Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.01.2006, 19:56  
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier mal ein paar Informationen


Mietobergrenzen für ALG II-Bezieher, die in Wohngemeinschaften leben:

Wohnt ein ALG II-Bezieher in einer Wohngemeinschaft mit bis zu insgesamt drei Personen, so werden die ganz normalen Mietobergrenzen für Singles zugrunde gelegt.

Bei Wohngemeinschaften von vier und mehr Personen muss eine recht komplizierte Rechnung erstellt werden.

Hier ein Rechenbeispiel:
Wohnraum der Stufe II nach § 8 WoGG für 4 Personen: € 490 Euro

Anteilig pro Person = € 122,50

Wohnraum Stufe II nach § 8 WoGG für 1 Person = € 265

€ 122,50 + € 265,00 = 387,50 / 2 = € 193,75

Damit wäre der Betrag von € 193,75 für eine Person in einer Wohngemeinschaft von vier Personen als angemessen anzuerkennen.


Für alle Wohnis in WGs:

Es gibt ein interessantes Urteil des Sozialgerichts Osnabrück zum Thema Wohnen in WGs

Gericht: Sozialgericht Osnabrück
Aktenzeichen: S 22 AS 243/05 ER
Datum der Entscheidung: 01.08.05
Paragraph: § 22 Abs. 1 S. 2 SGB II
Entscheidungsart: Beschluss
Überschrift: Angemessene Unterkunftskosten / Bei der Feststellung der angemessenen Unterkunftskosten in WG's ist jeweils von den Höchstgrenzen für Aufwendungen für einen Einpersonenhaushalt auszugehen.


Das Urteil findest du hier http://www.elo-forum.org/forum/viewt...09&lighter=243