Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 15.06.2017, 17:33  
smash2012
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.07.2012
Beiträge: 62
smash2012 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Anhörung DRV Leistungen am Teilhabe am Arbeitsleben

Guten tag,

ich habe heute ein Schreiben erhalten der DRV wegen meiner im Rahmen der Leistungen am teilhabe am Arbeitsleben abgebrochenen Umschulung.

Die Umschulung wurde abgebrochen, weil ich es nicht gepackt habe da es war zu schwer war, das auszubildende Unternehmen hat mich nur ausgenutzt und schlecht behandelt und nach Rücksprache mit dem Reha Berater wurde die Maßnahme zum Ende April beendet. Auch ging mir die Umschulung ziemlich an die Nieren.

Nun ist mir und dem VdK aufgefallen das eine Berufsfindung aus dem Jahr 2015 mir schon belegt hatte das die entsprechende Umschulung die ich gemacht habe - ich hätte gar nicht schaffen können. Und trotzdem wurde dies im Jahr 2016 genehmigt. Die Ergebnisse der Berufsfindung haben wir allerdings erst viel später erhalten.

Da sich die DRV nach Beendigung der Umschulung nicht mehr gemeldet hat, wurde die DRV von mir und dem VdK aufgrund der Berufsfindung aus dem Jahr 2015 konfrontiert mit der Frage warum überhaupt eine Umschulung genehmigt wurde die aber schon von vorne rein hätte abgelehnt werden müssen.

Daraufhin erhielt ich nun die Anhörung von der DRV mit folgenden Inhalt:


Sehr geehrter Herr,
bevor ein Verwaltungsakt erlassen wird, der in Rechte eines Beteiligten eingreift, ist diesem nach § 24 Zehntes Sozialgesetzbuch Gelegenheit gegeben,sich zu den für die Entscheidung erheblichen Tatsachen zu äußern.
Wir beabsichtigen den Bescheid vom August 2016 mit dem Übergangsgeld während der Leistungen am Teilhabe am Arbeitsleben bewilligt wurde, aufzuheben.
Nach § 48 SGB X ist ein Verwaltungsakt mit Wirkung für die Zukunft aufzuheben, soweit in den tatsächlichen oder rechtlichen Verhältnissen die beim Erlassen eines Verwaltungsaktes mit Dauerwirkung vorgelegen haben, eine wesentliche Änderung eintritt. Der Verwaltungsakt soll mit Wirkung zum Zeitpunkt der Änderung der Verhältnisse unter anderem aufgehoben werden, soweit der Betroffene wusste oder nicht wusste,, weil der die erforderliche Sorgfalt im besonders schweren Maße verletzt hat, dass der sich aus dem Verwaltungsakt ergebene Anspruch kraft Gesetz zum Ruhen kommt oder ganz oder teilweise weggefallen ist.
Gegenüber dem Zeitpunkt des Erlasses des Übergangsgeldbescheides besteht eine Änderung darin, dass Sie die Rehabilitierungsmaßnahme vorzeitig zum April 2017 beendet haben.
Die Voraussetzung für die beabsichtigte Aufhebung des Übergangsgeldbescheides mit Wirkung zum Zeitpunkt der Änderung der Verhältnisse sind nach Lage der Akten erfüllt weil Sie aufgrund der Ihnen von uns gegebenen Informationen wussten oder Ihnen zumindest bekannt gewesen sein muss das es zu einer Überzahlung des Übergangsgeldes gekommen ist.
-----------------------------------------------------------------------

Erstmal sagt mir der Bescheid gar nichts ich kenne mich mit so etwas nicht aus. Ich habe die Kopien der Berufsfindung erst über den Vdk erhalten und dem auch keine weiteren Beachtung geschenkt. Erst nach Abbruch der Umschulung habe ich diese genauer angeschaut. Ich sehe das so das der Rehafachberater der die Maßnahme bewilligt hat sich einen Bock geschossen hat den dieser hätte sich auf die erste Berufsfindungen berufen müssen und diese erst gar nicht genehmigen dürfen. Bei meiner zweiten Berufsfindung im Jahr 2015 wurde mir nur eine kaufmännische Umschulung empfohlen jedoch nicht gesagt welchen Schwierigkeitsgrad diese haben sollte.

Ich habe auch bis heute keinen Aufhebungsbescheid erhalten seitens der Rentenversicherung der die Umschulung aufhebt oder beendet.

Die Umschulung wurde im April 2017 nach Rücksprache mit der Rehaberatung zwischen mir und dem Umschulungsbetrieb aus gesundheitlichen Gründen beendet. Dieses habe ich schwarz auf weiss.

Ich habe nun den Eindruck das man jetzt mich als schuldigen dafür heranzieht und ich ggfs. Übergangsgeld zurück bezahlen muss. was soll ich jetzt tun
smash2012 ist offline   Mit Zitat antworten