Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> U25 erlaubter Auszug aber keine richtige Hilfe von der Arge

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.08.2007, 21:04   #1
lili666
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Ort: Gotha
Beiträge: 2
lili666
Standard U25 erlaubter Auszug aber keine richtige Hilfe von der Arge

Hallo erstmal,
bin eine ganz neue hier.
Ich bräuchte dringend fachliche oder erfahrene Hilfe zu meinem Problem.
Es geht um folgendes:
Ich,23,lebte bis letzten Dezember noch zuhause bei Mami mit 4 jüngeren Geschwistern und Stiefvater in 4 Zimmerwohnung.
Tja, wie das so halt ist wenn Jungs die ersten S***haare bekommen und pubertieren, beginnt auch der Stress.
Aufjedenfall hatte ich mich einmal mit meinem Bruder(19) geprügelt, ergo ziemliche Spannungen, beim zweitenmal habe ich ihn ma machen lassen.Folge:
-Schnittwunden,
-ärztliches Gutachten
-Strafanzeige
-und schriftliche Zustimmung des Jobcenters zum sofortigen Auszug.

Da ich nicht innerhalb von 24h eine günstige wohnung finden und beziehen kann, bin ich vorübergehend zu meinem Freund der 330 km weiter entfernt von mir wohnt hin geflüchtet.(bei Mannheim-Gotha)
Da sagte man mir ich solle mit seiner Mutter (eigentümerin eines Einfamilien Hauses)einen untermietvertrag vereinbaren, damit die Arge Gotha mich aufnimmt und hilft.
Die liebe Dame hatte auch das erbarmen mit mir und hat mich aufgenommen (gott sei dank hat sie einen ausgebauten Keller mit Bett, Couch, Schrank und TV, sonst eheähnlich, er ist 20) mich versorgt ohne das ich ihr auch nur einen Cent geben konnte.Nun denn, sie hat bis heute kein Geld vom Amt für die Untermiete bekommen, sie hätte angeblich ihre sämtlichen kosten für das Haus und aufstellung für NK (Überweisungsscheine und Rechnungen) vorlegen sollen.
So, dann bin ich auf der Suche nach einer kleinen Wohnung für mich hier in Gotha und ich muss sagen, es ist sehr schwer eine Wohnung mit Badewanne für 280WM zu finden.Da der Kumpel meines Freundes, mit dem ich mich auch gut verstehe, kurz darauf Wohnungslos wurde (weil wegen), entschlossen wir uns eine WG zu Gründen, weil geteilte Kosten akzeptabler sind.
Gut, das die Arge da auf Dumme Idenn kommt, wenn eine junge Frau und ein Junger Mann eine "WG" gründen,logisch deswegen habe ich mich schlau gemacht.
Das Zusatzblatt NR.5 ausgefüllt und abgegeben.
Seltsamerweise ist die erste ausführung nicht angekommen, obwohl MIT Antrag abgegeben.Neuer Antrag abgegeben.
Dann wurde mir die Zahlung für den August gesperrt, weil angeblich Aussendienst kontrollieren wollten, ob hier Falsch gespielt wird (sprich beziehung zum Mitbewohner etc).Dann wieder Zusatzblatt Nr 5 ausgefüllt beim SB und nochmal schriftlich erklärt das da nix ist und das ich zu gar keinem verhältnis zu meinem Mitbewohner stehe.
Nun gut, da wird mir doch erklärt, einerseits vermuten die das ich mit meinem MItbewohner zusammen bin, aber andererseits gar nicht da wohne wo ich wohne und kein Name am Briefkasten angebracht sei und Briefe zurück kämen (obwohl seit 01.06.2007 ein Zettel von mir persönlich dran befestigt wurde und ich habe immer alles erhalten was an Post war!Habe es auch bewiesen)
So, und 3 Tage später nachdem die Sache geklärt wurde bekam ich Hausbesuch von der Arge, ich habe nix zu verbergen und wenn die sehen wie ich in meinen Räumlichkeiten hause gibts bestimmt pluspunkte für die Erstausstattung die ich beantragt habe, die mir dann abgelehnt wurde, zu der ich dann einen Widerspruch abgab und bis vor kurzem auf antwort gewartet habe.
Denn Auszug war ja erforderlich und Möbel hatte ich auch keine, woher denn??Habe ja schließlich bis Dato bei Mami(auch Harz4) gewohnt.
So nun das beste!
Als ich mir damals Eckdaten für WG (was das Amt ja gerne sieht, weil weniger für die zu zahlen) eingeholt habe, hieß es: 310,00€ Kaltmiete und 60€ Heizkostenanteil, sagt mir Kaltmiete und Heizkosten zuzüglich Nebenkosten (die ja angeblich in voller Höhe zu erstatten sind vom Amt)
Sooo, Yasmin geht los...sucht 5 Monate lang und wird fündig, 3 Zimmer, 70 m² auf 2 etagen und Badewanne! In schöner Wohngegend.
Miete beträgt: 315,00 Kaltmiete +125€Nk inkl. HK(anteil ist 80 €)
Klingt super oder?
Da denkt sich Yasmin, die 25€ kann man ja monatlich ruhig selbst drauf zahlen!
Weil hieß ja 310 Kalt und 60 Hk!
Ich gehe auf Amt mit Angaben vom Maklerbüro, steht alles drauf, so dann geh ich zur Arge.
Und Plötzlich heißt es: 448€WM für 2 Personen sind zu teuer es darf nur 370 WM kosten, ich so, nee, laut Gesetzt zahlt Amt vollen Nebenkosten und selbst wenn nicht mindestens 0,80€ pro m²!!!
Sagt mir der nette junge neue SB nicht, das in den 310KM die NK schon enthalten sein müßen?weil es der Betrag ist für das das Amt zahlt!!!????
Ich so wieso sagt mir das keiner vorher, mir wurde es anders erklärt, habe es auch (weil ich mich ja immer schlau mache) nach gelesen, so steht das nirgendwo!
Da hatte er aber sein Signum schon unter Dokument getan, weil Makler will ja für zukünftigen Vermieter gewissheit das Amt mitmacht!
Er hatte das Papierchen gestempelt und Unterschrieben mit einer kleinen kurzen Bemerkung "nicht angemessen für 2 personen", so, Yasmin sagt na ich wollte den Rest eh drauf zahlen (dachte ja auch nur an die 25€ die durch 2 geteilt werden, weil sind ja zwei Parteien in der Wohnung)
Dann werden die ersten 2 MOnate nciht an den Vermieter überwiesen wie in ABtrittserklärung steht, sondern per Scheck an mich gesendet ohne Bescheid für was da das Geld mitte des Monats ist!
Super, aber weil Scheck, werden noch vor dem Abschicken 2,50 € gebühren berechnet, und dann beim einreichen nochmal 5€ abgezogen, weil wird ja Bar ausbezahlt, denn Yasmin ist neu Zugezogen und hatte dato noch kein Konto.
Und was muss ich sehen seit August???Mir wird 35€abgezogen wegen der NK für die MIete, die ich selbst zahle und 30€ monatlich, weil Yasmin Kaution für die Wohnung brauchte und als Dahrlehen vom Amt bekommen hat!
Da ich nur Schecks bekomme heisst das, ich habe zur Zeit Monatlich sage und schreibe 272,50€ zum Leben, hinzukommen Strom rechnung (20€) Telefonrechnung (25€) und eine Hausrat und Hundehaftpflicht brauche ich auch noch, weil mein kleiner Jack Russel eine braucht, weil steht im Mietvertrag eine Klausel!Der Hund muss auch angemeldet werden!!
Woher soll ich das Geld nehmen?Mal abgesehen davon wurden mir die Renovierungskosten nicht übernommen (Belege habe ich noch) und einige Verbindlichkeiten soll ich auch zahlen, denn seit ich vor 1,5 jahren Harz 4 geworden bin (davor ausbildung und Job monatlich ca 800€zur verfügung) muss ich noch dank Harz 4 verbindlichkeiten zahlen und steh in den miesen, aber ich kann ja nicht mal eine Ratenzahlung von 10€ im Monat nach kommen!
Am geilsten war ja als ich den Ablehnungsbescheid erhalten hatte wegen Antrag auf Erstaustattung:"Sie erhalten 347€ zur Beihilfe für die Lebenshaltungskosten, davon können Sie sich die benötigten Sachen kaufen!"
??? Hallo???? Nebenbei bemerkt, Milch, Brot und Fleisch wurde in dieser Zeit schon vor ankündigung stilschweigend teurer!
Was mache ich jetzt?
Kann mir da einer Helfen?Wegen NK, wie schreibe ich das?
Und im übrigen will mir das Amt, was widerwillig 1000€ als pauschale rausgerückt hat erklären, das ich angeblich unerlaubt in eine solche wohnung gezogen sei und das ich ja erst nach 05.06.2007 (Zeitpunkt der Unterschrift des Mietvertrages, Antrag wurde vorab ende Mai gestellt)den Antrag gestellt hätte und deswegen würden Sie mir nur die pauschale von 1000 geben!
Das kann doch nicht stimmen?
Heute habe ich den Brief erhalten und am Montag werde ich zum Maklerbüro gehen, mir eine KOpie von dem Signum des SB holen und dagegen Einspruch erheben!Beim Sozialgericht, habe zwar kein Rechtschutz, aber hey!SO kann das doch nicht richtig sein!Ich kann mir nicht mal eine Rechtschutzversicherung leisten!Es reicht ja nicht mal um Essen und Trinken zu kaufen!Nachdem Telefon und Strom + RE gezahlt wurden!(Bemerke, Neuanschlüße haben Aufpreise, so also Telefon, 60€ einmalig und TV ebenfalls) Im übrigen Brauche ich eine Waschmaschine!Eine Küsche!Und ein Bett!vom Schrank mal abgesehen!2 Monatsmieten stehen auch ncoh aus!Ich packs nicht.....Hat da jemand ein rat?
Danke für eure Aufmerksamkeit, war ein langer langer Text, den ich sogar ncoh um die Hälfte reduziert und komprimiert habe.
lili666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2007, 21:08   #2
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

zuviel text was du da gemacht hast

verusch das wesentliche in kurzform zu schieldern
das dauert ja eine zeitlang um das ganze runterzuzrödeln :)
wusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2007, 15:34   #3
lili666
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Ort: Gotha
Beiträge: 2
lili666
Standard

Also gut, war mir klar das das bestimmt zuviel sein würde.
So auf ein neues!

Ich (U 25) bin erlaubt ausgezogen, habe vor einzug in eine Wohnung Antrag auf erstaustattung getätigt.
Wurde abgesagt, bekome schließlich 347€, kann es davon kaufen.
Wurde abgelehnt, nach Widerspruch wurde mir pauschale von 1000€ gegeben,mit aussage, wäre unerlaubt in meine wohnung eingezogen. (Stimmt nicht, weil hatte nachgefragt und Signum dafür erhalten)
von Tausend euro kann ich mir keine Waschmaschine, Küche, Bett, Schrank, Wohnzimmermöbel etc. kaufen.
Zudem kommt: Es heisst laut Amt: 310.00€ kaltmiete und 60 Euro Heizkostenanteil.
Da denke ich Amt muss min. 0,80€ pro m² zahlen für NK.
Aber die realität sieht anders aus.
Amt sagt wir zahlen nur 370€ (weil heisst, das in 310€ Kaltmiete, alle anderen NK enthaltensein müßten!)
Ergo, zahle ich meinen Teil der NK aus eigener Tasche.
Das ist doch nicht rechtens?
Wer muss die renovierungskosten und Maklergebühren zahlen? (habe ich alles vorgelegt)
Mein alter Fallmanager gab mir dokument mit Umzugsgenehmigung und Umzugskostenerstattung.
lili666 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
u25, erlaubter, auszug, keine, richtige, hilfe, arge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, Arge bezahlt keine Krankenversicherung punkrockgirl Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 29 20.07.2008 16:47
Fragen wegen Auszug, Hilfe von der ARGE? cinarcikli KDU - Miete / Untermiete 2 06.07.2008 14:30
ARGE zahlt nur 50 % Miete, aber keine Umzugsaufforderung Inuyasha Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 8 25.09.2007 11:13
Briefe zur Arge - aber keine Antwort Viper2020 ALG II 2 10.05.2007 10:49
Wenn schon keine richtige Arbeit, dann vielleicht ein Tausch Julkat Ü 50 4 24.08.2006 21:10


Es ist jetzt 05:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland