Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Parteivorstand der Linken nimmt Antrag der BAG Grundeinkommen an

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2012, 12:35   #101
293949
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Katja Kipping - BGE-Befürworterin - neue Linke-Chefin!

Zitat von spin Beitrag anzeigen
So geht's auch - anstelle einer tatsächlichen Begründung.
Brauche isch nicht zu begründen: wird die Zeit zeigen....
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2012, 12:43   #102
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Katja Kipping - BGE-Befürworterin - neue Linke-Chefin!

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
Brauche isch nicht zu begründen: wird die Zeit zeigen....
"Grexit führt zu humanitärer Katastrophe" - Griechenland in der Krise - derStandard.at
Riexinger ist schon gut. Da kommen sehr intelligente Betrachtungen von ihm. Dein Statement zu ihm war dagegen völlig unbelegt.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2012, 21:24   #103
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard Werner Rätz von Attac mach "BGE"

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
Kipping eine Linke.... blödsinn
Bedingungsloses Grundeinkommen gibt es doch schon jetzt: für die Banken+Vermögenden.
Einladung zur landesweiten Veranstaltung der LAG Bedingungsloses Grundeinkommen NRW - LAG Bedingungsloses Grundeinkommen NRW

Werner Rätz wird immer wieder als Vertreter des Bedingungslosen Grundeinkommen vorgestellt. Aber ich denke er ist ein Grundeinkommensgegner. Man muss bloß mal seine Vorträge anhören, da kommt anfangs bGE und dann »aber«.

bGE gehe nicht, weil Neo-Liberalismus, bla bla.

Ich nehme an, die meisten buchen ihn und dann nie wieder.
Oder man ist Attac oder LINKE-Vertreter, wo er ja auch hingehört.


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2012, 11:58   #104
293949
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Katja Kipping - BGE-Befürworterin - neue Linke-Chefin!

Zitat von spin Beitrag anzeigen
"Grexit führt zu humanitärer Katastrophe" - Griechenland in der Krise - derStandard.at
Riexinger ist schon gut. Da kommen sehr intelligente Betrachtungen von ihm. Dein Statement zu ihm war dagegen völlig unbelegt.
N, ich möchte nicht streiten + und deine Meinung ist ok.

Denke aber das ich in der Sache recht behalte...

Grüsse
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2012, 13:13   #105
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Katja Kipping - BGE-Befürworterin - neue Linke-Chefin!

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
N, ich möchte nicht streiten + und deine Meinung ist ok.

Denke aber das ich in der Sache recht behalte...

Grüsse
Seht nicht so aus.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 05:41   #106
Perestroika
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: EU Berlin Kreuzberg
Beiträge: 187
Perestroika Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Katja Kipping - BGE-Befürworterin - neue Linke-Chefin!

Moin,
ja das ist ja mal ein echt Superthread. Schön ruhig mit vielen interessanten Beiträgen. Daß ich das auf meine alten Tage noch erleben darf!

Ich gratuliere allen Diskussionsteilnehmern, und weiter so!
Perestroika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 20:12   #107
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Info Katja Kipping u. Susanne Wiest zu Gast in Talkshow zum Thema Grundeinkommen!

► TV-Termin:

Am Montag, 2. Juli 2012, 22.15 Uhr, ist in der MDR-Talksendung "Fakt ist... !"
das Thema "Arbeit? Nein Danke! Was würde ein Grundeinkommen bringen?"

Gäste sind u. a. Susanne Wiest und Katja Kipping.

Details, siehe:

Grundeinkommen im Bundestag: Grundeinkommen in „Fakt ist …!“

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 12:13   #108
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Katja Kipping u. Susanne Wiest zu Gast in Talkshow zum Thema Grundeinkommen!

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen
das Thema "Arbeit? Nein Danke! Was würde ein Grundeinkommen bringen?"
Der Titel der Sendung ist mal wieder selten dämlich.
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2012, 11:51   #109
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee AW: Katja Kipping - BGE-Befürworterin - neue Linke-Chefin!

@ ThisIsTheEnd

Ich finde ihn eher raffiniert.
Er ist provokativ - für Befürworter des BGEs wie auch für diejenigen die sich vielleicht noch gar nicht damit befasst haben, gleichermaßen.

Wenn solch ein provokativer Titel - die Vorschau mit diesem Titel läuft ja sicherlich im Vorfeld mehrfach auf MDR - gebracht wird und dazu führt, mehr Zuschauer anzulocken, ist das m. E. wünschenswert.

Wenn dann Katja Kipping und Susanne Wiest in der Sendung die Möglichkeit haben, über das BGE "aufzuklären", oder zumindest das Interesse vieler Zuschauer zu wecken, so ist das wieder ein Gewinn für das BGE.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2012, 12:35   #110
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Die LINKE - bGE-Konferenz am 7. Juli 2012 in Dresden

Zitat von Kaydo Beitrag anzeigen
Hallo

Die LINKEN bei ihrem Bemühen um Selbstfindung:

Konferenz zum Grundeinkommen in Dresden

Statt die Grundeinkommens-Idee ausgestalten zu können, sind sie intern in Flügelkämpfe verwickelt. Das frisst Zeit und Energie. Schade.

Mit Grüßen
Das Fettgedruckte ist wohl Ergebnis einer gefilterten Wahrnehmung.

Das Thema der Veranstaltung heißt
Arbeit und Existenzsicherung im demokratischen Sozialstaat

Da es eine Veranstaltung des Landesvorstandes Sachsen ist, muss sie die Position des Landesverbandes widerspiegeln.

Separate Konferenzen zum Grundeinkommen kann Katja Kipping machen, so viel sie will. Sie muss nur darauf achten, dass sie dabei nicht im Namen der gesamten Partei oder im Namen der Ost-Verbände oder des Landesverbandes Sachsen spricht.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 18:37   #111
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Katja Kipping u. Susanne Wiest zu Gast in Talkshow zum Thema Grundeinkommen!

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen
► TV-Termin:

Am Montag, 2. Juli 2012, 22.15 Uhr, ist in der MDR-Talksendung "Fakt ist... !"
das Thema "Arbeit? Nein Danke! Was würde ein Grundeinkommen bringen?"
Trailer zur Sendung:

Bedingungsloses Grundeinkommen - Sozialutopie oder Spinnerei? - YouTube
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2012, 23:09   #112
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Info Parteivorstand der Linken nimmt Antrag der BAG Grundeinkommen an

15.08.2012 | BAG Grundeinkommen:

"Parteivorstand nimmt unseren Antrag an

Erfolg für die BAG Grundeinkommen: Der Parteivorstand hat am 4./5. August beschlossen,
dass DIE LINKE verschiedene Modelle eines emanzipatorischen Grundeinkommens diskutiert und die Debatte
auf einem Bundesparteitag fortführt (siehe PDF)."

PDF: http://www.die-linke-grundeinkommen....2-18_P.2-1.pdf

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 02:13   #113
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Parteivorstand der Linken nimmt Antrag der BAG Grundeinkommen an

Das "Bedingungsloses Grundeinkommen" wird kommen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit.

Hartz IV ist gescheitert!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 06:51   #114
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard AW: Parteivorstand der Linken nimmt Antrag der BAG Grundeinkommen an

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Es ist nur noch eine Frage der Zeit.
Das ist das Problem.

Denn damit geben wir Bürgerinnen und Bürger die Gestaltung des Landes aus der Hand. Das Grundeinkommen brauchen wir sofort.
Jeden Tag wird moralisches und juristisches Unrecht in Deutschland entschieden. Wollen wir dem nur zuschauen?

Wichtig ist jetzt, die eigenen Organisationsschranken abzustreifen und von Mensch zu Mensch sich zu einem Thema vernetzen und das umsetzen:

bGE einführen
Hartz4-Unrecht abschaffen


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 20:22   #115
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Parteivorstand der Linken nimmt Antrag der BAG Grundeinkommen an

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Hartz IV ist gescheitert!
Kommt auf den Standpunkt an.
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 23:16   #116
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard Es geht voran: LINKE und Grundeinkommen

Hallo

Zitat:
Also müssen sich die Gewerkschaften vom Glauben an die Wiederherstellung der Vollzeiterwerbsgesellschaft verabschieden.

Nagel: Ja. Die Produktivität hat sich seit den 1970er Jahren verdoppelt, während die Pro-Kopf-Arbeitszeit sich um mindestens ein Viertel reduziert hat. Vierzigjährige, ungebrochene Erwerbsbiografien sind nicht mehr möglich, nötig und auch nicht wünschenswert. Jedem und jeder muss ein Leben mit möglichst viel Freiheit und Veränderungsoptionen inklusive einer ausreichenden sozialen Grundabsicherung ermöglicht werden. Die herrschende Politik aber baut den Niedriglohnsektor aus, verlängert die Lebensarbeitszeit und erhöht den Druck auf Erwerbslose. Wir brauchen den Abwehrkampf gegen den fortschreitenden Sozialabbau und die Entmündigung von Menschen. Es gibt aus unserer Sicht viele Schnittmengen zwischen gewerkschaftlichen Kämpfen und denen der BGE-BefürworterInnen.
Wow! Und das sagt eine Stadträtin der LINKEN in Leipzig. Klasse. Und sie solidarisiert sich sogar mit bGE-Befürwortern. Wenn das nicht Hoffnung macht. Jetzt fehlt nur noch eine seriöse Perspektive, die es ermöglicht gemeinsam auf die Straße zu gehen.

Zitat:
Da sind wir jetzt weiter, auch weil diejenigen für diese Ideen gewonnen werden müssen, die das Bruttosozialprodukt erarbeiten.

Die Klientel der Gewerkschaften sind nach wie vor die Beschäftigten, .............
Genau so ist es. Und das die Gewerkschaften die Hartz4-Bezieher und ALG I ser vertreten, da können alle Betroffenen doch nur schmunzeln oder müde abwinken. Die Gewerkschaften tun für die Arbeitslosen gar nichts. Die Gewerkschaften sind in erster Linie eine Lobby-Vertretung für die Arbeitsplatzbesitzer.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Grundeinkommen der LINKEN hat ein eigenes Grundeinkommens-Modell. Sehr schön.

Am besten gefällt mir die Aussage über den »Anspruch auf Zugang zu öffentlichen Infrastrukturen und Dienstleistungen«. Wenn öffentliche Infrastruktur (ÖPNV, Schwimmbad, Bücherei, Uni-Kantinenessen, Kleidung, Wohnungen, Strommenge, etc.) kostenlos oder sehr preiswert angeboten wird, hat das dieselbe Funktion wie ein Grundeinkommen.

Die Entwicklung bei den LINKEN gefällt mir sehr gut. Toller Bericht.

Bedingungsloses Grundeinkommen in der Diskussion : Juliane Nagel


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 18:51   #117
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard Vorsitzende der Linkspartei - bGE mit links

Hallo

Katja Kipping - Grundeinkommen ist mit links zu machen | Cicero Online


Was soll man dazu sagen. Der Beitrag von Katja Kipping zum Bedingungslosen Grundeinkommen ist einfach klasse. Sie ist wirklich eine Kennerin der Materie.

Bloß was bedeutet das?

Ich werde die Linken nicht wählen. Egal wie sie zum Grundeinkommen stehen.

Umgekehrt wird aber ein Schuh draus. Wenn die Linken ebenfalls das Grundeinkommen unterstützen und sich für eine Einführung einsetzen, um so besser.

Denn es geht nicht darum »Parteien zu wählen«. Es geht darum eine sinnvolle Sache umzusetzen. Und wenn alle die Leute, egal in welcher Partei sie ursprünglich angesiedelt sind, die ein bGE wollen, sich gemeinsam dafür einsetzen, dann werden wir auch die Einführung des bGE bald haben.

Der Weg geht nicht »durch die Parteien«, sondern aus den Parteien heraus (in die Themen).


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 01:37   #118
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Vorsitzende der Linkspartei - bGE mit links

Da bin ich ja gespannt wen du wählen willst. Vielleicht die Piraten, die ihren Geschäftsführer absägen wollen, weil der zumindest ehemals ALG 2 bezogen hat?
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 01:47   #119
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Vorsitzende der Linkspartei - bGE mit links

Zitat von Kaydo Beitrag anzeigen
Hallo

Katja Kipping - Grundeinkommen ist mit links zu machen | Cicero Online


Was soll man dazu sagen. Der Beitrag von Katja Kipping zum Bedingungslosen Grundeinkommen ist einfach klasse. Sie ist wirklich eine Kennerin der Materie.

Bloß was bedeutet das?

Ich werde die Linken nicht wählen. Egal wie sie zum Grundeinkommen stehen.

Umgekehrt wird aber ein Schuh draus. Wenn die Linken ebenfalls das Grundeinkommen unterstützen und sich für eine Einführung einsetzen, um so besser.

Denn es geht nicht darum »Parteien zu wählen«. Es geht darum eine sinnvolle Sache umzusetzen. Und wenn alle die Leute, egal in welcher Partei sie ursprünglich angesiedelt sind, die ein bGE wollen, sich gemeinsam dafür einsetzen, dann werden wir auch die Einführung des bGE bald haben.

Der Weg geht nicht »durch die Parteien«, sondern aus den Parteien heraus (in die Themen).


Mit Grüßen
Wen du wählst ist deine Gewissensache als Staatsbürger.....

Sei dir aber gesagt das das Thema Grundeinkommen bei den Linken kontrovers diskutiert wird und auch sehr umstritten ist.

Ich bin da auch gegen.In dieser Form...
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 02:31   #120
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Vorsitzende der Linkspartei - bGE mit links

Ich werde dem BGE in pauschaler Form ebenfalls keine Zustimmung geben.

Der Film kommt mir vor wie aus den 30er oder 50er Jahren. Da haben die Akteure auch schon selber herausgefiltert, auf welche Fragen sie eine Antwort geben wollen. Der Rest bleibt eben außen vor.

Die Katja hat ein ehrliches Interesse und setzt dafür alle legitimen Mittel ein. Aber sie ist noch jung und hat vor einigen Jahren auch schon mal verkündet, eigentlich ist sie sehr dafür dass Abgeordnete für nur 1 000 Euro (oder damals noch Mark?) arbeiten sollten, denn darin würde sich dann ihr echtes politisches Interesse zeigen. Ich nehme ihr das nicht übel, aber blauäugig war es schon. Könnte es doch dazu führen, dass dann im Parlament nur noch Leute sitzen, die sich das leisten können.

Wichtig ist nicht nur, was jemand mit seinen Idealen erreichen will. Genauso wichtig ist zu prüfen, was es real zur Folge hat.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 20:07   #121
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard AW: Vorsitzende der Linkspartei - bGE mit links

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Da bin ich ja gespannt wen du wählen willst. Vielleicht die Piraten, die ihren Geschäftsführer absägen wollen, weil der zumindest ehemals ALG 2 bezogen hat?
Hallo

Ganz ehrlich. Ich glaube nicht mehr an die Parteien. Und viele andere Menschen auch nicht mehr.

Falls die Piraten es schaffen bis nächstes Jahr ein einigermaßen glaubwürdiges Wahlprogramm auf die Beine zu stellen, in dem das Bedingungslose Grundeinkommen in angemessener Weise vorkommt, dann wähle ich sie. Und wenn sie vorher den Johannes Ponader rausschmeißen, dann eher nicht.


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 21:21   #122
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard AW: Vorsitzende der Linkspartei - bGE mit links

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Ich werde dem BGE in pauschaler Form ebenfalls keine Zustimmung geben.

Der Film kommt mir vor wie aus den 30er oder 50er Jahren. Da haben die Akteure auch schon selber herausgefiltert, auf welche Fragen sie eine Antwort geben wollen. Der Rest bleibt eben außen vor.

Die Katja hat ein ehrliches Interesse und setzt dafür alle legitimen Mittel ein. Aber sie ist noch jung und hat vor einigen Jahren auch schon mal verkündet, eigentlich ist sie sehr dafür dass Abgeordnete für nur 1 000 Euro (oder damals noch Mark?) arbeiten sollten, denn darin würde sich dann ihr echtes politisches Interesse zeigen. Ich nehme ihr das nicht übel, aber blauäugig war es schon. Könnte es doch dazu führen, dass dann im Parlament nur noch Leute sitzen, die sich das leisten können.

Wichtig ist nicht nur, was jemand mit seinen Idealen erreichen will. Genauso wichtig ist zu prüfen, was es real zur Folge hat.

Hallo

Ich konnte jetzt zu der Lage in Südamerika Informationen direkt von dort bekommen. Freies Denken zum Beispiel zur Lage der Armen in Lateinamerika, ist eher verboten ist. Denn früher kamen die Leute automatisch auch auf linke Konzepte bei der Überlegung, wie man den Armen helfen könnte und das ist heute verboten. Nach Salvador Allende und so. Linke Konzepte werden von Staatswegen bedroht, die Leute werden bedroht. Das heißt, die Leute getrauen sich dann überhaupt nicht mehr zu überlegen, was den Menschen, den Armen helfen könnte. -
Zu Hugo Chavez‘ Venezuela hieß es, dass die Sache zwiespältig und eher nicht so gut ist. Chavez benutzt die Erdöleinnahmen um seine Leute zu versorgen, seine Anhänger. Er hat aber auch sehr viel für die Armen getan (das sind dann auch seine Anhänger). Andererseits hat er überhaupt keine Unterstützung durch die Klein- und Großunternehmer. Die Unternehmer und Selbständigen insgesamt lehnen ihn ab. Das führt nun dazu, dass die Versorgung der Gesamtbevölkerung gefährdet ist und das manche Produkte nicht angeboten werden, weil, es geht ja nicht nur ums »Kaufen« mit Erdölgeld. Es muss auch im Land produziert werden, damit die Menschen einen Vorteil haben. Chavez macht keine ausgleichende Politik. Die, die einfach versorgt sein wollen, profitieren von ihm, die die eigene Ideen haben, sich selbstständig machen wollen, die lehnen seine Politik ab. Chavez spaltet die Gesellschaft.

Ich habe dann gesagt, die Leute sollten sich mal mit dem Grundeinkommen beschäftigen. Vielleicht wäre das auch was für Lateinamerika.

Dein Hinweis mit den 1000 Euro (oder D-Mark) Politikereinkommen finde ich irgendwie zynisch. Haben wir nicht ständig in den Medien Hinweise darauf, dass sich die Politiker über die Maßen die Taschen mit Geld vollstopfen, obwohl sie eh schon so viel kassieren?

Jetzt gerade wieder der Steinbrück. Der Kerl kriegt den Hals nicht voll. Die Geldgeilheit dieser Berufsgruppe ist widerlich. Nicht nur dass sie im Gegensatz zu den Menschen denen sie Hartz4 verordnen ein geradezu obszönes Einkommen aus Steuergeldern sich selbst genehmigen (welches sie ausgerechnet »Diäten« nennen. So als ob sie auf Diät leben würden.), sie biedern sich darüber hinaus noch der Geschäftswelt und den Großkonzernen an, um für völlig unbedeutende Vorträge unangemessen hohe Honorare zu kassieren. Iwoooh, das ist doch nicht Bestechung. Das hat der Bürger bestimmt falsch verstanden.

Neee. Da sind mir die ehrlichen Aussagen der Katja Kipping lieber. Kippings Überlegungen hätte zur Folge, dass die Menschen die Politiker werden, nicht bloß ihren eigenen privaten Vorteil im Sinn haben (so ist es doch heute bei allen Politikern), sondern sich wieder für die Interessen ihrer Wähler einsetzen würden (was sie heute nicht machen, da sie »geschmiert« werden von den Lobbygruppen).

Selbstverständlich muss ein angemessenes Einkommen für die Staatsdiener her. Aber doch nur wenn es allen Menschen angemessen gut geht im Land. Geht es den Hartz4-Empfängern angemessen gut? Wenn nicht, dann haben die Politiker heute auch ihr Einkommen nicht verdient.



Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2012, 10:59   #123
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vorsitzende der Linkspartei - bGE mit links

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Der Film kommt mir vor wie aus den 30er oder 50er Jahren.
Welcher Film denn?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 21:10   #124
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard bGE bei Linken und Piraten

Grundsicherung vs Grundeinkommen - YouTube

Sanktionsfreie Grundsicherung ist nur für Berechtigte?

Berechtigt ist der, der nicht erwerbstätig sein kann, der kein Einkommen hat, sagt Bodo (Ramelow?) für die Linken. Tja, und um das herauszufinden, wer berechtigt ist, brauchen wir einen Kontrollapparat. - Fragt sich bloß, wo da noch die Sanktionsfreiheit sein soll.


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 21:37   #125
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: bGE bei Linken und Piraten

Zitat von Kaydo Beitrag anzeigen
Grundsicherung vs Grundeinkommen - YouTube

Sanktionsfreie Grundsicherung ist nur für Berechtigte?

Berechtigt ist der, der nicht erwerbstätig sein kann, der kein Einkommen hat, sagt Bodo (Ramelow?) für die Linken. Tja, und um das herauszufinden, wer berechtigt ist, brauchen wir einen Kontrollapparat. - Fragt sich bloß, wo da noch die Sanktionsfreiheit sein soll.


Mit Grüßen
Das Selbe nur in grün bzw. rotWas ist mit den Mio. die nicht erwerbstätig sein können, weil es die Beschäftigungen nicht gibt und dementsprechend logischerweise auch kein Einkommen haben? Wenn, dann schon richtig und nicht wieder diese Lebenserhaltungsmaßnahmen für das überflüssig werdende arge Gesindel.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, bedingungslosen, bgebefürworterin, ernst, grundeinkommen, katja, kipping, klaus, late, linke, linkechefin, linken, links, linkspartei, night, parteivorstand, piraten, show, thema, voran, vorsitzende

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag der Linken im Bundestag Abschaffung der Sanktionen zuteuer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 271 27.07.2013 10:38
Piratenpartei nimmt Grundeinkommen ins Parteiprogramm Utopist ...Grundeinkommen 5 04.12.2011 00:26
Piratenpartei nimmt kurs auf Bedingungsloses Grundeinkommen anarchosynd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 15.04.2011 18:30
Vorschlag der sächsischen Linken - Antrag auf Weihnachtsbeihilfe einreichen jockel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 02.12.2007 23:08


Es ist jetzt 02:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland