Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Deutschland führt eine Scheindiskussion!

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2008, 18:39   #301
Sunday->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 23
Sunday
Blinzeln Sag ich doch... das Problem heißt Staat !

Es gibt keinen Grund etwas anderes anzunehmen - oder ???

Das "System Staat" ist ein Rohrkrepierer, der direkt in den Bankrott führt.
Wer braucht so ein scheiß System ??? Bankrott machen kann ich ganz alleine, doch wofür brauche ich einen Staat ??? DAS verstehe ich nicht !

Was macht denn unser doller Staat ?

Subventionierung der polnischen Landwirtschaft !

Deutsche Soldaten in Afghanistan für US-Amerikanische Interessen !

Höchster Beitragszahler der Europäischen Union - ohne Gegenleistung !

Finanzielle Unterstützung für islamische Bauvorhaben (Köln-Ehrenfeld)

Da wäre ja auch die historische Verantwortung für die Verbrechen der Nazis... Jaaaaa DA muss man zahlen, als sei man selbst, ein dreckiger Scheiß-Nazi. Das kotzt mich an !

und dann auch... DRANGSALIERUNG VON DEUTSCHEN EWERBSLOSEN !

SO ist unser doller Staat -> die Bundesrepublik Ausland, der Vasalle der USA !!!

Was erwartest du ???

Wohltätigkeit ? Is nich dein Ernst oder ??? Schau dich um in Amiland und du wirst sehr schnell erkennen, was demnächst - oder aktuell - von dieser ruhmreichen Weltmacht angenommen und übernommen wird. Nur das Negative an der Supermacht will man nicht, doch irgendwoher müssen sich ja die Rütlischulen und ARGEN generieren - vielleicht aus dem "american way of life"

Lieben Gruß
Sunday

PS: John Wayne ist - Gott sei Dank - beerdigt !
Sunday ist offline  
Alt 04.04.2008, 11:51   #302
IKS-Hessen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 331
IKS-Hessen
Standard AW: Sag ich doch... das Problem heißt Staat !

Ein sicheres Grundeinkommen, Wohlstand und Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger, wird in Zukunft nicht zu realisieren sein, ohne die Energiefrage gelöst zu haben.


Zur Energiemehrwegtechnologie

Nach dem heutigen Wissen kann es keine Maschine oder kein System geben, der/dem man mehr Energie entnehmen kann, als man zuführt.

Wenn man jedoch Maschinen in die natürlichen Energiekreisläufe – die schon Jahrmillionen existent sind und auch existent sein werden – hineinsetzt, wie z. B. Gezeiten-, Wasser-, Wind-, Vakuum- oder Luftdruckturbinen etc., dann werden diese Maschinen fortdauernd Energie nutzbare Energie wandeln können.

Hypothetisch angenommen:

• Eine Turbine kann die Energiemenge, die 10 l Öl entspricht, pro Tag wandeln,
• ihre Reproduktion benötigt 3.000 l Öl und
• ihre Lebensdauer beträgt ca. 3.000 Tage.

D. h.: Schon nach 300 Tagen hat sie die Energiemenge gewandelt, die sie für die Reproduktion benötigt. Dies würde bedeuten: Während ihrer Lebensdauer könnte sie sich 10-mal reproduzieren oder sie stellt ihre gewandelte Energie ganz oder teilweise anderen Zwecken zur Verfügung. D. h., sie kann sich selbst und ihre Energiewandlung exponentiell vermehren – siehe den Menschen, er reproduziert sich auf die gleiche Art und Weise.

Heißt das jetzt für uns: Die Energieprobleme sind eigentlich gar nicht existent?

Ist es möglich, dass sich der Mensch in den natürlichen Energiewandel einklinkt, hieraus seine Energie schöpft, ohne das Gesamtenergieniveau der Erde abzusenken – die Entropie zu erhöhen?

Die IKS Hessen sagt: ja, dies ist möglich, jedoch nur dann, wenn wir unseren gesamten Energiewandel in die Balance bringen – beobachte den Energiewandel der Natur!

Es wird Behauptet: „Die Energiemenge, die auf diese Weise zur Verfügung steht, ist aber begrenzt. Wenn Sie behaupten, dass es möglich sei, eine Menschheit, die bald aus 9 Milliarden Menschen bestehen wird, mit nahezu unbegrenzter Energie zu versorgen, dann müssen Sie zeigen, dass dies alleine mit regenerativen Energien möglich ist.“

IKS: Jeder neue Erdenbürger ist – aus naturwissenschaftlicher Sicht – auch eine neue Energiequelle. Der Mensch ist ein Perpetuum mobile 2. Art.

Wirkungsgrade von technischen und biologischen Abläufen sollten im 21. Jahrhundert eine neue Definition erhalten bzw. eine Erweiterung erfahren. Der Wirkungsgrad sollte sich grundsätzlich auf die Gesamtenergiebilanz beziehen. D. h. die Energie, die ich insgesamt, um eine Arbeit ausführen zu können, aufwenden muss, sollte immer zu der Energie, die ich nach getaner Arbeit dem System wieder zurückführen kann, im Verhältnis stehen.

Die Wirkungsgrade der heutigen Energie>einweg<technologien, wären hier dann faktisch immer gleich null. Denn jedes Mal, nach der Verrichtung einer Arbeit, wird der verwendete Energieträger letztendlich in irreversible thermische Energie gewandelt der Umwelt zugeführt.

Mit neuer Technologie: der Energie>mehrweg<technologie, könnte der Wirkungsgrad der Energiebilanz 90 Prozent und mehr betragen. D. h., für die gleiche Arbeit = Impuls x Zeit bräuchte man dann nur noch einen Bruchteil der heutigen Energiemenge aufwenden; und dieser Bruchteil könnte schon heute relativ sicher aus den regenerativen Energiequellen geschöpfen werden.

Mit der Energie>mehrweg<technologie, bekommen regenerative Energiequellen, die aus der heutigen Sicht der Energie>einweg<technologie noch nicht relevant sind, eine ganz neue Bedeutung.

Technologisch muss ein Umdenken kommen!

Es wird behauptet: „Der Begriff Energie>mehrweg<technologie suggeriert, dass wir Energie, die wir in einem Prozess verwenden, in irgendeiner Weise wiedergewinnen und noch mal verwenden könnten.“

IKS: Der Begriff Energie>mehrweg<technologie suggeriert dies nicht nur – es lässt sich auch nachweisen!

Es wird Behauptet: „Dummerweise klappt das kaum irgendwo, wir können lediglich Verluste auffangen und an anderer Stelle nutzbringend verwenden, z. B. Abwärme. Das geht an vielen Stellen – und an vielen eben nicht, weil es sich einfach nicht lohnt.“

IKS: Die heutigen Technologien basieren auf einem Gedankengut, welches aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammt, wo kein Gedanke auf die physikalische Energieknappheit fossiler Energieträger verschwendet wurde. Erst heute, wo die Energiepreise fast tagtäglich steigen, macht es wirtschaftlich Sinn, über eine ganz neue Technologie der Energiewandlung nachzudenken.

Es wird behauptet: „Ihr ›Lageenergie-Modell‹. Mal davon abgesehen, dass eine Aussicht auf ein Land oder eine Welt aus knarrenden, quietschenden und rostenden Riesen-Energiewippen unter jedem Haus, Feld und sonst was auch nicht so toll ist.“

IKS: Wenn hier von Energiebalance und Lageenergie gesprochen wird und die Wippe als bildliches Beispiel aufgeführt wurde, heißt das doch noch lange nicht, dass jetzt überall Wippen und Gewichte – in der Luft hängend – in die Landschaft gestellt werden sollen! Ja, so hätte man dies vielleicht im Mittelalter gemacht.

Wie so etwas realisiert werden kann, zeigt uns die Natur, einem Perpetuum mobile 2. Art: sie hält ihre Energiewandlung stets im Gleichgewicht, ohne dass Wippen oder sonstige vergleichbare Dinge knarrend, quietschend und rostend in der Landschaft herumstehen. Einfach mal den immer wiederkehrenden Gesamtablauf der natürlichen Energiewandlung genauer beobachten!


Eckhard Bock / IKS Hessen
---------------------------------
NEUE IDEEN FÜR EINE NEUE POLITIK
IKS-Hessen ist offline  
Alt 04.04.2008, 13:27   #303
Neuerdings
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2007
Beiträge: 504
Neuerdings
Standard IKS führt eine Scheindiskussion....

....und keinen interessierts.

M.
Neuerdings ist offline  
Alt 04.04.2008, 16:48   #304
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Früher hat der Mensch ,Sklave die Arbeit für die Reichen gemacht und diese haben das Geld den Wohlstand eingesteckt und heute machen das Maschinen.
Nun ist der Mensch überflüssig und man möchte diesen vernichten.
Aber so denken nicht alle.
Hier ein Auszug :
Zitat:
Dieser Wohlstand basiert zu einem entscheidenden Teil auf maschineller Produktivitätssteigerung und der damit einhergehenden Rationalisierung. Das heißt: Tendenziell ist für immer mehr Wohlstand immer weniger menschliches Arbeitsvolumen notwendig. Die immer weiter steigende Arbeitslosigkeit in allen Industriestaaten ist demzufolge systemimmanent und – nach Werner – ein weiterer glücklicher Umstand, der uns einen der frühen ersten menschlichen Träume verwirklicht, nämlich Menschen von schwerer und gefährlicher Arbeit, vielleicht sogar von aller Arbeit, zu befreien.
alles hier :
vorwaerts.de - Rezensionen
Merkur ist offline  
Alt 07.04.2008, 11:17   #305
IKS-Hessen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 331
IKS-Hessen
Standard AW: Sag ich doch... das Problem heißt Staat !

Geothermie: Nutzung der Erdwärme

Es wird behauptet: „Wir sitzen im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Ofen und es bedarf nur eines ausreichend tiefen Loches, in das man kaltes Wasser laufen lässt, das dann selbsttätig heiß wieder hoch kommt.
Was man mit heißem Wasser alles machen kann, brauche ich wohl nicht näher zu erläutern.“


IKS: Aus Sicht der Energiemenge, die uns hier zur Verfügung stehen würde, wäre dies schon ein verlockendes Angebot. Auch hier wieder bildlich ausgedrückt: die Energiewandlung der Erde steht auf einer Waage (Wippe) in der Balance; hier bedarf es nur weniger Kraft, um das Gleichgewicht aus der Balance zu bringen. D. h., relativ kleine Eingriffe in die Natur können große Veränderungen hervorbringen.

Die natürliche Energiewandlung können wir Menschen nicht stoppen, egal ob …

• … der Apfel vom Baum gegessen wird oder herunterfällt, der Baum genutzt wird oder umstürzt, letztendlich verrottet alles und wird zu Staub und aus dem Staub entsteht etwas Neues.
• … wir die Muskelkraft in unserem Körper täglich sinnvoll nutzen oder wir sie ungenutzt lassen, sie wird uns über die Nahrungsaufnahme immer wieder zur Verfügung stehen.
• … wir die Energie, die in den Luftdruckunterschieden der Atmosphäre vorliegt, in Form von Windkraft nutzen oder sie ungenutzt lassen, sie wird sich immer wieder aufbauen und ausgleichen.
• … wir die Wasserkraft nutzen oder ungenutzt lassen, das Wasser wird immer wieder auf natürliche Art und Weise angehoben und auf sein ursprüngliches Niveau zurückfließen.
• … wir den Magnetismus durch die Rotation der Erde nutzen oder ungenutzt lassen, solange sich die Erde dreht, wird er immer gegenwärtig sein.
• … wir die regenerativen Energieträger nutzen oder ungenutzt lassen, sie werden auf natürliche Art und Weise verrotten und neu entstehen.

Zusammengefasst: Egal ob wir die Energieträger und Rohstoffe – die die Sonne und Gravitationskraft hervorbringen – nutzen oder ungenutzt lassen, sie werden sich stets auf natürliche Art und Weise immer wieder wandeln und zum tiefsten Energieniveau streben, um sich danach dann wieder neu anzuregen. Diesem natürlichen Energiewandel unterliegt – in mannigfaltiger Lebensdauer – letztendlich alles Substantielle.

Somit macht es überhaupt keinen Sinn, diese Dinge nicht für unsere Zwecke zu nutzen. Jedoch: sie müssen so genutzt und gepflegt werden, dass sie für uns stets nutzbar bleiben!

Die Energie>mehrweg<technologie kann dies realisieren: Energie im Kreislauf halten, genauso wie die Natur dies macht! Dies setzt jedoch ein ganz anderes, neues Technologie- und Wirtschaftsverständnis voraus.

Solange das Renditedenken, angefacht durch den fiktiven Rohstoff Geld, der sich durch Zins und Zinseszins rasant vermehrt, nicht eine andere Stellung in der Gesellschaft bekommt, solange werden die Menschen ihren Tunnelblick nicht los, sie werden der Maximalrendite - noch mit Gasmaske - hinterherlaufen.

Rohstoffe, Wirtschaft, Geld und Rendite sind Themen die im direkten Zusammenhang stehen, wobei hier die Probleme die das Geld, die Rendite, der Zins und Zinseszins hervorbringen, nur fiktive Zustände - von Menschenhand gemacht - darstellen. Zustände, die zu jeder Zeit von der Gesellschaft zum Positiven gewandelt werden können.

Eine nachhaltig ausreichende und umweltfreundliche Energieversorgung der Menschen hingegen, ist eine große physikalische Herausforderung. Wenn hier in naher Zukunft nicht die richtigen Antworten gefunden werden, wird dies essentielle Folgen für unser Leben, unseren Wohlstand und unsereLebensqualität mit sich bringen.

Eckhard Bock / IKS Hessen
-------------------------------------
NEUE IDEEN FÜR EINE NEUE POLITIK
IKS-Hessen ist offline  
Alt 08.04.2008, 16:29   #306
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Freie Energie durch Implosion. Die Entdeckungen von Viktor Schauberger - Die Forellenturbine Der 2. Thermodynamische Hauptsatz der Physik besagt, dass ein geschlossenes physikalisches System nicht ohne äußeres Zutun aus einem Zustand geringerer Ordnung in einen Zustand höherer Ordnung übergehen kann. Dieser Satz, auch Entropiesatz genannt, sagt aus, dass es kein Perpetuum mobile geben kann. Jeder physikalische Vorgang geht
weiter.
Viktor Schauberger - Die Forellenturbine - Freie Energie durch Implosion » UrQuellWasser - Forschung

Die Menschheit hätte sich an der Natur orientieren sollen statt sie zu zerstören,da würde Arbeit und Gutes für alle da sein !
Auch die Energie der Sonne endet einmal.
Merkur ist offline  
Alt 08.04.2008, 21:39   #307
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.307
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Zur Kritik der BGE-Diskussion
sehr lesenswert
http://www.elo-forum.org/grundeinkom...chenrecht.html
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 15.04.2008, 11:22   #308
IKS-Hessen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 331
IKS-Hessen
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Und wohin steuert der Kahn?

Warum breiten sich Armut, Hunger und Gewaltbereitschaft weltweit wieder aus!

Fakt ist: Die explodierenden Rohstoff- und Lebensmittelpreise stehen im direkten Zusammenhang mit den Finanzsystem und Einkommensmethoden der Gesellschaften.


Erklärung: Der Wert des Geldes ist nichts anderes als gespeicherte Arbeit. Damit das Geld auch immer seinen Wert – seine Kaufkraft – behält, sollte hinter jedem Cent und Euro, eine nachhaltige Arbeit - ein sinnvolles Produkt oder Dienstleistung - stehen.

Wenn Arbeit:

• die mehr Lebensqualität für die Menschen bringt,
• die einen Mehrwert produziert,

zunimmt, muss auch explizit das Geldvolumen in den Händen der Bürgerinnen und Bürger zunehmen.

Fakt ist jedoch auch: Sinnvolle Arbeit die …

• … Werte schafft, erhält und Werte steigert,

• mehr wirklichen Wohlstand und Lebensqualität in die Gesellschaften bringt,

bekommt zunehmend eine schlechtere Bewertung, d. h., geringerer Einkommen und Preise.

Mit der Folge: Auf der einen Seite können immer weniger Menschen von ihren Einkommen leben; auf der anderen Seite verdienen Menschen soviel Geld, welches sie dem Wirtschaftskreislauf nicht sofort zurückführen müssen bzw. aus Mangel an Zeit oft nicht sofort zurückführen können.

Ursachen hierfür:

1. Verteilung, Definition und Bewertung von Arbeit.



2. Einkommensanpassungen, d. h. Lohnzuwächse wurden bzw. werden meist prozentual angepasst; d. h., auch hier geht die Schere zwischen den verschiedenen Einkommen immer weiter auseinander.


3. Der zügellose Zugriff auf gemeinschaftlich erbrachte Leistungen, in Form von nicht gerechtfertigten Einkommen, der so genannten Eliten der Gesellschaft.

Damit dieses Geld nicht nutzlos herumliegt, stellt man es den Banken bzw. den Kapitalgesellschaften zur Verfügung. Diese werden damit beauftragt: die bestmögliche Rendite - am weltweiten Kapitalmarkt - einzufahren.

Das bedeutet: Da Geld immer nur gespeicherte Arbeit widerspiegelt, muss dieses Geld – das sich ja dann vermehrt – nachhaltig sinnvolle Arbeit schaffen, damit der Geldvermehrung stets der entsprechende Gegenwert gegenübersteht.

Dies ist nun schon seit vielen Jahren nicht mehr der Fall. Schätzungsweise befindet sich ein Geldvolumen von etwa 40 Billionen Dollar als Buchgeld im Umlauf. Geld, dem keine entsprechende nachhaltige Arbeit bzw. kein entsprechender Gegenwert gegenübersteht.

Damit dem Buchgeld wieder die entsprechenden Werte gegenüberstehen, finden zurzeit weltweit massive Wertberichtigungen statt:

• Die Immobilienpleite in Amerika – mit einer gegenwärtig geschätzten Wertberichtigung des Immobilienwertes von derzeit 1 Billion Dollar – stellt hier eine Richtung da,


• die Rohstoff-, Lebensmittelpreise und die Preise der Leistungen auf die man nicht verzichten kann, ist die andere Richtung der Wertberichtigung.

Weitere Wertberichtigungen werden uns in naher Zukunft - Häppchenweise - über die Medien mitgeteilt.

Das Verwerfliche an der ganzen Sache ist nur: Nicht die Topverdiener, die ihr überschüssiges Geld stets im Kapitalmarkt gewinnbringend anlegen werden, zahlen die Zeche, nein, sie werden ihre Mindestrendite – den versprochenen Zins und Zinseszins – erhalten. Dafür haftet die Gesellschaft solidarisch; ansonsten wäre dies ja das Ende der Geldvermehrung durch den Zins und Zinseszins, das Ende des Umschichtens von "unten nach oben". Dies werden die Eliten der Gesellschaft niemals zulassen, denn dies ist eine Säule ihrer Macht über das arbeitende Volk.

Nein, diese Buchgelder werden - von den Zentralbanken - nicht dem Finanzmarkt entzogen, Gelder, die sich aus Zins und Zinseszins gebildet haben und nicht die …

• … gewünschte sinnvolle nachhaltige Arbeit,

und nicht die ...

• … gewünschten Werte geschaffen haben,

nein, es werden die entsprechenden Wertberichtigungen (...) vorgenommen.

Mit der Folge:

• die Ärmsten der Armen auf dieser Welt werden die fiktiven Renditen der Vermögenden - durch eine explosionsartige Verteuerung ihrer Grundbedürfnisse - zahlen.

Dies ist nichts anderes als: eine gigantische Umverteilung von »unten nach oben«.

Fakt ist: Die heutigen Renditen erhöhen größtenteils nur das Geldvolumen, ohne wirkliche reale Gegenwerte zu schaffen – mit steigender Tendenz.

Fair und auch wirtschaftlich richtig für die Zukunft wäre: Die Zentralbanken entziehen dem Kapitalmarkt das Buchgeld, Geld welches keinen realen Gegenwert besitz – mit all den Konsequenzen.

Lieber ein schreckliches Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

Ein gesellschaftspolitischer Neuanfang, weltweit – mit klaren Regeln …

• für ein globales funktionieren der Wirtschaft,
• mit einem intakten Finanzsystem,

steht uns sowieso bevor. Klare Regeln, basierend auf Mathematik, Naturwissenschaft und Ethik. Dies wäre die logische Schlussfolgerung aus dem heutigen Dilemma, um einem zukünftigen weltweiten Finanzdesaster zu entgehen.

Die 60/30/10 Regel, sie kann dies nachweislich leisten!


Eckhard Bock / IKS Hessen
-------------------------------------
NEUE IDEEN FÜR EINE NEUE POLITIK
IKS-Hessen ist offline  
Alt 15.04.2008, 20:14   #309
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Zitat:
Warum breiten sich Armut, Hunger und Gewaltbereitschaft weltweit wieder aus!
Es soll doch zuerst mal der Genfrass unter die Menschen gebracht werden ,das erreicht man doch nur mit steigenden Lebensmittelpreisen.
Hunger erzeugt Gewalt und diese wird für Kriege gebraucht um die neue Weltordnung ein zu führen. Auch soll die Erde um viele Mensche reduziert werden.Die neue Weltordnung
Neue Weltordnung – Wikipedia

Zitat:
Der Wert des Geldes ist
Das Problem ist der Zins !!!!
Ein System mit Verfallsdatum - der Zinseszins

Zitat:
Auf der einen Seite können immer weniger Menschen von ihren Einkommen leben;
Das kommt daher weil immer mehr Maschinen die Arbeit von vielen machen und diese Eingespart werden können . Was man hätte mit einer Maschinensteuer verhindern können.
Schon die Weber im 17 00 Jahrhundert haben so was kapiert !
Zitat:
Lieber ein schreckliches Ende, als ein Schrecken ohne Ende.
wird kommen und schon bald!
Zitat:
David Rockefeller ließ sich bereits 1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen (UN Business Council) wie folgt vernehmen: «Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.» Wie man solche Krisen auslöst, dürfte mittlerweile jedermann klar sein.
weiter.
Neue Weltordnung
Der Weltgeldbetrug
Merkur ist offline  
Alt 22.04.2008, 12:13   #310
IKS-Hessen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 331
IKS-Hessen
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Wohin steuert der Kahn?

„IKS: Ein Wertzuwachs spiegelt sich immer in den Einkommen oder im Wachstum der Bevölkerung wieder (...)“

Es wird behauptet: „ Diesen Zusammenhang müssten Sie näher erläutern. Mir ist der Zusammenhang zwischen Kaufkraft und nominalem Einkommen und Bevölkerungsentwicklung unbekannt.“

IKS Kurzfassung:

• Tätigkeiten von Menschen,
• Arbeiten von Maschinen,
• Güter und Produkte aus der Wertschöpfungskette,

die zu Wohlstand und mehr Lebensqualität führen, sind Leistungen, die nachhaltige Werte und Wertzuwächse in die Gesellschaften bringen.

Werden mehr dieser Werte geschaffen, weil die …

• ... Bevölkerung wächst - die Öffnung der Grenzen bedeutete für die global agierenden Unternehmen nichts anderes als ein gewaltiger Bevölkerungszuwachs, folglich, steigende Nachfrage; mit der steigenden Nachfrage musste auch das Geldvolumen wachsen.

• ... Produktivität steigt (dies war in den letzten Jahrzehnten auffällig der Fall), so hätten auch die Einkommen und/oder die Kaufkraft der Bürgerinnen und Bürger - jedenfalls aus wirtschaftlicher mustergültiger Sicht gesehen - steigen müssen.

Zwischen:

• Produktivität Einkommen und Kaufkraft,
• Bevölkerungsentwicklung, d. h. zwischen mehr oder weniger Nachfrage,

bestehen grundsätzlich Zusammenhänge. Zusammenhänge, die in der Balance stehen sollten, damit das Wirtschaften funktioniert.

Die globale Finanzwirtschaft hat diese Balance jedoch aus dem Gleichgewicht gebracht: Das Geldvolumen ist in den letzten Jahren explosionsartig gewachsen, jedoch entsprechende sinnvolle Gegenwerte bzw. fortwährende Leistungen, konnten der dynamischen Geldvermehrung immer schwieriger gegenüber gestellt werden.

Demzufolge, konnte man die Einkommen nicht entsprechen der Geldvermehrung - dem heutigen Geldvolumen - anpassen. Dies hätte eine gigantische Inflation des Geldes zur Folge gehabt.

Obwohl noch nie soviel Geld wie heute da ist, fehlt es überall an Geld.

Wo ist das Geld geblieben? Das Geld hortet sich bei wenigen Menschen und Institutionen und vermehrt sich dort mit atemberaubender Geschwindigkeit, ohne jedoch neue entsprechende nachhaltige Gegenwerte zu schaffen. Der letzte Versuch dem Geldzuwachs entsprechend nachhaltige Werte gegenüber zustellen – siehe Immobilien in den USA und Spanien - ist gewaltig daneben gegangen.

Damit jedoch das Geld dort seinen Wert nicht verliert, werden die Preise und hier explizit die Rohstoffpreise, diesem Geldvolumen zurzeit angepasst.

Warum ist das so? Die Gründe liegen auf der Hand, der Fehler liegt - mathematisch nachweisbar - im System!

Es wird behauptet: „Gibt es ein anderes?“

IKS:

• Eine Leistung mit Geld zu bewerten,
• für eine erbrachte Leistung Geld zubekommen,
• mit diesem Geld wieder von jemanden anderes eine Leistung zu kaufen,

hat sich relativ gut bewehrt. Dies ist jedoch nur eine Seite des Geldes.

Die andere Seite des Geldes: Seitdem festgestellt wurde, dass man mit Geld auch viel leichter und schneller Geld verdienen kann, seitdem steckt der Fehler im System (mathematischer Beweis: mal nach: „Max von Bock wie funktioniert Geld“ 10 Punkte Plan zur effizienten Ausbeutung eines Planeten. googeln).

Es wird behauptet: „Es verbirgt diese Fehler bis zur nächsten Krise. In der Krise werden Fehler im System korrigiert und angepasst. Bis zum nächsten Mal.“

IKS: Aus „guten“ Gründen, wurde dieser Fehler von den Eliten der Gesellschaft bis heute nicht beseitigt. Dieser Fehler im Geldsystem ist eine Säule ihrer Macht über die arbeitende Bevölkerung. Warum sollte man diesen Fehler beseitigen! Jeder von den so genannten Eliten weis: diese Methode befördert Vermögenswerte gesetzmäßig von „unten nach oben“.

Daher die Forderung nach klaren Regeln:

Die 60/30/10 Verteilungsformel;

basierend auf Mathematik, Naturwissenschaft und Ethik.

Damit jeder Unternehmer/jedes Unternehmen auf diesen Planeten, auf eine fortwährend …

• … auf Ökonomie und Ökologie basierende,
• … zu 100 Prozent liberalisierte

Marktwirtschaft zurückgreifen kann. Regeln, die jeder Bürgerin und jedem Bürger auf dieser Welt eine sichere Lebensgrundlage gewährleistet; eine Lebensgrundlage, die allen Menschen gleiche Chancen einräumt.


Mit freundlichen Grüßen
Eckhard Bock / IKS Hessen
-------------------------------------
NEUE IDEEN FÜR EINE NEUE POLITIK
IKS-Hessen ist offline  
Alt 22.04.2008, 13:19   #311
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.307
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

@ IKS-Hessen

mal das hier gelesen?
http://www.elo-forum.org/grundeinkom...chenrecht.html
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 25.04.2008, 23:02   #312
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Zitat:
Wer hätte das Recht, sie faul zu nennen?

ARBEITSMARKT III

Vollbeschäftigung wäre möglich - wenn pha sen der Nichtarbeit ebenso normal sind wie Vierteltagsjobs. Für die soziale Sicherheit könnte ein Grundeinkommen sorgen

Die Vorstellung scheint absurd, der DGB könnte am 1. Mai mit der Forderung "Grundeinkommen für alle" aufmarschieren. In diesem Jahr wird es ihm sicher nicht einfallen. Viele wären ja froh, wenn er die Forderung wenigstens nur mild zurückwiese. Und doch hätte gerade der Dachverband der Arbeitenden guten Grund, die Sache noch einmal zu überdenken.

Sein bisheriges Urteil ist als Reaktion auf den Antikollektivismus der meisten Befürworter zwar verständlich. Wenn etwa Götz Werner, Anthroposoph und Drogeriekettenbesitzer, das Individuum per Grundeinkommen von der drückenden Sozialbürokratie emanzipieren und dadurch auch "das Freiheitsziel im Schillerschen Sinne" stärken will, wird jeder Gewerkschafter alarmiert sein. Denn er weiß, dass eigentumslose Menschen ihre elementarsten Interessen nur kollektiv im organisierten Kampf zur Geltung bringen können. Würde er die Forderung aber konsequent nur in der eigenen Perspektive durchdenken, müssten ihm ganz andere Zusammenhänge aufgehen. Das Grundeinkommen kommt nicht primär irgendeinem Individualismus entgegen. Es ist geeignet, den Begriff und die Praxis der Arbeit im gewerkschaftlichen Interesse zu verändern.
Weiter: www.freitag.de
 
Alt 26.04.2008, 17:23   #313
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Die Arbeiter haben ein Leben lang für die Kapitalisten das Kapital zusammen gearbeitet und nun kauft sich der Kapitalist Maschinen dafür und braucht die menschliche Arbeitskraft kaum noch ! Sollen sie nun verelenden oder ein Einkommen beziehen zum überleben ??? Die es betrifft interessiert es so wenig und es ist ihnen so egal !! Regelt es mal wir werden uns schon einrichten !
Merkur ist offline  
Alt 10.05.2008, 11:50   #314
IKS-Hessen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 331
IKS-Hessen
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Grundeinkommen und Energiefrage lösen

Energiemehrwegtechnologie

Die Idee: Energie - sprich Impulse - im Kreislauf halten, ist nicht neu!

IVDAGG steht für Impuls-, Vakuum-, Druckluftaggregat.

Egal welche Arbeiten wir von noch so hoch entwickelten Maschinen ausführen lassen, der Ausgangspunkt, dass eine Arbeit ausgeführt werden kann, basiert letztendlich immer auf der Prozessgröße: Druck; resultierend aus dem Gegensatz: Vakuum. In diesem Zusammenhang, hat Luft viele physikalische positive Eigenschaften: belastet die Umwelt nicht und befindet sich an jedem Ort der Erde.

Energie im Kreislauf halten, wie geht das?

Vorab zur Erinnerung:

Energie = gespeicherte Arbeit
Arbeit = Impuls(e) * Zeit

Das vermeintliche Energieproblem beruht auf zwei Hauptursachen:

1. Die notwendige und gewünschte Arbeit, die unser Dasein angenehm und erlebnisreich macht, wird von einer Technologie ausgeführt, die nach getaner Arbeit die verwendeten Impulse nicht wieder in für uns Menschen nutzbare Impulse wandelt. Somit werden 90 Prozent und mehr der von der Natur in Millionen von Jahren in den Stoffen gespeicherten Impulse unnötig und fruchtlos verprasst.

2. Es ist allgemein bekannt: die thermische Energiewandlung – Verbrennung fossiler Energieträger –, Kernspaltung und Kernfusion bringen massive Probleme mit sich, daher braucht es – aus logischen Gesichtpunkten heraus – eine neue, weltweit gemeinsame Energiepolitik mit einer gemeinsam aufeinander abgestimmten Energietechnologie. Eine Technologie, die ...

• … die Impulse aus der natürlichen Energiewandlung schöpft,
• ... dabei die Umwelt und Natur nicht belastet (keine Umweltgifte produziert),
• ... den Menschen, der Wirtschaft, zu jeder Zeit, an jedem Ort, in ausreichender Menge, Impulse bereitstellt.

Impulse, mit denen sich jeder ein humanes, angenehmes und erlebnisreiches Leben einrichten kann.

Die >>Energiemehrwegtechnologie<< mit dem >IVDAGG< kann dies leisten!

Fakt ist: Energie, die von der Schöpfung in Millionen von Jahren in biologischen und chemischen Prozessen mit Hilfe der Sonne und der Gravitation in den Stoffen gespeichert wurde, hat der Mensch in wenigen Jahrzehnten überall dort, wo er seine Schöpferkraft entfalten konnte, in seine Umwelt/Lebensräume, d. h. …
• … in Städte, Orte – Bauwerke, Anlagen,
• in Waren und Produkte,
• in Nutz- und Kulturlandschaften,
• letztendlich auch in sich selbst, in eine steigende Weltbevölkerung

gewandelt. Dabei wurde und wird bis heute in Kauf genommen, dass bei dieser Methode der Energiewandlung die Natur und Umwelt extrem belastet werden; Belastungen, die sich im Erdreich, in den Gewässern und Meeren, in der Atmosphäre und auch den Organismen wieder finden und dem Leben, dem Dasein immer größere Lasten aufbürden: das Überleben auf diesem Planeten wird beharrlich schwieriger. Eine Methode der Energiewandlung, die nicht dazu geeignet ist, ein biologisches, langfristiges Dasein zu gewährleisten.

Fakt ist: Der heutige Weg der Energiewandlung verkürzt dynamisch die Episode des Lebens auf der Erde.

Und nicht nur das: mit dieser Art und Weise der Energiewandlung, driftet die Menschheit – nachweislich – immer weiter in die Abhängigkeit von Energie – mit fatalen Folgen.

Mit der Kernfusion, der Deuterium-Tritium-Reaktion als Energiequelle (siehe Internationaler thermonuklearer Experimentalreaktor ITER in Frankreich) wird die Verkürzung: »die Episode des Lebens auf diesem Planeten« nachweislich ihren Höhepunkt finden; und hier sind nicht in erster Linie die exorbitanten Umweltverschmutzungen und -vergiftungen gemeint, nein, hier ist das bis dato durch Menschenhand beispiellose Absenken des Energieniveaus der Erde gemeint. Ein Energieniveau, von dem das biologische Leben – unser Überleben – schicksalhaft abhängig ist. Wie es einmal auf der Erde aussehen könnte, zeigen die Bilder von der Marsoberfläche.

Die Photovoltaik-, Wasser-, Wind- und Biomassekraftanlagen sind zwar Entwicklungen und Technologien in die richtige Richtung. Jedoch: solange die hier geschöpften Impulse auf einer Einbahnstrasse in Techniken geführt werden, wo sie uns letztendlich für immer verloren gehen, solange wird der stetig steigende Energiehunger der Menschen, so wie er sich heute weltweit darstellt, niemals auf diese Art und Weise befriedigt werden können.

Diese Methode der Energiewandlung ist nicht dazu geeignet, den Erhalt und die Ausweitung von Wohlstand und Lebensqualität für alle Menschen auf der Erde langfristig zu realisieren. Und ebenso nicht dazu geeignet, politische Mehrheiten für ein neues Energiewandelkonzept zu mobilisieren!

Wer sich darauf verlässt, dass die Kernfusion das Energieproblem eines Tages lösen könnte, irrt sich gewaltig!

Es ist ein Naturgesetz: Die Abnahme des Erdenergieniveaus wird die Erzeugung von Impulsen, die heute unser Leben angenehm und erlebnisreich gestalten, immer energieaufwendiger machen.

Hinweis: Mit steigender linearer Erwärmung (Wärme hat das geringste Energieniveau) steigt der Energieaufwand exponentiell, den ich einem Stoff zuführen muss, um daraus einen Impuls zu gewinnen.

Wärme ist eine Prozessgröße, sie tritt nur bei Temperaturunterschieden auf. Wärme dehnt Stoffe/Subtanzen, erhöht die Entropie. Aus der Dehnung entsteht ein Druck, der Druck erzeugt einen Impuls, mit dem Impuls kann z. B. ein Generator angetrieben werden – der dann Strom erzeugt.

Werden die Temperaturunterschiede durch Abnahme des Gesamtenergieniveaus geringer, umso mehr Energie (und dies exponentiell) muss – bei der heutigen Art und Weise der Energiewandelung – aufgebracht werden.

Mit Vergrößerung der Entropie, d. h. mit Zunahme der Erderwärmung, nimmt auch die Gravitationskraft auf der Erde ab. Und was für Wärme gilt, gilt explizit auch für den Druck, denn auch er ist nur eine Prozessgröße, er kann nur bei Druckunterschieden genutzt werden.

Im Klartext heißt das: das Überleben auf diesem Planeten wird – mit Abnahme des Energieniveaus – zwangsläufig immer unlenkbarer und beschwerlicher werden.

Trotz dieser Kenntnisse werden neue thermische Kraftwerke weltweit geplant und gebaut. Allein für den Internationalen thermonuklearen Experimentalreaktor ITER in Frankreich sind 20 Mrd. € Steuergelder aus den beteiligten Ländern vorgesehen.

Wollen die Menschen das wirklich? Ist das wirklich der richtige Weg in die Zukunft?

Energiemehrwegtechnologie ist die Alternative! Energie solange wie möglich im Kreislauf halten.

Die Energiemehrwegtechnologie wandelt keine Stoffe, sie bedient sich der Impulse, die beim Baustoffwechsel und Energiestoffwechsel in der Natur – auf natürlichem Wege – erzeugt werden.

Es ist ein Naturgesetz: Energie befindet sich im (natürlichen) Kreislauf!

Hier wird unterschieden zwischen:

• Wärmeenergie – für Wachstum und Leben, und
• Kinetischer und Strahlungsenergie für die Krafterzeugung.

Alles Existente ist Energie; die Natur ist fortwährend dabei, das Existente zu wandeln. Aus diesem natürlichen Stoffwechsel heraus werden endlos viele Impulse erzeugt. Mit entsprechender Technologie können wir diese für ein humanes und erlebnisreiches Leben nutzen.

Das IVDAGG - in der Energiemehrwegtechnologie - wird jeder Bürgerin und jedem Bürger einen selbstbestimmten Arbeitsplatz schaffen. Einen Arbeitsplatz, der jedem ein Grundeinkommen finanziert.

Energieknappheit, Armut, Glücksgefühle und Zufriedenheit sind Themen, die eng miteinander im Zusammenhang stehen.

Es wird behauptet: „Körperliche Arbeit zu Energie – was soll man nun davon halten (…).“

Fakt ist: Energie, die der Mensch über die Nahrungsaufnahme seinem Körper zuführt, muss er fortwährend in Arbeit umsetzen. Mit dieser Arbeit kann er nicht nur die zum Leben notwendige Nahrung beschaffen, er kann damit auch andere Dinge, wie z. B. Unterkunft, Kleidung und Lebensfreude realisieren.

Jedoch: Obwohl die Energieressourcen der Erde überall in Arbeit gewandelt werden, müssen viele Menschen immer noch in großer Armut leben, müssen Menschen ihre Arbeitskraft wieder länger und öfter in der allgemeinen Wertschöpfungskette einbringen.

Der Grund dafür ist: Ein Großteil unserer heute eingesetzten Arbeitskraft schafft keine Werte mehr, im Gegenteil, sie verbraucht kostbare Ressourcen. Vergleichbar wie im Kriegszustand, wo der Einsatz von Arbeitskraft Werte zerstört.

Die heutige Arbeitswelt und Lebensweisen sind äußerst ineffizient strukturiert.

Fazit: Da im menschlichen Körper nicht nur das Wissen und die Energie für sein Überleben gespeichert sind, braucht es nur die entsprechenden Freiräume, damit der Mensch seine Schöpferkraft und Energie – die in ihm steckt – voll entfalten kann.

Damit er auch die entsprechenden Freiräume bekommt, bedarf es einer Technologie, die die entsprechenden Freiräume schafft. Freiräume, in denen jeder selbst bestimmen kann, wann und wo er seine Energie in Impulse wandelt. Impulse, die gespeichert werden können, und bei Bedarf selbst genutzt und/oder der Wertschöpfungskette zugeführt werden können.

Warum muss man heute im 21. Jahrhundert immer noch 5-6 Mal die Woche ca. 40 Std. und mehr in einer vorgegebenen Zeit eine Arbeitsstelle aufsuchen, um dort seine Energie, seine Impulse abzuliefern – was eine Menge Ressourcen verbraucht?

Warum wird dies nicht auf eine intelligentere Art und Weise organisiert? Auf eine Art und Weise, wo der Mensch selbst nicht mehr anwesend sein muss, um seine Impulse abzuliefern?

Mit Zunahme der Erkenntnisse über die Abläufe in der Natur intensiviert der Mensch seine Schöpferkraft. Er baut sich Maschinen, die wiederum Maschinen bauen können. Maschinen, die Arbeiten schneller und präziser erledigen. Der Mensch bekommt die Arbeit immer mehr von den Maschinen abgenommen.

Aber: Ohne den Maschinen die entsprechende Energie zuzuführen, arbeiten diese auch nicht.

Somit muss der Mensch immer dafür Sorge tragen, dass die Maschinen ihre Energie (ihre Impulse) bekommen.

Wenn das Überleben letztendlich von Impulsen abhängig ist, warum wird der Wert des Geldes dann nicht in Energieeinheiten – in Impulsen – bemessen? Denn Impulse (Energie) bestimmen Wohlstand und Lebensqualität.

Das »IVDAGG« versetzt die Menschen in die Lage, Energie in allen Bereichen, höchst effizient und auf eine selbstbestimmende Art und Weise, zuhause oder an jedem anderen Ort, in Impulse zu wandeln.

IVDAGG steht für: Impuls-, Vakuum-, Druckluftaggregat.

Vakuum und Druckluft sind die Energieträger. Die Funktionsweise des IVDAGG entspricht der natürlichen Energiewandlung im Kreislauf.

Eckhard Bock/IKS Hessen
-------------------------------
NEUE IDEEN FÜR EINE NEUE POLITIK
IKS-Hessen ist offline  
Alt 11.06.2008, 15:14   #315
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Thema Freie Energie:

Viktor Schauberger gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der »freien Energie «
Viktor Schaubergers Entdeckung der Leviationskraft
Zitat:
Viktor Schauberger gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der »freien Energie «. Hierbei handelt es sich um unbekannte Formen der Energiegewinnung, die anders als die herkömmlichen Methoden ohne teure, umweltbelastende Rohstoffe auskommen. Die freie Energie entspringt aus der »Lebenskurve«, der naturrichtigen Massenbewegung.
Nicola Tesla
Nikola Tesla – Wikipedia

Gerät zur Nutzung von Strahlungsenergie (Empfänger für freie Energie)
Nikola Tesla


Alles Lügner und Betrüger? (Freie Energie) Film 5 min.
Alles Lügner und Betrüger? (Freie Energie)


Jetzt werden Sie bestimmt und auch berechtigterweise fragen:
„Ja warum werden denn Technologien, die dem Menschen tatsächlich das Paradies auf Erden ermöglichen könnten, von den Menschen vorsätzlich fern gehalten?“
An die endgültige Antwort auf diese Frage müssen Sie sich noch gedulden...

morph
 
Alt 11.06.2008, 17:22   #316
mayk1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Mainz
Beiträge: 1
mayk1
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Zitat von Hartzer Knaller Beitrag anzeigen
"Eine ökonomisch logische, Gesellschaftspolitisch gerechte, und eine wirtschaftliche – für den freien Markt – faire Lösung."

Modelle für dieses Grundkonzept gibt es reichlich.
Nur wie umsetzen?
Arbeit an der Basis (Kindererziehung, örtliche Gruppen bis hin zu internat. Verbunden u.s.w.), friedlich oder weniger friedlich?

Alles zig mal versucht und lange genug verprobt worden.

Die Gegner haben eine hochgerüstete Macht, massenweise Geld, die Intelligenz und das Wissen, die Verwirklichung dieser Modelle zu verhindern.
Daran werden auch sich ständig wiederholende Verweise auf die friedliche Revoltion von 1989 und andere Beispiele aus der Historie nichts ändern.
Ebenso wie diese Höhepunkte in der menschl. Entwicklung selbst, nur kurze Augenblicke der Hoffnung waren.

Wenn ich rational denkend keine Chance auf grundlegende Veränderung sehe, ist das nicht gerade motivierend.
Dennoch bin ich gut dabei.
Schon ziemlich verrückt.
So sind sie wohl, die Menschen.

Nun, der Beitrag ist richtig und wichtig... Doch WIR als Volk, oder als Betroffene sind es doch, die dies mit sich machen lassen...
Wenn niemand aufsteht, wenn niemand widerspricht, wenn niemand kämpft, wenn niemand Solidarität übt, wenn niemand hilft ja dann können sie mit uns machen was sie wollen.

ABER WENN NICHT...???

Dann rollen Köpfe, dann denken sie um, weil sie müssen, NUR SO ändern wir etwas....

KEINE ANGST LEUTE, sterben müssen wir allem einmal....
mayk1 ist offline  
Alt 11.06.2008, 21:00   #317
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Ich habe mir den ganzen Thread mal oberflächlich zu Gemüte geführt.

Teilweise versteh ich die Dinge, teilweise nicht.

Letztendlich klingt das für mich alles ein bisschen nach Gehirnwäsche... wobei ich diese Aussage jetzt gar nicht mal begründen könnte.

Warscheinlich bin ich zu blond, um das zu verstehen.

Das mal nur so als Kommentar dazu von mir unbescheidener kleinen Bürgerin.
 
Alt 11.06.2008, 21:26   #318
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Zitat von ashna Beitrag anzeigen
Ich habe mir den ganzen Thread mal oberflächlich zu Gemüte geführt.

Warscheinlich bin ich zu blond, um das zu verstehen.

Das mal nur so als Kommentar dazu von mir unbescheidener kleinen Bürgerin.
Wohl kaum zu Blond!
Du hast die Antwort selbst gegeben. OBERFLÄCHLICH.
So ist nachhaltig nichts zu erreichen. Man muss schon etwas Zeit mitbringen, da man hier gegen vorgefertigte Meinungen ankämpfen muss.

Mir ging es anfangs mit Eckhard so wie Dir.
Doch wenn man beginnt zu verstehen, dann hat die "Gehirnwäsche" funktioniert. Du schmeißt doch auch die schmutzige Kleidung in die Wäsche zum reinigen, oder?

Das war ein ernsthafter Spass ;)

Liebe Grüße
und nimm Dir mal ein bissi Zeit
morph
 
Alt 11.06.2008, 23:00   #319
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Ei ja, die liebe Zeit, davon hab ich zu wenig, muss mich doch bewerben.

Ne mal im Ernst, ist wirklich schwere Kost. Und ja, manches klingt plausibel. Wiederum muss ich sagen, dass mein ganzes Leben auf Gehirnwäsche aufbaut... ich komme aus dem Osten.

Ha, jetzt hab ich mich geoutet... als dummer nichts wissender Ossi.

Wenn ich mal die Muse hab, werde ich mir noch mal alles mit Ruhe durchlesen.
 
Alt 12.06.2008, 11:58   #320
Sam01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: ich wohn´nicht mehr - ich lebe schon
Beiträge: 115
Sam01
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Hallo @all !

IKS: Jeder neue Erdenbürger ist – aus naturwissenschaftlicher Sicht – auch eine neue Energiequelle. Der Mensch ist ein Perpetuum mobile 2. Art.

also für mich lesen sich einige Stellen doch sehr so, als wollte man uns Menschen ebenfalls als letzte menschliche Energiequelle verwerten - anstatt wie bisher einfach nur so sinnlos zu verbuddeln . . .

Der Begriff: "eine Leiche im Keller" zu haben, bekommt eine ganz neue Bedeutung:

. . . is ja nur für den eigenen Gasverbrauch - und für was anderes hat Oma eh nicht mehr getaugt, jetzt wo sie gestorben ist.

Und die Leiche im Kofferraum gehört zur Gasanlage "ReserveOpa"

hoffe doch sehr, dass das nur an meinem mangelden Intellekt liegt und imgrunde gaanz anders gemeint ist.

Gruß Sam

Sam01 ist offline  
Alt 12.06.2008, 12:27   #321
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!


[quote]
Der Begriff: "eine Leiche im Keller" zu haben, bekommt eine ganz neue Bedeutung:

. . . is ja nur für den eigenen Gasverbrauch - und für was anderes hat Oma eh nicht mehr getaugt, jetzt wo sie gestorben ist.[quote]

dann braucht es keinen Friedhof mehr.
Was passiert mit dem Stück Land? =Ironie

 
Alt 12.06.2008, 13:34   #322
Sam01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: ich wohn´nicht mehr - ich lebe schon
Beiträge: 115
Sam01
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Nee, ashna

Die Gräber werden nur mit Gasanschlüssen versehen (unterirdisch) . . . für die ewig Gestrigen die einfach nicht anders können und weiterhin auf eine altmodische Verbuddelung bestehen wo sie dann sonntags Blumen hin bringen und ihr Herz ausschütten können.

Das heißt aber noch lange nicht, dass sie sich damit der Weiterverwertung ihrer sterblichen Überreste zum Wohle und Nutzen der Hinterbliebenen entziehen können -

würde denen so passen - aber doch nicht in Deutschland !


Mit den durch Verwsesung entstehenden Gasen wird Licht- und Sprenkler - Anlage des Gemeindegrundstücks (Friedhof) betrieben.
Wird man ja wohl noch von verblichenen Gemeindemitgliedern erwarten dürfen – oder ?

Wollen doch hier mal nicht sentimental werden

Sam
Sam01 ist offline  
Alt 14.06.2008, 12:27   #323
IKS-Hessen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 331
IKS-Hessen
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Deutschland am Rande der Depression

Der ARD-DeutschlandTrend im Juni zeigt die Bundesbürger im Stimmungstief: Jeder Zweite fürchtet den wirtschaftlichen Abstieg, jeder Dritte hat große Finanzsorgen - und das Vertrauen in die Demokratie schwindet. Union und SPD sinken in der Folge auf ein Rekordtief.

Von Jörg Schönenborn, WDR:

„Es ist ein ziemlich düsteres Bild, das der ARD-DeutschlandTrend Anfang Juni von der Stimmung der Deutschen zeichnet. Und das hat zunächst einmal sehr wenig zu tun mit dem Zustand der politischen Parteien oder dem Ansehen der Bundesregierung. Nichts drückt mehr auf die Stimmung als ständig steigende Preise, Löhne und Renten, die da nicht mithalten können, und die Sorge um das eigene Portemonnaie. Und die Hoffnung, dass die Politik daran etwas zu ändern vermag, ist äußerst gering.

Jeder Dritte mit großen finanziellen Sorgen

32 Prozent sagen, ihre persönliche finanzielle Situation mache ihnen "große Sorge"!

Diesen Satz muss man zweimal lesen, um seine Tragweite zu verstehen: Jeder Dritte gibt in einer Telefonumfrage offen zu, dass seine Finanzlage prekär ist!“


@mayk1: „… Doch WIR als Volk, oder als Betroffene sind es doch, die dies mit sich machen lassen...
Wenn niemand aufsteht, wenn niemand widerspricht, wenn niemand kämpft, wenn niemand Solidarität übt, wenn niemand hilft ja dann können sie mit uns machen was sie wollen.“


IKS: Eine große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger würde lieber heute als morgen aufstehen und dem Spuk ein Ende bereiten, um etwas Neues zu beginnen. Aber ohne eine greifbare mehrheitsfähige Alternative vor Augen zu haben, wird keiner seine Vier Buchstaben bewegen.

Wenn jedoch den Menschen eine klare und nachvollziehbare Alternative zu den heutigen Wirtschafts- und Lebensabläufen vor Augen geführt wird, …
  • … die folgerichtig und konsequent,
  • … die mathematisch und wirtschaftlich,
  • … naturwissenschaftlich und ethisch,
allen Angriffen standhalten kann, wird bzw. kann eine große Solidarität aufkommen.

Solange dies nicht der Fall ist, sehen die Menschen nur zwei Möglichkeiten ihren Frust mitzuteilen: sie boykottieren die Wahlen oder drücken ihren Protest durch Wahl einer extrem linken bzw. rechten Partei aus. Beides wird die Situation nicht verbessern, im Gegenteil, die Situation wird sich zuspitzen. Warum?
Weil keine der Parteien - auch nicht „die Linken“ - die Probleme von ihrer Kausalität her angehen! Den Reichen nehmen und den Armen geben, hat noch nie funktioniert.

Ein Grundeinkommen welches jeder Bürgerin und jedem Bürger nachhaltig Wohlstand, Gesundheit und Lebensfreude sicherstellen soll, muss folgerichtig und konsequent, aus …
  • … mathematischer und wirtschaftlicher Sicht,
  • … naturwissenschaftlicher und ethischer Sicht,
allen Angriffen standhalten können.

Wohlstand, ein Grundeinkommen, Gesundheit und Lebensfreude, stehen im engen Zusammenhang mit einer effizienten und fortwährenden umwelt- und naturfreundlichen Energiewandlung.

Ohne verfügbare und bezahlbare Energieträger, wird ein Grundeinkommen, das nachhaltig Wohlstand und Lebensfreude für alle bringen soll, ein Traum bleiben.

Energie und Verkehr siehe IKS --- Ideen- und Konzeptschmiede

Eckhard Bock / IKS Hessen
-------------------------------------
NEUE IDEEN FÜR EINE NEUE POLITIK
IKS-Hessen ist offline  
Alt 14.06.2008, 14:28   #324
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Jo, dann lass uns doch dieses Energieproblem angehen. Ironie aus.

Jetzt kommen die Gründe, warum das bGe doch nicht so einfach zu lösen ist.

Heute Energie, und morgen?
 
Alt 14.06.2008, 15:41   #325
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutschland führt eine Scheindiskussion!

Zitat:
Jeder Dritte mit großen finanziellen Sorgen
In Amerika kann sich schon fast die Hälfte kein Essen mehr kaufen und das wird auch bald hier so sein.
Studie: 40 Prozent der New Yorker mangelt es an Geld fürs Esse


Studie: 40 Prozent der New Yorker mangelt es an Geld fürs Essen - swissinfo
Merkur ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
deutschland, fuehrt, führt, scheindiskussion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz IV führt in Obdachlosigkeit HartzDieter Archiv - News Diskussionen Tagespresse 62 30.06.2011 14:39
Heizkostenumfrage in Wuppertal führt zu Erfolg wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 03.08.2008 15:55
EU-Reformvertrag führt Todesstrafe ein Borgi Archiv - News Diskussionen Tagespresse 63 01.07.2008 07:51
Polen - Deutschland 08.06.2008; Deutschland gewinnt 2:0 Martin Behrsing Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 17 09.06.2008 15:46
LEBENSHILFE führt Musterklagen Martin Behrsing Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 1 21.08.2006 15:41


Es ist jetzt 11:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland