Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2007, 19:19  
fishmam1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von fishmam1
 
Registriert seit: 02.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 129
fishmam1
Standard

Danke Euch allen.Klar kämpfen wir wie die Löwen.Familiensprengend war es bei uns sowieso schon,die älteste Tochter ( wurde im März 18 ) hat seit dem 1.5.07 eine eigene Wohnung ( mit Hilfe des Jugendamtes).Mein Mann hätte sie ansonsten in naher Zukunft vor die Tür gesetzt.Sollte mein Mann weiterhin für die Stiefkinder in Anspruch genommen werden ziehe ich mit den beiden Jüngsten aus.Warten wir also ab was am Dienstag entschieden wird.Dementsprechend wird die Zukunft geplant.Ansonsten leben zukünftig 6 Personen in 4 Wohnungen,ob das so geplant war von der Politik bezweifel ich doch stark.4 Stiefkinder sind dann nach wie vor auf Staatliche Hilfe angewiesen.Der Große muß dann Berufsausbildungsbeihilfe beantragen bislang war es günstiger hier zu wohnen,die Große bekommt sowieso schon Berufsausbildungsbeihilfe,und die beiden Lütten ALG II bzw Sozialgeld.Mein Mann wird für meinen Unterhalt und Mietanteil sorgen.Ach ja dann kommt auch die Familienversicherung über die Krankenkasse nicht mehr in Frage.Noch mehr Kosten.
Mein Mann kann dann endlich wieder wie ein " normaler " Mensch leben und über sein Einkommen selber bestimmen und ist den ewigen Schikanen der Arge und Co nicht mehr ausgesetzt.
Gruß
Karin
fishmam1 ist offline