Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 20.04.2013, 19:24  
XxMikexX
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von XxMikexX
 
Registriert seit: 11.02.2012
Beiträge: 2.852
XxMikexX
Standard AW: Neues BA-Projekt: Erst Arbeit dann Rente?

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Was heißt das, ohne Berufsabschluss? Wer ein paar Jahre alo war, wird als wieder ungelernt gelistet. Gibt's da einen Unterschied?
Eben, daß wird schon flexibel ausgelegt werden.

Für die BA ist die Sache auf jeden Fall ein Gewinn.



Beispiel aus Sicht der BA:


"Herr X ist 40 Jahre alt und schon 5 Jahre Kunde.

Er hat eine Berufsausbildung und sogar einen akademischen Abschluß.
Bisher sind alle Versuche ihn zu integrieren gescheitert. Sogar Zeitarbeitsfirmen stellen ihn nicht ein, weder in seinem Beruf noch als Hilfsarbeiter beliebiger Art.

Wenn nichts getan wird, bleibt er noch bis 58 Kunde, ehe er ins SGB XII überführt werden kann. Das sind noch 18 Jahre ALG2-Bezug!

Demgegenüber stehen Kosten von 3 Jahren in 100% Förderung. Der Lohn kann seitens des Jobcenters auf niedrigsten Niveau mit dem Arbeitgeber ausgehandelt werden.

Nach 3 Jahren weiß man, daß eine Nichterwerbsfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen (körperlich und/oder psychologisch) vorliegt.

Die Überführung ins SGB XII ist dann sofort möglich, was die Arbeitslosenzahlen deutlich senkt.

Das ganze Verfahren ist wirtschaftlich und wirksam in der Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit."
XxMikexX ist offline