Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 09.08.2012, 13:43  
Rosenelfe
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 1.083
Rosenelfe Rosenelfe Rosenelfe
Standard AW: Umzug wegen Arbeitsaufnahme

Zitat von Lieska Beitrag anzeigen
Hallo allerseits,

ab 1.9. habe ich endlich eine neue Arbeitsstelle. Hierfuer muss ich allerdings einen 400km-Umzug nach Berlin bewerkstelligen.

Und dazu haette ich nun ein paar Fragen.
Ich habe direkt mit meiner SB gesprochen, diese sagte mir, ich solle zwei Kostenvoranschlaege von Umzugunternehmen einholen und diese vorlegen.

Dies habe ich natuerlich getan.

Das guenstigste Angebot liegt bei 1033 Euro.
Es handelt sich zwar nur um Umzugsgut aus einem Zimmer, da ich zur Zeit noch die Wohnung mit meiner Mutter und ihrem Mann teile. Habe also keine Kueche zu transportieren, etc.

Da ich allerdings in Berlin niemand habe, der mir beim tragen, etc behilflich sein kann, moechte ich ungern alles allein nur mit Sprinter dort runterfahren und lieber auf ein Umzugsunternehmen setzen.
Herzlich willkommen im Forum

mit Verlaub, Du hast nur persönliche Sachen und Mobilar aus Deinem zimmer - dafür bedarf es keine teure Umzugsfirma.
Es geben sehr viele 2-4 Mann Unternehmen mit Pauschalpreise die billiger sind und evt. die 850€ erreichen.

Nun sagte mir meine SB, dass sie maximal 850 Euro bezuschussen koennten. Okay, hab ich gedacht, wenn es nicht anders geht, zahl ich halt den Rest aus eigener Tasche.
ob die Pauschale rechtens sit, weiß ich nicht, warte mal bis sich andere melden.

Bin aber etwas verwirrt. Habe jetzt von ihr einen Antrag auf Kostenuebernahme bekommen, den ich erst einreichen kann, wenn mein Umzug bereits gelaufen ist und ich eine Rechnung habe. Wie kann ich denn da sicher sein, dass ich nicht doch auf einmal alles selber zahlen muss? o.O
Dann verlangen die fuer diesen Antrag den alten und den neuen Mietvertrag.
der Umzug muss vom JC genehmigt und der neue Mietvertrag muss ohne Deine Unterschrift dem JC vorgelegt werden .
Mit diesem Mietvertrag zusammen Antrag auf Umzugsgenehmigung stellen.
Liegt diese Genehmigung vor dann Antrag auf Umzugskosten stellen und das JC darf diese dann nicht verweigern!

Zur Zeit hab ich keinen Mietvertrag, habe nur anteilig hier Miete, etc abgegeben.
hast Du keine KdU vom JC bekommen , sondern nur den REgelsatz und davon die Miete an Deine Mutter?

Auf jeden Fall solltet ihr jetzt noch einen Untermietvertrag abschließen - rückdatiert seit Beginn ..... und diesen auf Wunsch vorlegen.
Und in Berlin werde ich erstmal im Haus meines Onkel unterkommen, wo ich eigentlich auch keinen Mietvertrag habe.
Wenn Man Miete zahlt, egal bei wem, sollte man immer einen Untermietvertrag haben und den solltest Du bei Deinem Onkel auch haben!
Meine SB besteht aber trotzdem auf diese Mietvertraege ohne eine Begruendung liefern zu koennen, wozu das noetig sein soll.
Des weiteren habe ich noch die Frage, ob ich einen Antrag fuer Erstausstattung stellen kann, auch wenn ich noch keine eigene Wohnung in Aussicht habe?
Du hast bisher bei Deiner Mutter gewohnt in einem eigenem Zimmer und dieses Mobilar nimmst Du mit.

Erstausstattung könntes Du grundsätzlich für Küche etc. bekommen, da Du noch nie einen eigenen haushalt hattest - wenn Du im Bezug von ALG II stehst - da Du ab dem 01.09 in Arbeit bist und diese Arbeitsaufnhame Grund des Umzuges sit, wirst Du keine eRstausstattung mehr beantragn können - warte aber ab, was andere dazu sagen
Habe ich trotzdem ein Anrecht darauf, wenn ich dann in Arbeit bin aber den Antrag rechtzeitig gestellt habe?

Danke fuer eure Muehen.

Liebe Gruesse
Lieska
Rosenelfe ist offline   Mit Zitat antworten