Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 03.03.2006, 20:30  
muensterland1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Stadt Bocholt schickaniert ALG II Empfänger

Ich bin nach einer Umschulung seit Juli 2005 arbeitslos gemeldet.
Seit dem Tag haben die bis heute nichts für mich getan.Weder die,noch ich weiß,welcher SB für mich zuständig ist.Das einzige,was die tun,ist jeden Monat einen neuen Bescheid schicken,wo natürlich jedes mal Gelder ohne Begründung gekürzt werden (Kürzung der Mietkosten,Kürzung der Nebenkosten,etc.)
Alleine seit Anfang dieses Jahres habe ich 40 Bewerbungen geschrieben,was zur Folge hatte,dass man mir dieser Bewerbungskosten nicht mehr erstatten will, weil es ZYNISMUS sei, so viele Bewerbungen zu schreiben.In Zukunft werden Bewerbungskosten nur noch erstattet,wenn eine Absage eingegangen ist.
Fahrtkosten werden ebenfalls nicht erstattet,weil diese angeblich in dem Regelsatz von 6% enthalten sind.
Was soll man mit solchen Wasserköppen noch machen,außer täglich ein Fax senden um auf sich aufmerksam zu machen?