Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 10.11.2014, 05:42  
Claus.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.867
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: IP-Bereich 82.145.x.x gesperrt?

Jup, so siehts aus wenn man mutmaßlich in eine IP-Bereichssperre des Elo-Forums rasselt.

Von so einer Sperre waren auch schon mal die IP-Bereiche 82.113.121.x und 89.204.137.x betroffen. Ist auch o2 ...
Mit KD-Internetzugängen ect. scheint es ähnliche Problemchen zu geben.

Dafür kann der Admin auch gar nicht unbedingt was; schätze daß da schlicht im Hintergrund der Forensoftware auf eine Blacklist einer Anti-Spam-Initative o.ä. zurückgegriffen wird.
Die Blacklists dieser Initativen schießen nur dann übers Ziel hinaus, wenn Netzanbieter ihre Kunden gängeln indem sie die nicht direkt ins Internet gehen lassen sondern zwangsweise über extra Zugangspunkte (Proxys) leiten.
Dann baut einer Mist und kassiert automatisch eine IP-Sperre, und alle anderen zig-hundert bis zig-tausend Kunden die den gleichen Internet-Zugangspunkt mit benutzen "dürfen", dürfen mitleiden.

Die IP ist eine virtuelle Datenpakete-Computer-Anschrift. Rausfinden kann man die z.B. via wieistmeineip.de , gibt aber noch viele andere Seiten. Und diese IP wird bei jeder neuen Internetverbindung neu zugeteilt; bedingt durch die weit verbreitete Zwangstrennung nach 24h also zumindest 1x täglich.

Öfter reicht es also auch, so oft manuell die Inet-Verbindung zu trennen und wieder neu aufzubauen, bis man endlich eine IP aus einem Bereich bekommt, der auf keiner Sperrliste auftaucht. Das geht halt nur nicht unbegrenzt; manchmal hat man einfach das unbeschreibliche Glück zig mal hintereinander eine ´schlechte´ IP zu ergattern, und bei z.B. o2-Prepaidtarifen wird bei jeder Verbindungstrennung großzügig 1MB vom Datenübertragungsvolumen abgezogen.
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten