Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Warum es kein bGe geben kann

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2007, 11:33   #26
redwitch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 297
redwitch
Standard

Zitat:
Stecken hinter dem "Zulassen" Menschen, und wenn ja: wer?
deine Frage beantwortet sich durch diese: Wer hat ein Interesse am Aufbau eines "gigantischen Schikane- und Kontrollapparat(s)", das nicht nur politisch und administrativ, sondern auch ökonomisch (eben innerhalb der Lohnarbeit zB durch Ausweitung des Niedriglohnsektors) durchgesetzt wird?

Zitat:
Und genau diese Menschen haben ein natürliches Interesse daran den gigantischen Schikane- und Kontrollapparat zu beseitigen und einem "Mindestlohn", egal ob sie nun erwerbstätig sind oder nicht. Um es nochmal zu erklären: für viele "Arme" gibt es bereits das Grundeinkommen. Es geht dabei faktisch nur um den Abbau von Schikane, Kontrolle und Bedürftigkeitsprüfungen.
redwitch ist offline  
Alt 10.01.2007, 07:31   #27
zivi_2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Rauen
Beiträge: 10
zivi_2005
Standard

Zitat von Fronk
Geld und Motivation sind nicht die einzigen Dinge, die einen Arbeitnehmer am Arbeitsplatz halten.
Was dann? Hunger, Peitsche, deutsche Schäferhunde?

Zitat:
Schlecht ist es für den Arbeitnehmer allerdings, wenn der Arbeitgeber sich entschließt, den AN ins bGe zu entlassen und seine Produktion/Dienstleistung anderweitig zu organisieren, weil er selbst nicht auf ein bGe zurückgreifen kann, um sein Leben zu gestalten.
Kann er doch. Ob er damit sein Leben gestalten will ist ja seine Sache.

Zitat:
Oder nicht blöde genug...wenn sie nachdenken und zu dem Schluß kommen, daß ein bGe im Grunde genommen nichts weiter ist als ein ALG II - und ihnen davon sogar noch weniger in der eigenen Tasche verbleibt.
Sie beweisen aber täglich daß sie nicht in der Lage sind über den eigenen Tellerrand zu schauen.
(Ich, Ich, Ich, alles meins. Und willst Du nicht mein Bruder sein dann schlag ich Dir den Schädel ein.)
Die Masse holt ihr gesamtes Wissen aus der Bildzeitung und aus den so berieselnden Talkshows.
__

MfG zivi_2005

Wer Arbeit kennt und danach rennt
und sich nicht drückt, der ist verrückt.
zivi_2005 ist offline  
Alt 10.01.2007, 07:46   #28
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Zitat von zivi_2005
Zitat von Fronk
Oder nicht blöde genug...wenn sie nachdenken und zu dem Schluß kommen, daß ein bGe im Grunde genommen nichts weiter ist als ein ALG II - und ihnen davon sogar noch weniger in der eigenen Tasche verbleibt.
Sie beweisen aber täglich daß sie nicht in der Lage sind über den eigenen Tellerrand zu schauen.
(Ich, Ich, Ich, alles meins. Und willst Du nicht mein Bruder sein dann schlag ich Dir den Schädel ein.)
Die Masse holt ihr gesamtes Wissen aus der BILD und aus den so berieselnden Talkshows.
Rette sich wer kann ... :kratz:

Und die Obdachlosen,
und die Arbeitenden und Rentner die unter der Armutsgrenze leben ???


Zitat:
Bochum: Arbeitslosengeld I soll unbegrenzt bezahlt werden

Die erste Montagsdemo 2007 wurde in den großen Tageszeitungen und auch im Lokalradio ausführlich angekündigt. Gut 30 Menschen kamen zusammen, um über das Thema „bedingungslose Grundsicherung für Erwerbslose“ zu diskutieren. Obwohl mehr Arbeitsplätze zu einem annehmbaren Entgelt gefordert wurden, fand die Grundsicherung -vor allem bei der jetzigen ungleichen Verteilung der Einkommen - eine breite Mehrheit.

Wie schon auf der Veranstaltung im Dezember im Schauspielhaus wurde der Befürworter der Grundsicherung, Götz Werner, kritisiert. „Bei einem Inhaber einer europaweiten Drogeriekette kann man nicht soziales Engagement erwarten“, meinte ein Redner. „Die Grundsicherung hat nur den Sinn, die armen Teile der Bevölkerung abzuspeisen, damit sich keine Unruhe wegen der Herrschaft der Großkonzerne entwickelt“. Das wahre Gesicht des Herrn Werner zeigte sich durch einen Bericht in der Zeitschrift „Spiegel“ (Zitat): „Hält ihm jemand vor, dass er ein Paradies für Unternehmer schaffe, sagt Werner: 'Gott sei Dank'.

Ein anderer Redner schlug vor, anstelle des Arbeitslosengeldes II das Arbeitslosengeld I unbefristet zu zahlen. „Schließlich habe jeder durch seine Arbeit Beiträge in die Arbeitslosenversicherung gezahlt“, meinte er.
http://www.rf-news.de/rfnews/aktuell...007-01-09.5932
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 10.01.2007, 08:30   #29
Fronk
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 66
Fronk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zwischenstand:

Ich stelle fest, daß es manchen Leuten offenbar sch...egal ist, woher sie ihr Geld beziehen - Hauptsache, es ist da, und zum Teufel mit den Konsequenzen.

Zwischenrechnung:

bGe = ALG II - jegliche Sicherheiten
Fronk ist offline  
Alt 10.01.2007, 08:50   #30
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Zitat von Fronk
bGe = ALG II - jegliche Sicherheiten
:shock:

Ehemalige Sozialhilfe = Hartz IV = Alg 2 = verschärfte Sanktionen = bis hin zur Obdachlosigkeit :?

Zitat:

Eine Aktivistin berichtete über neue Praktiken der ARGE. Es wurde berichtet dass gegenüber der Zeit vor Hartz-IV die Zahl der Sperrzeiten für Arbeitslose größer geworden ist. Viele Leute hatten Einladungen zu Einzelgesprächen bekommen und zwar so dass die Briefe entweder am selben Tag oder später im Briefkasten landeten und sie deshalb nicht pünktlich sein konnten.

http://<a href="http://www.rf-news.d...01-09.5932</a>
Verschärfte Sanktionen:

http://www.elo-forum.org/forum/viewtopic.php?t=7829015

http://www.elo-forum.org/forum/viewtopic.php?t=7829783

zunehmende Obdachlosigkeit:

http://www.elo-forum.org/forum/viewtopic.php?t=7829854

http://www.elo-forum.org/forum/viewtopic.php?t=7829606

http://www.elo-forum.org/forum/viewtopic.php?t=7829911

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=136649#136649

zunehmende Klagen – mehr Arbeit für Sozialgerichte:

http://www.elo-forum.org/forum/ftopic7829202.html
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 10.01.2007, 09:20   #31
Fronk
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 66
Fronk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Nun...als ALG II-Empfänger bist du wenigstens noch krankenversichert.

Als bGe hast du dich selbst um deine Krankenversicherung zu kümmern.
Fronk ist offline  
Alt 10.01.2007, 09:26   #32
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

:?

Die meisten Modelle bGE ect. beinhalten eine Krankenversicherung für alle :!:

Siehe dazu die unterschiedlichen Konzepte der Parteien ect. ect. ect.

http://www.elo-forum.org/forum/ftopic11386.html :!:


Wenn ich durch Hartz IV = Geldkürzungen = Geldsperren = Obdachlosigkeit
dann habe ich keine Krankenkasse mehr ...

Die Leute die in eheähnliche Gemeinschaften gepresst wurden ...

die haben schon lange keine Krankenkasse mehr ...

Obdachlose haben schon lange keine Krankenkasse mehr !

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=141464#141464 :!:

Sanktionen bis hin zur Obdachlosigkeit :!:

Komisch, wirklich komisch ... hier schreibst du z. B.

Zitat von fronk
Hmm...mir sind auch viele "legale" bekannt, die trotz einer ordnungsgemäßen Tätigkeit weder krankenversichert sind noch die Möglichkeit haben, einen Arzt aufzusuchen, weil eine Behandlung aus finanziellen Gründen einfach nicht drin ist...
http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=136354#136354
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 10.01.2007, 21:29   #33
zivi_2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Rauen
Beiträge: 10
zivi_2005
Standard

Zitat von Fronk
Zwischenstand:

Ich stelle fest, daß es manchen Leuten offenbar sch...egal ist, woher sie ihr Geld beziehen - Hauptsache, es ist da, und zum Teufel mit den Konsequenzen.(...)
Ich stelle fest, daß es Leute gibt die sagen: "Das geht nicht weil das nicht geht, basta."

Ob das die Welt weiterbringt wage ich zu bezweifeln.

Ich wage aber auch zu bezweifeln daß dieses kapitalistische System das allein seligmachende ist.
__

MfG zivi_2005

Wer Arbeit kennt und danach rennt
und sich nicht drückt, der ist verrückt.
zivi_2005 ist offline  
Alt 11.01.2007, 07:26   #34
Fronk
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 66
Fronk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von zivi_2005
Zitat:
Schlecht ist es für den Arbeitnehmer allerdings, wenn der Arbeitgeber sich entschließt, den AN ins bGe zu entlassen und seine Produktion/Dienstleistung anderweitig zu organisieren, weil er selbst nicht auf ein bGe zurückgreifen kann, um sein Leben zu gestalten.
Kann er doch. Ob er damit sein Leben gestalten will ist ja seine Sache.
Ich stelle mir gerade folgendes - natürlich rein hypothetisches - Szenario vor:

Ich gründe ein kleines Unternehmen, welches leidlich gut läuft. Es läuft sogar so leidlich gut, daß ich es mir leisten kann, eine weitere Person einzustellen. Dank dem bGe muß ich dieser Person auch nicht den vollen Lohn zahlen, sondern nur so viel, daß es zusammen mit dem bGe für eine den allgemeinen Umständen angepaßte Lebensführung reicht.
Aber irgendwie paßt es dieser Person auf einmal nicht mehr - sei es, daß es sich um einen dieser Salonrevoluzzer handelt, wie sie u.a. im ELO-Forum so zahlreich vertreten sind und mir das neiden, was ich selbst erarbeitet habe; sei es, daß diese Person plötzlich den transzendentalen Flash bekommt und unbedingt eine eigene Religion gründen will. Egal - es gibt bestimmt tausend Gründe, nicht arbeiten zu wollen; mit dem bGe ist es lediglich einer mehr.

Jedenfalls sagt mir diese Person so Knall auf Fall "Ciao, war ganz nett hier, aber dank bGe muß ich ja eigentlich nicht arbeiten". Und weg isser.
Nun, er hat eigentlich keine Sorgen - wohlversorgt gleitet er (zurück) in den Schoß von Vater Staat. Nein, seine Großzügigkeit geht so weit, daß er mir die Sorgen überläßt. Wie zum Beispiel die, die Aufträge, die ich unvorsichtigerweise in dem Glauben angenommen habe, sie mit seiner Mitarbeit zu bewältigen, jetzt allein abarbeiten zu dürfen. Und die Kosten für seine Ausbildung und Ausstattung alleine tragen zu dürfen. Na ja, mit ein wenig Glück kann ich wenigstens einen Teil der Kosten, die er durch seine Versorgung, die ich im übrigen weiterhin zu leisten habe, auf den Rest derer abwälzen, die (noch) arbeiten; und mit ganz viel Glück gelingt mir das sogar, wenn es dank ihm nicht packe und Insolvenz anmelden muß.

Doch...ich kann mir die Massenflucht der Klein- und Kleinstbetriebe aus der Arbeit lebhaft vorstellen, wenn das bGe kommt. Schließlich ist nicht jeder "kapitalistische, ausbeuterische Chef" so blöde, sich gänzlich ruinieren zu lassen, macht den Laden dicht und verbringt den Rest seines Lebens dort, wo es warm und sonnig ist (dank Klimawandel und bGe muß es ja nicht mehr unbedingt Malle oder Florida sein).
Und wenn das genügend Chefs machen...dürfte sich das bGe bald wieder in Wohlgefallen auflösen. Weil keiner mehr da ist, der dem Staat die dafür notwendigen Mittel zur Verfügung stellt.

Aber wenn man u.a. eine entsprechende Klausel in ein bGe einarbeitet, nach der ein Mitarbeiter bei Mißachtung der Kündigungsfristen nicht einen Fatz Kohle erhält, ist es ja kein bGe mehr, oder?
Überlaßt die Ausarbeitung eines bGe ruhig solchen Traumtänzern wie "zivi_2005". Deutschland muß doch kaputtzukriegen sein... :mrgreen:
Fronk ist offline  
Alt 11.01.2007, 08:31   #35
Perestroika
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: EU Berlin Kreuzberg
Beiträge: 187
Perestroika Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hi Fronk!

Übrigens hatten so um 1960/70 Deutsche Männer mit Bierbauch ähnliche Wahnvorstellungen:

Ich stelle mir gerade folgendes - natürlich rein hypothetisches - Szenario vor:

Ich gründe eine Ehe, welche leidlich gut läuft. Es läuft sogar so leidlich gut, daß ich es mir leisten kann, einen Sohn zu zeugen. Dank der Emmanzen muß ich mich Mittwochs um diesen Sohn selbst kümmern, weil meine Ehefrau, Heim und Herd verläßt, um draußen frei, ohne Kopftuch und meine Begleitung auf ein Frauenmeeting...
Blöde ist auch, daß ich Mittwochs barfuß laufen muß, weil ich meine Pantoffeln nicht finde... blablabla!



alles Liebe
Perestroika
Perestroika ist offline  
Alt 11.01.2007, 08:38   #36
zivi_2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Rauen
Beiträge: 10
zivi_2005
Standard

Zitat von Fronk
(...)
Aber irgendwie paßt es dieser Person auf einmal nicht mehr - sei es, daß es sich um einen dieser Salonrevoluzzer handelt, wie sie u.a. im ELO-Forum so zahlreich vertreten sind und mir das neiden, was ich selbst erarbeitet habe; sei es, daß diese Person plötzlich den transzendentalen Flash bekommt und unbedingt eine eigene Religion gründen will. Egal - es gibt bestimmt tausend Gründe, nicht arbeiten zu wollen; mit dem bGe ist es lediglich einer mehr.
Es gibt Verträge, Arbeitsverträge und Vertragsrecht/Arbeitsrecht.
Dieses ist so auszugestalten daß es beiden Seiten passt.
Der Neid unter den Menschen ist übrigens auch Hausgemacht.

Zitat:
Jedenfalls sagt mir diese Person so Knall auf Fall "Ciao, war ganz nett hier, aber dank bGe muß ich ja eigentlich nicht arbeiten". Und weg isser.(...)
Und? Das macht einer von tausend so und Du unterstellst den restlich 999 daß sie das auch so machen. Alle unter Generalverdacht. :|
:!: Machen BILD und ReGIERung auch so.

Die Zahl der "Sozialschmarotzer" in der "Unterschicht" liegt, nach Angaben vieler Seiten, zwischen 3 und 5 Prozent,
wo sie auf der Arbeitgeberseite liegt ist noch nirgens statistisch ausgewertet worden.

Zitat:
Doch...ich kann mir die Massenflucht der Klein- und Kleinstbetriebe aus der Arbeit lebhaft vorstellen, wenn das bGe kommt. Schließlich ist nicht jeder "kapitalistische, ausbeuterische Chef" so blöde, sich gänzlich ruinieren zu lassen, macht den Laden dicht und verbringt den Rest seines Lebens dort, wo es warm und sonnig ist (dank Klimawandel und bGe muß es ja nicht mehr unbedingt Malle oder Florida sein).
Und genau das würde doch bedeuten daß die arbeitswilligen Arbeitslosen die so entstehenden/entstandenen Lücken sofort wieder schließen könnten und vermutlich auch würden.
Dort wo ein Bedarf ist, Waren und Dienstleistungen anzubieten, wird sich auch einer finden der sie zu vernünftigen Bedingungen anbietet.
Darauf würde ich mich auf jeden Fall velassen.
(Ich weiß, ich bin ja schließlich ein Traumtänzer.)
__

MfG zivi_2005

Wer Arbeit kennt und danach rennt
und sich nicht drückt, der ist verrückt.
zivi_2005 ist offline  
Alt 12.01.2007, 10:09   #37
Fronk
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 66
Fronk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Perestroika
Hi Fronk!

Übrigens hatten so um 1960/70 Deutsche Männer mit Bierbauch ähnliche Wahnvorstellungen:

Ich stelle mir gerade folgendes - natürlich rein hypothetisches - Szenario vor:

Ich gründe eine Ehe, welche leidlich gut läuft. Es läuft sogar so leidlich gut, daß ich es mir leisten kann, einen Sohn zu zeugen. Dank der Emmanzen muß ich mich Mittwochs um diesen Sohn selbst kümmern, weil meine Ehefrau, Heim und Herd verläßt, um draußen frei, ohne Kopftuch und meine Begleitung auf ein Frauenmeeting...
Blöde ist auch, daß ich Mittwochs barfuß laufen muß, weil ich meine Pantoffeln nicht finde... blablabla!



alles Liebe
Perestroika
Ich gehe angesichts dieses Schwundes davon aus, daß du auch heute noch unter Wahnvorstellungen leidest... :pfeiff:
Fronk ist offline  
Alt 12.01.2007, 10:10   #38
Fronk
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 66
Fronk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von zivi_2005
Und genau das würde doch bedeuten daß die arbeitswilligen Arbeitslosen die so entstehenden/entstandenen Lücken sofort wieder schließen könnten und vermutlich auch würden.
Dort wo ein Bedarf ist, Waren und Dienstleistungen anzubieten, wird sich auch einer finden der sie zu vernünftigen Bedingungen anbietet.
Darauf würde ich mich auf jeden Fall velassen.
(Ich weiß, ich bin ja schließlich ein Traumtänzer.)
Und warum tun es all die arbeitswilligen Arbeitslosen nicht schon heute, Traumtänzer? :lol:
Fronk ist offline  
Alt 12.01.2007, 11:03   #39
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Warum es kein bGe geben kann

Weil es zum Teil Löhne wie z. B. in China gibt:

http://www.elo-forum.org/forum/ftopic7830126.html

http://www.elo-forum.org/forum/ftopic7830022.html

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=142055#142055

Die Schere zwischen Arm und Reich wird noch weiter auseinander klaffen.

Obdachlose werden sich auf natürliche Art und Weise (Verhungern, Erfrieren, kaum medizinische Hilfe) verringern.

Weil es eine sogenannte „neue Weltordnung“ geben soll bzw. geben wird.

3. Weltländer ... Reich wird immer reicher ...

Es liegt nicht am Geld, dass es kein bGE gibt, das hat andere Gründe.
:pfeiff:
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 12.01.2007, 20:53   #40
zivi_2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Rauen
Beiträge: 10
zivi_2005
Standard

Zitat von Fronk
Und warum tun es all die arbeitswilligen Arbeitslosen nicht schon heute, Traumtänzer? :lol:
Weil sich Heute niemand findet der Leistungen bezahlen will/kann und weil sie durch das Grundeinkommen in Krisen etwas abgesichert wären.
Ich werde mich mit "Null Kröten" im Hintergrund auch nicht selbstsändig machen.
Schau Dir doch einfach mal die Zahlungsmoral in unserem Land an.
__

MfG zivi_2005

Wer Arbeit kennt und danach rennt
und sich nicht drückt, der ist verrückt.
zivi_2005 ist offline  
Alt 13.01.2007, 05:15   #41
Fronk
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 66
Fronk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von zivi_2005
Zitat von Fronk
Und warum tun es all die arbeitswilligen Arbeitslosen nicht schon heute, Traumtänzer? :lol:
Weil sich Heute niemand findet der Leistungen bezahlen will/kann und weil sie durch das Grundeinkommen in Krisen etwas abgesichert wären.
Ich werde mich mit "Null Kröten" im Hintergrund auch nicht selbstsändig machen.
Ah...aber von anderen Selbstständigen, die dieses Risiko eingegangen sind, kann man auch erwarten, daß sie die "Kröte Planungsunsicherheit" schlucken sollen?
Fronk ist offline  
Alt 13.01.2007, 07:28   #42
Rinzwind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Außerhalb der "Matrix"
Beiträge: 768
Rinzwind
Standard Re: Warum es kein bGe geben kann

Zitat von Fronk
Ah...aber von anderen Selbstständigen, die dieses Risiko eingegangen sind, kann man auch erwarten, daß sie die "Kröte Planungsunsicherheit" schlucken sollen?
Wer behauptet das??? :?:
Wieso kannst du nicht auf die Beiträge von anderen UserInnen eingehen, sondern nimmst immer nur einzelne Worte heraus, die du dann in deinen fragwürdigen Beiträgen zusammenhanglos kommentierst?

Schönen Gruß, Andreas :pause:
__

"Wer nicht bereit ist, aus der Geschichte zu lernen, der ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen."
(Übersetzungsvariante eines Zitats von George Santayana)

Das Ziel der Hartz-Gesetze: Niemand soll hungern, ohne zu frieren!


Alle meine Äußerungen sind durch das Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4 abgedeckt und somit strafrechtlich nicht verfolgbar! ;-)
Rinzwind ist offline  
Alt 13.01.2007, 07:56   #43
Fronk
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 66
Fronk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Re: Warum es kein bGe geben kann

Zitat von Rinzwind
Zitat von Fronk
Ah...aber von anderen Selbstständigen, die dieses Risiko eingegangen sind, kann man auch erwarten, daß sie die "Kröte Planungsunsicherheit" schlucken sollen?
Wer behauptet das??? :?:
Wieso kannst du nicht auf die Beiträge von anderen UserInnen eingehen, sondern nimmst immer nur einzelne Worte heraus, die du dann in deinen fragwürdigen Beiträgen zusammenhanglos kommentierst?
Hmm...ich dachte, diese Form der Argumentationsweise wäre unter deinesgleichen üblich. :mrgreen:
Fronk ist offline  
Alt 13.01.2007, 08:09   #44
Rinzwind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Außerhalb der "Matrix"
Beiträge: 768
Rinzwind
Standard Re: Warum es kein bGe geben kann

Zitat von Fronk
Hmm...ich dachte, diese Form der Argumentationsweise wäre unter deinesgleichen üblich.
Wie mensch sich doch irren kann.

:icon_kinn: Btw., hast du eine defekte Kristallkugel oder wie kommt es, dass du glaubst zu wissen, was unter "Meinesgleichen" üblich ist? :psst:

Schönen Gruß, Andreas
__

"Wer nicht bereit ist, aus der Geschichte zu lernen, der ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen."
(Übersetzungsvariante eines Zitats von George Santayana)

Das Ziel der Hartz-Gesetze: Niemand soll hungern, ohne zu frieren!


Alle meine Äußerungen sind durch das Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4 abgedeckt und somit strafrechtlich nicht verfolgbar! ;-)
Rinzwind ist offline  
Alt 13.01.2007, 10:26   #45
zivi_2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Rauen
Beiträge: 10
zivi_2005
Standard

Zitat von Fronk
(...)
Ah...aber von anderen Selbstständigen, die dieses Risiko eingegangen sind, kann man auch erwarten, daß sie die "Kröte Planungsunsicherheit" schlucken sollen?
Was Du erwartest weiß ich nicht, ich für meinen Teil überlasse jedem selbst wieviel Risiko er eingeht um zu existieren.
Aber Du schweifts jetzt immer mehr von dem Thema ab das Du selbst angesprochen hast:
Warum es kein bGe geben kann

Mit solidarischen Grüßen
Ein Traumtänzer
__

MfG zivi_2005

Wer Arbeit kennt und danach rennt
und sich nicht drückt, der ist verrückt.
zivi_2005 ist offline  
Alt 13.01.2007, 10:48   #46
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

zu # 34

Fronk hätte vielleicht lieber negative Einkommensteuer:

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=140396#140396

4,50 Stundenlohn x 40 Stunden = 750 ...
natürlich vom Staat (Arbeitnehmern) finanziert, damit er als Selbständiger mehr Gewinne einfahren kann.

Wer ein bGE oder ähnliches, der wird seine Arbeit allein aussuchen ...
und nicht bei einem Halsabschneider für 1,50 arbeiten
oder gar bei jemanden der ein Minus-Lohn-Konto hat.

Das heißt Fronk müsste (im Fall #34) mehr Lohn zahlen :knutsch:

Edit: sicherlich auch ein Grund warum einige dagegen sind. :icon_kinn:
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 13.01.2007, 11:53   #47
Perestroika
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: EU Berlin Kreuzberg
Beiträge: 187
Perestroika Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hi marcel und alle anderen Revolutionäre!

Zitat von marcel
Wer ein bGE oder ähnliches, der wird seine Arbeit allein aussuchen ...
und nicht bei einem Halsabschneider für 1,50 arbeiten
oder gar bei jemanden der ein Minus-Lohn-Konto hat.

Das heißt Fronk müsste (im Fall #34) mehr Lohn zahlen
Ein großes Thema sind auch "alternative" Arbeits- und Lebensformen, Kooperativen und Genossenschaften.

Es ist schon erschreckend wie sehr sich "Lohnarbeit" in manche angeblich linke Gehirne eingebrannt hat. Ein Unternehmen aufzubauen mag ja noch als Verrat an der guten Sache gelten, was aber daran verkehrt sein soll mit ein paar Frau eine Kolchose, Kooperative oder eine Genossenschaft zu gründen, ist mir schleierhaft.
Wollen diese Pseudolinken uns komplett aushungern, alles bis auf den nackten Lehmboden beseitigen? Jeder kriegt ne Schüppe und gräbt nach seinen eigenen Kartoffeln, oder was? Ich würd 2017 gerne mal auf den Mond fliegen!

Es dürfte doch klar sein, daß mittels BGE alternative Wirtschaftsformen sehr viel einfacher zu betreiben sind, als eben jetzt unter Hartz4.

Vielleicht machen wir mal einen thread hier auf, wo man mal Infos zu bereits erprobten alternativen Wirtschaftsformen sammelt?

alles Liebe
Perestroika
Perestroika ist offline  
Alt 13.01.2007, 15:06   #48
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Perestroika
Vielleicht machen wir mal einen thread hier auf, wo man mal Infos zu bereits erprobten alternativen Wirtschaftsformen sammelt?
Dazu sollte eigentlich dieser Thread dienen:

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...bf047b30a17439

Allerdings scheint es hier im Forum eine Art Virus zu geben, von dem einige befallen sind, und der dazu führt, dass aber auch wirklich alles schlecht geredet wird ...
 
Alt 13.01.2007, 16:13   #49
zivi_2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Rauen
Beiträge: 10
zivi_2005
Standard

Hi Perestrioka,
Zitat von Perestroika
Ich würd 2017 gerne mal auf den Mond fliegen!
das würde ich auch gerne.
Weist Du aber auch was wir wirklich machen werden, wenn wir die Kapitalisten weiter so mit unseren Rohstoffen so umgehen lassen?
Wir werden die alten Müllkippen umwühlen um nach verwertbaren/recyclebaren Stoffen zu suchen. So sieht unsere Zukunft momentan aus.

Ohne bGe ist es nahezu unmöglich sich selbstständig bzw genossenschaftlich oder ähnliches zu machen,
wenn nicht ausreichend Kapital vorhanden ist.
Kredite ohne Sicherheiten gibt es nicht und die Bürokratie sorgt dafür daß der Rest an Risikobereitschaft auch noch stirbt.
__

MfG zivi_2005

Wer Arbeit kennt und danach rennt
und sich nicht drückt, der ist verrückt.
zivi_2005 ist offline  
Alt 13.01.2007, 18:15   #50
Perestroika
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: EU Berlin Kreuzberg
Beiträge: 187
Perestroika Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo Wölfin!

Sehr schön, daß Du dieses Thema eröffnet hast. Ich habs mir gerade angeschaut und bastel jetzt selbst an dem Thema. Dauer noch was!

liebe Grüße
Perestroika
Perestroika ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kein, bge, geben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
19j ein baby-1monat alt und arge will kein geld geben =( hiiiillfeeee moonchild U 25 63 12.09.2008 17:29
Warum kann ich die Formulare nicht herunterlagen ?? betina Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 2 18.04.2007 11:32
Warum kann ich nicht posten? Susisonnenschein Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 2 06.03.2007 00:53
Wer kann mir einen Rat geben? floehchen Allgemeine Fragen 7 20.01.2007 03:51
Warum kein BGE, Frau Merkel? Perestroika ...Grundeinkommen 3 15.11.2006 08:34


Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland