Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bedingungsloses Grundeinkommen

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2015, 20:36   #501
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

... und wer Grundeinkommen will kann sich ja mal schlau machen. In Berlin gibt es BGE - Verlosungen, evtl. auch Crowdfunding-Aktionen dafür mal im Netz danach suchen oder auf der homepage hier

https://www.mein-grundeinkommen.de/#/blog

__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 09.10.2015, 14:09   #502
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Onvoorwaardelijk Basisinkomen - Ralph Boes over de basisbegrippen - YouTube Subtitler

__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 10.10.2015, 10:02   #503
Albertt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.902
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
... und wer Grundeinkommen will kann sich ja mal schlau machen. In Berlin gibt es BGE - Verlosungen, evtl. auch Crowdfunding-Aktionen dafür mal im Netz danach suchen oder auf der homepage hier

https://www.mein-grundeinkommen.de/#/blog

Ich traue dem ganzen nicht. Wer kontrolliert, was er mit dem Geld wirklich macht? Er sagt, er zahlt sich selbst ein BGE aus. Dieses dann wohl bis zum Ende seiner Tage. Komisch, oder? Es sind immer einzelne, die eine Idee haben und dann kontrollfrei von Ihrer Idee profitieren. Evident auffällig ist auch immer, dass all die, die eine Idee haben und davon profitieren, auch immer rhetorisch sehr gut unterwegs sind.
https://www.elo-forum.org/grundeinko...ngenommen.html
Albertt ist gerade online  
Alt 10.10.2015, 15:03   #504
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Wie kann man angesichts der aktuellen Lage, mit Hunderttausenden Flüchtlingen, auch nur noch einen Gedanken an ein BGE verschwenden ?
Das ist jetzt noch mehr denn je eine Utopie !
Don Vittorio ist offline  
Alt 10.10.2015, 15:31   #505
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
...
BGE würde auch Entlastung und Ent-Kostung bringen, was ggf. Kriminalität betrifft usw. was Bildung und Ausbildungen betrifft usw.

Was die Entlastung in Sachen Bildung betrifft, stimme ich dem ausdrücklch zu: grade Heranwachsende aus bildungsfernen Gesellschafts-Schichten werde sich - in etwa so - sagen: "Ey super, ich muss keine Ausbildung mehr machen und arbeiten gehen, kann nach 8 Jahre die Schule verlassen und nur noch Party machen."

Mit Ent-Kostung/Entlastung und Ent-Kriminalisierung hat das freilich wenig zu tun. Das Gegegeteil wird eintreten.
Danton64 ist offline  
Alt 10.10.2015, 15:49   #506
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Daraus:

Zitat:
..Aber warum noch arbeiten, wenn eine vierköpfige Familie vom Staat 4000 Euro oder mehr netto geschenkt bekommt? Da muss der Job schon verdammt viel Spaß machen, um nicht sofort zu kündigen.
Exakt auf den Punkt gebracht.

BGE und offene Grenzen; wie das ja von so einigen gefordert wird, würde den gesellschaftliche Super-Gau ergeben. Da braucht man nicht mal auf die aktuellen Entwicklungen (Flüchtlingskrise) zu schauen.
Danton64 ist offline  
Alt 10.10.2015, 17:37   #507
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

@ albertt: du könntest dich ja mal mit Diana Aman, einer Unterstützerin von Boes in Verbindung setzen. - auf fb sucht sie ein Tandem fürs Grundeinkommen gewinnen. Verstehe ich auch noch nicht, warum es überhaupt ein Tandem braucht, also eine zweite Person.

Oder gibt es sonstige Kontaktdaten auf der website der Aktion selbst um mal was zu erfragen?

Danke für den Hinweis / deinen Thread. Bisher fehlt mir auch noch ein guter Überblick über die Aktion "Grundeinkommen gewinnen". Hatte auch noch nicht so die Lust, mich durch die site durchzulesen.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 12.10.2015, 09:57   #508
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

@Don Vittorio: in Bezug auf die Flüchtlinge muss man das Grundeinkommen eben neu betrachten und bedenken.

Gibt auch schone einige, die das tun - und da lese / höre ich mich auch gerade noch in Einiges ein sowie ich ein Minütchen dafür finde , wie das hier z.B.

23. September 2015 ? Flüchtlinge und Grundeinkommen | Grundeinkommen München

Das Grundeinkommen würde wohl eine insgesamte wirtschaftliche Veränderung und neue Sortierung mit sich bringen (müssen).
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 12.10.2015, 13:44   #509
Wolpertinger 1
 
Registriert seit: 21.06.2015
Ort: Im Gottesgarten
Beiträge: 457
Wolpertinger 1 Wolpertinger 1
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen

Das Grundeinkommen würde wohl eine insgesamte wirtschaftliche Veränderung und neue Sortierung mit sich bringen (müssen).
Schon allein aus der Sicht der Höhe,über die sich hier immer noch keiner äußern will.

Allso Freiwillige Vor!!!
Wolpertinger 1 ist offline  
Alt 13.10.2015, 14:24   #510
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

hilft das weiter?

http://www.archiv-grundeinkommen.de/...stract-V-2.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=Z8p0H8RvkBw
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 13.10.2015, 14:44   #511
Wolpertinger 1
 
Registriert seit: 21.06.2015
Ort: Im Gottesgarten
Beiträge: 457
Wolpertinger 1 Wolpertinger 1
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
hilft das weiter?
Nicht wirklich,reichen 1000 € ?
Und was ist davon selbst zu Zahlen?
Wolpertinger 1 ist offline  
Alt 14.10.2015, 11:50   #512
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
@Don Vittorio: in Bezug auf die Flüchtlinge muss man das Grundeinkommen eben neu betrachten und bedenken.

...
Nein muss man nicht: das o.a. Beispiel im letzte Ansatz des hier im thread zitierten SZ-Textes - inkl. der hier noch unbeantworteten Frage - zeigt das ganz deutlich.

Wie sehr würdest du denn selbst noch die Notwendigkeit für dich sehen, zum Einkommen beizutragen bei sagen wir 1500,-- Euro/Monat? Oder wenn du Ehepartner und 1 Kind hättest und so auf 3000 Netto kommst?

Ehrliche Antwort erbeten.


(Der derzeitige, anhaltende !, Flüchkltlingsstrom macht nur überdeutlich wie absurd das BGE würde).
Danton64 ist offline  
Alt 14.10.2015, 12:52   #513
Einhohrn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.10.2015
Beiträge: 36
Einhohrn
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Danton64, du beschreibst hier das größte Missverständnis des BGE, denn sehr viele Menschen würden z. B. weniger arbeiten wollen, andere wollen lieber in ganz anderen Bereichen Arbeiten als bisher und wieder andere Menschen würden ihre Lebensplanung umstellen und spätestens dann, wenn nachgefragte Güter knapp werden, dann stimmt auch der Lohn für diese Güter wieder und damit auch die Nachfrage nach Arbeit!

Wir produzieren heute viel zu viel und die Produkte gehen viel zu schnell kaputt, damit die Industrie weiter produzieren kann - google mal "geplante Obsoleszenz".

Das Problem am heutigem Geldsystem ist es, dass seit dem Jahr 1999/2000, die Summe aller Kapitalerträge höher ist, als die Summe aller Erwerbs- und Unternehmereinkommen und da sind die Winterkorns schon mit drin - dass ist das Problem unserer Tage und daher empfehle ich einen Blick auf die tatsächlichen Nutznießer des derzeitigen Systems, der uns in Kriege zwingt und uns seit hunderten von Jahren permanent betrügt.

Zitat:
"Harvey Friedman"

Eine halbe Million Zugriffe in nur 3 Monaten, zwei Dutzend Gerichtsklagen, Beugehaft, filmreife Verfolgungsjagden, Rufmord und Stalking. Harvey Friedman wurde zum gefährlichsten Aufdecker für den „BanXter Club“ Und er gibt einen Ausblick auf einen explosiven Herbst. Harvey kündigte es an:„Bankster! Eure Zeit läuft jetzt ab!

Er lässt erahnen, warum der Countdown für den größten Betrug der Republik immer schneller wird. https://www.youtube.com/watch?v=GfXNT89Sm3Q
P. S. Der geniale Mann, ist seit Juli 2015 in Haft, bitte diese Petition unterzeichnen, vielen Dank. https://www.change.org/p/an-die-%C3%...fb_ref=Default
Einhohrn ist offline  
Alt 14.10.2015, 20:55   #514
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Idee AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

die Seite wird hier vermutlich nicht aktualisiert, Stand müsste 2012 sein, denn sonst würde drin stehen, dass die Niederlande das BGE testen will erst Utricht und dann Maastricht wenn ich mich recht entsinne .. es gab also auch für die Niederlande einen praktischen Fortschritt, obwohl es laut der Seite angeblich schon seit den 70er Jahren diskutiert wird??

Müsst ihr mal lesen. Brasilien hätte das BGE schon längst...Alaska ist dran oder hat es zum Teil..

Über uns

Zitat:
Brasilien ist das erste Land weltweit, das ein Gesetz zum Grundeinkommen verabschiedet hat. Dieses Gesetz (Nr. 10.835/2004) wurde von der brasilianischen Regierung 2003 verabschiedet und vom Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva am 8. Januar 2004 in Kraft gesetzt. Es etabliert das Recht eines Bürgers auf ein Grundeinkommen, das nach und nach umgesetzt werden wird.

Bei Alaska sehe ich auch gerade, dass die Einwohner am Gewinn des Rohölgewinns sind - hier wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Alaska

Zitat:

Die Quelle des Reichtums stellen die Ölvorkommen Alaskas dar, die rund 85
Prozent der staatlichen Einnahmen ausmachen. Einmalig in den USA ist dabei der
Alaska Permanent Fund, der die Einnahmen des
Ölgeschäfts verwaltet und den jährlichen Gewinn zu gleich großen Teilen unter
die Bewohner Alaskas verteilt. So erhielt jeder Bewohner Alaskas 2011
zusätzliche Einkünfte aus dem Fonds in Höhe von rund USD 1170.
cool :O

Häni in der Schweiz:

Zitat:

"Sprechen Sie's ruhig aus!", sagt Kovce, ein junger Journalist aus
Deutschland, "es gibt Drecksarbeit, und dafür brauchen wir dreckige Menschen.
Sie und ich wollen diese Arbeit nicht machen, aber wir wollen, dass sie jemand
tut." Genau das sei der Denkfehler, argumentiert Kovce. "Wenn wir uns alle so
einig sind, dass wir diese Jobs
brauchen, dann müssen wir sie anders bezahlen
und wertschätzen," Kovce glaubt: Die 2500 Franken,
die in der Schweiz als Grundeinkommen angenommen
werden - im Gesetzestext ist noch keine Summe festgehalten -, würden die
Menschen frei machen, nur noch der Arbeit nachzugehen, die sie machen
wollen.
Von Kohvce, ihr erinnert euch - sicher seid ihr akribisch im Bilde über die chronologisch dokumentierten Ereignisse in der website wir-sind-boes.de - und deshalb wisst ihr, dass Kohvce ein Interview beim Deutschlandfunk-Radio gegeben hat, da kann man ja mal noch reinhören.


Zitat:

Die 20 Zuhörer an diesem Donnerstag sind noch
nicht ganz überzeugt. "Wer backt die Brötchen, wer putzt die Toiletten, wer
schuftet auf der Baustelle?" - diese Fragen stellen die Zuhörer, meist schon im
Pensionsalter, vorsichtig und verklausuliert.
Es geht um eine zivilisatorische
Idee, da kann man doch nicht einfach sagen: Ich mache mir Sorgen, dass die
öffentlichen Toiletten nicht mehr sauber sind . . .
Grundeinkommen in der Schweiz - Wirtschaft - Süddeutsche.de

Buchtipp bei ggf. Interesse: "Was fehlt, wenn schon alles da ist"
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 14.10.2015, 21:26   #515
Wolpertinger 1
 
Registriert seit: 21.06.2015
Ort: Im Gottesgarten
Beiträge: 457
Wolpertinger 1 Wolpertinger 1
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen

Müsst ihr mal lesen. Brasilien hätte das BGE schon längst...
Bedingungsloses Grundeinkommen ist anders.
Wolpertinger 1 ist offline  
Alt 14.10.2015, 21:32   #516
Einhohrn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.10.2015
Beiträge: 36
Einhohrn
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist locker finanzierbar, aber nicht mit diesem US-Zentrischem Schuldgeldsystem dass exponentiell dafür sorgt, dass die meisten Einkommen, Leistungslos von fleißig nach reich transferiert werden ohne dabei eine echte Gegenleistung für die tatsächlichen "produktiven Arbeiter" entsprechend zu generieren; die Lohnquote ist hier nur ein geringer Bestandteil, interessant wird es erst, wenn man die globalen Geldströme betrachtet und dann ist ganz eindeutig klar, dass der Bankensektor und nur der Bankensektor mit der Finanzindustrie mehr Geld kostet, als es an Löhnen, Unternehmereinkommen, Renten und Sozialleistungen zusammen genommen gibt und genau daran krankt unser heutiges System, denn Geld kann nicht arbeiten, es wird uns nur suggeriert.

Außerdem werden in Europa und der Welt, ertappte Steuerhinterzieher bzw. -Vermeider, die jenseits der Uli Hoeneß Grenze liegen, nicht einmal angeklagt, geschweige denn, strafrechtlich verfolgt, wie es sich eigentlich gehören müsste und statt dessen, wird nun gegen die Journalisten ermittelt, die diesen Fall aufgedeckt haben und ich finde, irrer geht es nicht mehr - der Bankensektor mit seinen Aggregaten wie der Fahrzeugindustrie, der Lügenpresse, den Energiekonzernen und z. B. der Pharmaindustrie, entzieht uns seit Jahrhunderten unseren "breiten Wohlstand" und treibt uns in Kriege, die der Bankensektor braucht, um immer gefräßiger die Menschen auszunehmen.

Wenn eine ganze Generation verschuldet sein soll, dann fragt sich nur bei wem!

Und hier super interessante 7 Minuten Aufklärung zum Thema und ich frage mich, warum wir nicht unsere 3 Millionen Arbeitslosen, zusammen mit den 6 Millionen Hartz IV Empfänger einmal zu Hilfssteuerprüfern ernennen sollten, um einen genauen Überblick, über die Pay Rolls zu erhalten - die knapp 0,6 Mio. Luxemburger, würde garantiert keine einzelnen Deutschen Steuerprüfer mehr des Landes verweisen wie noch in 2014 geschehen! https://www.youtube.com/watch?v=Z2Z_BnIKbIo
Einhohrn ist offline  
Alt 15.10.2015, 00:05   #517
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Verderb ihr doch nicht den Spaß.
Don Vittorio ist offline  
Alt 15.10.2015, 07:06   #518
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

streift das Thema nicht ganz, aber in Teilen, Buch-Tipp:

"Hartz IV - ich bin o.k.! von Bächer.

Wie Leute, die keinen sv-pflichtigen Arbeitsplatz finden aber dennoch arbeiten und der Gesellschaft nützlich sind
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 15.10.2015, 12:27   #519
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
..
Wie Leute, die keinen sv-pflichtigen Arbeitsplatz finden aber dennoch arbeiten und der Gesellschaft nützlich sind
Wenn Tätigkeiten für die Gesellschaft tatsächlich nützlich sind, dann sollen Sie eben bezahlt werden und sozialverischerungspflichtige !! Beschäftigung sein. Damit auch natürlich auch verküpft die Verbindlchkeit und Verlässlichkeit sie auszüben.

Was wohl u.a. ! nicht im Sinne der Gerechtigkeit sein kann, ist die Pflicht der einen, um die Beliebigkeit und Freiheit der anderen zu garantieren.

Ich fände es realistscher, gesellschaftlich durchsetztbarer und schneller lokal, "national", letztlich auch glob, oganisierbarer- sinnvolle und notwendige Arbeit und das daraus generierte Einkommen fairer - das heißt auf alle Erwerbsfähigen (und den "anderen") zu verteilen.

Das brächte - vom Gerechtigskeitsspekt abgesehen - schon eine Menge mehr an Lebensqualität.Vielleicht hätte selbst ich noch die Chance, das mitzuerleben.

Letzers in Bezug auf das BGE, selbst wenn man extrem optimistsich ist, dass es kommt, werde ich sicherlich nicht.
Danton64 ist offline  
Alt 15.10.2015, 12:51   #520
Einhohrn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.10.2015
Beiträge: 36
Einhohrn
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Das Problem heute, ist dass die Entlohnung von Tätigkeiten immer weniger mit der tatsächlichen Wertschöpfung zu tun hat. Winterkorn ist da ein aktuelles Beispiel für, hat der tatsächlich über 200 Mal so viel geleistet wie ein durchschnittlicher VW Mitarbeiter? Die wichtigste Tätigkeit auf Erden, die Kindererziehung z. B. wir ganz schlecht bis gar nicht entlohnt obwohl sie ganz elementar, auch für künftige Generationen ist. Warum verdienen Geschäftsführer städtischer Unternehmen wie Müllabfuhr, Stadtwerke usw. mehr - ja teilweise 10 Mal mehr als ihre Bürgermeister? Unser System stinkt gewaltig und bedarf der dringenden Erneuerung.
Einhohrn ist offline  
Alt 15.10.2015, 12:58   #521
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Einhohrn Beitrag anzeigen
Das Problem heute, ist dass die Entlohnung von Tätigkeiten immer weniger mit der tatsächlichen Wertschöpfung zu tun hat,
...
Unser System stinkt gewaltig und bedarf der dringenden Erneuerung.

Volle Zustimmung, da bin ich ganz bei dir!
Danton64 ist offline  
Alt 15.10.2015, 13:13   #522
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

@Einhorn: :dank:

Ich hoffe, die vielen engagierten Ehrenamtlichen erhalten ihre angemessene sozivalversicherungspflichtige Bezahlung
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 15.10.2015, 13:40   #523
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
...
Ich hoffe, die vielen engagierten Ehrenamtlichen erhalten ihre angemessene sozivalversicherungspflichtige Bezahlung
Nein, die erhalten Sie eben NICHT. Ich war selbst jahrelang in einem Sportverien ehrenamtlich - das heißt in De ja überwiegend kostenlos - tätig. (nur zum Schluss gab es umgerechnet ca. 1 Euro und ebbes/std.).

Ich bin mittelweile klar gegen dieses Verständnis von Ehrenamt. Wenn man auf diese Tätigkeiten nicht verzichten kann und /oder will, soll man sie auch geldmäßig honorieren. Steueren und Abgaben drauf ( und im Rahmen dessen was die - grade für die kleinen und mittleren Einkommen der Beschätigten erheblich zu verbessernden Abgaben- und Steuergesetzgebung insgesamt vorsieht).

Dann wird eben dieses Ehrenamt zu einer ganz normelen SV-pflichtigen Tätigkeit. Mit Arbeitsvertrag und allem drum und dran.

Genau das wollen der Staat und die Nutznießer des Ehrenamtes nicht, weil Arbeiten für umme ist ieben mmer super günstig... .

Und genau damit muss Schluss sein!
Danton64 ist offline  
Alt 15.10.2015, 14:27   #524
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.686
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

ich hörte munkeln, dass manche, Arbeit entweder nicht bezahlen können oder wollen aber vielleicht ändert sich das ja mal noch ;)

Manche müssen hier jetzt ganz, ganz stark und tapfer sein

"Es ist sozial Arbeit abzuschaffen"

Philip Kovce: ?Es ist sozial, Arbeit abzuschaffen.? | vorwärts
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 15.10.2015, 14:44   #525
Einhohrn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.10.2015
Beiträge: 36
Einhohrn
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Diejenigen, die am wenigsten für die Gesellschaft leisten, die werden am besten bezahlt, haben die höchsten Vermögen und das bisschen was von denen als "Spenden" kommen, ist genau kalkuliert im Sinne von Marketing. Bis vor 3 Jahren dachte ich z. B. noch, dass z. B. die Gebrüder Albrecht (Aldi), ein großes Interesse daran hätten, dass es den "Kleinen Menschen" gut geht, damit sie entsprechend partizipieren können aber das wünschen die sich nicht mal ansatzweise den deren Credo lautet: "Je schlechter es den Menschen geht desto besser ist es für Aldi".

Oder nehmen wir den Bertelsmann-Konzern, der ist für mich ein glasklarer Beweis, dass wir eher von denen als von der Bundesregierung regiert werden und was die z. B. an Schulen mit unseren Kindern machen, halte ich für äußerst bedenklich, denn der Konzern spendet immer wieder mal kleine Beträge in Form von Schulunterlagen usw. und da die auch die meisten Schulbücher in Deutschland drucken und damit ihren neoliberalen Maximalschwachsinn unter unser Jungvolk zu bringen, wird mir übel, wie perfide die unsere Kinder versauen.

Außerdem vermeiden Konzerne Steuern im aberwitzigem Ausmaß und so kann von "Sozialer Marktwirtschaft" keine Rede mehr sein, wir leben in einer "Asozialen Machtwirtschaft" und unsere Politikdarsteller, sollten Gagen anstatt Diäten erhalten, denn mehr als Kasperletheater spielen, dürfen die gar nicht, siehe hier in 12 Sekunden: https://www.youtube.com/watch?v=0OO-tarb3pU
:
Einhohrn ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alternative, bedingungsloses, grundeinkommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht? Martin Behrsing ...Grundeinkommen 37 16.03.2011 14:19
Parteien - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ... Marcel ...Grundeinkommen 1 24.12.2010 16:45
Bedingungsloses Grundeinkommen heute bereits finanzierbar athene ...Grundeinkommen 19 23.03.2007 00:28
Finanzierungsmodelle für ein Bedingungsloses Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 06.01.2007 05:35
Neue Argumente für ein bedingungsloses Grundeinkommen Groucho ...Grundeinkommen 3 11.07.2006 13:23


Es ist jetzt 22:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland