Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitsamt Sanktion


U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


:  36
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2013, 12:54   #1
TLowBenz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 28
TLowBenz
Standard Arbeitsamt Sanktion

Guten Tag

Ich bin neu hier und habe mich aufgrund meines Aktuellem Problems Registriert.

Ich sollte, eine Maßnahme besuchen.
War die ersten Tage krank und hab es dann "schleifen" lassen.
Will mich da auch garnicht rausreden.
So dann hat mir mein Arbeitsvermittler gesagt, das mein Geld gekürzt wird und ich -wenn nötig - Lebensmittelgutscheine bekomme.

Soweit sogut. Akzeptiere ich auch vollkommen denn ich bin ja selbst Schuld.

Vor 2 Tagen rief mich dann meine Vermieterin an, und sagte mir das im März 356 und im April 198€ Miete überwiesen wurde.

Ich wusste darüber nicht Bescheid, denn schließlich stand in dem Sanktionsschreiben :" Ihr Arbeitslosengeld 2 wird für die Zeit vom 1. März 2013 bis 31. Mai (Minderungszeitraum) auf die Leistungen für Unterkunft und Heizung beschränkt.

Im Einzelnen sind von der Minderung betroffen:

- der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts Paragraf 20 Zweites Buch Sozialgesetzbuch SGB 2)
- die Mehrbedarfe beim Lebensunterhalt ( Paragraf 21 SGB 2)"


Heißt für mich das alles BIS auf die Miete gekürzt wird.
Was ja auch völlig ok wäre aber die Miete?
Ist das Rechtens?

Denn es ist meine ERSTE Pflichtverletzung.

Zur Info noch:
Ich bin 20 Jahre alt und bekomme auch noch mein Kindergeld.

Mfg
TLowBenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 13:38   #2
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Das wird ein Buchungsfehler sein. Daher schnell zum Amt und die Sache aufklären.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 14:05   #3
TLowBenz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 28
TLowBenz
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Als ich dort angerufen hab hieß es aber, das das so richtig wäre und ich ja noch ein einkommen hätte (Kindergeld)

Deswegen frag ich ja ob das alles so richtig ist.

Hab dadurch ja jetzt ca 400€ mietschulden
TLowBenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 14:26   #4
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Vergiß das mit dem "anrufen"... So lang es nicht um absolut harmlose, rein informelle Sachen geht, kannst Du die Ämter telefonisch vergessen, de erzählen Dir da, was sie beim Mittag im Glückskeks hatten.

Mach nen Schreiben fertsch, mit dem groben Inhalt "Laut Ihrem Schreiben vom ZZ.YY.2013 werden meine Regelbedarfe und Mehrbedarfe von XX.YY.2013 bis YY.XX.2013 um XX % gemindert. Davon, dass auch die Kosten der Unterkunft gekürzt werden sollen steht in Ihrem Schreiben nichts, dies ist aber nun nachweislich geschehen. Bitte überweisen Sie die fehlenden XX EUR umgehend unter der Ihnen bekannten Bankverbindung an meinen Vermieter." Das Teil entweder 2x ausdrucken, zum Amt und Dir auf einem die Abgabe quittieren lassen, oder mit Sendebeleg ans Amt faxen( geht in jeder Poststelle, grob 75ct/Seite).

Warum überweist das Amt die KDU überhaupt direkt an Deinen Vermieter? Datenschutzrechtlich schräg, der weiß ja nun, dass Du auf ALG-II bist, was ihn nichts angeht...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 15:38   #5
TLowBenz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 28
TLowBenz
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Naja die Miete wurde schon immer direkt an den Vermieter überwiesen gott weiß warum.

Deswegen bin ich froh über meine Vermieter denn so eine Wohnung zu finden als Alg 2 Empfänger ist sehr schwer.

Wie ich eben gehört habe, wurde das Kindergeld angerechnet als einkommen und davon hätte ich "scheinbar" die restliche Miete bezahlen sollen.

Aber woher sollman das wissen wenn in dem Sanktionsbescheid steht das Miete gezahlt wird?

Und die 400€ Mietschulden die Theoretisch durch die Arge entstanden sind sind auch da und denen wohl egal
TLowBenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 16:40   #6
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

198 + 158 (KG) = 356; Na macht es klick ? Die sind nicht mehr ganz dicht in der Birne und das war definitiv Vorsatz.

Die KDU Leistungen sind in Sanktionsstufe 1 weiterhin voll zu zahlen. Es ist unerheblich wie hoch der tatsächliche Regelbedarf ist.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 16:52   #7
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Jap, fordere das JC nachweislich auf, die fehlenden KDU-Beträge an Deinen Vermieter zu überweisen. Setz einen recht kurzfristigen Termin, bis zu dem Du eine Rückmeldug erwartest, da Dein Vermieter ungehalten ist und Dir ansonsten Wohnungslosigkeit droht( gar nicht so unwahrscheinlich).

Nebenbei: Sobald die Story erledigt ist( irgendwie schätz ich, dass das kreative JC da nicht beim ersten Anlauf klein bei geben wird), seh zu, dass Du die KDU auf Dein Konto überwiesen bekommst und selber an den Vermieter weiter gibst. Begründung wenn das JC fragt: Wenn nochmal so eine Sanktion eintreten sollte, will ich wenigstens WISSEN, ob meine Miete bezahlt ist oder nicht.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 17:11   #8
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Und ganz wichtig: Die Vermieterin hierüber in Kenntnis setzen.

Anzuraten wäre meinerseits noch, auf den Fallverantwortlichen zugehen und eine Verkürzung der Sanktion auf 6 Wochen zu erwirken.
Bei erheblicheren Problemen wäre drüber nachzudenken eine befristete begleitende Betreuung (§§ 67 ff. SGB XII) in Anspruch zu nehmen. (... schleifen lassen - da macht es bei mir sofort "klick")
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 17:18   #9
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
198 + 158 (KG) = 356; ...
Makale: KG ist 184 €, nicht 158.
Wer weiß, was die da noch gerechnet haben ...

TLowBenz: wann war das mit der Maßnahme?
Hat man dir VOR der Sanktion eine ANHÖRUNG geschickt wo du dich äußern konntest, WARUM du nicht bei der Maßnahme warst?
WO liegt dein offensichtliches Problem?

Wenn die Miete BISHER voll an den Vermieter ging, hat sie das jetzt auch.
Bei der 1. Sanktion ist die Miete voll weiter zu zahlen.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 17:23   #10
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Makale: KG ist 184 €, nicht 158.
Ja stimmt, selbst nach Einkommensbereinigung würde das nicht aufgehen.

Aber ist ja auch egal, die Angelegenheit ist ohnehin rechtswidrig.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 17:28   #11
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.139
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

sofort das Schreiben ans Amt und mit
Nachweis, Abgabe mit Stempel oder
Einschreiben
Gaestin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 19:05   #12
TLowBenz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 28
TLowBenz
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Danke erstmal für alle Beiträge.

Ich versuche auf alles zu Antworten wenn ich was vergesse bitte drauf hinweisen.

Wann genau die Maßnahme war kann ich nicht mehr sagen.

Ich wurde von meinem Arbeitsvermittler bei meinem Termin gefragt warum ich nicht da war mehr nicht.

Ja 198 + 184 € ergibt genau meine Miete.

Laut der "Dame" wurde es um 30% gekürzt.

Aber warum bei dem ERSTENS mal gleich 30% gekürzt werden und nicht wie üblich?

Ist zwar eine Doofe bitte aber ich bin nunmal erst 20 und habe da nicht viel Erfahrung. Könnte mir jemand posten wie genau ich den Brief nun verfassen soll?

Bin echt am verzweifeln weil ich jetzt die Schulden hab nicht weiß wie ich das bezahlen soll und Angst vor ner Kündigung hab.


//Edit: Auf 6 Wochen verkürzen kann man da nichts da jetzt schon der dritte Monat der Sanktion angefangen hat weil ich vorher nicht wusste das die Miete nicht bezahlt wird. Kam erst vor 2 Tagen raus.
Stand auch nicht in dem Sanktionsschreiben
TLowBenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 19:24   #13
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Wie wäre es, wenn du mal den Sanktionsbescheid anonymisiert hier einstellst?
Sonst stochern wir nur weiter im Dunkeln.

Da müsste alles draufstehen, u.a. auch der genaue Auszahlungsbetrag.

Dann sehen wir weiter.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 19:36   #14
TLowBenz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 28
TLowBenz
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Das Problem ist ich habe keinen Scanner.

Werde es spöter mal mit dem Handy probieren
TLowBenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 20:27   #15
Bibi123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 108
Bibi123
Böse AW: Arbeitsamt Sanktion

Leider kein Einzelfall, das sogar in der 1. Sanktion die Miete nur teilweise bezahlt wird. Das JC hofft auf unwissendheit und das der betroffene sich damit abfindet, wenn sich jemand wehrt dann heißt es hinterher nur, upps da ist ein kleiner Fehler passiert.
Bibi123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 20:39   #16
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Zitat von TLowBenz Beitrag anzeigen
Das Problem ist ich habe keinen Scanner.

Werde es spöter mal mit dem Handy probieren
Ich hatte noch nie einen Sanktionsbescheid, aber ich gehe davon aus, dass der Auszahlungsbetrag dort auch genau angegeben ist.

Wenn der nicht ausbezahlt wurde, musst du genau das in deinen Brief schreiben. Schneller geht es oft, wenn du gleichzeitig eine Beschwerde bei deiner Agentur für Arbeit einreichst (auf der Webseite unter Kontakt, Lob, Anregungen, Beschwerden).
  Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 20:45   #17
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.728
swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Kannst dir die Begründung aus dem Urteil rausschreiben und im Schreiben bezugnehmen.
SG München, Beschluss vom 7. Februar 2012 - Az. S 45 AS 185/12 ER
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 20:53   #18
EineBratwurst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 3
EineBratwurst
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

So,
hallo erstmal,

ich habe mich auf Wunsch von Benz hier angemeldet, weil wir aus einem anderen Forum kommen wo nicht unbedingt geballte Kompetenz in diesem Thema versammelt ist...

Er hat mir das Problem schon recht umfassend beschrieben, scheint aber ein wenig frustriert und ahnungslos zu sein, deswegen vergisst er hin und wieder wichtige Angaben, oder erfüllt nicht alle Auskünfte, die man braucht um ihm zu helfen.

Wir sind nun schon so weit,
Er ist unter 25 und hat sofort eine Kürzung um 100% Regelleistung erhalten ( Maßnahme ... ), aber einen Bescheid in den Händen, worin ihm bestätigt wird, dass zwar die Regel-Leistung um 100% gekürzt wird, aber die Miete und Nebenkosten trotzdem noch übernommen werden. ( So wie es eigentlich üblich ist bei U25 Leuten bei der ersten Verfehlung )...

Jetzt habe ich recherchiert und heraus gefunden, dass laut SGB II § 32 und im Bezug darauf § 21 / 22 eine Anrechnung von Sanktionen auf den bewilligten KDU-Betrag ( Unterkunft / Heizung ) möglich ist.

Jedoch!
Finde ich es eine sehr komische Rechnung und Grundlage, wenn man dem Jungen die komplette Leistung nimmt, keine Essensmarken bewilligt und dann noch an das Kindergeld geht und dieses mit der KDU verrechnet. Prinzipiell ist die Grundlage ja vorhanden, aber hier sollte eine Härtefallregelung getroffen werden...

Die Freigrenze müsste doch eigentlich nach der 20% Regel folgender maßen angewendet werden:
100€ Freigrenze + 20% auf die über bleibenden 84€ sein, oder? Wären nach meiner Rechnung eine Freigrenze von 116,80€ im Monat was er behalten darf!

Er hat mir geschrieben, dass die Arge im März 24€ von der Gesamtmiete ( 380€ ) abgezogen hat und im April das volle Kindergeld also 184€ abgezogen hat.

Irgendwie tickt doch die Qualle da am Schreibtisch nicht mehr richtig... Soll er sich jetzt auf die Straße setzen und das Abendessen zusammen betteln, oder wie soll das laufen? Das hätte man auch mit einem Kredit machen können? Dieser wird erst bei wiedereinsetzen der Regelleistung abgetragen, oder sehe ich das falsch? Dürfen die überhaupt DIREKT externe Einkünfte mit eigenen Einkünften direkt verrechnen?

Ich kenne das nämlich so, dass wenn der Empfänger externe Einnahmen ( also nicht von der Arge, oder Arbeitsamt ) hat, dass diese gesondert auf ein Arge Konto in Nürnberg ( Hauptkasse ) gezahlt werden muss...

Aber mal abgesehen davon, ist er NICHT unterrichtet worden, dass er nun mit seinem Kindergeld an den Vermieter herantreten muss um ihm die Mietdifferenz damit zu begleichen. Meiner Meinung nach, müsste die Sachbearbeiterin die das bearbeitet hat für etwaige Schadensersatzansprüche gerade stehen. Sowohl müsste das Amt nun einen erhöhten Mietzins ( Zinsen ), als auch alle Kosten, die mit einer eventuellen Kündigung in Verbindung stehen tragen, oder sehe ich das falsch?

MFG
EineBratwurst
EineBratwurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 22:20   #19
TLowBenz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 28
TLowBenz
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Ergänzung: Essensmarken könnte ich mir holen.
In einem Brief stand das ich auf einen anderen Brief nicht geantwortet hätte, wo das anscheinend drin stand. So einen habe ich nur nie bekommen.

Und ja Ahnungslos bin ich sehr das ist das Problem.
TLowBenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 22:46   #20
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Benz, Bratwurst... ( Sorry, ich muss einfach ein bißchen mit den Nicks rumalbern ;) Nicht böse gemeint )

Wahrscheinlich ist Benz am Besten geholfen, wenn Benz mit Bratwurst als Begleiter morgen im JC aufschlägt und auf SOFORTIGE Klärung der Sachlage, der Berechnung und der ebenso sofortigen Anweisung der einbehaltenen Miete an den Vermieter bestehen.

Wichtig!
1. Chillig bleiben, nicht aus der Ruhe bringen lassen, keinen Anlaß liefern Euch raus zu werfen.
2. Nicht abwimmeln lassen, nicht auf "Post die morgen kommt" vertrösten lassen. JETZT! Info, Beratung, auf den Tisch damit. Die sind dazu verpflichtet Auskunft zu geben.
3. Vorher Notizen fertsch machen: Eigene Zielsetzung( Mietüberweisung und Futtermarken, wenn schon kein Rubel rollt), Gründe für die eigene Forderung( bei erster Sanktion bleiben KDU unberührt), Antworten auf zu erwartende JC-Idiotie zurechtlegen.
4. Nicht ohne eine schriftliche(!) Aussage, wie und warum(bei Weigerung des JCs irgendwas zu tun, auf Nennung der Rechtsgrundlage, der Paragraphen, usw. bestehen)die Geschichte weitergehen soll. Auch die Zusage, dass die Mietüberweisungen an den Vermieter nachgeholt werden schriftlich geben lassen, Begründung: Ich will dass HEUTE NOCH meinem Vermieter geben können, damit der mich nicht rauswirft( Stichwort "Von Wohnungslosigkeit bedroht").
5. Während des Gesprächs Notizen machen: Zu Beginn, wie heißt der JC-Mitarbeiter, mit dem ihr redet( das für eventuelle Wechsel der Gesprächspartner wiederholen)? Dann was sagt der zum Anliegen, wie reagiert er, wie behandelt der Euch, usw. ... Das kann rechtlich sehr praktisch sein, wenn die Story vor den Kadi kommen sollte und Benz klar sagen kann "So und so ist das gelaufen, Bratwurst war dabei.". Wenn das JC einlenkt und sagt "Jaaaa, gut, wir latzen die Miete" ist so ein Bericht von "JCler an die Wand gelabert" immer gern hier im Forum gesehen ;)
6. Wenn sich beim ersten Gesprächspartner nichts tut, den Vorgesetzten verlangen. Keine Hemmungen, der scheißt auch nur in n Eimer...
6 a. Sollten die was vor Ort unterschrieben haben wollen, ganz, GANZ genau durchlesen, ob da nicht doch was von "wird als Kredit gewährt" oder ähnlicher Unsinn drin steht. Im Zweifelsfall lieber "zur Prüfung mitnehmen" als Mist zu unterschreiben. Zeit beim Lesen nehmen, wenn JCler beim Lesen stört freundlich aber bestimmt um Ruhe bitten.
7. Viel Erfolg!

( Bier macht redseelig und produziert komische Texte :D Sollte aber trotzdem verständlich sein, hoffe ich ;) )
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 01:49   #21
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Kannst dir die Begründung aus dem Urteil rausschreiben und im Schreiben bezugnehmen.
SG München, Beschluss vom 7. Februar 2012 - Az. S 45 AS 185/12 ER
Das es doch so kompliziert ist, hab ich z.B. bisher nicht gewusst. Demnach ist die KDU Kürzung des TE zulässig, es sei denn die RFB ist fehlerhaft, wovon hier mal stark ausgegangen werden kann.

Da wäre auch noch an z.B. fehlender Hinweis bzgl. der Sanktionsverkürzung auf 6 Wochen in der RFB zu denken.

@TLowBenz: Ich kann da nur eins raten: Abmarsch zum Fachanwalt, sonst kommst du richtig unter die Räder ! Mit Mietschulden ist nicht zu spaßen.

Da du ziemlich ahnungslos bist, würde womöglich alles andere als ein Gang zum Anwalt ins Leere laufen.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 01:54   #22
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Nochmal nachgeschmökert... Das is n dicker Hund, dass das KiGe da auch angerechnet wird, find ich... o,O Beiliger HimHam... :/

Ab zum Anwalt, TLowBenz... Soll der das auseinanderklamüsern...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 02:04   #23
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Nochmal nachgeschmökert... Das is n dicker Hund, dass das KiGe da auch angerechnet wird, find ich... o,O Beiliger HimHam... :/

Ab zum Anwalt, TLowBenz... Soll der das auseinanderklamüsern...
Ich hab das auch grad mal durchgelesen und natürlich auch gleich verstanden, aber ist doch schon recht komplexe Rechtslage. Als "einfacher" Laie wie dem TE womöglich absolut nicht nachvollziehbar, daher ist wohl auszuschließen, dass er ein entsprechenden Überprüfungsantrag stellt. Da muss FA für Sozialrecht für ihn ran ...
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 08:59   #24
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

ZU ALLERERST sollte mal geklärt werden:

Hat er eine schriftliche Aufforderung zu einer ANHÖRUNG bekommen?

WELCHES Schreiben vom JC hat er NICHT bekommen?

Ist ihm hier nichts zugegangen - ist das JC in der Beweispflicht und kann ihn nicht einfach ohne die Anhörung sanktionieren.

Daher wäre es gut, zunächst einmal DAS zu klären.

Er sollte auch GRÜNDE angeben können, warum er die Maßnahme schleifen ließ - hat er eine Zuweisung bekommen mit RfB?
Hat er eine EGV unterschrieben und war informiert?
Was für eine Maßnahme war das überhaupt und warum wurde hier nicht "lenkend" gegenüber einem jungen und hier auch nicht unbedingt rechtlich fitten Menschen gehandelt und mit diesem das Gespräch gesucht BEVOR nun auch noch Wohnungslosigkeit droht?

Das hat nun mit "Betreuung u25" nichts zu tun.
Auch die SOZIALEN Hintergründe des Verhaltens eines so jungen Menschen sollten hier von diesen "Spezialvermittlern" betrachtet werden.
Schließlich steht den Vermittlern u25 auch in jedem JC "eigentlich" ein Sozialpädagoge oder Sozialdienst zur Seite.

Wenn er "schleifig" ist und viel "vergisst", mit 20 nicht mehr bei den Eltern wohnt, dann ist hier evtl. noch ein GANZ ANDERER Hilfebedarf gefordert!

DAS solltet Ihr alles mal in eine Fragenkatalog packen und um Aufklärung bitten - durch die Geschäftsführung.

Es kann ja nicht sein, dass man junge Volljährige hier einfach auflaufen lässt!

Die Sachbearbeiter sind NICHT die "Erziehungsberechtigten" und Sanktionierer UNSERER Kinder!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 09:25   #25
TLowBenz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 28
TLowBenz
Standard AW: Arbeitsamt Sanktion

Also das einzigste was ich bekommen hab war das Sanktionsschreiben.
Einen Anhörungsbogen habe ich nie bekommen.

Ich hab es schleifen lassen weil ich die ersten 2 Tage krank war.
Und dann hab ich es Morgens einfach nicht geschafft.

Ich hab akute Schlafprobleme und mein Diabetes ist nicht sonderlich gut widurch mir morgens oft schwindelig und schlecht ist.

Ich war bzw bin eigentlich auch arbeitsunfähig.
Dies wurde von dem Ärztlichen Dienst des Arbeitsamtes beschlossen.

Da ich aber Geld verdienen wollte habe ich einfach angefangen zu Arbeiten.
Zeitarbeit aber da keine Arbeit mehr da war wurde ich da gekündigt.

Also eigentlich bin ich noch Arbeitsunfähig aufgrund des schlechten Diabetes was aber auch da scheinbar niemanden interessiert.

Es kann auch keiner erwarten das ich das mit 20 alles verstehe.

Die Erfahrung fehlt da definitiv.

Die "Maßnahme" war ein Bewerbungstraining.
Für mich auch total Undinnig weil ich da 8 Stunden vorm Computer sitzen soll um Bewerbungen zu schreiben.
Dasselbe mach ich zuhause und gucke jeden Tag die 20 Seiten bei der Jobbörse durch.


Ich habe wohl einen schlechten vermittler.
Wollte mich vor 2 Monaten bei ihm darüber informieren was für Möglichkeiten ich habe meinen Realschulabschluss nach zu holen.
Seine Antwort war Abendschule.

Dachte es gibt da mal Informationen etc aber Fehlanzeige.

Und ja eine Egv habe ich unterschrieben. Aber davon das meine Miete nicht bezahlt wird wusste ich nichts.

Was eine zuweisung mit rfb ist weiß ich leider nicht.
TLowBenz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsamt, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion wegen ZAF, Anhörung & Sanktion unterscheiden sich BurnItDown Zeitarbeit und -Firmen 7 24.09.2012 08:32
60% Sanktion innerhalb welcher Frist nach 30% Sanktion Holler2008 Allgemeine Fragen 3 02.03.2012 18:06
EGV aus VA 30 % Sanktion - 2. Sanktion aus selbem Sachverhalt droht in 2 Wochen imargen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 19.03.2010 12:28
darf das arbeitsamt nach einer 100%tigen sanktion danach wieder Netnetworx ALG II 19 08.03.2009 17:41
Arge contra Arbeitsamt - Darf Arge sanktionieren wenn Arbeitsamt informiert ist? Disco Stu AfA /Jobcenter / Optionskommunen 13 21.01.2009 12:05


Es ist jetzt 17:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland