Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2018, 09:28   #126
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 846
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
... deshalb müßte das BGE für eine Person bei wenigstens 1500€ liegen
Wünschen kann man sicherlich viel, aber deine Forderung von 1500 € ist unrealistisch und auch nicht durchsetzbar. Dies würde dazu führen, dass sich bei der (arbeitenden) Bevölkerung der Missmut über diese, für sie nur „Schmarotzer“ weiter verstärken wird. Bedenke bitte auch, dass ein nur mit dem Mindestlohn Beschäftigter gerade mal dieses Einkommen monatlich erzielen kann. Dass hier der Mindestlohn sowieso zu gering ist, ist ja allgemein bekannt und auch hinreichend überall diskutiert worden.

Ich bin sehr wohl für einen gerechten Sozialstaat, aber gegen eine komplette Alimentierung des Bürgers damit dieser durch die Zahlung des Staates hier sein Leben so ausrichten kann, ohne jedwede Gegenleistung zu erbringen oder ggf. einer freiwilligen Beschäftigung nachgehen zu müssen. Insofern sind für mich die vielleicht irgend mal kommenden 1000 € durchaus als realistisch anzusehen. Von jedem erwerbsfähigen Bürger kann auch verlangt werden, dass dieser erst einmal für sich selbst die Verantwortung übernimmt, um sich dann entsprechend seiner Wünsche versorgen zu können. Ein BGE von 1000 € könnte hierfür jedenfalls dann auch zusätzlich unterstützend wirken.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 14:19   #127
Acedia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Wünschen kann man sicherlich viel, aber deine Forderung von 1500 € ist unrealistisch und auch nicht durchsetzbar. Dies würde dazu führen, dass sich bei der (arbeitenden) Bevölkerung der Missmut über diese, für sie nur „Schmarotzer“ weiter verstärken wird. Bedenke bitte auch, dass ein nur mit dem Mindestlohn Beschäftigter gerade mal dieses Einkommen monatlich erzielen kann.
Nein, Du machst einen Denkfehler:

Das BGE gäbe es on-top dazu. Wenn also jemand einen schlecht bezahlten Job hat, dann bekäme er seinen Lohn und das BGE! Und dann sieht es finanziell schon ganz anders aus für ihn.

Ich halte den Gedankengang, daß schlecht bezahlte Jobs dann nicht mehr nachgefragt werden, für unrealistisch. Sie werden sicher weniger nachgefragt, aber zusätzliches Geld kann Jeder gut gebrauchen.

Manche Menschen sind nunmal nicht dafür geschaffen, Arzt, Lehrer oder Diplom-Betriebswirt zu werden. Die müssen halt was anderes werden. Was schlechter bezahlt wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 14:55   #128
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 846
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Zitat von Acedia Beitrag anzeigen
Nein, Du machst einen Denkfehler:
Sicherlich nicht, Du hättest einfach nur noch meinen letzten Satz mitlesen müssen, um dies feststellen zu können.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 16:12   #129
totenkopf
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.11.2017
Beiträge: 19
totenkopf
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Hallo,

mir gehen die Kosten nicht aus dem Kopf. Ich rechne:

1000 Euro monatlich für jeden der 80 Millionen Einwohner sind in jedem Monat 80 Milliarden Euro.

80 Milliarden Euro mal 12 Monate sind 960 Milliarden Euro im Jahr.

Entschuldigt bitte, aber das ist eine gigantische Summe. Wie soll denn das refinanziert werden?

Weiteres, wenn es ein bedingungsloses Grundeinkommen sein soll, dann wird es an jeden Einwohner Deutschlands ausgereicht. Faktisch, vom Säugling bis zum alten Mann
und vor allem vom Obdachlosen bis zum Milliardär.

Was aber bitte soll ein Milliardär mit 1000 Euro im Monat, das ist doch unsinnige Verschwendung.

Aber, wenn eine Bevölkerungsgruppe dieses BGE nicht erhält, entweder zu jung oder zu reich, dann ist es doch nicht mehr bedingungslos.

Ich will nichts schlechtreden, aber diese Gedanken gehen mir bei diesem Thema durch den Kopf.

MLG

totenkopf
totenkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:04   #130
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 846
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Zitat von totenkopf Beitrag anzeigen
Wie soll denn das refinanziert werden?
Dies ist schon hinreichend diskutiert worden. Brauchst nur mal den Gockel beanspruchen, um eine Info zu bekommen. Für das Erste kannst ja mal hier lesen:

Wie ein Grundeinkommen finanzierbar ware - FOCUS Online oder auch hier https://www.die-linke-grundeinkommen...Brosch2016.pdf
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 19:07   #131
Acedia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Zitat von totenkopf Beitrag anzeigen
Entschuldigt bitte, aber das ist eine gigantische Summe. Wie soll denn das refinanziert werden?
Ich denke, es gibt zum Thema BGE nun wirklich genügend Berechnungen. In der Theorie.

Nun sollte es ausprobiert werden. Das würde Antworten liefern, die praxis-relevant sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 20:49   #132
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.551
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Dies ist schon hinreichend diskutiert worden.

Fakt ist aber, dass bei den 800 Milliarden Sozialleistungen die im FOCUS Beitrag angeführt werden, auch die Rentenzahlungen sowie die Kosten für alle medizinischen Behandlungen eingerechnet sind.
Wie soll man dann von heute auf morgen das BGE einführen, werden dann alle Rentenzahlungen eingestellt? Werden alle med. Behandlungen eingestellt, oder wer trägt dann die Kosten?
Was ist mit den sonstigen Kosten für alle Infrastrukturen, von Straßen bis zur Bildung die aus dem Haushalt finanziert werden?

Dazu die Frage, wer bekommt das BGE?
Wenn jeder, dann auch Milliardäre und Rentner?
Schließlich sind über 40-50 Jahre erworbene Rentenansprüche vorhanden, die man nicht einfach irgendwo einspeisen kann, das wäre eine Steilvorlage für das BVerG.
Muss man dazu in Deutschland gemeldet sein, oder muss man die Staatsbürgerschaft haben?
Wenn Ja, was ist dann mit den Kosten für alle Migranten, die bisher Leistungen nach dem AsylBew. Gesetz oder ALG II erhalten?

Es gäbe noch Tausende Fragen, besonders welche Regierung tatsächlich die Verantwortung übernehmen wollte, zu einem Stichtag fast das gesamte Staatssystem über Nacht umzustellen, mit all den möglichen Folgen bis hin zum Staatsbankrott oder dem totalen Chaos.

Nein, so wird das niemals geschehen!
Wenn es jemals ein BGE geben sollte, dann nur, wenn das bisherige System total zusammen bricht und ein reset stattfindet , aber selbst dann wird das nie funktionieren, dazu gibt es viel zu viele egoistische Interessen der Menschen untereinander.
AsbachUralt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 21:40   #133
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 846
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Schleswig-Holstein will das bedingungslose Grundeinkommen testen

Moin @AsbachUralt,

Ich denke wohl, dass das BGE dann für alle deutschen und ggf. auch bereits langjährig wohnenden ausländischen Bürger gelten soll, egal ob sie bereits Einkommensbezieher, Rentner, oder Vermögend sind. Das Hartz IV und die Sozialhilfe werden dann abgeschafft. Die aus einer Versicherungsleistung erfolgte Rentenzahlung wird wohl mit dem BGE verrechnet werden. Wie es sich hier dann beim ALG-1 (da auch Versicherungsleistung) verhält, vermag ich nicht zu beurteilen. Ausgeschlossen vom BGE könnten wahrscheinlich Migranten und Asylbewerber werden, solange hier über ein dauerhaftes Bleiberecht noch nicht entschieden worden ist. Die Unterstützung wird wohl in der Zeit dann ähnlich wie jetzt sein.

Im Grunde genommen ist die Realisierung das BGE derart kompliziert, dass die Einführung ohne genaue Kennung der Auswirkungen nicht möglich sein wird. Es gibt hier einfach noch viel zu viele Faktoren, die zu berücksichtigen sind.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schleswig-Holstein hat gewählt! Ostpforte Land- und Bundestagswahlen ab 2011 14 07.05.2012 16:43
Nachzählung in Schleswig-Holstein Seattle Linke und Hartz IV 14 24.01.2010 11:10
Kostenübernahme in Schleswig- Holstein jodi KDU - Miete / Untermiete 10 23.04.2006 18:30
L 9 B 259/05 SO PKH LSG Schleswig- Holstein Lusjena Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 1 18.12.2005 19:37
L 9 B 259/05 SO PKH LSG Schleswig-Holstein § 21 Abs. 4 Ernäh Lusjena ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 18.12.2005 14:24


Es ist jetzt 23:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland