Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 20.06.2015, 19:58  
JoaIchBins
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.11.2014
Ort: Welt
Beiträge: 45
JoaIchBins
Standard AW: Tipps zum Thema Viren/Malware und wie damit umzugehen ist

Man muss bei Malware unterscheiden. Für mich sind sie zwar alle schlecht und daher habe ich in meiner Werbeblockerliste bzw. No Script Liste auch Googleadressen verboten.
Die meiste Malware macht aber nichts weiter als im Hintergrund euer Surfverhalten auszuspionieren und ist keine direkte Gefährdung. Es ist nun Ansichtssache ob man findet das mit dem ausspionieren des Surfverhaltens etwas böses oder gutes geschieht. Ich für meinen Teil möchte nicht das jemand mein Surfverhalten spioniert um gezielt Werbung zu schalten.

Der beste Tipp den ich geben kann ist, wenn man an den PC geht hat man ein Ziel. Zum Beispiel etwas googeln, bei Youtube gucken, in einem Forum mitwirken, usw...
Man darf sich nicht ablenken lassen von aufploppenden Fenstern die irgend etwas versprechen. Schließen und weiter sein Ziel verfolgen. Außerdem sehr wichtig ist keine Links anzuklicken die man von fremden Personen bekommen hat. Beispiel Skype "guck mal ...nackte... oder reich werden ect.."
Das gleiche gilt für die Assozialen Netzwerke wie Slavebook. Slavebook liest und speichert Gesichtsgeometrien. Das steht sogar in deren AGB die niemand liest bei der Accounterstellung oder es den Menschen teilweise egal ist.
Der Sinn dahinter ist aber Interessant die Zusammenarbeit mit Geheimdiensten.

Vollversionen von Virenscannern, da würde ich nur Kaspersky emfpehlen ABER nur weil die meisten Viren vom Westen kommen und Kaspersky als russisch orientiert meistens gegen diese arbeitet. Ich selbst nutze nie Vollversionen, denn das ist keine Sicherheit für unerfahrene PC Nutzer. Teilweise hatte ich sogar überhaupt keine Virenscanner installiert.
Man muss sich im klaren sein wie Virenscanner funktionieren. Als Beispiel nehme ich Microsoft und seine Virenscanner. Um den Umsatz vorran zu treiben verbreitet Microsoft selbst Viren und bietet nach der Veröffentlichung sein AntiVirenSystem an. Natürlich schreiben sie das es nur einen Schutz gibt bei der Vollversion für 39,90...zb.
Windows an sich ist der größte Trojaner den es gibt. Denn ein Window=Fenster ist eben zum durchgucken gedacht. Laut Geheimdiensten dient alles nur zu eurer Sicherheit, Logo..

Ich empfehle Firefox+Adblock+NoScript. Wobei man auch bei den Addons selbst gewisse Adressen hinzufügen muss. Wie bekannt ist "spenden" Firmen auch an Adblock damit Adblock ihre Firmenadressen eben nicht automatisch im Filterabo hat.
Auch liebes Elo Team wenn ihr es nicht gerne seht kann ich sehen das in eurem Forum Googlesyndication aktiv ist. Leider ist diese Adresse bei mir gesperrt. Auch das ist Malware.

großes Thema aber ich mache hier Schluss. Als letztes soll gesagt sein...fang an Linux zu nutzen und Windows zu meiden, denn dann fallen 90% der Viren weg, welche euch gefährlich werden könnten. Aber sollte es eines Tages soweit kommen das alle Menschen Linux nutzen werden auch die Virenscripter sich darauf einstellen.
JoaIchBins ist offline   Mit Zitat antworten