch nichts bezahlt wurde, hatte die Vermieterin am 10.09. den Mietvertrag mit unseren Einverständnis aufgehoben, damit nicht weitere Kosten entstehen. Sie sagte aber auch, sobald alles geregelt ist, wir uns wieder bei ihr melden könnten. Der Mietvertrag lief auf uns beide, ich war als Hauptmieterin und er als Untermieter eingetragen.

Kosten sind uns zum Glück nicht entstanden.

Liebe Grüße fully
fully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 00:51   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von fully Beitrag anzeigen
Die Wohnung hätten mein Kumpel und ich am 01.09.07 beziehen können, aber da ja noch nichts bezahlt wurde, hatte die Vermieterin am 10.09. den Mietvertrag mit unseren Einverständnis aufgehoben, damit nicht weitere Kosten entstehen.

Ich fürchte, das war ein Fehler!

Sie sagte aber auch, sobald alles geregelt ist, wir uns wieder bei ihr melden könnten.

Ich würde sofort einen Anwalt aufsuchen und mich beraten lassen.

Der Mietvertrag lief auf uns beide, ich war als Hauptmieterin und er als Untermieter eingetragen.

Das würde ich auch so lassen, denn wenn er mal auszieht, womit ja zu rechnen ist, stehst du dann nicht mit Kind auf der Straße.

Und solange du von ihm seinen Mietanteil bekommst, ist das auch kein Problem.

Die andere Variante, er Hauptmieter und du Untermieter kann dazu führen, daß er dir jederzeit mit kurzer Frist kündigen kann: das Risiko würde ich nie eingehen, wenn ein ind im Spiel ist!


Kosten sind uns zum Glück nicht entstanden.

Liebe Grüße fully
Wo wohnst du denn zur Zeit?

Das einfachste würde sein, du suchst dir eine Wohnung nur für dich und dein KInd...warum kommt das so gar nicht in Frage?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 09:15   #11
fully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 7
fully
Standard

Seit Juli wohn ich nirgends. Bin mal 1-2 Wochen bei einer Freundin, dann bei nem Kumpel paar Tage, bei meiner Mom usw.
Ich versuch ja seit dem 01.06. schon ALG2 zu beantragen, aber immer ist ja irgendwas, was fehlt oder wie jetzt mit der "eheähnlichen Gemeinschaft".

Das Problem mit der Wohnung ist, das ich einfach keine Wohnung finde, die in dem Rahmen liegt, die ich genehmigt bekommen würde, oder die erst ab dem 01.11.07 oder später bezogen werden können, aber bis dahin kann ich ja schlecht so weiterleben, zumal die kleine bald da ist.
Da sind die 3Zimmer meist genauso teuer und die 1 Zimmer erst Recht... Appartment ist ja immer teuer.

Deswegen hatte mir mein Kumpel ja angeboten, das wir eine WG gründen, damit das eigentlich schneller voran geht und ich endlich nen Wohnsitz hab.

Liebe Grüße fully
fully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 11:00   #12
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von fully Beitrag anzeigen

Das Problem mit der Wohnung ist, das ich einfach keine Wohnung finde, die in dem Rahmen liegt, die ich genehmigt bekommen würde,
oder die erst ab dem 01.11.07 oder später bezogen werden können, aber bis dahin kann ich ja schlecht so weiterleben, zumal die kleine bald da ist.
Hast du irgendwie festgehalten, was es an Angeboten gab? Liste geführt?
Das wäre wichtig, um argumentieren zu können.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 13:47   #13
fully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 7
fully
Standard

Ja, habe alles auf Blättern notiert, die Kosten dahinter geschrieben und ab wann bezugsfrei.
Die ganzen Wohnungen habe ich aus den Zeitungen und aus dem Internet.
fully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 23:20   #14
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von fully Beitrag anzeigen
Ja, habe alles auf Blättern notiert, die Kosten dahinter geschrieben und ab wann bezugsfrei.
Die ganzen Wohnungen habe ich aus den Zeitungen und aus dem Internet.
Meld dich mal, wie es weiter geht. Was du tun kannst, hab ich dir ja beschrieben... mit Zeuge zur Arge, am besten zum Teamleiter, wenn du da wieder Ablehnung hörst, gehst du zur Widerspruchsstelle: da legst Widerspruch gegen die mündliche Ablehnung ein.
Die helfen auch beim Formulieren, tippen das... läßt dir eine Kopie geben, dann zum Amtsgericht, beratungshilfeschein holen (das solltest dem Teamleiter auch ankündigen) und dann zum Fachanwalt für Sozialrecht.

Viel Glück!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2007, 14:10   #15
Patrik
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Puh heftig wenn man sowas liest

Junge Mutter

wohnungslos

Mittellos

Und niemand fühlt sich zuständig für Sie.

Ach ja von einer WG oder ähnliches würde ich Abstand von halten. Die Arge versucht es mit allen Mitteln diese als Bedarfsgemeinschaft zu berechnen. Nimm für dich und dein ungeborenes Kind eine eigene Wohnung.

Wenn du einen Zeugen brauchst wenn die Arge dir weiterhin Schwierigkeiten macht kannst du ja mal hier im Forum fragen ob jemand aus deiner Umgebung kommt und mit dir da hin geht.

Gibt glaub ich auch einen Thread schon dafür

Ansonsten noch nen Lob an Ludwigsburg. Hast gute Erfahrung und Tips zum richtigen Umgang mit der Arge. Hast mir auch schon einige Male sehr geholfen. Danke


Und dir fully viel Glück und alles gute für die bevorstehende Geburt
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2007, 16:21   #16
fully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 7
fully
Standard

Also die ARGE hier kann man getrost vergessen.
Als ich denen erklärt hab, das ich keine angemessene Wohnung finde und gefragt hab, ob die nicht zufällig eine Liste hätten, wo Wohnungen aufgeführt sind, meinten die, dass das nicht in zu Ihrer Arbeit gehöre.
... Da war ich erstmal geladen...
Meine Mom ist total ausgerastet, als ich Ihr erzählt hab, das die immer noch den Antrag nicht bearbeitet haben. Jetzt sucht sie in Ihrer Nähe nach einer Wohnung, damit ich erstmals eine Unterkunft habe und Geld für die kleine und mich bekomme.
Die ARGE bei meiner Mom sind da ganz anderster.
Hatte nach WG gefragt und die meinten, wär kein Problem, solang man im Mietvertrag sieht, das wir die teilen. Und die haben nur gefragt, wo mein Freund wohnt, hab denen das geschildert und weil in Ihren Akten noch steht, das ich schon mal in WGs gewohnt hab, nicht weiter nachgefragt.
Dadurch das das Jugendamt auch dahinter sitzt, geht alles ziemlich schnell.
Nur noch die ganzen Wohnbesichtigungen, mich für eine entscheiden und Antrag dort abgeben. Und die haben mir gesagt, das es nicht länger als eine Woche dauert, bis das alles bearbeitet wär und wenn was fehlt, könne ich das nachreichen. Das krasse Gegenteil von der anderen ARGE *kopfschüttel*

Vielen Dank nochmals an euch.
Melde mich, wenn sich was getan haben sollte

Liebe Grüße fully
fully ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
tun, keine, bedarfsgemeinschaft, vorliegt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WG und keine Bedarfsgemeinschaft Prira Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 10 13.11.2007 14:24
Wenn Kind eigene Bedarfsgemeinschaft wird Adi U 25 3 21.08.2007 19:11
Umschukung nur, wenn Arbeitsvertrag vorliegt? Ines und Jannick ALG II 1 28.06.2007 08:22
Bei Mietzahlung keine Bedarfsgemeinschaft fffrank ALG II 12 28.01.2007 17:05
SG D(S 35 AS 343/05 ER)Keine jugendliche Bedarfsgemeinschaft bschlimme ... Familie 0 20.12.2005 22:38


Es ist jetzt 19:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland