QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Bedingungsloses Grundeinkommen

...Grundeinkommen

Alles zum Grundeinkommen


Bedingungsloses Grundeinkommen

...Grundeinkommen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2015, 10:27   #476
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ergänzung der Auflistung, was ein BGE an Vorteile bringen könnte

entspannter in den Ruhestand könnte auch entspannter für die Pflegenden und Pfleger, innen werden vielleicht könnte man auch eine Entlastung in den Altenheimen herbeiführen

BGE = mehr Zeit um für Angehörige zu sorgen, der Geld-Druck für die eigene Existenz könnte gemildert werden auch das entlastet hier wiederum die Sozial- und Pflegekassen meiner Vorstellung nach

Viele behalten älter werdende Angehörige weniger daheim, weil keine Zeit ist, Druck (Arbeitsalltag, Kinderbetreuung ..) anderweitig besteht ...Unterbringung Alten- Pflegeheim lassen Kosten entstehen.

Kinder könnten besser betreut und versorgt werden, es könnte sein, dass weniger Stress besteht

Mehr wollen ist allerdings etwas, dass dem Menschen innewohnt und könnte vor einem BGE nicht halt machen, da geht es auch nur um die Basis-Abdeckung von Grundbedürfnissen

und Gerald Hüther weiß: wer glücklich ist, der kauft nicht

https://www.youtube.com/watch?v=b-zV8aGDCTE

Evtl. kann eine Konsum-Entspannung eintreten, aber die Sorge könnte darin bestehen, dass die Wirtschaft ins Stocken kommt

mit BGE hätte man aber auch Zeit, bummeln gehen zu können???

@albertt: Zustimmung Versager-Produktion - man könnte von einer nationalen Gehirnwäsche sprechen - die wird in anderen Ländern aber vermutlich auch bestehen

@joachbilch: arbeiten kannst ja auch - die Arbeit wird einem doch nicht weggenommen - Arbeitsbedarf wird es auch immer geben - bis Roboter halt irgendwann alles übernommen haben, Staubsauger und Rasenmäher roboter sind ja nun auch shcon im Kleinen im Einsatz :)

Und mehr als 1000 Euro Grundeinkommen werden auch viele weiterhin haben wollen.
Aber die Basis wäre mal abgedeckt und das Existenzdamokles.

BGE ist Abdeckung Grundbedarf und dass man nicht auf der Straße landet ohne Grundabsicherung und trotzdem gleichzeitig nicht den abartigen JC-Terror mitmachen braucht - sondern aus freien Stücken wieder Arbeit aufnehmen kann - wer kann und mag
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 09.06.2015, 12:44   #477
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

ab 55:00 geht es Popp auch um das BGE

https://www.youtube.com/watch?v=qfy2rhC0CBk

und er hält es für machbar

am besten das ganze Video über die angebliche Verschuldung die wir hätten ansehen. Ich finde es sehr informativ.

Und: viele Millionäre (Umverteilung von fleißig nach reich!) arbeiten auch nicht - geht es ihnen schlecht damit? Vielen nicht, denke ich.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 10.06.2015, 11:21   #478
Danton64
 
Benutzerbild von Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Standard AW: Armutsforscher Butterwegge gegen BGE der BAG der LINKENG

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Der Arbeitsfetischist Prof. Butterwegge ist ein gefährlicher Demagoge und Handlanger kapitalistischer Verwertungslogik, das alles wird "sozial" verschleiert über seinen unermüdlichen Einsatz für einen lächerlichen Mindestlohn, sklavenhalterische Vollbeschäftigung und eine totalitäre Staatsbürokratie.


Wenn solche Reaktionäre wie Butterwegge, die propagieren, dass Lohnsklaverei der höchste Lebenssinn auf Erden sei und einen Menschen definiere, etwas zu sagen hätten, ja dann hätten wir hier bald wieder Arbeitslager wie im Dritten Reich oder der DDR.

Arbeit macht frei!
Erstaunlich, dass einer, der das Logo der LINKEN als Avatar hat, solche hetzerischen Kommentare über jemanden gibt, der noch vor 3 Jahren als einer der heißen Gegen-Kandidaten zu Gauk gehandelt wurde.

Aber der LINKEN ist eben auch nicht wirklich alles rot, was im Intermet rumkrakeelt... . Wären alle Wähler, Sympathisanten und Miglieder der LINKEN so drauf, könnte die Partei einpacken.
Danton64 ist offline  
Alt 13.06.2015, 08:41   #479
Albertt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.940
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen

Und: viele Millionäre (Umverteilung von fleißig nach reich!) arbeiten auch nicht - geht es ihnen schlecht damit? Vielen nicht, denke ich.
Es geht doch nicht ums Arbeiten. Das ist eine häufig genannte Ausrede. Es geht darum, dem System nicht auf der Tasche zu sitzen. Wer Millionen hat, wird in Ruhe gelassen, darf fi**en und niemand geht einem auf den Keks. Wer dem Staat auf der Tasche sitzt, wird mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Arbeit gezwungen. Notfalls auch zu einer Therapie genötigt, um im Anschluss den krankmachenden Bedingungen unserer Menschenfeindlichen (Arbeits-)Welt ausgesetzt zu werden.


Es geht niemanden darum, dass Menschen ein erfüllendes Leben führen.
Albertt ist offline  
Alt 13.06.2015, 12:13   #480
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

@Albertt: "Die Reichen" sind reich, weil es viele Niedriglöhner-innen waren, die sie zu ihrem Reichtum verschafft haben. Siehe Lidl, Aldi, Tchibo, fielmann, Bauhaus (wikipedia-Liste die Reichsten (Millionäre) in der BRD) ... - mit den üblichen, miesen Bedingungen (Zeit, Kunden ..) die im Verkauf herrschen.

Die Reichen nutzten halt ihre Chance - es gehört ne kaufmännische Idee und Geschick dazu - vielleicht auch Aktienverständnis oder dieses ganze Gedöns je nachdem ...

Die Situation für Lid. Aldi usw. verbessert sich mMn nicht trotz des erlangten Reichtums, mit Kamerabüberwachung verschlimmert sie sich sogar gut, man könnte auch denken "wehret den Anfängen"), während "Die Reichen" trotzdem Millionäre bleiben. Also schaden sie in gewisser Weise trotzdem das System. Eine Reichensteuer ist glaube ich auch noch nicht durch? Amdererseits soll auch niemand dafür bestraft werden, viel Geld zu haben, das wäre widerum ungerecht.


Außerdem wurden Lidl, Aldi und wie sie alle heißen reich aufgrund der Ausbeutung in anderen Ländern und der Politik dieser Länder, die diese Ausbeutbarkeit aber auch möglich macht :(

@erfülltes Leben: stimmt schon: die wenigsten (der Staat) sind daran interessiert, dass man ein erfülltes Leben hat. - deshalb muss man sich selbst dafür interessieren idealerweise halt nicht, auf Kosten anderer.

Jetzt bringt es wohl auch nichts mehr, sich die Hände wieder rein waschen zu wollen, wenn man irgendwelche Bündnisse für gute Kleidung und Arbeitsbedingungen schafft nachdem soviel Leid erst erlitten werden musste, damit die millionste Filiale Aldi auf der Welt entstehen kann.

Bündnis für nachhaltige Textilien: Aldi geht einen Schritt, der Vieles verändern könnte

Für das Gewissen wohl nicht aber für die Zukunft kann es vielleicht schon was bringen.

Mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen kann man sich vielleicht aussuchen, einen Job bei Aldi anzunehmen oder nicht, wenn man die hintergründigen Praktiken nicht unterstützen möchte, die sowas wie Aldi möglich machen.

Die erzeugte Armut macht Aldi leider auch möglich / nötig - schwierig, sich dem zu entziehen :(
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 13.06.2015, 13:47   #481
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ralph Boes als Befürworter des BGE hier mit vielen verschiedenen Videos und Interviews zu den verschiedensten Themen das Leben betreffen

https://www.youtube.com/watch?v=CSn22IsJF-0

BGE würde auch Entlastung und Ent-Kostung bringen, was ggf. Kriminalität betrifft usw.

was Bildung und Ausbildungen betrifft usw.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 15.06.2015, 06:37   #482
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

pro-Grundeinkommen.at

Österreich diskutiert das Bedingungslose Grundeinkommen

youtube-Video:

Grundeinkommen 2011 von attac-Arbeitsgruppe ausgerechnet

https://www.youtube.com/watch?v=2D4eT6ro1rM
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 15.06.2015, 11:02   #483
hierheute
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hierheute
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.337
hierheute Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Debatte ist ja nicht neu und es gibt inzwischen diverse Vertreter FÜR ein BGE. Diese kommen lustigerweise direkt aus der "Wirtschaft".

Diese Leute haben das Ziel, elose Menschen mit einem Grundbetrag abzufertigen, mit dem dann nicht nur die Miete etc sondern auch die Krankenversicherung sowie die Rentenversicherung zu tragen ist.

Gleichzeitig wollen diese "Experten" die Mehrwertsteuer erhöhen.

Sicherlich hören sich 1.000,- oder auch 1.500,- € pro Monat pauschal erstmal nicht schlecht an.

Damit wäre allerdings unser sogenannter Sozialstaat komplett begraben und das Grundgesetz ebenso.

Dann wäre es halt amtlich....

...sie lockern ja inzwischen die "Sterbehilfe" ein wenig auf, vielleicht ist das dann zumindest noch ein halbwegs menschenwürdiger Ausgang.
hierheute ist offline  
Alt 15.06.2015, 13:49   #484
Albertt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.940
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
@Albertt: "Die Reichen" sind reich, weil es viele Niedriglöhner-innen waren, die sie zu ihrem Reichtum verschafft haben. Siehe Lidl, Aldi, Tchibo, fielmann, Bauhaus (wikipedia-Liste die Reichsten (Millionäre) in der BRD) ... - mit den üblichen, miesen Bedingungen (Zeit, Kunden ..) die im Verkauf herrschen.
Weiß ich doch. Weiß ich doch. Um so unverständlicher ist es, wenn die Niedriglohnsklaven glauben, dass Sie die besseren seien, nur weil Sie für einen Sklavenlohn oder 1,5€/std. arbeiten gehen.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen

Die Situation für Lid. Aldi usw. verbessert sich mMn nicht trotz des erlangten Reichtums, mit Kamerabüberwachung verschlimmert sie sich sogar gut
Wer kein Geld hat, denkt ab und zu ans Geld. Wer viel Geld hat, muss sich die ganze Zeit Gedanken darüber machen, wie der Reichtum gesichert werden kann. Und DAS ist nur deswegen notwendig, weil die Schere so weit auseinander klafft.
Albertt ist offline  
Alt 17.06.2015, 09:00   #485
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

@ Albert: ja, ich glaube, da ist was Wahres dran
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 10.07.2015, 00:32   #486
endsationH4
Gast
 
Benutzerbild von endsationH4
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von hierheute Beitrag anzeigen
Diese Leute haben das Ziel, elose Menschen mit einem Grundbetrag abzufertigen, mit dem dann nicht nur die Miete etc sondern auch die Krankenversicherung sowie die Rentenversicherung zu tragen ist.

Gleichzeitig wollen diese "Experten" die Mehrwertsteuer erhöhen.

Sicherlich hören sich 1.000,- oder auch 1.500,- € pro Monat pauschal erstmal nicht schlecht an.
Und da beißt sich die katze doch in schwanz.
1000 oder von mir aus 1500€, dann soll miete (ok), kranken,renten,pflege etc pp. versicherung davon selbst getragen werden. gleichzeitig werden steuern und bestenfalls mieten erhöht weil "jeder lebt ja von da an in saus und braus".

Was am ende übrig bleibt ist dann das was der elo jetzt mit H4 zur verfügung hat oder sogar weniger.

Einziger wehrmutstropfen: keine (fast schon gestapo mäßige) kontrolle mehr, man kann nach belieben arbeiten gehen (wenns denn welche gäbe).
Resultat würde sein, es würden ami-ähnliche verhältnisse aufkommen.
Jeder der nicht arbeiten und sich was dazu verdienen kann rutscht tiefer als jetzt hartz4. Die kriminalität würde dadurch drastisch ansteigen da es nun mal jetzt schon nicht genug arbeit für jeden gibt, wie soll es dann beim BGE genug arbeit geben damit man sich sein zubrot verdienen kann = abends vor die tür gehen, fehlanzeige da man wegen dem letzten € den man einstecken hat wohl möglich noch nieder geschossen wird (stichwort ami verhältnisse).

Gebe ja zu war ja auch recht lange befürworter des BGE aber irgendwie ist das ganze konzept nix, jedenfalls nix für die heutige gesellschaft... .
 
Alt 30.07.2015, 13:46   #487
Albertt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.940
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Daumen hoch AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Prof Dr Michael Vogt Bedingungsloses Grundeinkommen ist finanzierbar!


https://www.youtube.com/watch?v=bBV3ZDZ8cMw
Albertt ist offline  
Alt 30.07.2015, 14:39   #488
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Don Vittorio
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Albertt Beitrag anzeigen
Prof Dr Michael Vogt Bedingungsloses Grundeinkommen ist finanzierbar!


https://www.youtube.com/watch?v=bBV3ZDZ8cMw
Da hast Du einen wahren Demokraten ausgegraben :

Zitat:
2012 veröffentlichte Vogt in den Burschenschaftlichen Blättern ein „Manifest zur revolutionären Neuordnung“, in dem er die Abschaffung des Parteienstaats, die Herstellung wirklicher Volksherrschaft und den Austritt aus Nato und Euro-Zone fordert. Nach Auffassung Vogts handele es sich bei der Bundesrepublik um ein im Niedergang befindliches System, das sich in einer vorrevolutionären Phase befinde. Die Bundesregierung sah in diesen Äußerungen Anhaltspunkte für verfassungsfeindliche Bestrebungen.[8] Ebenfalls im Jahr 2012 initiierte Vogt – gemeinsam mit Jo Conrad – das Projekt Aufbruch Gold-Rot-Schwarz. Ziel des Projektes ist insbesondere, jene Gruppen zu vereinen, die, wie etwa die kommissarischen Reichsregierungen, Existenz, Souveränität und Legitimation der Bundesrepublik Deutschland bestreiten.[9]
https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Vogt

Und von seiner Wirtschaftswissenschaftlichen Kompetenz garnicht erst zu reden,wenn sie denn überhaupt vorhanden wäre.

Zitat:
Johannes „Jo“ Conrad (* 12. Januar 1958 im Landkreis Osterholz) ist ein deutscher Verschwörungstheoretiker. Er tritt als Autor antisemitisch-verschwörungstheoretischer Bücher und Vortragsredner in Erscheinung. Vorträge zu esoterischen und verschwörungstheoretischen Themen in verschiedenen Sprachen fanden in Spanien, Österreich und in Deutschland statt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jo_Conrad

Du solltest mehrr darauf achten,wer etwas sagt und nicht nur was er sagt !
Don Vittorio ist offline  
Alt 14.08.2015, 18:31   #489
Ganubi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ganubi
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 15
Ganubi
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Mein Freund hat mal argumentiert, dass man durch das bedingungslose Grundeinkommen so viel Bürokratie einsparen könnte, dass sich das ganze von alleine tragen würde.
Ganubi ist offline  
Alt 14.08.2015, 19:55   #490
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Don Vittorio
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Ganubi Beitrag anzeigen
Mein Freund hat mal argumentiert, dass man durch das bedingungslose Grundeinkommen so viel Bürokratie einsparen könnte, dass sich das ganze von alleine tragen würde.
Dann sollte sich Dein Freund einmal infoormieren,was diese Bürokratie kostet,im Gegensatz zu den 960 Milliarden Euro im Jahr ( 1000 € BGE / Kopf )?

Das wären absolute Peanuts !
Don Vittorio ist offline  
Alt 16.08.2015, 16:40   #491
BurnsTorn
Gast
 
Benutzerbild von BurnsTorn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ich war bisher durchaus ein Verfechter des BGE, muss aber mittlerweile sagen, dass ich, je mehr ich auch kritische Einwände kluger Leute dazu lese, nicht mehr glaube, dass das wirklich umsetzbar, finanzierbar und sinnvoll wäre.

Lesenswert und aktuell in diesem Kontext: Bedingungsloses Grundeinkommen: Begrabt es endlich! - Politik - Süddeutsche.de
 
Alt 16.08.2015, 17:31   #492
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Don Vittorio
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Diese einfach Rechnung habe ich schon so oft gemacht,interessiert aber die Gläubigen des BGE nicht die Bohne.Da wird von einer Erhöhung der Mehrwertsteuer gefaselt.
Aber,was passiert,wenn Steuern soweit erhöht werden,um das BGE zu finanzieren ?
Die Waren verteuern sich und die Bürger werden ins Ausland auf Einkaufs Tour gehen.Das schwächt die deutsche Wirtschaft und die Steuereinnahmen sinken.
Man kann schließlich keine neue Mauer ala DDR um Deutschland bauen,um zu Verhindern,dass die Menschen dort einkaufen,wo sie es noch bezahlen können.
Und das ist nur ein ganz kleiner Aspekt von den Problemen,die soetwas bringen würde.
Das BGE bleibt ein Traum,so einfach ist das.
Don Vittorio ist offline  
Alt 13.09.2015, 14:23   #493
Albertt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.940
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Daumen hoch AW: Bedingungsloses Grundeinkommen


Felix Coeln im Gespräch: Gregor "G-eazy" Gysi zum Bedingungslosen Grundeinkommen


Ein, wie ich finde, sehr sehenswertes Video. Mit rund 30 Minuten auch eher leichte Kost.
Albertt ist offline  
Alt 15.09.2015, 22:01   #494
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Info AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

seit gestern Woche des Grundeinkommens

Woche des Grundeinkommens - 14. bis 20. September 2015

Zitat:
Die Woche des Grundeinkommens wurde 2008 im deutschsprachigen Raum ins Leben gerufen. Von Anfang an sollte sie international sein. Mit der Gründung der UBIE im Jahr 2014 ist das zumindest für Europa gelungen.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 24.09.2015, 14:45   #495
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Ausrufezeichen AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Am 02.10.2015 kommt Götz Werner nach Potsdam und spricht über das Grundeinkommen

Um 19 Uhr im Filmmuseum

:dank:

http://www.omnibus.org/fileadmin/o/p...15_Potsdam.pdf
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 30.09.2015, 08:29   #496
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat:

Nächstes Jahr stimmt die Schweiz über ein bedingungsloses Grundeinkommen ab.

Sind wir darauf angewiesen, weil uns Roboter
bald die Arbeit wegnehmen? Oder weil wir endlich die Künstlerin oder den
Wissenschaftler in uns entdecken wollen? Oder weil wir ganz einfach faul sind?
In ihrem Buch «Was fehlt, wenn alles da ist?» geben Daniel Häni und Philip Kovce
auf diese Fragen überraschende Antworten. Zum Interview erklären sie im Video,
was für sie ein menschenwürdiges Leben ist (unten).
(21.09.2015)

https://www.migrosmagazin.ch/mensche...izeit-aufgeben
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 30.09.2015, 14:58   #497
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Don Vittorio
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Schweizer sollten das unbedingt einführen, das würde den Flüchtlingsstrom Richtung Deutschland beenden.
Don Vittorio ist offline  
Alt 30.09.2015, 15:09   #498
Wolpertinger 1
 
Benutzerbild von Wolpertinger 1
 
Registriert seit: 21.06.2015
Ort: Im Gottesgarten
Beiträge: 456
Wolpertinger 1 Wolpertinger 1
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Sind ein bar Gute Sachen dabei:

Das wiederum führt zurück zur Frage: Wer macht die Drecksarbeit, wenn alle töpfern oder musizieren?

Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen könnte der Mann versucht sein, seine Frau wieder an den Herd zu binden.

Aber über die Höhe sagt keiner was.
Wolpertinger 1 ist offline  
Alt 01.10.2015, 08:24   #499
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

@Wolpertinger1: vielleicht gibt es dann auch einfach weniger Drecksarbeit? Dann putzen Chefs die Toiletten die sie in Form ihrer Hotels, Kaufhäuser oder sonstigen Einrichtungen bereitstellen eben selbst?? Sie sind schließlich auch die Gastgeber? Die daran verdienen?

oder was verstehst du unter Drecksarbeit? Da hat jeder eine eigene Definition dazu. Und manche denken: Reinigungsarbeiten sind Reinigungsarbeiten und sind zwingend nötig is halt so und denken sich nichts weiter bei wie jetzt auch schon. Und wer mehr Geld will außer dem BGE der arbeitet auch weiter wie bisher (wenn er / sie was findet) für mehr Geld und sei es als Sanitäraufsicht in der Disco

Vielleicht reguliert sich dann die Umweltverschmutzung dann ganz von selbst. Wenn keiner mehr im Atomreaktor arbeiten will, dann muss die Arbeit da eben eingestellt oder eingeschränkt werden und man nutzt nur noch grüne Energie
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Alt 02.10.2015, 10:43   #500
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Idee AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Das Grundeinkommen war auch Gesprächsthema bei der ver.di Gewerkschaftersitzung September 2015

Zitat:

Nach 2007 und 2011 steht das Grundeinkommen beim
ver.di-Bundeskongress im September 2015 erneut auf der Tagesordnung. Anders als
Tarifverträge, gute Arbeit und der Mindestlohn ist das Grundeinkommen in der
Gewerkschaftsdiskussion noch immer ein zartes Pflänzchen. Aber ein zähes, nicht
totzukriegendes. Die Delegierten könnten es diesmal zum Diskussionsthema für die
kommenden Jahre erklären.
https://www.grundeinkommen.de/18/08/...beziehung.html



Susanne Wiest
Inge Hannemann
Ralph Boes sind auch auf facebook und Twitter
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
alternative, bedingungsloses, grundeinkommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht? Martin Behrsing ...Grundeinkommen 37 16.03.2011 14:19
Parteien - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ... Marcel ...Grundeinkommen 1 24.12.2010 16:45
Bedingungsloses Grundeinkommen heute bereits finanzierbar athene ...Grundeinkommen 19 23.03.2007 00:28
Finanzierungsmodelle für ein Bedingungsloses Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 06.01.2007 05:35
Neue Argumente für ein bedingungsloses Grundeinkommen Groucho ...Grundeinkommen 3 11.07.2006 13:23


Es ist jetzt 21:44 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland