Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2014, 12:23   #1
Schnie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 4
Schnie
Standard Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Hallo!

Ich bin in dieses Forum gekommen, da ich Hilfe benötige und eine ganz explizite Frage habe.
Kurz etwas zu mir: Ich werde demnächst 18 und habe am 01.04.14 die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin angefangen.

Nun zur Problematik, dazu schildere ich euch ein wenig von dem, was vorher passiert ist:
Im September hatte ich das Bewerbungsgespräch an der Schule und man teilte mir schon damals mit, dass der Führerschein dringend erforderlich sei und SPÄTESTENS im letzten Quartal des ersten Lehrjahres vorliegen muss - ebenso wie ein Auto.
Weshalb dies so ist? Die Schule arbeitet mit diversen Kliniken im Radius vom 40km zusammen. Und da nicht jede Klinik alle - im Gesetz für die Ausbildung festgelegten - Fachabteilungen hat, und man ja in 3 Schichten arbeitet ( später auch Teildienste und eigene ambulante Fahrten ) muss man mobil sein. Meine ersten beiden Einsätze werde ich wohl in einer kleinen Klinik haben, die 10 Minuten von mir zu Fuß weg ist.
Ich sagte damals zu, weil mein Vater zu diesem Zeitpunkt einen festen und "gut bezahlten" Job hatte und die finanzierung so kein Problem gewesen wäre. Meine Mutter arbeitet morgens 3-4 Tage die Woche in einer kleinen Bäckerrei.
Nun kam es leider so, dass mein Vater gekündigt wurde - wegen langer Krankheit. Er darf auch nicht mehr in seinem Beruf als Altenpfleger arbeiten und beginnt ab Juli eine von der RV bezuschusste Ausbildung im Bereich Rehatechnik und hat danach gute Chancen, einen Arbeitsplatz zu finden.
Diese Ausbildung dauert nochmal zwei Jahre und er bekommt ein sog. Teilhabegeld. Momentan bekommt er ALGI ohne jegliche Zuschüsse.

Jetzt kommt meine Frage:
Habe ich die Möglichkeit, mir den Führerschein bezuschussen zu lassen? Eine Bescheinigung für die Notwendig des Führerscheines stellte mir die Schule bereits aus. Meine Klassenlehrerin meinte noch zu mir:" Ich wünsche mir sehr für sie, dass es klappt, denn sollte es nicht klappen, müssen sie die Ausbildung leider beenden!"

Muss ich mich dazu ans JOBCENTER oder an das ARBEITSAMT wenden?

Ist dies an bestimmte Rahmenbedingungen geknüpft? Ich hatte vor, nächstes Jahr im September die Ausbildung "abzubrechen" und eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin zu beginnen, da dies mein eigentlicher Wunschberuf ist , aber man 19 sein muss, um anzufangen. ( ja, ich nutze die jetzige Ausbildung nur als "Zeitüberbrückung" und dazu, um Fachwissen zu gewinnen und mein bisheriges durch FSJ & Praktika erworbenes Fachwissen zu festigen )

Ein Auto hätte ich bereits, da mein Vater bei der Ausbildung in einem Wohnheim wohnen wird und mit der Bahn reisen wird.

Ich bedanke mich schonmal fürs Lesen und hoffe auf einen Rat :)

Einen schönen Sonntag noch :)
Schnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 12:32   #2
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Wenn du zuhause wohnst dann musst dich in erster Linie an deine Eltern und sonstige Anverwandten wenden wie alle anderen auch

Meine Tochter macht Ende diesen Jahres auch den Führerschein, das Budget dafür wird schon von Geburt an angespart, am Freitag habe ich Kassensturz gemacht und es sieht sehr gut aus, den fehlenden Rest gleichen die Großeltern aus

Zuschüsse für Führerscheine gibt es für ALG II Empfänger welche einen Festvertrag für eine Vollzeitstelle vorweisen können der diesen dann vollständig aus dem SGB II entlässt, und das nur auf freiwilliger Basis des JC, Anspruch gibt es nicht.

Hartz IV ist kein Wünschdirwas
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 12:36   #3
Schnie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 4
Schnie
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Ich habe wenig Angehörige/Verwandte daher fällt dies leider schon mal weg. Und die, zu denen ich keinen Kontakt habe, würde ich deswegen niemals anfragen. Sonst hätte ich ja den Beitrag nicht gepostet, wenn es diese Möglichkeit gäbe ;)
Meine Eltern hatten zu Zeiten meiner Geburt leider nicht das zuschätzliche "Kleingeld" um so ein Sparbuch anzulegen ( scheint aber irgendwie normal zu sein, dass man eins hat, habe ich festgestellt...)

Meinst du denn, dass es ein Versuch wert wäre?
Eine Mitschülerin bekam es genehmigt, und deren Eltern bekommen kein ALG I oder II.

Vorher absolvierte ich ein FSJ, bei welchem ich sehr wenig verdiente ( unter dem ALGII-Satz ) und auch viele Abgaben wie Fahrkosten und gar Arbeitskleidung und Verpflegung hatte.
Schnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 12:44   #4
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Zitat von Schnie Beitrag anzeigen
Eine Mitschülerin bekam es genehmigt, und deren Eltern bekommen kein ALG I oder II.

Dann würde ich einfach diese fragen wo und wie sie das beantragt hat, und ob die wirtschaftlichen Verhältnisse und alle anderen Voraussetzungen identisch mit deinen waren

Von wegen Kleingeld für sparen: Das was für meine Tochter angespart wurde macht keine 10 Euro/Monat aus in 17 Jahren, man muss eben Prioritäten setzen und eine davon ist bei uns auf dem Dorf das man ohne Führerschein keine berufliche Chance hat. also sorge ich da vor, meine beiden Kleinen sind auch auf gutem Weg

Wie du siehst habe ich das ganze mal 3, und muss komplett alleine dafür sorgen das am Ende was da ist, die Mütter kümmern sich nicht drum, die eine investiert lieber in Kippen, und die andere in Klamotten und Schuhe

Und mein höchstes Einkommen lag bei satten 1300 Euro netto, davon haben 5 Personen gelebt und ein Haus wurde finanziert, du sieht wenn man sich drauf einstellt geht so manches, ich möchte mich in wichtigen Dingen wie einem Führerschein auf kein Amt verlassen sonderrn treffe selbst die notwendige Vorsorge
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 06:30   #5
Birgit63
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 408
Birgit63 Birgit63 Birgit63
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Meine Tochter hat sich ihr Geld für den Führerschein auch selbst zusammengespart. Konfirmation, Nebenjobs neben der Schule. Sie hat auch Gesundheits- und Krankenpflegerin gelernt. OK der Führerschein war praktisch (aber nicht Bedingung). Es gab bei ihr in der Klasse durchaus Mädchen, die ihre ambulante Tour mit dem Fahrrad absolviert haben, da sie keinen Führerschein besaßen. Wer soll dir denn dafür einen Zuschuss geben? Jobcenter scheidet aus, da ihr wohl kein Hartz IV bezieht. Während der Ausbildung bist du auch von Hartz IV ausgeschlossen. Wenn ich dann auch noch lesen muss, dass du die Ausbildung nächstes Jahr schon wieder abbrechen willst, um Rettungsassistent zu machen, streuben sich mir die Nackenhaare. Ausbildungsplätze sind so rar und du willst eine Ausbildung, die du gerade 4 Wochen absolvierst, schon nächstes Jahr wieder abbrechen. Hallo geht es noch. Du kannst den Rettungsassistenten doch nach deiner Ausbildung machen. Die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin kommt dir dabei sehr zugute.
Birgit63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 10:36   #6
Sauregurke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 349
Sauregurke Sauregurke Sauregurke
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Zunächst finde ich es sehr merkwürdig, dass während der Ausbildung zum Gesundheits- /Krankenpfleger eine FS und ein Auto gefordert wird.
Das sind nicht relevante Inhalte. Wenn der Ausbildungsträger Leute mit FS will, dann muss er auch dafür aufkommen. Das hätte dann aber in den Ausbildungsvertrag gehört.
Es wird dir niemand von einem Amt des FS bezuschussen.
Sauregurke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 10:49   #7
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Ich denke der Arbeitgeber setzt voraus das ein Führerschein vorhanden ist oder gemacht wird, wenn ich eine Ausbildung in einem Betrieb mache wo Service gefahren wird ist es nicht anders

Und da muss man sich vorher überlegen ob man eine Ausbildung anfängt obwohl man nicht sicher sein kann alle voraussetzungen zu erfüllen, den Arbeitgeber da anzugreifen ist Quatsch
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 12:00   #8
Sauregurke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 349
Sauregurke Sauregurke Sauregurke
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Bie einer/ einem Jugendlichen, der noch keine 18 ist, würde ich als AG auf keinen Fall davon ausgehen, dass der/ diejenige eine FS hat.
TE - schau mal in deien Ausbildungsvertrag.
Sauregurke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 12:01   #9
freakadelle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2013
Ort: sabwesend
Beiträge: 781
freakadelle freakadelle freakadelle freakadelle
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Hallo Schnie,

ich würde probieren einen Zuschuss oder Darlehen vom Jobcenter für den Führerschein zu bekommen. Erkläre in deinem schriftlichen Antrag den du beim Jobcenter stellst, wie es dazu kam das du die Ausbildung begonnen hast ohne dass du einen FS besitzt obwohl dieser für die Ausbildung unabdingbar ist.

Schau mal hier, evtl. hilft dir das weiter:

Zitat:
Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat entschieden (Beschluss des 15. Senats vom 13.10.2011, Az. L 15 AS 317/11 B), dass wenn eine Einstellungszusage eines Arbeitgebers vorliegt, die vom Vorhandensein eines Führerscheins abhängt, dessen Erwerb jedoch aufgrund von Mittellosigkeit durch einen Empfänger von Grundsicherungsleistungen nicht (auch nicht teilweise) selbst finanziert werden kann, das Ermessen der Behörde für eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget nach § 16 Abs 1 S. 2 SGB II i. V. m. § 45 III auf Null reduziert ist.

Dies bedeutet im Klartext, dass eine solche Förderung zum Erwerb des Führerscheins bewilligt werden muss, wenn die Erlangung des neuen Arbeitsplatzes nur durch Übernahme der vollen Kosten erreicht werden kann
.


sozialrechtsexperte: Hartz IV: Kostenübernahme für Führerschein-Erwerb


Du könntest dich auch nochmal beim Diakonischen Werk oder anderen karitativen Einrichtungen deiner Stadt informieren wie man da am besten vorgeht.

Was hast du - außer deiner Ausbildung - zu verlieren?

Wünsch dir viel Erfolg!
freakadelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 12:03   #10
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Zitat von Sauregurke Beitrag anzeigen
Bie einer/ einem Jugendlichen, der noch keine 18 ist, würde ich als AG auf keinen Fall davon ausgehen, dass der/ diejenige eine FS hat.
Bis zum Novenber ist die TE sicher 18, und einen Führerschein darf man schon mit 17 (16) machen, begleitetes Fahren
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 12:06   #11
Sauregurke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 349
Sauregurke Sauregurke Sauregurke
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Es geht ja nicht um eine Arbeitsaufnahme, sondern es wird gegen Ende einer Ausbildung der FS verlangt.
In den Urteilen geht es darum, dass ein LE nur dann die Arbeit bekommt, wenn es einen FS vorweisen kann. Da ist das JC unter Umständen in der Pflicht.
Sauregurke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 12:28   #12
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Wer bezaht denn überhaupt die Ausbildung? Für schulische Ausbildungen muss man doch meist was zahlen oder es gibt irgendeine Stelle, die das fördert? Das ist ja keine betriebliche Ausbildung mit AG und Einkommen. Die Schule ist sicher nicht verantwortlich dafür, hier den Führerschein zu bezahlen. Und ich denke auch, dass die Schule ihre Aufnahmebedingungen selbst bestimmen kann. Wenn die nur Leute mit Führerschein wollen, ist das eben so. Wenn ich für einen Schulbesuch perfekt englisch können muss, muss ich auch selbst zusehen, wie ich mir den Englischkurs vorher (falls meine Kenntnisse eben nicht ausreichen) finanzier.

Und da die TE die Ausbildung eh nicht beenden will, muss ich sagen (beschimpft mich ruhig), dass ich die Anfrage dreist finde. Den Führerschein bezahlen lassen, um ein Jahr so zu tun, als würde ich die Ausbildung beenden wollen? Warum nicht gleich die Ausbildung hinschmeißen und ein Jahr lang Vollzeit wo jobben, sich dadurch den Führerschein verdienen und dann im nächsten Jahr die Wunschausbildung beginnen?
Und es sind ja auch noch ein paar Monate hin. Vielleicht einen Nebenjob annehmen, in den Sommerferien Vollzeit arbeiten, und mit Papa schon mal üben auf dem Verkehrsübungsplatz, damit man mit den Pflichtstunden auskommt. Dann könnte die Finanzierung des FS vielleicht auch noch klappen. Und vielleicht lässt sich die Fahrschule ja auch auf 2-3 Raten ein, falls doch noch nicht alles beisammen ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 12:31   #13
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Schule fordert Führerschein- Zuschuss möglich?

Das ist wie ich raus lese eine normale Ausbildung im betrieblichen Sinne, solche Instituionen gibt es bei uns unter kirchlichem Deckmantel, die Tochter meiner Freundin fängt da in Kürze auch eine Ausbildung an, voraussetzung --> Führerschein
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fordert, führerschein, schule, zuschuss

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuschuss zu BAB zur Unterkunft möglich? Norbi2k ALG II 3 18.06.2013 20:23
Zahlung ALG II nach Schule und Krankheit möglich? Claudius ALG II 2 28.02.2012 17:43
KFZ Zuschuss/Förderung - Was ist möglich? im Grünen ALG II 9 09.05.2011 08:07
Hilfe - arge lehnt antrag auf zuschuss zum führerschein ab. lotte31 ALG II 16 03.01.2010 22:58
Führerschein möglich? Bitte um Rat trialbiker ALG II 3 03.07.2008 07:08


Es ist jetzt 18:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland