Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 30.11.2007, 12:05  
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Ich gehe davon aus, dass der Sohn mit seinem Einkommen aus der BG rausfällt. Dessen ungeachtet muss er daraus aber seinen Mietanteil bestreiten. Es ist auch bekannt, dass die Argen sich gerne das Kindergeld krallen, wenn eine Überdeckung besteht. Deshalb habe ich das in die Kalkulation einbezogen

ach so... halte ich aber für sinnvoller darauf hinzuweisen, wie man das verhindern kann

und mit dem Zusatz 'maximal' ausgedrückt, dass es weniger sein kann.

Da kommt es selbstverständlich auf den errechneten Bedarf des Sohnes an.
Oder man stellt zwei Rechnungen auf...dann wärs verständlicher.