Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 01.10.2017, 17:43  
Archibald
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Archibald
 
Registriert seit: 08.08.2008
Beiträge: 963
Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald
Standard AW: SPD will Sanktion von KdU abschaffen ?!

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Wäre von vor der Wahl.
Nach der Wahl könnte die SPD erst einmal mit den eigenen Existenzkürzungen ausgelastet sein ...
Wenn die SPDler/innen nicht nur an gut dotierten Posten aka Schröder und Konsorten interessiert wären gäbe es HartzIV in der Form gar nicht. Dazu wäre Schulen und KiTas nicht so verkommen und Plätze für Kitas und Ganztagsschulen keine Mangelware.

Allerdings könnten selbst die - so wie die Ticken - gemerkt haben dass es weit teurer ist jemanden erst aus einer Wohnung herauszusanktionieren, nur um ihm/ihr/ihnen (;)) später wieder eine weit teurere Wohnung finanzieren zu müssen. Davon profitieren nur die Mietwucherer, denn selbst wenn das Sanktionierte wieder in dieselben Räumlichkeiten einziehen könnte, wären die dann im Durchschnitt bereits ein Drittel teurer... Dazu kommt dass jemand sanktioniertes zumeist ab dann sehr querulant und erfinderisch wird, was man dann für den Staat, aus Sicht seiner eigentlichen Intention insgesamt, als "sich ins eigene Bein schießen" bezeichnen kann.

LG, Archibald
__

"...Wesentliches Kriterium für die Aufnahme in die Terrorlisten der "Jobcenter" ist der 2005 eingeführte Straftatbestand eines fehlenden ausreichenden Einkommens..."
Politiker und Juristen meinen, es ist doch nicht schlimm, wenn man gezwungen wird zu bulgarischen Löhnen zu arbeiten, aber deutsche Preise und Gebühren bezahlen muss. Man kann ja noch immer völlig selbstbestimmt und sozial verträglich ableben. Man bekommt immerhin nicht gleich direkt die Kugel! Sie machen aus Opfern wieder Täter...
Litanei der "Ehre" für SPD und Grüne
Archibald ist offline   Mit Zitat antworten