Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 16.01.2016, 11:49  
Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Standard AW: Das Frauenbild im Islam

[QUOTE]
Zitat:
In Wilhelmsburg stehen mehrere größere Flüchtlings-Unterkünfte, das mache ihm Sorgen, sagt der Mann – obwohl er selbst als junger Flüchtling nach Deutschland kam. Viele seiner Freunde hätten selbst Familie, "wenn Frauen, junge Mädchen und Kinder belästigt werden, sehen wir rot." An diesem Wochenende wollen sie abends zum ersten Mal nach dem "Rechten" sehen. Besonders der Fall eines 23-jährigen somalischen Flüchtlings, der ein zehnjähriges Mädchen in Ohlstedt mutmaßlich sexuell missbraucht hat, hat die Gemüter erhitzt. Interessanterweise sind auch viele Migranten in Bürgerwehr-Gruppen, es wird stark zwischen Flüchtlingen und Hamburgern mit ausländischen Wurzeln unterschieden.
Nach Silvester-Attacken: In Hamburg bilden sich Bürgerwehren - DIE WELT

Ja, bei uns sind es auschliesslich Migranten, die nachts losgehen auf die Frauen, auf deutsche und welche mit Mighi, die westlich emanzipiert sind, aufpassen.


Alle wissen: Der Staat will seine Bevölkerung nicht schützen, im Gegenteil.
Da arbeiten auch Russen mit alteingesessenen Türken, die im Alltag ja sonst nicht immer ein entspanntes Verhältnis zueinander pflegen, zusammen.
Völkerverständigung eben. Wirklich.Aufgrund einer gemeinsamen Not lernt man sich zu, ersten male kennen und schätzen.

Ich begreife sehr, sehr gut, was in dem erwähnten Mann vorgeht.
Interessant ist eben nur, dass allgemein viele dieser Schutzgruppen wirklich migrantisch dominiert sind.
Heiliger Geistl ist offline   Mit Zitat antworten