Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 19.06.2007, 10:28  
druide65
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
Danke (vergeben):
Danke (erhalten):
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Zitat:
Was nun viele Linux-Neulinge anfangs nicht wissen und ich noch hätte dazu schreiben müssen, ist, daß der Linux-Code und auch der Code für alle für Linux erhältlichen Programme im Gegensatz zum Windows-Code vollständig öffentlich ist. Zigmillionen User in zighundertausend Linux-Communities und natürlich sogenannte Tiger-Teams bei den Linux-Distributoren führen eine ständige, nie endende weltweite Kontrolle des Linux-Codes durch. So haben es auch von daher Programmierer von Schadsoftware extremst schwer, ihre Schädlinge irgendwie in Linux unterzubringen. Es sind einfach zuviele Augen da, die sehen.
Und da liegt die Krux.Wer sind diese Programmierer?Jemand dabei der heimlich sein "Ding" in den Quellcode packt?

Ein Linux Freak hat mir mal gezeigt wie einfach es ist einen Linux PC zu hacken wenn man sich erst mal mit der Materie des Quellcodes auseinandergesetzt hat.
Bis dato war ich auch in der Annahme ,Linux wäre sicher.
Ein gefährlicher Trugschluss...

Ob Windows oder Linux....jedes System lässt sich hacken.Deswegen sollte man immer die Augen aufhalten.

Oder mein Leitsatz als grauer IT´ler....."Jedes System ist so sicher wie sein Admin"
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten