Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 08.04.2012, 19:14  
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke (vergeben):
Danke (erhalten):
Standard AW: UBUNTU zickt mit DSL rum

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen
Ich frag mich gerade wie Du installiert hast. Ging das direkt oder bist Du den Umweg über einen anderen Rechner gegangen?

BTW: Du könntest Mint versuchen. Ist eine parallele Fork zu Ubuntu, in der man hier und da etwas entschlackt hat und ein paar Dinge hier und da anders angeht als im Original. Umgewöhnen mußt Dich da nicht, handling bleibt, und erspaart Dir ggf. die Suche nach dem Problemherd.

Abgesehn davon spricht auch nicht wirklich was dagegen die älteren Ubuntu Versionen auf dem Rechner zum laufen zu bringen die da laufen würden - was Du ja hast (aktuell wäre es die 11.x stable und 12.x beta)

Ich sehs ähnlich wie ubinix, entweder im Netz liegt die "Tröte" oder möglich auch nur bei Deinem verwendetem Browser, das hier was klemmt (???). Es geht Dir ja nur um Seitenaufbau bis jetzt?
Das war blöd von mir ausgedrückt: Ich meinte natürlich die seitenladezeiten. Die Installation ging direkt auf dem Rechner - Also keine Umwege.

@all: Viele Tipps - Danke. Ich werd´ Morgen mal weiter werkeln.

Hier noch ein paar Angaben. Nachzutragen wäre noch, daß das Board kein Onboardnetz hat. Es ist eine Realtek Netzwerkkarte.
Ich habe übrigens eine olle Live-CD (Heft CD von 2008 mit 10 Live-Systemen), da ist eine Linuxversion Namens "PC-Linux" drauf. Diese Version läuft rasend flott - Vor allem auch die Onlineverbindung. Dummerweise dauert die Installation XXX - X deshalb, weil sie irgendwann zum Stillstand kommt, aber alle Lämpchen fröhlich weiter flackern. Irgendwann nach einer durchgelaufenen Nacht hatte ich abgebrochen. Von CD gestartet tut sie einwandfrei.

Der Rechner ist wie gesagt ein Patchworkrechner mit Wechselplatte. Ubuntu ist also neu und alleine installiert. Wenn ich die XP-Platte verwende, läuft auch die Onlineverbindung gewohnt schnell.
  Mit Zitat antworten