Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zwischenbericht - Sohn aus BG

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2007, 13:02   #1
cidmutt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard Zwischenbericht - Sohn aus BG

Hallo alle zusammen, heute will ich mal ein Zwischenbericht geben. Vor einigen Wochen habe ich mich in diesem Forum mit dem Problem zwecks Rausnahme unseres Sohnes aus der BG hier gemeldet. Habe auch gute Ratschläge bekommen. Auf der Wohngeldstelle waren wir und haben Wohngeld beantragt. Hat alles prima geklappt und die Bearbeiterin war auch sehr nett. Uns fehlt "nur" der Bescheid von der ARGE, den können wir aber nachreichen. Nach 4 Wochen hatten wir nun endlich Post von der ARGE. Das Kindergeld wurde unseren Sohn angerechnet, aber er ist immernoch in der BG. Nun hatte ich heute endlich ein Termin, um dort nachzufragen. Die Bearbeiterin sagte mir folgendes: unser Sohn deckt seinen Bedarf nicht selber. Ich fragte warum, er erhält 300 € Lehrlingsgeld und jetzt 154 € Kindergeld. Sein Bedarf ist 278 € RG und 57 € KdU (wir sind Eigentümer, deshalb so niedrig). Ihre Antwort war aber, wir müssen von den 300 € RS noch den Freibetrag absetzen und deshalb ist sein Bedarf nicht gedeckt. Kann mir einer sagen, ob die Rechnung wirklich so ist? Die Bearbeiterin sagte nur, der Computer rechnet nicht anderst und darum währe es so.
cidmutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:28   #2
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard

Hört sich für mich unstimmig an...

Was für einen Freibetrag denn genau?
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:39   #3
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Das Lehrlingsgeld zählt als Erwerbseinkommen und da bekommt er einen Freibetrag von 100 € und von den rest 20 %
cidmutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:40   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Die Frau hat keine Ahnung, nehme ich an. Der Freibetrag muss doch nicht abgezogen werden, wie meint die SB das? Der gehört ja trotzdem auch Deinem Sohn, nur wird eben jetzt der Rest nicht mehr auf Alg2 angerechnet, weil er gar kein Alg2 bzw. Sozialgeld mehr erhält, wenn er für sich selbst aufkommen kann - wenn man ihn denn ließe. Ich gebe meinen rechten Arm und mehr, wenn plötzlich die Freibeträge zur Bedarfsberechnung abgezogen werden! Die haben damit niente zu tun. Widerspruch. Wieder mal. Bei 300 Euro hätte Dein Sohn einen Freibetrag aus Erwerbstätigkeit von 140 Euro. Rate mal, wem dieses Geld gehört? Ja, IHM. Und die restlichen 160 Euro möchten sie sich unter den Nagel reißen??!!
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:51   #5
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Also die Bearbeiterin rechnete so, 300 € - 140 € Freibetrag + 154 € Kindergeld = 314 € Einkommen. Sein Bedarf: 278 € + 57,26 € KdU = 335,26 €. Also geben sie ihm 21,26 € KdU. Als ich fragt, wenn er auf die 21,26 € verzichtet, ob er dann aus der BG kann, sagte sie nein. Er muss nachweisen, das er die 21,26 € irgendwie noch Einkommen hat, dann kann er raus. Der Computer erkennt es sonst nicht an.
cidmutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:02   #6
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard

Boah... OK, ich nehme mein Post an anderer Stelle bezüglich einer Automatisierung der ARGEn zurück...

Hm... Und wenn man jetzt ein "Einkommen" simuliert? z.B. indem der junge Mann bei seinem Ausbildungsbetrieb( wenn der mit sich reden läßt) einen 22-EUR-Job für einmal die Woche Hof fegen bekommt? Oder eine liebe Oma sagt: Ich überweis dem Jungen jeden Monat mal 22 EUR...?
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:02   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Zitat von cidmutt Beitrag anzeigen
Also die Bearbeiterin rechnete so, 300 € - 140 € Freibetrag + 154 € Kindergeld = 314 € Einkommen. Sein Bedarf: 278 € + 57,26 € KdU = 335,26 €. Also geben sie ihm 21,26 € KdU. Als ich fragt, wenn er auf die 21,26 € verzichtet, ob er dann aus der BG kann, sagte sie nein. Er muss nachweisen, das er die 21,26 € irgendwie noch Einkommen hat, dann kann er raus. Der Computer erkennt es sonst nicht an.
Ich bitte Dich! Der Computer erkennt es sonst nicht an!!? Steht ein Computerprogramm jetzt auch schon über dem SGB II? Ich kann das jetzt nicht glauben! Die dürfen doch den Freibetrag nicht abziehen, wenn es darum geht, ob er sich mit seinem Einkommen selbst versorgen kann! Die 300 gehören ihm, der Freibetrag inklusive dann doch auch, das wird die SB doch nicht leugnen können! Zu so viel Blödheit einer SB fällt mir echt nichts mehr ein. Sage ihr, ja, die 21,26 Euro hat er - die zahlt er AUS DEM FREIBETRAG, einzig und allein SEINEM Freibetrag. Hast Du schon mit dem/der Vorgesetzten gesprochen?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:10   #8
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Ich bin richtig froh, dass ich mich hier die gedanken austauschen kann. Jetzt könnte ich mich selbst ärgern, das ich nicht selbst darauf gekommen bin. Nafreilich hast du recht, der SB hat mich so uschig gemacht, dass man gar nicht mehr richtig ist im Kopf.
cidmutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:13   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Ich kenne das sehr gut, es geht nicht nur Dir so, auch anderen! Hinterher und hätte ich mal und überhaupt. Martin B. hat Dir gerade in Deinem anderen Thread empfohlen, Montag zum Anwalt zu gehen. Diese Sache kannst Du ihm/ihr dann gleich auch mitteilen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:22   #10
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.027
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Mal ganz davon abgesehen, selbst wenn die 21 Euro fehlen würden, kommt ja noch das Wohngeld dazu, dann reicht es eh.

Über die SB kann man allerdings nur noch den Kopf schütteln!
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:26   #11
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Das hatte ich jetzt auch vor, wie du sicher eben gelesen hast, habe ich ihm schon geschrieben. Ich melde mich auf alle Fälle und berichte was rausgekommen ist. Die beExkrementn uns um ein haufen Geld und wir sollen nur immer ja und ahmen sagen. Nichts da, jetzt mache ich erst recht dampf. Ich habe doch nichts mehr zu verlieren, nur etwas zu gewinnen. Mein Sohn ist 22 und er sagte mir, das das was jetzt hier los ist ja eine richtige entmündigung ist und damit er "frei" ist will ich ja das alles machen. Drück mal die Daumen, das es klappt.
cidmutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:32   #12
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Klar drück ich beiden Daumen! Ich weiß, dass es klappen wird! Hoffentlich weiß Dein Sohn es zu schätzen, dass Du so für seine Freiheit kämpfst, aber bestimmt schon. Wenn meine Kids einmal genug Unterhalt bekommen, dass sie aus der BG heraus können, weiß ich schon, was alles auf mich zukommen könnte im Fall der Fälle - Dinge, an die man vorher im Traum nicht gedacht hat! Du Vorkämpferin! ;)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2007, 10:42   #13
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Hallo biddy, habe vor lauter Aufregung und Bürokratie ganz vergessen hier auch zu schreiben. Habe meinen Bericht unter "Kind aus BG Einkommensberechnung" geschrieben. Bitte schau da mal nach. Es ist jetzt doch anderst wie wir dachten.
cidmutt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2007, 14:01   #14
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Könntest Du bitte den Link dazu einstellen, so ist das nicht zu finden hier.
münchnerkindl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
zwischenbericht, sohn

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BGM Mutter-Sohn unter 25 efreu Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 04.09.2007 16:53
ALG II und 4 wöchiger Besuch vom Sohn Paula06 ALG II 4 23.08.2007 16:37
Wohnraumvermietung an Sohn Seehase KDU - Miete / Untermiete 2 15.06.2007 10:10
Sohn U 25 und Vater = WG Martin Behrsing U 25 1 17.11.2006 21:16


Es ist jetzt 00:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland