Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 11.09.2007, 18:25  
Hawk321
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.10.2005
Beiträge: 196
Hawk321 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Heute mal neue Nachrichten.

Das Unternehmen Bxxxx meinte zu mir, das lediglich eine Metalausbildung von nöten sei, da früher sogar Maurer und Bäcker von der ZA kamen und lediglich hin und wieder mal die Anlagen gestartet/gestoppt werden müssen wenn mal ein kleiner Fehler vorhanden sei ansonsten den Maschinenbedienern (Hirnlose Fliessbandarbeit) neues Material bringen und Müll beseitigen.
Größere Fehler kann ich nicht beheben, da dafür mein Wissen nicht ausreicht (ist nicht mein Beruf) und hierfür andere kommen müssen. Vormittags wurde eine Maschine komplett auseinander gerupft und zusammengeschraubt von einem Boxxx internen Mechaniker Team...ja das hat zwar nichts mit Autos zu tun aber das könnte ich !!! Würde mir sicherlich spass machen, aber nein ich darf nicht.

Heute kam von Maxpoxxx ein neuer junger Kerl der das gleiche machen soll wie ich ...Ausbildung "Maschinenbediener" und blutjung, obwohl keine Bewandnis dafür gegeben ist.

Nach Feierabend bekam ich ein Vorstellungsgespäch in einer 1 Mann Kfz Werkstatt der mit Tariflohn warb....stellte sich 10,50 brutto heraus und keine Weiterbildungen (Wie AU Lehrgang) kein gutes Werkzeug und der Chef machte mir keinen kompetenten Eindruck....naja ist ein Beispiel, das Jobsuche schwer ist.
Um es vorweg zu nehmen ich bin NICHT ARBEITSFAUL!!!

Ich kann es nicht ab wenn andere sich auf meine Kosten berreichern und mich betrügen! Ehrliche Arbeit, guter Lohn und gute Beziehung zum Chef sowie Kollegen, ist sicherlich nicht zu viel verlangt.


Selbt wenn ich bei der ZA kaum was mache sind die 8 Stunden sehr lang und der Begriff "Identitätskrise" sowie der schlechte Beigeschmack übern Tisch gezogen zu worden sein...Man hat mich geköder mit einem super Job und das blaue vom Himmel versprochen...was kommt bei raus? Ein relativ gut bezahlter
HilfsarbeiterJob...wie soll sich das in meinem Lebenslauf machen?
Der Job bleibt auchnur dann gut bezahlt wenn der bei Boxxx bleibt, sobald die ZA meint ich müsse irgend eienen anderen schei*s machen, dann greift nur ncoh der Stundenlohn und nciht mehr die Auslöse.
Ich willigte zu Schicht ein, mir wurde gesagt, das ich morgens um 8:00 Uhr anfange und 17:00 Uhr aufhöre, nach ein paar Monaten könnte es mal zu einer NAchtschicht werden...ok, voll in Ordnung. Die Realität sieht leider so aus 1 Wocher Mo-Fr 13:30-22:00 und die 2 Woche 05:00-13:30 Uhr immer im Wechsel. Auch das ist mal wieder eine "Verarschung" , hauptsache die ZA findet einen dummen der für die mal wieder Geld scheffeln geht.
Für mich heisst das, um 04:45 unbezahlt da zu sein, um ja den Anstand zu wahren lt. "Vorarbeiter" und es heisst 03:30 Uhr aufzustehen, sonst kipp ich um. Mein Bio Rhytmus ist völlig durcheinander, vor 22:30 schalf ich nicht ein. Ok, alles eine Sache der Gewohnheit....doch auch dieses Beispiel von der Arbeitszeit zeigt meiner Meinung nach deutlich, wie verlogen die ZA ist!


Den Job hab ich mir ohne der AA gesucht und andere potentielle Jobs abgeblasen. Bin auch irgendwie dumm...Ja ich bins, hab schon vor ca 2 Jahren sehr schelchte Erfahrungen mit 3 unterschiedlichen ZA gemacht...ich hab mich mal wieder blenden lassen.

@Borgi

Vielen vielen Dank für diesen Super Link, sowas hab ich lange gesucht!
Hawk321 ist offline