Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 30.05.2015, 12:54  
Fitje
 
Registriert seit: 20.07.2014
Beiträge: 21
Fitje
Standard AW: jobboerse.arbeitsagentur.de tastet ports ab

In den Zeiten der elektronischen Kommunikation versuchen alle zu spionieren.
Der einzige Weg ist, einen extra Rechner aufzubauen und diesen nur mit einer
Live-Eval-CD eines Betriebssystemes wie etwa Free-BSD zu starten. Besser man hat zwei Rechner. Einen nur fürs Surfen, den anderen nur für die Arbeit an
Dokumenten. Bei beiden aber wichtige Dateien auf einer extra Festplatte oder Stick speichern. ansonsten regelmäßig den Rechner sauber halten. Also bei Morzilla Firefox etwa
Bearbeiten->Einstellungen--> Datenschutz->Feld anklicken "Websites mitteilen meine Aktivitäten nicht zu verfolgen"

Weiter Bearbeiten->Einstellungen->Erweitert->Netzwerk->Webseiten-Cache "jetzt leeren". Bei Einstellungen->Erweitert die Punkte "Zusätzliche Daten übermitteln! nicht anklicken.

Öfters mal andere Suchmaschinen verwenden wie www.ixquick.com oder www.qwant.com.

Steht ein zweiter Rechner nicht zur Verfügung , eventuell einen virtuellen PC installieren. Bei Linux etwa mit qemu. Dann mit den virtuellen Rechner surfen.
Glaube, mehr kann man als PC-Benützer nicht tun.
Fitje ist offline   Mit Zitat antworten