Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 14.10.2012, 18:14  
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ellenlanges Zitieren

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Primär spielt für mich natürlich ausschließlich der Inhalt eine Rolle.
Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Na, da bin ich etwas erleichtert.
Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Was ich in meinem Vorpost zum Ausdruck bringen wollte, ist, dass es mich nervt, wenn ich merke, dass User wider besseren Könnens einfach drauflos geschrieben haben, ohne sich weiter um Flüchtigkeitsfehler und fehlende Satzzeichen oder Absätze zu kümmern.
Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Kommt aber doch gelegentlich vor, vor allem bei mir. (s. vorherigen Post von mir)
Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Du wrst far nichz gemeir.
Gemeint habe ich User, die ihre Flüchtigkeitsfehler durchaus erkennen können, aber einfach zu faul sind, diese durch eine kleine Überprüfung vor dem Abschicken zu korrigieren.

Dabei geht es mitunter nicht nur um einfach Sätze, deren Kontext sich leicht erschließen lässt, sondern ganze Episteln. Und ehrlich gesagt, das nervt.

Mir ist auch klar, dass praktisch niemand von uns immer grammatikalisch und
orthographisch korrekt schreibt. Gerade bei langen Texten schleicht sich schnell der Fehlerteufel ein.

Man hat etwas übersehen, ein Satz führt ins Nirwana, ein Komma fehlt und, und, und.... Davon rede ich nicht.
Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Manche von ihnen haben durchaus etwas zu sagen, doch ihre schlampig hingeklatschten Beiträge, in denen nicht die geringste Rücksicht auf die Leser genommen wird, empfinde ich im gewissen Sinne respektlos.
Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Ganz du das ein wenig genauer sagen ? Kann es sein das du dasselbe Problem hast wie Frettchen und ich ?
Ich erkenne sehr schnell, ob sich ein User beim Erstellen seines Beitrages Mühe gegeben hat. Auch dann, wenn er vor Fehlern strotzt, Kommata, Absätze und andere Satzzeichen wahllos in den Beitrag eingefügt wurden.

Ebenso bemerke ich es leicht, wenn jemand das Schreiben nicht so einfach von der Hand geht, es ihm schwer fällt, die richtigen Formulierungen zu finden, aber er sich redlich bemüht sein Anliegen nachvollziehbar darzustellen.

Oft merkt man beim Lesen des Beitrags ja noch die Atemlosigkeit, die Anspannung und die innere Aufregung des unbekannten Users, als er sich anschickte, sein Problem in die Öffentlichkeit zu tragen, in der Hoffnung Gehör und Hilfe zu finden.

Von diesen Usern spreche ich sowenig, wie von den Legasthenikern und Fremdsprachlern.

Ich meine diejenigen User, die einfach einen Beitrag zusammenschreiben, abschicken und es dem geneigten Leser überlassen ob und wie er mit den darin enthaltenen Fehlern, verdrehten Buchstaben, fragwürdigen Copy und Paste-Einfügungen und einem nur mühsam zu entnehmenden Kontext zurecht kommt.

Und da kann der Beitrag vom Inhalt her noch so interessant und zum Thema gehörig sein, ich habe einfach keine Lust mich durch einen Hieroglyphen-Dschungel durchzukämpfen. In der stillen Hoffnung, ich finde irgendwann einmal den Kern der Sache.
Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Also, ihr seht ich gebe mir ehrlich Mühe mit dem Zitieren.
Gelegentliche Flüchtigkeitsfehler allerdings ... könnten ...
Naja , hüstel.
Wir machen hier keinen Grammatik-Contest, daher gehören Flüchtigkeitsfehler dazu. Sie können ja auch ganz niedlich sein.....
Hamburgeryn1 ist offline