Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Übergangsgeld und die Wohnung.

(Kosten der) Unterkunft Fragen zu Wohnen, getrennt nach Miete/Eigentum und Nebenkosten, Heizung, Umzug, Einzug... etc.

Bitte Themen die sich Wohn-Eigentum bzw. Miete zuordnen lassen in den entsprechenden Unterforen eröffnen.
Hier kommen nur noch allgemeine Themen die sich nicht alleine auf Eigentum/Miete, oder Umzüge/Nebenkosten beziehen lassen hinein.

Ebenso findet man hier Anlaufstellen für von Obdachlosigkeit bedrohte.



Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2015, 21:33   #1
Tisyrio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 13
Tisyrio Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Übergangsgeld und die Wohnung.

Guten Abend.

Im Moment bin ich in fester Anstellung. Leider musste ich aus Gesundheitlichen Problemen zur Agentur für Arbeit. Der Sachbearbeiter braucht ein neues Zeugnis vom Arzt, damit der Sachbearbeiter mir dann eine Umschulung zusagen kann. Dann darf ich meine jetzige Anstellung kündigen.

Ich würde Übergangsgeld bekommen.

Wie sieht das mit der Miete aus?
Die Warmmiete beträgt 492 Euro, muss ich die Miete vom Übergangsgeld bezahlen, oder bezahlt die Agentur für Arbeit auch die Miete?
Tisyrio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 00:58   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.150
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Übergangsgeld und die Wohnung.

Zitat:
Wie sieht das mit der Miete aus?
Die Warmmiete beträgt 492 Euro, muss ich die Miete vom Übergangsgeld bezahlen, oder bezahlt die Agentur für Arbeit auch die Miete?
Weiß nicht, was Du mit Übergangsgeld meinst. Das von DRV?

Das frühere Übergangsgeld von der AfA, etwas mehr als ALG während einer Umschulng gibt es schon lange nicht mehr. Nur "normales" ALG I.

AfA bezahlt keine Miete. Bei Bedürftigkeit kannst du Wohngeld oder ALG II zusätzlich beantragen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 01:24   #3
Tisyrio
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 13
Tisyrio Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Übergangsgeld und die Wohnung.

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Weiß nicht, was Du mit Übergangsgeld meinst. Das von DRV?

Das frühere Übergangsgeld von der AfA, etwas mehr als ALG während einer Umschulng gibt es schon lange nicht mehr. Nur "normales" ALG I.

AfA bezahlt keine Miete. Bei Bedürftigkeit kannst du Wohngeld oder ALG II zusätzlich beantragen.

Der Berater von der AfA meinte, dass ich dann Übergangsgeld bekomme, er sagte nichts von der DRV. Da ich in der Zeit nicht dem Markt zur Verfügung stehe, würde ich kein ALG bekommen. So seine Aussage.
Tisyrio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 01:35   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.150
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Übergangsgeld und die Wohnung.

Ich denke, es geht um das hier:

Deutsche Rentenversicherung - Übergangsgeld - Übergangsgeld bei medizinischer Rehabilitation

Deine Miete wird dabei nicht berücksichtigt.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 01:47   #5
Tisyrio
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 13
Tisyrio Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Übergangsgeld und die Wohnung.

Danke! :-)
Tisyrio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 04:43   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.269
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Übergangsgeld und die Wohnung.

Hallo Tisyrio,

Zitat:
Im Moment bin ich in fester Anstellung. Leider musste ich aus Gesundheitlichen Problemen zur Agentur für Arbeit. Der Sachbearbeiter braucht ein neues Zeugnis vom Arzt, damit der Sachbearbeiter mir dann eine Umschulung zusagen kann. Dann darf ich meine jetzige Anstellung kündigen.
habe gerade nachgelesen wie alt du ca. bist und da hast du ja schon viele Jahre auch bei der Rentenkasse eingezahlt, denn davon hängt einiges ab, was deine weitere berufliche Entwicklung betrifft ...

Warum gehst du wegen gesundheitlicher Probleme zur AfA und nicht zum Arzt, üblicherweise wird man dann zunächst behandelt und der behandelnde Arzt kann dich auch gut bei einem Antrag auf Medizinische Reha an die DRV unterstützen.

Mit dem was du dazu in den anderen Themen geschrieben hast wirst du aber auch nicht weit kommen, frage deinen Arzt doch mal direkt nach Unterstützung bei einem Antrag auf med. Reha ... der Rest (Prüfung ob du deinen aktuellen Beruf noch weiter ausüben kannst) ergibt sich in so einer Reha von ganz alleine und dann hast du was in der Hand, was dir vielleicht wirklich in eine Umschulung helfen kann.

Was man dir dazu bei der AfA erzählt hat ist für mich nicht schlüssig, denn wenn du noch in fester Anstellung bist haben die nicht zu entscheiden, ob du das gesundheitlich noch machen kannst und eine Umschulung erforderlich wäre ... zumindest sind die dafür finanziell gar nicht zuständig, so ehrlich hätte der SB aber auch wenigstens sein können ...

Zitat:
Ich würde Übergangsgeld bekommen.
Für berufliche Reha-Maßnahmen ist ansonsten (meist) die DRV zuständig, das würde bedeuten, dass man dir "Unsinn" erzählt hat, denn wie dir schon geschrieben wurde gibt es Übergangsgeld nur von der Rentenkasse und nicht von der AfA ...

Und für Weiterbildung /Umschulung sind die nur zuständig wenn der (Arbeitslose !!!) Antragsteller (noch) keine Ansprüche dafür bei der DRV erworben hat.

Ansonsten "tun die eher so" als würden sie dir "Gutes" tun und leiten den Antrag auf Umschulung direkt an die Rentenkasse weiter ...die werden dann eigene ärztliche Untersuchungen vornehmen, um zu prüfen, ob du wirklich umgeschult werden musst.
Es genügt nicht so ganz, das nur selber so einzuschätzen, dass man den aktuellen Beruf nicht mehr ausüben kann ...

Kannst dich ja mal ein wenig dazu belesen ...

Deutsche Rentenversicherung - Medizinische Rehabilitation


Deutsche Rentenversicherung - Berufliche Rehabilitation (LTA)

Einstieg wäre also (wahrscheinlich) eine medizinische Reha in der die Notwendigkeiten und Richtungen für eine berufliche Reha (dazu gehören dann auch Umschulungen aus gesundheitlichen Gründen) überprüft und festgestellt werden.

Dafür brauchst du nicht AU sein und auch nicht deinen Job zu kündigen.
das sollte man heutzutage erst tun wenn man eine neue Stelle auch sicher in der Tasche hat ... die AfA zahlt allerdings ALLE Fortbildungen NUR für Arbeitslose, darum wohl auch der Hinweis des Beraters ...

Ich nehme mal an schriftlich bekommen hast du das alles nicht, zumindest der Hinweis auf "Übergangsgeld" macht aber die Richtung schon klar ...die AfA will dich nicht umschulen (müssen) und das auch nicht bezahlen ... darauf hast du auch mit festem Job gar keinen Rechtsanspruch ...

Wenn du den korrekten Weg über die DRV gehst mit Unterstützung deiner Ärzte, die deine gesundheitlichen Einschränkungen schon mal vorliegen haben sollten, um sie dann auch bestätigen zu können wird es bei bestem Verlauf noch einige Zeit dauern bis du eine Umschulung wirklich beginnen kannst.

Zitat:
Wie sieht das mit der Miete aus?
Die Warmmiete beträgt 492 Euro, muss
ich die Miete vom Übergangsgeld bezahlen, oder bezahlt die Agentur für Arbeit
auch die Miete?
Wie dir schon geschrieben wurde zahlt die AfA (aber auch die DRV) keine Miete, das Übergangsgeld berechnet sich dann aus deinem letzten Erwerbseinkommen und wenn das nicht für deinen gesamten Lebensunterhalt ausreicht, dann geht Wohngeld oder eventuell auch Aufstockung mit Hartz 4, das kommt ganz auf dein Einkommen vor Beginn einer Umschulung an.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2015, 22:29   #7
Tisyrio
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.04.2014
Beiträge: 13
Tisyrio Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Übergangsgeld und die Wohnung.

Hallo Doppeloma.

Danke für Deine Antwort! Ich bin im Oktober 31 Jahre geworden.
Also schriftlich habe ich nichts bekommen, nur diesen Fragebogen zwecks Gesundheit.

Ich hätte wohl erwähnen sollen, dass dieser Berater ein Reha-Berater war/ist. Seit ca. vier Jahren habe ich Probleme mit meiner Schulter, war schon in der Röhre, Ultraschall-Therapie und habe Massagen bekommen.

Von 2014 hat die Agentur für Arbeit schon einen Befund.

In diesem Befund steht:

Ärztlicher Dienst

Aufgrund vorliegender Befunde sind leichte bis mittelschwere Tätigkeiten vollschichtig zumutbar. Zu vermeiden sind Überkopfarbeiten sowie das Heben und Tragen schwerer Gegenstände ohne mechanische Hilfsmittel. Leiter- und Gerüstarbeiten sind ebenfalls auszuschließen.

Die jetzige Tätigkeit entspricht nicht o.g. Leistungsbild.
Die Leistungseinschränkung besteht auf Dauer.
Medizinische Rehamaßnahmen sind derzeit nicht vorrangig.
Es lagen wichtige medizinische Gründe für die Kündigung des letzten Beschäftigungsverhältnisses vor.

Das Gutachten kann ohne Ärztin/Arzt eröffnet werden.
Tisyrio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 01:24   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.269
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Übergangsgeld und die Wohnung.

Hallo Tisyrio,

Zitat:
Ich hätte wohl erwähnen sollen, dass dieser Berater ein Reha-Berater war/ist. Seit ca. vier Jahren habe ich Probleme mit meiner Schulter, war schon in der
Röhre, Ultraschall-Therapie und habe Massagen bekommen.
Deine gesundheitlichen Probleme stelle ich ja auch nicht in Abrede aber der Ansprechpartner ist der Falsche, wenn du glaubst, dass dich die AfA umschulen wird ...

Es ist egal ob das ein Reha-Berater war oder nicht, der ändert die gesetzlichen Regelungen auch nicht, du bist nicht arbeitslos und der zuständige Kostenträger für Reha-Maßnahmen ist in jedem Falle die DRV und nicht die AfA ...

Selbst wenn du deinen Job kündigen würdest, weil man das ja bei der AfA als "berechtigt" ansieht, bekommst du von der AfA keine Umschulung bezahlt, die sind einfach nicht zuständig dafür in deinem Falle ...

Das sollte auch diesem Reha-Berater bekannt gewesen sein, denn wenn du den Antrag auf berufliche Reha stellst, wirst du sehr schnell feststellen dürfen, dass es ein Formular der Rentenkasse ist was du da ausfüllst und unterschreibst und genau da schicken die das dann auch hin ...

Das kannst du aber auch selber direkt machen und so den direkten Weg zum zuständigen Kostenträger nehmen, alles andere bringt nur Zeitverschwendung mit sich ... die AfA "spielt" dann nur den Briefträger und ist noch wahnsinnig stolz darauf wie dir dort "geholfen wurde" ...

Zitat:
Von 2014 hat die Agentur für Arbeit schon einen Befund.
Und, was ist danach passiert, offenbar ja NICHTS, wozu also das gleiche Spiel erneut ???

Zitat:
Ärztlicher Dienst

Aufgrund vorliegender Befunde sind leichte bis
mittelschwere Tätigkeiten vollschichtig zumutbar. Zu vermeiden sind
Überkopfarbeiten sowie das Heben und Tragen schwerer Gegenstände ohne
mechanische Hilfsmittel. Leiter- und Gerüstarbeiten sind ebenfalls
auszuschließen.

Die jetzige Tätigkeit entspricht nicht o.g.
Leistungsbild.
Die Leistungseinschränkung besteht auf Dauer.

Medizinische Rehamaßnahmen sind derzeit nicht vorrangig.
Es lagen wichtige
medizinische Gründe für die Kündigung des letzten Beschäftigungsverhältnisses
vor.
NaJa, man hält medizinische Reha nicht für vorrangig, das sehe ich etwas anders und die DRV dann vermutlich auch, denn dort wird das alles etwas gründlicher geprüft, was man dir hier vom ÄD der AfA schriftlich gegeben hat.

Davon, dass man dir eine Umschulung empfehlen würde steht da auch nichts drin, das wäre aber der DRV bei ihrer Entscheidung auch egal ... es ist nicht das Gleiche wenn betont wird, dass man dich nicht mehr in der aktuellen Tätigkeit sieht ohne auch Lösungen für das Problem anzusprechen.

Du hast jetzt also erneut einen Gesundheitsfragebogen bekommen, wozu soll das gut sein, du solltest dich wirklich DIREKT an die DRV wenden mit deiner Reha-Angelegenheit ... du brauchst den Umweg über die AfA nicht ...

Deine medizinischen Unterlagen sollten für einen Reha-Antrag gleich (in Kopie) mit eingereicht werden, dann wirst du zumindest bald erfahren, ob man eine medizinische oder direkt eine berufliche Reha aus Sicht der DRV befürwortet ...

Habe selbst mal eine DRV-Umschulung gemacht, das wurde damals auch über die AfA in Gang gesetzt aber letztlich hat die DRV entschieden ob oder ob nicht und wo und wann und was ...

Mit der AfA verschwendest du aktuell nur deine Zeit ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
wohnung, Übergangsgeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übergangsgeld Wombat Allgemeine Fragen 2 02.03.2012 00:41
übergangsgeld?? kleinernils9 Allgemeine Fragen 4 16.08.2011 14:01
übergangsgeld beulchen Anträge 5 15.11.2009 20:40
ALG II+Übergangsgeld RV tine1412 ALG II 1 20.11.2008 09:44
Umzug - Erstaustattung für Wohnung - Übergangsgeld Simon87 U 25 12 26.04.2007 12:09


Es ist jetzt 18:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland