Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> über 120 verfahren

(Kosten der) Unterkunft Fragen zu Wohnen, getrennt nach Miete/Eigentum und Nebenkosten, Heizung, Umzug, Einzug... etc.

Bitte Themen die sich Wohn-Eigentum bzw. Miete zuordnen lassen in den entsprechenden Unterforen eröffnen.
Hier kommen nur noch allgemeine Themen die sich nicht alleine auf Eigentum/Miete, oder Umzüge/Nebenkosten beziehen lassen hinein.

Ebenso findet man hier Anlaufstellen für von Obdachlosigkeit bedrohte.



Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2008, 16:55   #1
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard über 120 verfahren

eben hab ich mit meinem RA gesprochen, für den ich auch ab und zu rescherche mache: über 120 verfahren und alle stattgegeben in sachen kdu nur in zweibrücken. wahrscheinlich kommen noch mehr dazu. diese werden alle in der besagten kanzlei verzeichnet, d.h. ich weiß gar nicht wieviele noch von anderen RAs bearbeitet werden oder im alleingang durchgezogen werden.
zur arge zweibrücken bleibt mir die spucke weg.
ich persönlich finde das erschreckend, aber wenn jeder gewinnt, ich drücke allen die daumen, dann gut nacht zweibrücken.

grüße vom jagdfrettchen
 
Alt 07.02.2008, 17:19   #2
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Zitat:
ich persönlich finde das erschreckend, aber wenn jeder gewinnt, ich drücke allen die daumen, dann gut nacht zweibrücken.
Die Arge bekommt ein Signal vom SG, dass der Kläger gewinnt, und schon muss die Klage zurückgezogen werden! Der SB kann also gefahrlos so weitermachen.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 07.02.2008, 18:47   #3
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Cool

Zitat von Borgi
Die Arge bekommt ein Signal vom SG, dass der Kläger gewinnt, und schon muss die Klage zurückgezogen werden! Der SB kann also gefahrlos so weitermachen.
Wer sollte den Kläger zwingen, die Klage bei Aussicht auf Erfolg zurückzuziehen? Man klagt doch schließlich nicht, um zu verlieren.

Was willst Du uns mit dem Beitrag sagen?
gerda52 ist offline  
Alt 07.02.2008, 19:37   #4
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Im Übrigen freuen sich die ARGEn über Klagen ohne anwaltliche Vertretung - das kostet die ein müdes Lächeln
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline  
Alt 07.02.2008, 19:58   #5
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Wer sollte den Kläger zwingen, die Klage bei Aussicht auf Erfolg zurückzuziehen? Man klagt doch schließlich nicht, um zu verlieren.

Was willst Du uns mit dem Beitrag sagen?
Ich habe beim SG Düsseldorf eine Klage für eine Freundin eingereicht. Das Arbeitsamt sollte verlieren, hat eingelenkt und die Freundin musste die klage zurückziehen.
Die Arge bekommt vom SG das Signal der Niederlage, lenkt ein, und das SG schreibt einem, dass es keinen Klagegrund mehr gibt.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 07.02.2008, 20:19   #6
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard verfahren wurden alle vom sg angenommen

hallo borgi, ich kann nicht verstehen das die arge trotzdem mit ihrer gesetzeswidrigen haltung weitermacht, trotz aller warnschüsse vom sg.

vor allem bräucht ich hilfe, wie ich das abstellen kann. die arge weiß sehr wohl, das sie alle prozesse verlieren wird, angefangen von den 18%warmwasserkosten rausrechnen aus den heizkosten bis zur erstellung eines qualifizierten mietspiegels und keine fantasy pauschalen bei den mieten.
über den eigenheimmarkt und dessen handhabung weiß ich leider gottes nicht viel.
genauso hab ich auch kein datenmaterial über die bedarfsgemeinschaften und HEs ich komm an keine zahlen wieviele es sind. standardantwort ca. 1550 arbeitslose
kein material über den stand der Ein-Euro-Jobs die werden auch nicht gezählt.
armutsbericht (vor 2 jahren gefordert) wird auch keiner erstellt.

strafanträge und amtsenthebungen im rathaus , schätze mal im schnitt alle 3 monate kostet es eine/n. (immerhin gehen 2 auf mein konto, gutes frettchen).
alles was hier praktiziert wird ist gesetzeswidrig, die meisten wehren sich inzwischen, das alles kostet ja auch den steuerzahler enorm geld.
weil das hier so flächendeckend geschieht muß man doch was dagegen tun können, wohin sollen wir uns den wenden damit endlich mal die mindeststandards an sozialer gesetzesgebung eingehalten werden?

ich wäre dankbar um nützliche ratschläge.

grüße vom jagdfrettchen
 
Alt 07.02.2008, 20:44   #7
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard bitte nicht schreiben presse......

also die presse und tv hatten wir schon, nochmal mach ich das nicht mit

grüße vom kamerascheuen frettchen
 
Alt 08.02.2008, 02:14   #8
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Und noch eins

Habe gerade einen Widerspruchsbescheid in rekordverdächtigen 15 Tagen bekommen. Nur ist der noch fascher als der angegriffenen Bescheid. Morgen gehts es zum Gericht. Wie üblich mit EA. Es fehlen schließlich über 60€ bei KdU. Und das nur weil die SB die Geltungsbereiche von BGB und WEG nicht von einander abgrenzen können.
Bei einer selbstgenutzen Eigentimswohnung Kapitalkosten weiterhin anzuerkennen, Kosten der Hausverwaltung und Instandhaltzungsrücklage aber urplötzlich nicht mehr, macht keinen Sinn.
Den Schreibstil des Widerspruchsbescheides nach glaubt der SB tatsächlich, dass er im Recht ist.
kleindieter ist offline  
Alt 08.02.2008, 08:11   #9
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard hallo kleindieter

tja du bekommst wenigstens einen bescheid, die meisten hier bekommen ja noch nicht mal den, das macht das einklagen noch zusätzlich schwieriger.
die meisten haben dann nach einer gewissen zeit kein stehvermögen mehr um noch eine klage die wahrscheinlich erst in 1,5 jahren verhandelt wird. also geben sich die meisten mit einer EA zufrieden und das ganze geht ein halbes jahr später von vorne los.
das ist für die betroffenen, für mich und für den anwalt zimlich frustrierend.
mir persönlich hilft es schon ein wenig hier im forum darüber schreiben zu können, dann fühl ich mich nicht so alleine damit, wenn ich dann seh das es anderen, so traurig es auch ist, genauso ergeht.
im moment ist es ja ganz lustig, weil derzeit der gerichtsvollzieher im wochentakt bei der arge auflaufen wird um deren konto zu pfänden
meine eigene pfändung war ja schon "fruchtbar".
trotzdem komm ich kaum nach widersprüche für nicht so ganz bewanderte zu verfassen. das einzige was mir daran gefällt ist das sich inzwischen viele wehren (hat mein dissidententum doch was genutzt)
nach 3 jahren kann man aber schon erwarten das die gesetzesgebung anerkannt und auch entsprechend umgesetzt wird. oder?
nach meinem wissenstand, derzeit ca.120 fälle, hat die arge zweibrücken einen schaden von ca.216 000€ verursacht, nur durch anwaltskosten, gerichtskosten, nachzahlungen, etc. das sind doch volksschädlinge.

grüße vom frettchen
 
Alt 08.02.2008, 12:47   #10
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard

Man muss sich das mal vorstellen - hätten die bei euch die Leistungen regulär ausgezahlt, hätte die Kommunalkasse viele Tausend Euro mehr UND eine weiße Weste. Hier sieht man endlich mal deutlich, dass staatlich verordnetes Unrecht dem Staat selbst den Ast absägt, an dem er hängt (alle Doppeldeutigkeiten gewollt).

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 08.02.2008, 17:31   #11
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard ach mario nette

das ist es ja gerade was ich nicht verstehe..............
korrektes arbeiten, fristgerecht und wenigstens den mindeststandard an befolgung geltenden rechts. ich hab bescheide und ablehnungen in der hand gehabt, also maximum ein 2 zeiler und den gespickt mit rechtschreibfehlern, nicht das ich besser wäre, aber das?
geschweige denn die nennung welche paragraphen gelten, und willste wissen "wo steht das? worauf begründen sie das?" kannste drauf gehen funkstille

grüße vom frettchen
 
Alt 08.02.2008, 18:59   #12
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
das ist es ja gerade was ich nicht verstehe..............
korrektes arbeiten, fristgerecht und wenigstens den mindeststandard an befolgung geltenden rechts. ich hab bescheide und ablehnungen in der hand gehabt, also maximum ein 2 zeiler und den gespickt mit rechtschreibfehlern, nicht das ich besser wäre, aber das?
geschweige denn die nennung welche paragraphen gelten, und willste wissen "wo steht das? worauf begründen sie das?" kannste drauf gehen funkstille
verstehen kann man das alles nicht mehr - falls man denken kann - gehört man aber zur argen Rasse, dann wurde das geschrumpfte Gehirn entfernt und alles hohlraumversiegelt.

Bei §§§ bestehe ich inzwischen auf den kompletten Text und nicht nur irgendwelche § Nummern - plus Kommentare dazu. Also ein für normale Menschen verständlicher Bescheid.

Gestern kam hier die nächste Krönung an - die Widerspruchstelle findet meine Anträge/Widersprüche nicht in der Leistungsakte. Ich soll die Unterlagen nochmals nachreichen.
Komisch ist dabei nur, daß der gleiche Sachbearbeiter dies schreibt, der schon Sep. 2005 geschrieben hat, daß meine Anträge gar nicht vorliegen - die wurden aber später ganz "zufällig" wieder gefunden

Es bleibt nur durchhalten - oder wie mir heute zugemailt wurde "warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Bruno auch zu dir, mit dem ......." (bruno allerdings als Variable - für Noch-Nicht-Arbeitslose kann man Scholz oder Merkel nehmen, oder gleich den Schäuble.....
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 08.02.2008, 19:13   #13
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Zweizeiler

Wenn da klar und deutlich das Wichtige drinn steht, dann reicht mir das.
Was nützt mir der Abdruck von Gesetzestexten.
Das mit den Tippfehlern ist kein Privileg von SB. Das kann ich auch.

Ich habe eigentlich keine Lust mit ARGE zu streiten. Das ist einfach unwirtschaftlich.
kleindieter ist offline  
Alt 08.02.2008, 19:33   #14
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Wenn da klar und deutlich das Wichtige drinn steht, dann reicht mir das.

schön - aber auch das Unwichtige kann schnell wichtig werden

Was nützt mir der Abdruck von Gesetzestexten.

Wenn du dich mit den Nummern der § zufrieden gibst, dann kann hinterher jeder SB/FM/usw. sagen - du warst damit einverstanden. Hast du alle § auf Lager ? Weußt du welche sich widersprechen ?
Wichtiger ist aber, daß mit den § die dir um die Ohren gehauen werden aufgezeigt wird, daß du gar kein Gesprächspartnert bist, sondern nur Opfer.

Das mit den Tippfehlern ist kein Privileg von SB. Das kann ich auch.

kann ich auch - nur das ist eine Behörde und die haben ja auf alles ein Privileg und da sollte die Rechtschreibung stimmen. Denn wenn die Rechtschreibung shcon nicht stimmt, stellt sich die Frage nach der Qualität des ganzen Bescheides, usw.

Ich habe eigentlich keine Lust mit ARGE zu streiten. Das ist einfach unwirtschaftlich.
stimmt schon, aber wenn es bei dir schon unwirtschaftlich ist, wie unwirtschaftlich arbeitet die ARGE dann ? Verschwendung von Steuergeldern, usw.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 08.02.2008, 19:33   #15
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard für etwas unbedarfte ist sowas schlimm

die sache ist eben, da kann man nicht lang fackeln, ich helf ja meist anderen mit ihren antragskram, bei mir selbst ist das ja nicht so wild, wir haben zeit und können unsere miete zahlen, aber anderen steht das wasser bis zum hals, strom essen oder gar obdachlosigkeit. da steckt doch system dahinter. selbst der staatsanwalt hat ja schon ob einiger stadtverwaltungsbeamten feststellen müßen, die agieren hier nach "gutsherrenmanier".
aber bruno, die kennen doch nicht mal das zeichen & = arge zw = §§.
ich hab mal ausdrucke gemacht von durchführungshinweisen der BA und entsprechende §§ dazugepackt. kommentar, wir haben andere, die da kennen wir nicht, äh kann ich die behalten? das ist für mich schon vielsagend.
noch eine stilblüte aus einem schreiben an den RA:
bitte lassen sie sich auf der clearingstelle einen termin geben zur abklerung
ihrer anliegens. (der schriftwechsel über den sachverhalt gehört zu einer angelegenheit wo ich selbst als sozialbeistand helfe), da kommt man selbst mit richter und den besseren argumenten nicht bei.

grüße vom frustriertem frettchen
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
verfahren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Voraussetzungen einer einstweiligen Anordnung und Verfahren Quirie Widerspüche / Klagen 19 18.06.2011 13:59
Aufwärtstrend bei Hartz IV Verfahren ungebrochen dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 22.05.2008 19:38
Anspruch auf ALG2? Wie verfahren? Peter89 ALG II 5 15.05.2008 13:00
Pierer-Verfahren nur wegen Ordnungswidrigkeit Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 09.05.2008 15:06
Wie verfahren bei Überzahlung,oder steht mir ein Monat Überb Olli ALG II 18 14.07.2006 20:32


Es ist jetzt 06:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland