Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 01.04.2006, 12:11  
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es wird natürlich für dich schwierig sein, den Nachweis zu erbringen, dass du so beraten wurdest. Es sei denn, du kannst es durch Schriftverkehr belegen.

Dann würde ich allerdings einen Beratungshilfeschein nehmen, mir 10 € in die Tasche stecken und einen guten Rechtsanwalt für Sozialhilfe aufsuchen.

Diesen Schein bekommst du entweder beim Amtsgericht oder im Downloadbereich der Portalseite.

Die meisten Anwälte helfen beim Ausfüllen und beantragen der Leistungen, denn schon das ist manchal gar nicht so einfach. Die Hilfe wird nämlich nicht nur geleistet, wenn du mittellos bist, sondern auch, wenn der Fall es "hergibt".