Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 08.02.2006, 01:21  
Kämpfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.09.2005
Beiträge: 122
Kämpfer
Standard Aufschiebende Wirkung

Hallo erstmal, möchte gerne mal in die Runde fragen, inwieweit man der sog. aufschiebenden Wirkung (§ 39 SGB II) hilflos auf Dauer ausgeliefert bleiben muß. Es geht also darum, daß angenommen wird, es existiert ein Vermögen und das Alg2 wird als Darlehen gewährt und ist (in Raten) zurück zu zahlen, bis der Widerspruch entschieden ist, nur das dauert mittlerweile vier Monate. Bis das entschieden ist, ist auch das "Darlehen" zurück gezahlt. Dann auf erneute Rückzahlung klagen, dauert wiederum. Das das Ganze trickreich ist, ist klar, gibt es eine Möglichkeit, die Ratenzahlung zu stoppen?
Kämpfer ist offline