Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 10.01.2016, 13:13  
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
Bestimmte Sitten aus diesen Ländern wie Beispielsweise Frauen nicht die Hand zu geben sollten wir in Deutschland nicht tolerieren.
Weisst du, so etwas oder das Nicht-Essen von Schweinefleisch finde ich unproblematisch, solange erstens keine grundsätzliche Ablehnung und offenlkundige Geringschätzung des hiesigen Rechtsssystems gibt (weil es da was Besseres aus dem islamischen Kulturkreis gäbe) der Andersgläubigkeit, der hier im Alllgemeinen anerkannten moralisch-ethischen Werte und der Lebenspraxis der Mehrheitsgesellschaft an sich dahinter steht.

Und inweiweit sich das o.a. verwiklicht oder eben nicht, lässt sich eben nur an empirisch festellbaren Phänomenen erkennen und diskutieren, natürlich auch im Zusammenhang mit der Frage, ob es da signifikante Unterschiede zu anderen Kulturen/Reliigionen/definierbaren Gruppen etc. bestehen und wenn ja waurm.

Und enspechende Debatten müssen aus nachvollziehbaren Gründen auf sehr differenziertem und hohem Niveau statfinden. Dazu sind viel nicht in der Lage, keine Frage. Aber wenn man selbst dort, wo man sich zumindest Mühe gibt, ebenfalls abgewürgt und ruckzuck in die rassistische Ecke gedrängt wird (Und ich las auf vielen Plattformen von entsprechenden Erfahrungen), schafft man zumindest zusätzlichen Anreize die Diskussion am Stammtisch weiterzuführen und ggf. auf (deutlich9 schlechterem Niveau.. Ich beobachte jedenfalls, dass ein Teil der gesellschaflichen "Diskussions-Radikaliserung" bei den hier zur Debatte stehende Themen auf jeden Fall damit zu tun haben, diese Diskussionen im Keim zu ersticken.

Dazu passen die verzögerte Bekanntgabe der Nachrichten über die Ereignisse vom Jahreswechsel, die mumaßlichen Versuche zu verhindern, sie überhaupt in der jetzt gegenwärtigen Form zu bringen und die Bemühungen, eine differenzierte aber auch nicht mit falschen Tabus belegte Diskussion zu führen, die gehäuften Erfahrungen von Menschen nicht ad absurdum führt. Dann kommen sich die Leute nämlich nur noch verar.cht vor, ziehen sich zurück und/oder radikalisieren sich im Denken und Fühlen.
Danton64 ist offline   Mit Zitat antworten