Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 27.07.2007, 10:00  
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard

Langsam glaube ich, Anzeigen wegen angebl. Sozialbetruges könnten bald einreißen.

Ich habe mir eine gefangen, weil ich das Antreten eines neuen Arbeitsverhältnisses angeblich "nicht unverzüglich" gemeldet haben soll. Dabei hatte ich meinen Freund mit meinem Besucherausweis hingeschickt, um die frohe Botschaft zu verkünden. Nur hatte sich seine Gesprächspartnerin das nicht notiert - genauso wie unseren gemeinsamen Test-Besuch ein wenig später.

Meine Einlassung, immerhin einen Zeugen zu besitzen, tat man als "Schutzbehauptung" ab, gehört hat man ihn nie. Dabei ist die Benennung von Zeugen in der Zivilgerichtsbarkeit eines von fünf möglichen Beweisangeboten.

Hatte Rechtsmittel eingelegt, die Sache so richtig schön begründet und darauf hingewiesen, daß in einem mögl. Strafverfahren ALLE Aktenvorgänge mich betreffend vorzulegen seien. Das war im September. Seitdem habe ich nichts mehr davon gehört, die Kiste dürfte also verjährt sein.


Ob bei Dir viel nachkommt, glaube ich auch nicht unbedingt. Vermutlich wird Dein Anwalt auch damit argumentieren, daß Du nachweislich krank warst und Deine Mutter sich um Deine Belange gekümmert hast. Zudem ist kein Schaden entstanden.

Und selbst wenn Du einen Strafbefehl erhalten würdest, wärst Du damit noch lange nicht vorbestraft. I. ü. gibt es auch Vorstrafen, die in bestimmten Auskunfteien gar nicht ausgeführt werden dürfen.

Also: Halt´ die Öhrchen steif!
Musterfrau ist offline