Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 23.01.2008, 18:08  
manuelab->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 16
manuelab
Blinzeln

Also ich finde dieses Spilechen mit den Kontoauszügen albern, habe die bisher fast jedesmal beim Verlängerungsantrag für 6 Monate vollständig abgegeben:

1. Der SB will sich (in meinem Fall) sichtlich nicht überarbeiten, das wird proforma unlesend überflogen und abgeheftet. Das mit dem Speichern ist also das größte Problem.

2. Wenn jemand tatsächlich ein Berufskrimineller ist, weiß er um div. Methoden (Bargeld, ausländische (Nummern-)Konten, Mittelsmänner, Bestechung usw.) und wird über die reine Abfrage der deutschen Konten auf seinem Namen nicht zu kriegen sein.

3. Wer wirklich nur die Miete u. Ä. abbuchen lässt und ansonsten bar zahlt, hat ja da kaum verwertbare Spuren drauf.

4. Es gibt kein Gesetz, dass es verbietet, das 35 Personen ein Konto (mit-)benutzen. SBs freuen sich bestimmt, zu jeder Ladung Auszüge auch noch 35 eidesstattliche Versicherungen zu bekommen.

Ohne Konto wäre das Leben schon etwas umständlich, aber wie gesagt, egal ob man absolut korrekt bucht oder nicht, ein sauberer KA hat nichts damit zu tun. Jemand, der es drauf anlegt, kann die typischen erwarterten Kontobewegungen besser simulieren, als sie realistisch bei einem ganz korrekt handelnden H4-Empfänger aussehen.

Und prinzipiell wird doch jeder Staatsbürger auf Schritt und Tritt überwacht, das mit den Kotoauszügen ist sowieso Schikane, jeder kleine Angestellte am Amt kann problemlos auf Konten seiner "Schützlinge" schauen, auch ist ein Hausbesuch aka Hausdurchsuchung für einen Normalo nicht sondernlich unwahrscheinlicher als für unsereins. Da mein deutsches Konto eh für die ein offenes Buch darstellt, warum sollte ich ihnen dann keine Ausdrucke meiner PDfs mitbringen? PDFs maile ich keinen Ämtern, da kann zu viel Schindluder mit getrieben werden, Manipulationen an Laserausdrucken sind schwieriger.
manuelab ist offline   Mit Zitat antworten